[Am Demant brichst du Feil' und Messer]

[165] Am Demant brichst du Feil' und Messer,

Nimm etwas Staub, das hilft dir besser,

Doch Staub des Demants muß es sein!

Des Geistes Ecken wegzustreifen,

Des Geistes Lichter blank zu schleifen,

Durch Seinesgleichen glückt's allein.


Quelle:
Anastasius Grün: Gesammelte Werke, Band 1–4, Band 2, Berlin 1907, S. 165.
Lizenz:
Kategorien:
Ausgewählte Ausgaben von
In der Veranda
Sämtliche Werke 3: In der Veranda. Hg. von Anton Schlossar [Reprint der Originalausgabe von 1906]
In der Veranda
In Der Veranda: Eine Dichterische Nachlese (German Edition)