6.

[425] Dis sind die heylgen zehn gebott,

die uns gab unser Herre Gott

durch Mosen seynen diener trew

hoch auf dem berg Sinai.

Kyrioleys.


Ich byn alleyn deyn Gott der Herr,

kein gotter solltu haben mehr,

Du sollt myr gantz vertrawen dich,

von hertzen grund lieben mich.

Kyrioleys.


Du sollt nicht furen zu unehrn

den namen Gottes deynes Herrn,

Du sollt nicht preyssen recht noch gut,

on was Gott selbs redt und thut.

Kyrioleys.[426]


Du sollt heylgen den siebend tag,

das du und deyn haus rugen mag,

Du sollt von deym thun lassen ab,

das Gott seyn werck ynn dyr hab.

Kyrio.


Du sollt ehrn und gehorsam seyn

dem vater und der mutter deyn,

Und wo deyn hand yhn dienen kan,

so wirstu langs leben han.

Kyrioleys.


Du sollt nicht todten zorniglich,

nicht hassen noch selbs rechen dich,

Gedult haben und sanfften mut

und auch dem feynd thun das gut.

Kyri.


Deyn eh solltu bewaren reyn,

das auch deyn hertz keyn ander meyn,

Und halten keusch das leben deyn

mit zucht und messickeyt seyn.

Kyrioleys.


Du sollt nicht stelen gellt noch gut,

nicht wuchern yemands schweys und blut,

Du sollt auf thun deyn milde hand

den armen ynn deynem land.

Kyrioleys.[427]


Du sollt keyn falscher zeuge seyn,

nicht liegen auff den nehsten deyn,

Seyn unschuld sollt auch retten du

und seyne schand decken zu.

Kyrioleys.


Du sollt deyns nehsten weyb und haus

begeren nicht noch etwas draus,

Du sollt yhm wundschen alles gut,

wie dyr deyn hertz selber thut.

Kyrio.


Die gebott all uns geben sind,

das du deyn sund O menschen kind

Erkennen sollt und lernen wol,

wie man fur Gott leben sol.

Kyrioleys.


Das helff uns der herr Jhesu Christ,

der unser mitler worden ist.

Es ist mit unserm thun verlorn,

verdienen doch eyttel zorn.

Kyrioleys.

Quelle:
Martin Luther: Werke. 120 Bände, Band 35, Weimar 1888 ff., S. 425-428.
Lizenz:
Kategorien:
Ausgewählte Ausgaben von
Geistliche Lieder
Die deutschen geistlichen Lieder (Neudrucke Deutscher Literaturwerke)
Sämtliche deutsche geistliche Lieder, in der Reihenfolge, ihrer ersten Drucke. Hrsg. von Friedrich Klippgen
Martin Luthers Geistliche Lieder: Mit Den Zu Seinen Lebzeiten Gebräuchlichen Singweisen (German Edition)

Buchempfehlung

Meyer, Conrad Ferdinand

Gedichte. Ausgabe 1892

Gedichte. Ausgabe 1892

Während seine Prosa längst eigenständig ist, findet C.F. Meyers lyrisches Werk erst mit dieser späten Ausgabe zu seinem eigentümlichen Stil, der den deutschen Symbolismus einleitet.

200 Seiten, 9.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Romantische Geschichten II. Zehn Erzählungen

Romantische Geschichten II. Zehn Erzählungen

Romantik! Das ist auch – aber eben nicht nur – eine Epoche. Wenn wir heute etwas romantisch finden oder nennen, schwingt darin die Sehnsucht und die Leidenschaft der jungen Autoren, die seit dem Ausklang des 18. Jahrhundert ihre Gefühlswelt gegen die von der Aufklärung geforderte Vernunft verteidigt haben. So sind vor 200 Jahren wundervolle Erzählungen entstanden. Sie handeln von der Suche nach einer verlorengegangenen Welt des Wunderbaren, sind melancholisch oder mythisch oder märchenhaft, jedenfalls aber romantisch - damals wie heute. Michael Holzinger hat für den zweiten Band eine weitere Sammlung von zehn romantischen Meistererzählungen zusammengestellt.

428 Seiten, 16.80 Euro

Ansehen bei Amazon