1809[385] c. Vor Wehtag und vor Feuer.

Der Himmel ist hoch,

Der Krebs ist roth,

Die Todtenhand ist kalt,

Damit stille ich dir das Feuer (die Wehtag) bald.

Im Namen Gottes des Vaters etc.


Gegend von Serrahn. Seminarist Brümmer.

Quelle:
Karl Bartsch: Sagen, Märchen und Gebräuche aus Meklenburg 1–2. Band 2, Wien 1879/80, S. 385.
Lizenz:
Kategorien: