225a. Die Glocke in Bergfelden.

[145] Mündlich.


In Bergfelden bei Vöhringen hängt eine Glocke, »Susanne«[145] geheißen. Als man das Klösterlein aufhob und auch die Glocke fortschaffen wollte, läutete sie von selbst:


Susanne, Susanne,121

Z' Bergfelden will ich hangen,

Z' Bergfelden will ich bleiben,

Will alle Wetter vertreiben.


Die Glocke blieb dann am alten Platz.

121

Der Name »Susann« kommt vom Worte sûsen, mhd. = stridere, per strepitum ferri, ahd. sûsên.

Quelle:
Anton Birlinger/ M. R. Buck: Sagen, Märchen und Aberglauben. Freiburg im Breisgau 1861, S. 145-146.
Lizenz:
Kategorien:
Ausgewählte Ausgaben von
Sagen, Märchen, Volksaberglauben
Sagen, Märchen, Volksaberglauben