Afrika

I. Flächeninhalt und Bevölkerungszahl der polit. Gebiete.

Afrika. I. Flächeninhalt und Bevölkerungszahl der polit. Gebiete.
Afrika. I. Flächeninhalt und Bevölkerungszahl der polit. Gebiete.

II. Wert des Handels der polit. Gebiete.

Afrika. II. Wert des Handels der polit. Gebiete
Afrika. II. Wert des Handels der polit. Gebiete

III. Hauptausfuhrwaren und Haupthäfen

(nach Gebieten und dem Wert der Ausfuhr geordnet).

[20] (Die Wertangaben beziehen sich auf die J. 1903, bez. 1902, wie in Tabelle II.)


Marokko: Getreide etc. (329.600 Pfd. St.), Eier (239.200), Vieh (184.000), Felle, Häute etc. (144.300), Mandeln (139.700), Wolle (79.100), Wachs (47.600 Pfd. St.); Tanger, Dar el-Bêda, Masagan, Mogador, Saffi.

Abessinien: Kaffee (714.100 Doll.), Felle, Häute etc. (318.500), Elfenbein (131.200 Doll.), Gold (8400 Unzen).

Liberia: Faserstoffe (44.400 Pfd.St.), Palmprodukte (26.500), Kautschuk (1800), Kaffee (1300 Pfd. St.); Monrovia.

Kongostaat: Kautschuk (47.343.900 Frs.), Elfenbein (3.791.600), Palmprodukte (2.459.200), Kaffee (129.300), Kakao (125.100), Erdnüsse (66.000 Frs.); Boma, Banana.

Gambia: Erdnüsse (275.400 Pfd. St.), Kautschuk (1500 Pfd. St.); Bathurst.

Sierra Leone: Palmprodukte (214.900 Pfd. St.), Kautschuk (8200 Pfd. St.); Freetown.

Goldküste: Gold (255.000 Pfd. St.), Palmprodukte (251.200), Kautschuk (196.500 Pfd. St.); Akkra, Cape Coaft Castle, Elmina.

Lagos: Palmprodukte (785.800 Pfd. St.), Kautschuk (15.600 Pfd. St.); Lagos.

Nigeria: Palmprodukte (1.156.400 Pfd. St.), Kautschuk (61.800), Elfenbein (5700 Pfd. St.); Old Calabar, Akassa.

Kapkolonie: Gold (11.979.700 Pfd. St.), Diamanten (5.472.700), Wolle (18.179.000), Straußenfedern (945.000), Ziegenhaar (652.500), Felle, Häute etc. Kupfer (457.200), Wein (20.600 Pfd. St.); Kapstadt, Port Elizabeth.

Natal: Gold (1.138.800 Pfd. St.), Kohle (302.600), Wolle (292.200), Zucker (160.300), Ziegenhaar (31.300), Felle, Häute etc. (23.700 Pfd. St.); Durban,

Transvaalkolonie: Gold (12.589.200 Pfd. St.), Kohle (150.800) Wolle (28.000), Tabak (15.500), Getreide etc. (5200), Felle, Häute etc. (2500 Pfd. St.).

Brit.-Ostafrika-Protektorat: Elfenbein 49.800 (Pfd. St.), Felle, Häute etc. (25.600), Getreide etc. (20.600), Kopra u.a. Kokosnußprodukte (11.100 Pfd. St.); Mombas, Kismaju, Wanga.

Sansibar: Gewürznelken (186.400 Pfd. St.), Kopra u. a. Kokosnußprodukte (121.300), Efelbein (77.800), Getreide etc. (35.100 Pfd. St.); Sansibar.

Mauritius: Zucker (32.543.200 Rupien), Faserstoffe (530.000), Kopra u. a. Kokosnußprodukte (109.600), Vanille (88.200 Rupien); Port Louis.

Tunis: Getride etc. (13.361.200 Frs.), Phosphat (8.987.400), Vieh (6.488.000), Faserstoffe (3.408.600), Zink (2.444.600), Wolle (1.810.200 Frs.); Tunis.

Algerien: Wein (119.348.000 Frs.), Vieh (38.950.000), Getreide etc. (35.167.400), Zink (6.243.700), Esparto (5.601.900), Korkrinde (5.375.100), Phosphat (4.763.700), Eisen (4.219.400), Felle, Häute etc. (3.104.400), Faserstoffe (3.095.200 Frs.); Algier, Oran.

Senegambien: Erdnüsse (34.574.800 Frs.), Kautschuk (3.268.100), Vieh (850.600 Frs.); Dakar.

Franz.-Guinea: Kautschuk (11.388.800 Frs.), Palmprodukte (563.900 Frs.); Kanakry.

Elfenbeinküste: Kautschuk (3.073.000 Frs.), Palmprodukte (1.486.000), Holz (965.000 Frs.); Großbassam.

Dahome:Palmprodukte (6.345.900 Frs.); Kotonu.

Madagaskar: Gold (5.857.000 Frs.), Kautschuk (2.585.000), Vieh (1.838.000), Felle, Häute etc. (565.000), Wachs (556.000 Frs.); Tamatave, Majunga.

Réunion: Zucker (11.771.100 Frs.), Vanille (1.680.200 Frs.); Saint-Denis.

Togo: Palmprodukte (1.223.000 M), Kautschuk (640.000), Getreide etc. (99.000 M); Lome,Anecho.

Kamerun: Palmprodukte (3.293.000 M), Kautschuk (2.006.500), Kakao (69.200), Elfenbein (658.000), Holz (160.000 M); Duala, Viktoria, Rio del Ney, Kribi.

Deutsch-Südwestafrika: Wies (2.337.700 M), Phosphat (657.700), Felle, Häute etc. (192.000), Straußenfedern (91.000 M); Swakopmund, Lüderitzbucht.

Deutsch-Ostafrika: Kautschuk (1.993.800 M), Kopra u.a. Kokosnußprodukte (804.600), Kaffee (525.800), Getreide etc. (510.000), Elfenbein (406.600), Vieh (270.000), Felle, Häute etc. (239.000), Faserstoffe (146.000), Zucker (116.000), Tabak (43.000 M); Daressalam, Bagamojo, Saadani, Pangani, Kilwa, Lindi, Mikindani, Tanga.

Angola: Kautschuk (1.995.900 kg); Ambriz, Loanda, Benguella, Mossamedes.

Portug.-Ostafrika: Kautschuk (52.200 Pfd. St.);Lourenço Marques, Beira, Mosambik, Quilimane, Inhambane.

São Thomé: Kakao (14.900 t.), Kaffee (1100 t);

Ägypten: Baumwolle (16.817.400 Pfd. St.), Getride etc.., (2.510.900), Tabak (495.000), Felle, Häute etc. (125.700), Vieh (117.400 Pfd. St.); Alexandria, Port Said, Sues.

IV. Hauptausfuhrwaren und deren Herkunftsgebiete

(in alphabetischer Reihenfolge der Waren aufgeführt).

Baumwolle: Ägypten; Diamanten: Kapkolonie; Fier: Marokko; Eisen: Algerien; Elfenbein: Abessinien, Kongostaat, Nigeria, Brit.-Ostafrika-Prot., Sansibar, Kamerun, Deutsch-Ostafrika; Erdnüsse: Kongastaat, Gambia, Senegambien; Esparto: Algerien; Faserstoffe: Liberia, Mauritius, Tunis, Algerien, Deutsch-Ostafrika; Felle, Häute etc. Marokko, Abessinien, Kapkolonie, Natal, Transvaalkolonie, Brit.-Ostafrika-Prot., Algerien, Madagaskar, Deutsch-Südwestafrika, Deutsch-Ostafrika, Ägypten; Getreide etc. Marokko, Transvaalkolonie, Brit.-Ostafrika-Prot., Sansibar, Tunis, Algerien, Togo, Deutsch-Ostafrika, Ägypten; Gewürznelken: Sansibar; Gold: Abessinien, Goldküste, Kapkolonie, Natal, Transvaalkolonie, Madagaskar; Häute: s. Felle; Holz: Elfenbeinküste, Kamerun; Kaffee: Abessinien, Liberia, Kongostaat, Deutsch-Ostafrika, São Thomé; Kakao: Kongostaat, Kamerun, São Thomé; Kautschuk: Liberia, Kongostaat, Gambia, Sierra Leone, Goldküste, Lagos, Nigeria, Senegambien, Franz.-Guinea, Elfenbeinküste, Madagaskar, Tago, Kamerun, Deutsch-Ostafrika, Angola, Portug.-Ostafrika; Kohle: Natal, Transvaalkolonie, Kopra andere Kokosnußprodukte: Brit.-Ostafrika-Prot., Sansibar, Mauritius, Deutsch-Ostafrika; Korkrinde: Algerien; Kupfer: Kapkolonie; Mandeln: Marokko; Palmprodukte: Liberia, Kongostaat, Sierra Leone, Goldküste, Logos, Nigeria, Franz.-Guinea, Elfenbeinküste, Dahome, Togo, Kamerun; Phosphat: Tunis, Algerien, Deutsch-Südwestafrika, Agypten; Vanille: Mauritius, Réunion; Vieh: Marokko, Tunis, Algerien, Senegambien, Madagaskar, Deutsch-Südwestafrika, Deutsch-Ostafrika, Ägypten; Wachs: Marokko, Madagaskar; Wein: Kapkolonie, Algerien; Wolle: Marokko, Kapkolonie, Natal, Transvaalkolonie, Tunis; Ziegenhaar: Kapkolonie, Natal; Zink: Tunis, Algerien; Zucker: Natal, Mauritius, Réunion, Deutsch-Ostafrika.[21]

Quelle:
Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, fünfte Auflage, Band 1. Leipzig 1911., S. 20-22.
Lizenz:
Faksimiles:
20 | 21 | 22

Buchempfehlung

Schnitzler, Arthur

Der einsame Weg. Schauspiel in fünf Akten

Der einsame Weg. Schauspiel in fünf Akten

Anders als in seinen früheren, naturalistischen Stücken, widmet sich Schnitzler in seinem einsamen Weg dem sozialpsychologischen Problem menschlicher Kommunikation. Die Schicksale der Familie des Kunstprofessors Wegrat, des alten Malers Julian Fichtner und des sterbenskranken Dichters Stephan von Sala sind in Wien um 1900 tragisch miteinander verwoben und enden schließlich alle in der Einsamkeit.

70 Seiten, 4.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Große Erzählungen der Hochromantik

Große Erzählungen der Hochromantik

Zwischen 1804 und 1815 ist Heidelberg das intellektuelle Zentrum einer Bewegung, die sich von dort aus in der Welt verbreitet. Individuelles Erleben von Idylle und Harmonie, die Innerlichkeit der Seele sind die zentralen Themen der Hochromantik als Gegenbewegung zur von der Antike inspirierten Klassik und der vernunftgetriebenen Aufklärung. Acht der ganz großen Erzählungen der Hochromantik hat Michael Holzinger für diese Leseausgabe zusammengestellt.

390 Seiten, 19.80 Euro

Ansehen bei Amazon