9.

Ruhe deß Gemüttes

[53] 1.

Wie seelig ist der hohe Geist zu schätzen/

Der deß geschminckten Glückes falsche Pracht

Vnd was bethörte Sinnen mag ergetzen/[53]

Mit sorg vnd kummer freyem Mutt verlacht!

Dem kein verzagen/

Das Hertz zubricht

Den auch kein klagen

Noch hohn anficht/

Noch Neydt ansticht.


2.

Er tritt was alles tritt mit steiffen Füssen

Herrscht über sich vnd pocht der Menschen Noth

Er trotzt was Fleisch vnd Jahre leiden müssen/

Er zwingt die Pest der grossen Welt/ den Todt.

Er findet in sich/

Was jener sucht

Der stets/ gleich alß Ich

In schneller flucht

Irr't ohne Frucht.


3.

Er hört mit lust/ wen mancher rühm't vnd leuget

Vnd höhnt den Rauch der stoltzen Eitelkeit/

Er schaw't/ wenn mich ein falscher Freundt betreuget/

Sich vmb/ nach trew/ der hochbegreißten zeit.

Er lib't nicht Liebe

Die Wind vnd dunst

Vnd Seelen hiebe

Gibt vor die gunst

Der keuschen Brunst.


4.

Er schmückt sein gantz mit Ehr geziert Gemütte

Mit nicht gemeinem glantz der Weißheit auß;

Er lern't warumb die stoltze Welle wütte;

Er kenn't die Sternen selbst in jhrem Hauß[54]

Was in den Lüfften

Was ob vns schweb;

Was auß den klüfften

Der grufft/ erheb'/

Vnd ewig leb'.


5.

Ihm steht was Welt vnd Himmel zuschleust/ offen:

Er denen nur/ die sein Verstand erwehlt.

Von denen gleiche Seel vnd gunst zu hoffen/

Vnd Trew/ die Freund erkiest vnd selten zehlt/

Mit den vrtheilet

Er lust vnd leidt

Was schlegt vnd heilet

Was nah' vnd weit

Vnd Todt vnd Zeit.


6.

Ach! könt ich/ was ich jtzund rühm' erlangen/

Ach mein verhängnis! was hält mich zurück?

Wenn wird mich doch die süsse Ruh' vmbfangen?

Die schöne Lust/ das allerhöchste Glück.

Mich würd ergetzen

Ein lustig Feldt

Vor reichßten Schätzen

Der Fürsten Zelt/

Ja Ehr vnd Welt.

Quelle:
Andreas Gryphius: Gesamtausgabe der deutschsprachigen Werke. Band 1, Tübingen 1963, S. 53-55.
Lizenz:
Kategorien:

Buchempfehlung

Haffner, Carl

Die Fledermaus. Operette in drei Aufzügen

Die Fledermaus. Operette in drei Aufzügen

Die Fledermaus ist eine berühmtesten Operetten von Johann Strauß, sie wird regelmäßig an großen internationalen Opernhäusern inszeniert. Der eingängig ironische Ton des Librettos von Carl Haffner hat großen Anteil an dem bis heute währenden Erfolg.

74 Seiten, 4.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Geschichten aus dem Sturm und Drang. Sechs Erzählungen

Geschichten aus dem Sturm und Drang. Sechs Erzählungen

Zwischen 1765 und 1785 geht ein Ruck durch die deutsche Literatur. Sehr junge Autoren lehnen sich auf gegen den belehrenden Charakter der - die damalige Geisteskultur beherrschenden - Aufklärung. Mit Fantasie und Gemütskraft stürmen und drängen sie gegen die Moralvorstellungen des Feudalsystems, setzen Gefühl vor Verstand und fordern die Selbstständigkeit des Originalgenies. Michael Holzinger hat sechs eindrucksvolle Erzählungen von wütenden, jungen Männern des 18. Jahrhunderts ausgewählt.

468 Seiten, 19.80 Euro

Ansehen bei Amazon