9. Wider Ein bluot Segen.

[205] Eß Stendt drey rooßen Auff Vnßeres Lieben herr gotts grab, die Erst haüßt guott, die Andter haist wollgemuoth, die Drit gestellt Dier gewüß daß bluot, Im Namen gott des Vatters »†« Im Namen gott deß Sohns »†« Im Namen gott des haülligen gaüsts †.

Quelle:
Anton Birlinger/ M. R. Buck: Sagen, Märchen und Aberglauben. Freiburg im Breisgau 1861, S. 205.
Lizenz:
Kategorien:
Ausgewählte Ausgaben von
Sagen, Märchen, Volksaberglauben
Sagen, Märchen, Volksaberglauben