Neujahrs-Gesang
Nun laßt uns gehn und treten

[26] 1.

Nun laß uns gehn und treten

Mit Singen und mit Beten

Zum Herrn, der unserm Leben

Bis hierher Kraft gegeben.


2.

Wir gehn dahin und wandern

Von einem Jahr zum andern,

Wir leben und gedeihen

Vom alten bis zum neuen;
[26]

3.

Durch soviel Angst und Plagen,

Durch Zittern und durch Zagen,

Durch Krieg und große Schrecken,

Die alle Welt bedecken.


4.

Denn wie von treuen Müttern

In schweren Ungewittern

Die Kindlein hier auf Erden

Mit Fleiß bewahret werden:


5.

Also auch nichts minder

Läßt Gott ihm seine Kinder,

Wenn Not und Trübsal blitzen,

In seinem Schoße sitzen.


6.

Ach Hüter unsers Lebens,

Fürwahr, es ist vergebens

Mit unserm Tun und Machen,

Wo nicht dein Augen wachen.


7.

Gelobt sei deine Treue,

Die alle Morgen neue,

Lob sei den starken Händen,

Die alles Herzleid wenden.


8.

Laß ferner dich erbitten,

O Vater, und bleib mitten

In unserm Kreuz und Leiden

Ein Brunnen unsrer Freuden.


9.

Gib mir und allen denen,

Die sich von Herzen sehnen

Nach dir und deiner Hulde,

Ein Herz, das sich gedulde.
[27]

10.

Schleuß zu die Jammerpforten

Und laß an allen Orten

Auf so viel Blutvergießen

Die Freudenströme fließen.


11.

Sprich deinen milden Segen

Zu allen unsern Wegen,

Laß Großen und auch Kleinen

Die Gnadensonne scheinen.


12.

Sei der Verlaßnen Vater,

Der Irrenden Berater,

Der Unversorgten Gabe,

Der Armen Gut und Habe.


13.

Hilf gnädig allen Kranken,

Gib fröhliche Gedanken

Den hochbetrübten Seelen,

Die sich mit Schwermut quälen.


14.

Und endlich, was das Meiste,

Füll uns mit deinem Geiste,

Der uns hier herrlich ziere

Und dort zum Himmel führe.


15.

Das alles wollst du geben,

O meines Lebens Leben,

Mir und der Christen Schare

Zum selgen neuen Jahre.

Quelle:
Paul Gerhardt: Dichtungen und Schriften, München 1957, S. 26-28.
Lizenz:
Kategorien:
Ausgewählte Ausgaben von
Gedichte
Wach auf, mein Herz, und singe: Vollständige Ausgabe seiner Lieder und Gedichte
Erinnerungen 2014: Postkartenkalender - Christliche Lieder & Gedichte
Wach auf, mein Herz, und singe. Gesamtausgabe seiner Lieder und Gedichte
Gedichte Von Paulus Gerhardt (German Edition)

Buchempfehlung

Aristophanes

Die Wolken. (Nephelai)

Die Wolken. (Nephelai)

Aristophanes hielt die Wolken für sein gelungenstes Werk und war entsprechend enttäuscht als sie bei den Dionysien des Jahres 423 v. Chr. nur den dritten Platz belegten. Ein Spottstück auf das damals neumodische, vermeintliche Wissen derer, die »die schlechtere Sache zur besseren« machen.

68 Seiten, 4.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Geschichten aus dem Biedermeier II. Sieben Erzählungen

Geschichten aus dem Biedermeier II. Sieben Erzählungen

Biedermeier - das klingt in heutigen Ohren nach langweiligem Spießertum, nach geschmacklosen rosa Teetässchen in Wohnzimmern, die aussehen wie Puppenstuben und in denen es irgendwie nach »Omma« riecht. Zu Recht. Aber nicht nur. Biedermeier ist auch die Zeit einer zarten Literatur der Flucht ins Idyll, des Rückzuges ins private Glück und der Tugenden. Die Menschen im Europa nach Napoleon hatten die Nase voll von großen neuen Ideen, das aufstrebende Bürgertum forderte und entwickelte eine eigene Kunst und Kultur für sich, die unabhängig von feudaler Großmannssucht bestehen sollte. Michael Holzinger hat für den zweiten Band sieben weitere Meistererzählungen ausgewählt.

432 Seiten, 19.80 Euro

Ansehen bei Amazon