Was es gilt

[554] Dem Chromatiker


Bringst du die Natur heran,

Daß sie jeder nutzen kann;

Falsches hast du nicht ersonnen,

Hast der Menschen Gunst gewonnen.
[554]

Möget ihr das Licht zerstückeln,

Farb um Farbe draus entwickeln

Oder andre Schwänke führen,

Kügelchen polarisieren,

Daß der Hörer ganz erschrocken

Fühlet Sinn und Sinne stocken:

Nein! Es soll euch nicht gelingen,

Sollt uns nicht beiseite bringen;

Kräftig, wie wir's angefangen,

Wollen wir zum Ziel gelangen.


Quelle:
Johann Wolfgang von Goethe: Berliner Ausgabe. Poetische Werke [Band 1–16], Band 1, Berlin 1960 ff, S. 554-555.
Lizenz:
Kategorien:
Ausgewählte Ausgaben von
Gedichte (Ausgabe letzter Hand. 1827)
Gedichte
Sämtliche Gedichte
Goethes schönste Gedichte (Insel Bücherei)
Wie herrlich leuchtet mir die Natur: Gedichte und Bilder (Insel Bücherei)
Erotische Gedichte: Gedichte, Skizzen und Fragmente (insel taschenbuch)