Spie▀glanzkalk

[259] Spie▀glanzkalk; theils Spie▀glanzasche, theils schwei▀treibender Spie▀glanz, unter Spie▀glanz.


Quelle:
Samuel Hahnemann: Apothekerlexikon. 2. Abt., 2. Teil, Leipzig 1799, S. 259.
Lizenz: