Kolonien

(Entwicklung der Kolonialmächte).

1) Portugal.

a. Afrika.

[989] 1448. Errichtung eines Forts auf Arguin.

1482. Festsetzung an der Goldküste.

1505-7. Eroberung Ostafrikas.

1552-88. Kämpfe mit England um Westafrika.

1578. Anlage von Loanda.

1586. Gouv. São Thomé, Prinzeninsel, Dahome.

1592. Gouvernement der Kapverdischen Inseln.

1828. Verlust von Mombas und Sansibar an die Maskataraber.

1842. Engl.-portug. Vertrag wegen Verbot des Sklavenhandels.

1869. Aufhebung der Sklaverei.

1883. Konzession der Delagoa(bai)bahn.

1886. Bahnbau Loanda-Ambaca begonnen.

1891-92. Konzessionierung brit. Kompanien in Angola und Ostafrika.

1903. Konzessionierung der Lobitobaibahn.

b. Ostindien.

1487. Bartholomeu Diaz erreicht das Kap der Guten Hoffnung.

1493. Papst Alexander VI. setzt eine Grenzlinie zwischen der portug. und span. Erdhälfte fest.

1498. Basco da Gama erreicht zur See Ostindien.

1510. Eroberung Goas.

1511. Einnahme Malakas.

1515. Erwerb von Ormus.

1517. Festsetzung in Ceylon.

1538-54. Kämpfe mit den Türken.

1570. Allgemeiner ind. Aufstand.

1601-41. Kämpfe mit Holland; Verlust Malakas.

1650. Maskat geht verloren.

1656. Holland setzt sich in Ceylon fest.

1701. Mombas fällt an die Araber.

1799-1815. Das portug. Ostindien größtenteils an England verloren.

c. Brasilien.

1500. Entdeckung der brasil. Küste.

1504. Station in Bahia.

1526-32. Franzosen in Pernambuco.

1534. Verpachtung Brasiliens an private Unternehmer.

1549. Staatliche Verwaltung in Bahia.

1555-66. Kämpfe mit Frankreich.

1582-1604. Kämpfe mit England.

1604-41. Festsetzung Hollands in Brasilien.

1667. Holland muß seinen brasil. Besitz aufgeben.

1716-63. Ablösung der Rechte der privaten Unternehmer.

1825. Brasilien unabhängiges Kaiserreich.

2) Spanien.

1492. Kolumbus entdeckt Westindien.

1495. Die ersten Landkonzessionen auf Hispaniola (Haiti).

1510. Beginn der Kolonisation Kubas.

1519-21. Eroberung Mexikos.

1525. Guatemala besetzt.

1532-33. Eroberung Perus.

1534. Gründung von Buenos Aires.

1541. Gründung von Santiago de Chile.

1543. Indianerschutzgesetz.

1565. Beginn der Kolonisation der Philippinen.

1620. Paraguay von La Plata abgetrennt.

1655. Verlust Jamaikas an England.

1713-50. Assientovertrag mit England.

1750. Abtretung des Gebietes der Missionen an Portugal.

1763. Florida an England abgetreten.

1767. Austreibung der Jesuiten aus den span. Kolonien.

1768. Fernando Po Portugal abgekauft.

1795. Verlust Santo Domingos.

1797. Trinidad an England verloren.

1801. Louisiana an Frankreich überlassen.

1810-25. Abfall der südamerik. Kolonien.

1841. Aufstand auf den Philippinen.

1843. Besetzung von Fernando Po, Corisco, Rio Muni.

1850. Unterwerfung des Sulu-Archipels.

1861-65. Vergeblicher Versuch Santo Domingo wiederzubesetzen.

1868-78. Kuban. Revolution.

1872. Militärrevolte auf den Philippinen.

1888. Bau der ersten Eisenbahn auf den Philippinen (Luzon).

1895. Aufstand auf Kuba.

1898-99. Krieg mit den Ver. Staaten von Amerika; Verlust der Philippinen, Kubas und Portorikos.

1899. Verkauf der Karolinen (mit den Palau-Inseln) und Marianen (außer Guam) an Deutschland, von Guam an die Ver. Staaten von Amerika.

3) Großbritannien.

A. Bis 1732.

1497. John Cabot entdeckt Neufundland.

1502. Privileg für die Kolonisation Nordamerikas.

1584. Sir Walter Raleigh erhält Charter für Nordamerika; Kolonie Virginien.

1588. Vernichtung der span. Armada.

1594. Raleighs Expedition zum Orinoco.

1601. Erste Expedition der Engl.-Ostind. Kompanie.

1620. Gründung von New Plymouth.

1621. Verfassung Virginiens.

1625. Niederlassung auf Saint Christopher.

1628. Gründung von Massachusetts; Eroberung von Akadien; Besiedelung von Barbados.

1629. Besiedelung von Neuhampshire.

1632. Charter für Maryland.

1635. Gründung von Connecticut.

1636. Entstehung von Rhode Island.

1637. Besiedelung von Neufundland.

1639. Besetzung von Santa Lucia; Anlage von Madras.

1651. Besetzung Sankt Helenas; Schiffahrtsakte.

1655. Eroberung Jamaikas.

1661. Cape Coast Castle (Goldküste) gegründet; Bombay und Tanger kommen an England als Mitgift der Gattin Karls II.

1664. Eroberung Neuyorks.

1667. Akadien an Frankreich zurückgegeben.

1670. Gründung der Hudsonbaikompanie.

1690-1713. Kämpfe mit Frankreich in Nordamerika; Akadien wird wieder englisch.

1696. Anlage eines Forts in Kalkutta.

B. Seit 1732:

a. Nordamerika.

1732. Gründung von Georgia.

1744-63. Krieg mit Frankreich; Kanada erobert.

1764. Stempelsteuer für Nordamerika beschlossen.

1765. Widerstand der Amerikaner.

1766. Aufhebung der Stempelsteuer.

1767. Zuschlagzölle für die amerik. Kolonien; Aufruhr in Amerika.

1769-82. Unabhängigkeitskampf der Ver. Staaten von Amerika.

1791. Verfassung Kanadas.

1812-14. Krieg mit den Ver. Staaten.

1840. Kanada erhält Selbstregierung.

1852. Beginn des Bahnbaues in Kanada.

1855. Selbstregierung für Neufundland.

1867. Schöpfung des Dominion of Canada.

1868. Ablösung der Hudsonbaikompanie.

1870. Manitoba Provinz.

1871. Brit.-Columbia tritt d. Dominion bei.

1873. Prinz-Eduards-Insel tritt dem Dominion bei.

1885. Die Canadian-Pacific- Eisenbahn.

1893. Kanada erhält freie Hand in der Handelspolitik.

b. Ostindien.

1744-63. Verdrängung Frankreichs.

1764. Eroberung von Oduh.

1765. Eroberung von Bengalen, Bihar und Orissa.

1776. Salsette besetzt.

1778-80. Pondichéry, Sudschrat, Gwaliar erobert.

1783. Pondichéry an Frankreich zurückgegeben.

1784. India Bill.

1792. Eroberung von Maisur.

1795. Eroberung von Ceylon und Malaka.

1811-14. Das holländ. Ostindien besetzt.

1819. Gründung von Singapur.

1826. Annexion Assams.

1837. Krieg mit Afghanistan.

1839. Aden besetzt.

1841. Erwerb Hong-kongs.

1842. Krieg mit Afghanistan.

1847. Erwerb Labuans bei Borneo.

1849. Das Pandschab annektiert.

1852. Rangun erobert.

1857-58. Sipahi-Aufstand.

1858. Ablösung der Engl.-Ostind. Kompanie.

1860. Krieg mit China.

1864. Krieg mit Afghanistan.

1877. Ostindien Kaiserreich.

1878-80. Afghanenkrieg.

1886. Eroberung Birmas.

1888. Protektorat über Nordborneo.

1898. Erwerb von Wei-hai-wei.

1904. Tibetexpedition.

c. Afrika.

1750. Freigabe des Afrikahandels.

1758. Eroberung von Senegal und Gorée.

1763. Gorée an Frankreich zurückgegeben.

1783. Senegala. Frankreich zurückgegeben.

1806. Eroberung Kapstadts.

1808. Sierra Leone Kronkolonie.

1814. Kapland und Mauritius als engl. Besitz anerkannt.

1815. Besetzung von Ascesion.

1824. Aschantikrieg.

1836. Gründung des Oranje-Freistaates.

1838. Besetzung von Natal.

1852. Anerkennung d. Südafrik. Republik.

1854. Der Oranje-Freistaat selbständig.

1861. Erwerb von Lagos.

1867. Entdeckung von Diamanten in Südafrika.

1868. Annexion von Basutoland.

1871. Annexion von Westgriqualand.

1872. Die Kapkolonie erhält Selbstregierung.

1874. Aschantikrieg.

1877. Annexion der Burenstaaten.

1881. Anerkennung der Selbständigkeit der Burenstaaten.

1882. Besetzung Ägyptens.

1884. Festsetzung in Somalland.

1885. Betschuanenland Kronkolonie.

1886. Privilegierung der Nigerkompanie.

1888. Charter der Brit.-Ostafrik. Gesellschaft.

1889. Charter der Brit.-Südafrik. Gesellschaft.

1890. Erwerb von Witu und Sansibar.

1893. Eroberung von Matabeleland.

1894. Gründung v. Brit.-Zentral-Afrika- und von Uganda-Protektorat.

1895. Jamesons Einfall in Transvaal; Ablösung der Brit.-Ostafrik. Gesellschaft.

1899-1902. Burenkrieg; Annexion der Burenstaaten.

1900. Rückkauf der Charter der Nigerkompanie.

d. Westindien.

1756. Eroberung von Dominica.

1763. Grenada, Saint Vincent, Dominica, Tabago kommen im Pariser Frieden an England.

1778. Eroberung von Santa Lucia.

1782. Rodneys Seesieg bei Dominica.

1783. Tabago und Santa Lucia an Frankreich zurückgegeben.

1797. Trinidad besetzt.

1798. Brit.-Honduras besetzt.

1814. Tabago, Santa Lucia und Guayana kommen an England.

1820. Besiedelung der Falklandinseln.

1833. Aufhebung der Sklaverei.

1897. Parlamentarische Untersuchung der Lage Westindiens.

e. Australien.

1769-70. Cooks Expedition.

1788. Strafkolonie in Neusüdwales.

1803. Gründung von Victoria.

1814. Ansiedelung in Neuseeland.

1823. Verfassung von Neusüdwales.

1829. Westaustralien gegründet.

1836. Südaustralien gegründet.

1839. Neuseelandkompanie gegründet.

1842. Queensland gegründet.

1850. Deportation nach Neuseeland aufgehoben.

1853. Deportation nach Tasmanien eingestellt.

1859. Queensland selbständig.

1862. Ansiedelung auf den Fidschi-Inseln.

1868. Deportation nach Westaustralien eingestellt.

1874. Annexion der Fidschi-Inseln.

1884. Erwerbung von Brit.-Neuguinea.

1901. Schöpfung des Austral. Bundesstaates (der Commonwealth of Australia).

4) Frankreich.

1526-32. Nierderlassungsversuche in Brasilien.

1534-44. Erste Unternehmungen in Kanada.

1555-66. Kolonisationsveruch in Rio de Janeiro.

1562-67. Ansiedelungsversuch in Florida.

1598. Beginn der Kolonisation Kanadas.

1608. Gründung von Quebec.

1611. Gründung von Montreal.

1625. Erwerbung von Saint Christopher.

1635. Besetzung von Martinique, Guadeloupe, Dominica, Antigua.

1634. Ansiedelung in Cayenne.

1638. Besetzung von Réunion.

1643. Niederlassung auf Madagaskar.

1648. Erwerb von Saint-Martin, Saint-Barthélemy, Grenada, Santa Lucia und der Kleinen Antillen.

1664. Kanada und Westindien werden von der neuen Westindischen, Madagaskar und Nachbarschaft von der Franz-Ostind. Kompanie übernommen.

1665-69. Vergeblicher Kolonisationsversuch auf Madagaskar.

1673. Entdeckung des Mississippi.

1674. Eroberung von Gorée und Arguin.

1674. Auflösung der Westind. Kompanie.

1674. Gründung von Pondichéry.

1690-1713. Krieg mit England; Verlust von Akadien, Neufundland und Hudsonbai.

1711. Verkauf von Arguin an Holland.

1717. Gründung der Compagnie de l'Occident.

1719. Die Compagnie des Indes übernimmt alle franz. Kolonien.

1720. Zusammenbruch der Comp. des Indes.

1758. Der Senegal von England erobert.

1759-60. Verlust von Kanada.

1760. Lally-Tolendal bei Wandewash geschlagen.

1761. Pondichéry von England genommen.

1763. Im Pariser Frieden bleiben Frankreich vom nordamerik. Besitz nur Saint-Pierre u. Miquelon, Pondichéry, Martinique, Guadeloupe, Santa Lucia, Santo Domingo (Haiti).

1793-1814. Verlust der Kolonien an England.

1815. Beim Frieden erhält Frankreich zurück: Martinique, Guadeloupe, Guayana, die Hälfte von Saint- Martin, Saint-Pierre und Miquelon, Senegal, Réunion, Pndichéry.

1822. Gründung einer Station auf Madagaskar.

1830-34. Eroberung von Algerien.

1839. Schutzvertrag in Gabun (Franz.-Kongo).

1842. Schutzvertrag mit Tahiti.

1843. Erwerb von Bassam (Elfenbeinküste).

1844. Krieg mit Marokko.

1853. Besetzung von Neukaledonien.

1857. Errichtung der Faktorei in Großpopo (Dahome).

1862. Kauf von Obok (Franz.-Somalland); Erwerb eines Teils von Annam.

1863. Protektorat über Kambodscha.

1863. Protektorat von Porto Novo (Dahome).

1864. Erwerb von Kotonu (Dahome).

1874. Festsetzung in Toking.

1880. Annexion von Tahiti.

1881. Protektorat über Tunesien.

1892. Eroberung von Dahome.

1896. Eroberung von Madagaskar.

1898. Durch Vertrag mit England sichert sich Frankreich das Tsadseegebiet.

5) Niederlande.

a. Afrika, Amerika, Westindien.

1580. Holländ. Niederlassung in Guayana.

1599. Stationen am Amazonenstrom und am Hudson River.

1617. Station in Gorée.

1621. Errichtung der Westind. Kompanie.

1622. Gründung von Neuamsterdam (Neuyork).

1624. Eroberung von Bahia, Fort Nassau (Goldküste).

1625. San Slavador (Bahia) an Portugal verloren; Besetzung von Santa Cruz.

1630. Eroberung von Pernambuco.

1634. Besetzung von Curaçao.

1641. Zeitweilige Eroberung von Loanda und São Thomé.

1654. Pernambuco an Portugal übergeben.

1661. Gorée und Kap Verde an England verloren.

1664. Neuamsterdam (Neuyork) an England verloren.

1674. Friede mit England; Holland bekommt Surinam (Niederländ.-Guayana); die Westind. Kompanie aufgehoben.

1775. Anlage von Demerara.

1814. Guayana kommt an England.

1871. Der Goldküstenbesitz an England abgetreten.

b. Ostindien.

1594-96. Erste Fahrten nach Ostindien durchs Nördl. Eismeer.

1595. Erste Fahrt um Afrika.

1600. Station auf Amboina.

1602. Verträge mit Banda und Ternate; Gründung der Holländ.-Ostind. Kompanie.

1603. Faktorei in Bantam.

1610. Verträge auf Borneo und an der Koromandelküste.

1612. Vertrag mit Ceylon.

1624. Besetzung von Formosa.

1641. Eroberung von Malaka.

1645-51. Besetzung Sankt Helenas.

1652. Gründung der Kapkolonie.

1663. Verlust Formosas.

1798. Auflösung der Holländ.-Ostind. Kompanie.

1802-11. Java mit den meisten andern Kolonien durch England erobert.

1816-17. Der ind. Besitz fällt an Holland zurück.

1824. Malaka und die ind. Festlandsstationen an England abgetreten.

1828. Ansiedelung auf Neuguinea.

1830. Kultursystem eingeführt.

1839. Krieg mit Atschin.

1841. Errichtung der Maatschappij.

1860. Abschaffung der Sklaverei.

1873-74. Beginn der Kriege mit Atschin.

1874. Aufhebung der Differentialzölle in Ostindien.

6) Deutsches Reich.

1681. Erwerb an der Goldküste (1683 Großfriedrichsburg).

1682. Gründung der Guineakompanie.

1685. Vertrag mit Dänemark wegen einer Station auf Sankt Thomas.

1687. Erwerb von Arguin.

1688-90. Kämpfe mit Holland.

1714. Aufgabe der Station auf Sankt Thomas.

1717. Verkauf der Kolonien an Holland.

1722. Ostind. Kompanie in Ostende.

1730. Die Ostind. Kompanie auf Betrieb Englands und Hollands aufgelöst.

1842. Rhein. Mission in Südwestafrika.

1867. Witu erbittet deutschen Schutz.

1868. Hamburger Niederlassungen in Kamerun.

1880. Kaufmännische Niederlassungen in Togo.

1883. Lüderitzsche Faktorei in Südwestafrika; Niederlassung am Dubréka (Franz.-Guinea).

1884. Deutsch-Südwestafrika, Togo, Kamerun, Dubréka (Franz.-Giunea), Deutsch-Neuguinea (Kaiser-Wilhelms-Land) unter deutschen Schutz gestellt.

1885. Schutzbrief für die Deutsch-Ostafrik. Gesellschaft; Protektorat über Witu; Verzicht auf Dubré ka (Franz.-Guinea); Erwerb der Marshallinseln.

1887. Jaluitgesellschaft gegründet.

1888. Schöpfung der neutralen Zone im Hinterland Togos; Aufstand i. Ostafrika.

1890. Abtretung von Witu an England gegen Helgoland.

1890. Deutsch-Ostafrika kommt unter Reichsverwaltung.

1893-94. Kämpfe mit den Witbois in Deutsch-Südwestafrika.

1894. Meuterei der Truppen in Kamerun.

1898. Erwerb von Kiau-tschou (Schantung) als Pachtgebiet.

1899. Ablösung der Hoheitsrechte der Neuguinea- Kompanie; Kauf der Karolinen (mit den Palau-Inseln) und Marianen (außer Guam).

1900. Erwerb eines Teils der Samoa-Inseln; Abtretung eines Teils der Salomoninseln an England.

1904-5. Aufstand in Deutsch-Südwestafrika.

1905. Aufstand in Deutsch-Ostafrika.

7) Italien.

1870. Ankauf der Bucht von Assab.

1881. Besetzung der Bucht von Assab.

1885. Besitzergreifung in Massaua.

1887. Kämpfe mit Ras Alula; Niederlage von Dogali.

1888. Besetzung von Keren und Asmara.

1889. Schutzvertrag mit Menilek.

1891. Grenzverträge mit England.

1893. Krieg mit dem Mahdi; Besetzung von Kassala; Erwerb der Benadirküste.

1894-95. Krieg mit Tigre.

1896-97. Italiens Niederlage bei Adua; Abessiniens Unabhängigkeit anerkannt; Kassala an England übergeben.

8) Dänemark.

1612. Gründung einer privilegierten Ostind. Kompanie.

1671. Entstehung der Westind. Kompanie für Sankt Thomas; Erwerb von Saint John (1719) und Sainte-Croix (1733).

1754. Auflösung der Westind. Kompanie.

1755. Gründung der Afrik. Kompanie.

1777. Rückkauf des Privilegs der Ostind. Kompanie durch die Regierung. Anfang des 19. Jahrh. Besetzung der dän.-westind. Inseln durch England.

1814. Rückgabe der dän.-westind. Inseln an Dänemark für Abtretung Helgolands.

1850. Verkauf des afrik. Besitzes an England.

Quelle:
Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, fünfte Auflage, Band 1. Leipzig 1911., S. 989-990.
Lizenz:
Faksimiles:
989 | 990

Buchempfehlung

Grabbe, Christian Dietrich

Herzog Theodor von Gothland. Eine Tragödie in fünf Akten

Herzog Theodor von Gothland. Eine Tragödie in fünf Akten

Den Bruderstreit der Herzöge von Gothland weiß der afrikanische Anführer der finnischen Armee intrigant auszunutzen und stürzt Gothland in ein blutrünstiges, grausam detailreich geschildertes Massaker. Grabbe besucht noch das Gymnasium als er die Arbeit an der fiktiven, historisierenden Tragödie aufnimmt. Die Uraufführung erlebt der Autor nicht, sie findet erst 65 Jahre nach seinem Tode statt.

244 Seiten, 9.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Romantische Geschichten III. Sieben Erzählungen

Romantische Geschichten III. Sieben Erzählungen

Romantik! Das ist auch – aber eben nicht nur – eine Epoche. Wenn wir heute etwas romantisch finden oder nennen, schwingt darin die Sehnsucht und die Leidenschaft der jungen Autoren, die seit dem Ausklang des 18. Jahrhundert ihre Gefühlswelt gegen die von der Aufklärung geforderte Vernunft verteidigt haben. So sind vor 200 Jahren wundervolle Erzählungen entstanden. Sie handeln von der Suche nach einer verlorengegangenen Welt des Wunderbaren, sind melancholisch oder mythisch oder märchenhaft, jedenfalls aber romantisch - damals wie heute. Nach den erfolgreichen beiden ersten Bänden hat Michael Holzinger sieben weitere Meistererzählungen der Romantik zu einen dritten Band zusammengefasst.

456 Seiten, 16.80 Euro

Ansehen bei Amazon