W

  • [937] WACHSMUTH, Entwurf einer Theorie der Geschichte. 1820.
  • WACHTER, J. G., Origin. iur. naturae. 1704.
  • WADDINGTON, Die Seele d. Menschen 1880.
  • WAGNER, A., Die Gesetzmäßigkeit in den scheinbar willkürlichen Handlungen. 1864.
  • –, Grundprobleme der Naturwissensch. 1897.
  • WAGNER, FR, Freiheit und Gesetzmäßigkeit in den menschl. Willensacten. 1898.
  • WAGNER, J. J. (1775 – 1841), Mathematische Philosophie. 1811.
  • –, Organon der menschlichen Erkenntnis. 1830.
  • –, System der Idealphilosophie. 1804.
  • –, Von der Natur der Dinge. 1803.
  • –, Der Staat. 1811.
  • WAGNER, M., Beiträge zur philos. Anthropologie. 1794.
  • WAGNER, RUD., Lehrbuch der speciellen Physiologie. 1842.
  • –, Der Kampf um die Seele. 1857.
  • –, Über Menschenschöpfung u. Seelensubstanz. Vortrag.
  • [937] –, Über Wissen und Glauben. 1854.
  • WAHLE, R., Das Ganze der Philosophie und ihr Ende. 1894. 2. A. 1896.
  • –, Geschichtl. Überblick über die Entwicklung der Philosophie. 1895.
  • –, Psychologie der Frage.
  • –, Kurze Erklärung d. Ethik Spinozas. 1899.
  • –, Gehirn und Bewußtsein. 1884.
  • WAITZ, J. H., Die Hauptlehren der Logik. 1840.
  • WAITZ, TH. (1821 – 1864), Lehrbuch der Psychologie als Naturwissenschaft. 1849.
  • –, Anthropologie der Naturvölker. 1859.
  • WALCH, J. G. (1695 – 1755), Philosophisches Lexikon. 3. A. 1740. 4. A. von J. Chr. Hennigs. 1775.
  • –, Histor. logicae in: Parerga academica. 1721.
  • WALLACE, Beiträge zur Theorie der natürlichen Zuchtwahl. 1870.
  • WALTER, F., Naturrecht und Politik. 1862.
  • WALTHER, J., Zur Geschichte der Ästhetik im Altertum. 1893.
  • WALTHOFFEN, W. V., Die Gottesidee. 1901.
  • –, Das Weltproblem und der Weltproceß. 1904.
  • WARD, J., Naturalism and agnosticism. 1899.
  • –, Psychology in: Encycl. Brit. 9. ed. IX. 1886.
  • –, Mind I, VII, XII, XV.
  • WARD, L. F., Dynamic Sociology. 1883 – 1893.
  • –, Pure Sociology. 1903.
  • –, Outlines of Sociology. 1898.
  • WARNKÖNIG, Rechtsphilosophie. 1839.
  • WARTENBERG, M., Problem der Wirklichkeit. 1900.
  • –, Das idealistische Element in der Kritik des Materialismus. 1904.
  • WASMANN, Instinct und Intelligenz im Tierreiche. 1897.
  • WATSON, J., An Outline of Philosophy. 1898.
  • WATTS, Logic.
  • WEBER, E. H., Tastsinn und Gemeingefühle.
  • –, Artikel »Tastsinn« in Wagners Handwörterbuch der Physiologie. Bd. III.
  • WEBER, H. B., Vom Selbstgefühle und Mitgefühle. 1807.
  • –, Über Einbildungskraft und Gefühl. 1817.
  • WECKESSER, Zur Lehre vom Wesen des Gewissens. 1886.
  • WEGELIN, Sur la philosophie de l'histoire. 1772.
  • WEIDENBACH, O., Das Sein. 1900.
  • WEIGEL, ERH., Philosophia mathematica sc. 1693.
  • WEIGEL, VAL., Studium universale. 1700.
  • WEILLER, K. V. Grundlegung zur Psychologie. 1817.
  • –, Verstand und Vernunft. 1807.
  • WEINHOLD, Hypnotische Versuche. 1880.
  • WEININGER, O., Geschlecht und Charakter. 1903.
  • WEINMANN, R., Wirklichkeitsstandpunkt. 1896.
  • WEISHAUPT, A. (1748 – 1830), Über Materialismus und Idealismus. 2. A. 1788.
  • WEISMANN, A. Über die Berechtigung der darwinischen Theorie. 1868.
  • –, Studien zur Descendenztheorie. 1875 – 1876.
  • –, Aufsätze über Vererbung. 1892.
  • –, Über Leben und Tod. 1884.
  • –, Die Dauer des Lebens. 1882.
  • –, Das Keimplasma. 1892.
  • WEISS, B., Aphoristische Grundlegung einer Philosophie des Geschehens. 1895.
  • –, Gesetze des Geschehens, Archiv für system. Philos. 1903.
  • WEISS, G., Wesen und Wirklichkeit der menschlichen Seele. 1811.
  • WEISSE, C. H. (1801 – 1886), Grundzüge der Metaphysik. 1835.
  • –, System der Ästhetik. 1830.
  • –, Philos. Dogma.
  • –, Psychologie und Unsterblichkeitslehre. 1869.
  • WEISSENBORN, G., Vorlesungen über Pantheismus und Theismus. 1850.
  • –, Logik und Metaphysik. 1850.
  • WELCKER, Die letzten Gründe von Staat, Recht und Strafe. 1813.
  • WENTSCHER, M., Über den Pessimismus und seine Wurzeln. 1897.
  • –, Über phys. und psychische Causalität in den Principien des psychophysischen Parallelismus. 1896.
  • –, Ethik. 1. Bd. 1902.
  • –, Zur Theorie des Gewissens, Arch. für system. Philosophie V.
  • WERNER, K., Die Scholastik des späteren Mittelalters.
  • WERNICKE, A., Die Grundlage der Euklid. Geometrie. 1887.
  • WETTE, DE, Über Religion und Theologie. 1821.
  • WEYGANDT, Entstehung der Träume. 1893.
  • [938] WEYGOLDT, G. P., Kritik des philosophischen Pessimismus. 1875.
  • WHATELEY, Elements of Logic. 1825.
  • WHEWELL, W., History of the Inductive Sciences. 1837. (Deutsch v. Littrow (1839 – 1842.)
  • –, Philosophy of the Inductive Sciences founded upon their History, Lond. 1840.
  • –, Lectures on Systematic Morality. 1846.
  • WHITNEY, Die Sprachwissenschaft.
  • WIENER, C., Atomenlehre. 1869.
  • –, Die Freiheit des Willens. 1892.
  • WIESER, Über den Ursprung und die Hauptgesetze des wirtschaftlichen Wertes. 1884.
  • WIESSNER, A., Das Atom. 1875.
  • WIGAND, A., Der Darwinismus ein Zeichen der Zeit. 1878.
  • WILHELM VON AUVERGNE, De universo. Opp. 1674.
  • WILHELM VON OCCAM, s. Occam.
  • WILLE, B., Philosophie der Befreiung durch das reine Mittel. 1894.
  • –, Offenbarungen des Wachholderbaumes.
  • WILLIAMS, Evolutional Ethics. 1893.
  • WILLMANN, O., Geschichte des Idealismus. 3 Bde. 1894 ff.
  • WILLY, R., Der Empiriokriticismus als einzig wissenschaftl. Standpunkt, Vierteljahrsschr. f. wiss. Philos. 20. Jahrg. 1896.
  • –, Das erkenntnistheoretische Ich und der natürl. Weltbegriff, V. f. w. Ph. 18. Jahrg. 1894.
  • WILSER, L., Die Vererbung der geistigen Eigenschaften.
  • WILUTZKY, J., Vorgeschichtlich. Recht. I. 1902.
  • WINARSKI, L., Essai de mechan. sociale. 1898.
  • WINDELBAND, W., Präludien. Aufsätze und Reden zur Einleitung in die Philosophie. 1884.
  • –, Geschichte der Philosophie. 1892. 2. A. 1900.
  • –, Vom System der Kategorien. 1900.
  • –, Geschichte und Naturwissenschaft. 1894. 2. A. 1900.
  • –, Geschichte der neuern Philosophie. 2. A. 1899.
  • –, Philos. Abhandlungen, Siegwart gewidmet.
  • –, Die Lehre vom Zufall. 1870.
  • –, Über die Gewißheit der Erkenntnis. 1873.
  • –, Beiträge zur Lehre vom negativen Urteil, Abh. zu E. Zellers Geburtstag. 1884.
  • WINDISCHMANN, C. H., Begriff der Physik. 1802.
  • WINKLER, B., Principiorum iuris libri quinque. 1615.
  • WINTER, M., Über Avicennas Opus egregium de anima. 1904.
  • WIRTH, J. U., System der speculativen Ethik. 1841.
  • –, Die speculative Idee Gottes. 1845.
  • Wissenschaftliche Beilage zum 16. Jahresbericht (1903) der Philos. Gesellschaft an der Univers. zu Wien. 1903.
  • WITTASEK, Psychologische Analyse der ästhetisch. Einfühlung, Zeitschr. f. Psychologie 25.
  • WITTE, J., Über Freiheit des Willens, das sittliche Leben und seine Gesetze. 1882.
  • –, Grundzüge der Sittenlehre. 1882.
  • –, Das Wesen der Seele. 1888.
  • WITTSTEIN, TH., Neue Behandlung des mathemat.-psychologischen Problems. 1845.
  • WOLF, CHR. (Wolfius) (1679 – 1754), Vernünftige Gedanken von Gott, der Welt und der Seele des Menschen. T1. I. 7. A. 1738. Tl. II. 3. A. 1733.
  • –, Vernünftige Gedanken von den Kräften des menschl. Verstandes. 7. A. 1738.
  • –, Philosophia rationalis sive logica. 1732.
  • –, Philosophia prima sive ontologia. 1736.
  • –, Cosmologia generalis. 1737.
  • –, Psychologia empirica. 1738.
  • –, Philosophia practica universalis. 1738 – 1739.
  • –, Philosophia moralis sive ethica. 5 Bde. 1750.
  • –, Theologia naturalis. 1736 – 1737.
  • –, Vernünftige Gedanken von dem gesellschaftl. Leben der Menschen. 1721.
  • –, Ius naturae. 1740 – 1748.
  • WOLF, FR., Theoria generationis. 1759.
  • WOLFART, Controversiae de mundo optimo. 1745.
  • WOLFF, G., Der gegenwärtige Stand des Darwinismus. 1901.
  • –, Mechanismus und Vitalismus. 1902.
  • WOLFF, H. (1842 – 1896), Handbuch der Logik. 1884.
  • –, Über den Zusammenhang unserer Vorstellungen mit Dingen außer uns. 1874.
  • –, Kosmos. 1890.
  • –, Neue Kritik d. reinen Vernunft. 1897.
  • [939] WOLFF, J., Das Bewußtsein und sein Object. 1889.
  • WOLLASTON, W. (1659 – 1724), The Religion of Nature Delineated. 1724.
  • WOLLNY, F., Der Materialismus. 1888.
  • WOLTMANN, L., Die Darwinsche Theorie und der Socialismus. 1899.
  • –, Krit. u. genet. Begründung der Ethik. 1896.
  • –, System des moralischen Bewußtseins. 1898.
  • –, Der historische Materialismus. 1900.
  • WORMS, R., Organisme et société.
  • WRYTT, An Essay on the Vital and Otter Involontary Motions of Animals. 1751.
  • WULF, ME DE, Le problème des universaux..., Archiv für Geschichte der Philosophie. 1896.
  • WUNDT, W., Beiträge zur Theorie der Sinneswahrnehmung. 1862.
  • –, Die physikalischen Axiome. 1866.
  • –, Grundzüge der physiologischen Psychologie. 4. A. 1893, 5. A. 1902.
  • –, Grundriß der Psychologie. 1896.
  • –, System der Philosophie. 2. A. 1897.
  • –, Einleitung in die Philosophie. 1900.
  • WUNDT, W., Logik. 2 Bde. 1880 – 1883. 2. A. 1893 – 1895.
  • –, Essays. 1886.
  • –, Ethik. 2 A. 1892.
  • –, Zur Geschichte und Theorie der abstracten Begriffe, Philos. Studien, Bd. II.
  • –, Über psych. Causalität u. d. Princip des psychophys. Parallelismus, Philos. studien, Bd. X.
  • –, Über die Definition der Psychologie, Philos. Studien, Bd. XII.
  • –, Über naiven und kritischen Realismus, Philos. Studien, Bd. XII – XIII.
  • –, Vorlesungen über die Menschen- und Tierseele. 2. A. 1892.
  • –, Völkerpsychologie. 1900 ff.
  • –, Über die Aufgabe der Philosophie. 1874.
  • –, Der Einfluß der Philosophie auf die Erfahrungswissenschaften. 1876., Logische Streitfragen, Viertelj. f. w. Philos. 1882.
  • WUTTKE, Handbuch der christlichen Sittenlehre. 1886.
  • WYTTENBACH, Praecepta philos. 1794.
  • –, Praecepta logicae. 1821.
Quelle:
Eisler, Rudolf: Wörterbuch der philosophischen Begriffe, Band 1. Berlin 1904, S. 937-940.
Lizenz:

Buchempfehlung

Schnitzler, Arthur

Casanovas Heimfahrt

Casanovas Heimfahrt

Nach 25-jähriger Verbannung hofft der gealterte Casanova, in seine Heimatstadt Venedig zurückkehren zu dürfen. Während er auf Nachricht wartet lebt er im Hause eines alten Freundes, der drei Töchter hat... Aber ganz so einfach ist es dann doch nicht.

82 Seiten, 3.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Geschichten aus dem Sturm und Drang. Sechs Erzählungen

Geschichten aus dem Sturm und Drang. Sechs Erzählungen

Zwischen 1765 und 1785 geht ein Ruck durch die deutsche Literatur. Sehr junge Autoren lehnen sich auf gegen den belehrenden Charakter der - die damalige Geisteskultur beherrschenden - Aufklärung. Mit Fantasie und Gemütskraft stürmen und drängen sie gegen die Moralvorstellungen des Feudalsystems, setzen Gefühl vor Verstand und fordern die Selbstständigkeit des Originalgenies. Michael Holzinger hat sechs eindrucksvolle Erzählungen von wütenden, jungen Männern des 18. Jahrhunderts ausgewählt.

468 Seiten, 19.80 Euro

Ansehen bei Amazon