Vom Buchsbaum und vom Felbinger

[35] Felbinger so viel als Buche.

Altes Blat. Straßburg bei Jakob Frölich.


Nun wollt ihr hören neue Mähr

Vom Buchsbaum und vom Felbinger,

Sie zogen mit einander über Feld,

Und kriegten wider einander.[35]


Der Buchsbaum sprach: Bin ich so kühn,

Ich bleibe Sommer und Winter grün,

Das thust du leidiger Felbinger nit,

Du verlierst dein beste Zweige.

Felbinger wie gefällt dir das?


Der Felbinger sprach: Bin ich so fein,

Aus mir macht man die lange Zäun,

Wohl um das Korn und um den Wein,

Davon wir uns ernähren.

Buchsbaum wie gefällt dir das?


Der Buchsbaum sprach: Bin ich so fein,

Aus mir macht man die Kränzelein,

Mich trägt auch manch schöns Jungfräulein,

Mit Freuden zu dem Tanze.

Felbinger, wie gefällt dir das?


Der Felbinger sprach: Bin ich so fein,

Aus mir macht man die Mülterlein,

Mich trägt manch schöne Jungfraue

Dem Metzger unter die Bänke.

Buchsbaum wie gefällt dir das?


Der Buchsbaum sprach: Bin ich so fein,

Aus mir macht man die Löffelein,

Mit Silber und rothem Gold beschlagen,

Thät mich für die besten tragen.

Felbinger wie gefällt dir das?


Der Felbinger sprach: Bin ich so fein,

Aus mir macht man die Fässelein,

In mich thut man den besten Wein,[36]

Roth, Welsch und Malvasier.

Buchsbaum wie gefällt dir das?


Der Buchsbaum sprach: Bin ich so fein,

Aus mir macht man die Becherlein,

Aus mir trinkt manch schön Jungfräulein

Mit ihrem rothen Munde.

Felbinger wie gefällt dir das?


Der Felbinger sprach: Bin ich so fein,

Aus mir macht man die Sättelein,

Auf mir reit mancher gute Gesell,

Wohl durch den grünen Walde.

Buchsbaum wie gefällt dir das?


Der Buchsbaum sprach: Bin ich so fein,

Aus mir macht man die Pfeiffelein,

Auf mir pfeift mancher gute Gesell,

Im Feld wohl in den Kriegen,

Felbinger wie gefällt dir das?


Der Felbinger sprach: Bin ich so drat,

Ich steh dort mitten in der Matt,

Und halt ob einem Brünnlein kalt,

Daraus zwei Herzlieb trinken.

Buchsbaum wie gefällt dir das?


Der Buchsbaum sprach: Bist du so gerecht,

So bist du mein Herr, und ich dein Knecht,

Der Sach geb ich dir alles Recht,

Das Spiel hast du gewonnen. –

Leser, wie gefällt dir das?[37]


Quelle:
Achim von Arnim und Clemens Brentano: Des Knaben Wunderhorn. Band 2, Stuttgart u.a. 1979, S. 35-38.
Lizenz:
Kategorien:
Ausgewählte Ausgaben von
Des Knaben Wunderhorn
Ludwig Achim's von Arnim sämtliche Werke: Band XVII. Des Knaben Wunderhorn. Alte deutsche Lieder, gesammelt von L. A. v. Arnim und Clemens Brentano. Band 3
Sämmtliche Werke, Neue Ausgabe. Herausgegeben von Bettina von Arnim und Wilhelm Grimm. Band 06: Des Knaben Wunderhorn I und II. - Reprint der Ausgabe von 1857
Des Knaben Wunderhorn Band 2
Des Knaben Wunderhorn. Alte deutsche Lieder, gesammelt von L.A.v. Arnim und Cl. Brentano. Neu bearbeitet von Anton Birlinger und Wilhelm Crecelius; ... in Holz geschnitten von C.G. Specht: Band. 1
Ludwig Achim's Von Arnim Sämmtliche Werke: Des Knaben Wunderhorn. T. 3 (German Edition)

Buchempfehlung

Lohenstein, Daniel Casper von

Cleopatra. Trauerspiel

Cleopatra. Trauerspiel

Nach Caesars Ermordung macht Cleopatra Marcus Antonius zur ihrem Geliebten um ihre Macht im Ptolemäerreichs zu erhalten. Als der jedoch die Seeschlacht bei Actium verliert und die römischen Truppen des Octavius unaufhaltsam vordrängen verleitet sie Antonius zum Selbstmord.

212 Seiten, 10.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Romantische Geschichten III. Sieben Erzählungen

Romantische Geschichten III. Sieben Erzählungen

Romantik! Das ist auch – aber eben nicht nur – eine Epoche. Wenn wir heute etwas romantisch finden oder nennen, schwingt darin die Sehnsucht und die Leidenschaft der jungen Autoren, die seit dem Ausklang des 18. Jahrhundert ihre Gefühlswelt gegen die von der Aufklärung geforderte Vernunft verteidigt haben. So sind vor 200 Jahren wundervolle Erzählungen entstanden. Sie handeln von der Suche nach einer verlorengegangenen Welt des Wunderbaren, sind melancholisch oder mythisch oder märchenhaft, jedenfalls aber romantisch - damals wie heute. Nach den erfolgreichen beiden ersten Bänden hat Michael Holzinger sieben weitere Meistererzählungen der Romantik zu einen dritten Band zusammengefasst.

456 Seiten, 16.80 Euro

Ansehen bei Amazon