Chorgebet

[68] 1809.


Herrscher der Dinge,

Selige Götter,

Deutet der Menschen

Klügeln euch je?

Feuriger Schwinge

Fähret das Wetter

Schmetternd zur Erde,

Stiftend das Weh.


Und von dem Tage

Fliehet der Schimmer,

Und von den Nächten

Fliehet der Schlaf:

Denn von dem Schlage

Hebet sich nimmer,

Wen es mit Blitzen

Schrecklicher traf.


Bringet ihr wieder

Freundliche Sonnen,

Wandelt das Glück auch

Lustig darein,[68]

Locken uns Lieder,

Reizen uns Wonnen,

Blühet das Leben

Lieblich im Schein,


Und von den Blitzen

Und von dem Wehe

Rollender Wolken

Klingt es nicht mehr;

Leuchtenden Sitzen

Himmlischer Höhe

Gleicht sich in Wonne

Irdisches Heer.


Selige Götter,

Richtet mit Gnade,

Richtet der Menschen

Flüchtig Geschlecht –

Geht ihr im Wetter

Donnernde Pfade,

Träufelt ihr Segen,

Eu'r ist das Recht.


Denn was im Staube

Wechselt und wandelt,

Fliehet wie Sand im

Winde dahin,

Und gleich dem Laube,

Welches verwehet,

Wechselt der Menschen

Schicksal und Sinn.


Darum bescheiden

Sollen sie treten

Unter des Himmels

Leuchtendem Saal,

Blühend in Freuden

Sollen sie beten,

Daß sie nicht treffe

Fressender Stahl.


's wechselt die Welle

Unten nach oben,

Spielet den Schwimmer

Auf und hinab:[69]

Heut ist sie helle,

Heut ist er oben,

Morgen sie reißt ihn

Brausend ins Grab.

Quelle:
Ernst Moritz Arndt: Werke. Teil 1: Gedichte, Berlin u.a. 1912, S. 68-70.
Lizenz:
Kategorien:
Ausgewählte Ausgaben von
Gedichte
Gedichte

Buchempfehlung

Hoffmann, E. T. A.

Die Elixiere des Teufels

Die Elixiere des Teufels

Dem Mönch Medardus ist ein Elixier des Teufels als Reliquie anvertraut worden. Als er davon trinkt wird aus dem löblichen Mönch ein leidenschaftlicher Abenteurer, der in verzehrendem Begehren sein Gelübde bricht und schließlich einem wahnsinnigen Mönch begegnet, in dem er seinen Doppelgänger erkennt. E.T.A. Hoffmann hat seinen ersten Roman konzeptionell an den Schauerroman »The Monk« von Matthew Lewis angelehnt, erhebt sich aber mit seiner schwarzen Romantik deutlich über die Niederungen reiner Unterhaltungsliteratur.

248 Seiten, 9.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Geschichten aus dem Sturm und Drang II. Sechs weitere Erzählungen

Geschichten aus dem Sturm und Drang II. Sechs weitere Erzählungen

Zwischen 1765 und 1785 geht ein Ruck durch die deutsche Literatur. Sehr junge Autoren lehnen sich auf gegen den belehrenden Charakter der - die damalige Geisteskultur beherrschenden - Aufklärung. Mit Fantasie und Gemütskraft stürmen und drängen sie gegen die Moralvorstellungen des Feudalsystems, setzen Gefühl vor Verstand und fordern die Selbstständigkeit des Originalgenies. Für den zweiten Band hat Michael Holzinger sechs weitere bewegende Erzählungen des Sturm und Drang ausgewählt.

424 Seiten, 19.80 Euro

Ansehen bei Amazon