29. Uber den Spruch Christi: Friede sey mit euch!

[326] 1.

Gottes Fried' ist euch gegeben:

nehmet ihn mit Freuden an.

wisset / daß allein er kan

geben ein vergnügtes Leben.

mit dem edlen Seelen-Fried /

er uns alles theilet mit.


2.

Frölich in gemeinen Plagen /

muhtig in der grösten Noht /

ja getrost auch in dem tod /

glücklich in den bösen Tagen!

wen der Himmels-Fried' ergetzt /

der ist stäts in Freud versetzt.


3.

Ungewitter / Hagel / Regen /

Winde / Blitz' und Donnerstrahl /

Wellen / und Erdbeben-Knall /

können diesen nicht bewegen /

der in Gottes Frieden lebt /

über alles ist erhebt.
[327]

4.

Er kan kecklich alls verlachen /

was die eitle Welt beginnt:

er viel anderst ist gesinnt.

Er läst nur den Himmel machen.

geh' es übel oder wol:

sein Herz ist doch Trostes-voll.


5.

In dem Krieg ist er mit Frieden;

in der Armut / gleichwol reich;

Tod und Leben gilt ihm gleich:

wann er nur ist ungeschieden

von des höchsten Fried' und Freud /

die ihn tröstet allezeit.


6.

Ach die Edle Ruh der Seelen /

allen Mangel reich ersetzt:

ja in Leid vielmehr ergetzt:

seelig / wer sie pflegt zu wählen!

alles in der Welt vergeht:

nur der Seelen Ruh besteht.


7.

Wahres Ende der verlangen /

einigs Ziel und höchstes Gut![328]

bleibe stäts in meinem Muht /

lasse mich mit dir nur prangen.

Hilff daß ich die Welt besieg' /

und mich stäts mit dir vergnüg.


Quelle:
Catharina Regina von Greiffenberg: Geistliche Sonnette, Nürnberg 1662, S. 326-329.
Lizenz:
Kategorien:
Ausgewählte Ausgaben von
Geistliche Sonnette, Lieder und Gedichte
Geistliche Sonnette, Lieder und Gedichte

Buchempfehlung

Goldoni, Carlo

Der Diener zweier Herren. (Il servitore di due padroni)

Der Diener zweier Herren. (Il servitore di due padroni)

Die Prosakomödie um das Doppelspiel des Dieners Truffaldino, der »dumm und schlau zugleich« ist, ist Goldonis erfolgreichstes Bühnenwerk und darf als Höhepunkt der Commedia dell’arte gelten.

44 Seiten, 3.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon