IX.

Verzeichnis der Buchdrucker, Buchhendler vnd Buchfurer, so Inn der Herbstmeß Ao. 1569 den 14. Septembris durch E. E. Rath für beschieden worden.

[770] Cöllen.

Heinrich Nutius. – Johannes Gymnicus. – Geruinus Calenius. – Maternus Colinus. – Peter Horst. – Johann Greiffenbruch. – Johann Birckman. – Jacob weyß. – Theodosius Gramineus. – Arnoldus Birckman et frts. – Dietrich Baum. – Engel Diegen.


Antorff.

Philips Nutius. – Franciscus Steltzius. – Joannes Bellerus. – Christophorus Plantinus. – Ruprecht Caimox.


Augspurg.

Martin Schrot. – Georg Willer.


[772] Nürmberg.

Dietherich Gerlatz so des vom Bergen seligen Truckerey vberkommen. – Vlrich Neuber. – Velten Furman. – Hannß Popp. – Margaretha Sabisin. – Cornelius Caimox. – Hannß Woldran.


Straßburg.

Christian Müller. – Theodosius Rühel. – Josias Riehel. – Thiebaldt Dietherich. – Hannß Heinrich.


Basell.

Eusebius Episcopius Vnnd Samuel Gryneus Doctor. – Balthasar Han, Vnnd Mittuerwandten, so die Operinisch officinam bekommen. – Aurelius Frobenius. – Thoman Guerin. – Henricus Petri. – Petrus Perna. – Brillingers Erben.


Zürich.

Christophorus Froschauer. – Jacobus Gesnerus.


Tübingen.

Georg Gruppenbach. – Morhardts seligen Erben.


Ingolstat.

Alexander Weissenhorn.


Freyburg in Preyßgaw.

Stephan Graue.


Altsteden Inn Schweytz.

Gall koll (!)


Leipzig.

Ernst Vögelin.


Wittenberg.

Conradt Riehell (Kühl). – Samuel Selsisch.


Erfurt.

Jeorg Bauman. – Conrad Dreher.


Jene.

Wolff Hayll.


[773] Speyer.

Heinrich Caimox. – Hanß Gartenman. – Hubertus Caimox.


Mentz.

Frantz Vnd Caspar Behemen.


Heydelberg.

Matheus Harnisch.


Franckfurt.

Sigismundt Feyerabendt Vnd Mittuerwandten, Georg Raab Vnd Weigand Hans Erben. – Sigismund Feyernabendt für sich allein. – Johann Kippius anstat der Egenolffischen Erben. – Symon Hueter. – Peter Fabrj. – Peter Breubachs Erben. – Nicolaus Basse. – Thomas Rebart. – Jacob Guischet. – Bastian Mais von Mastricht. – Thomas Drechsel. – Conrad Hochgesang. – Paulus Reueller. Johann Wolffius. – Martin Lechler.


Marpurg in Hessen.

Augustin kolb.


Besel bei künigstein.

Niclaß Heinrich.


Welschen.

Venedig.

Caspar Bindonj. – Petrus longus. – Petrus Valgrisius.


Lion.

Johann Frellon. – Clement Baudin. – Petrus D. Auanti. – Johann de Puis.


Genff.

Johannes Crispinus. – Salomon von Normandj. – Barthel Vincentz.

Michel Spieß Von Bechun. – Florentz Würt Von Musseburg.[774]


Quelle:
Friedrich Kapp: Geschichte des Deutschen Buchhandels bis in das siebzehnte Jahrhundert. Band 1, Leipzig: Verlag des Börsenvereins der Deutschen Buchhändler, 1886., S. 770,775.
Lizenz:

Buchempfehlung

Neukirch, Benjamin

Gedichte und Satiren

Gedichte und Satiren

»Es giebet viel Leute/ welche die deutsche poesie so hoch erheben/ als ob sie nach allen stücken vollkommen wäre; Hingegen hat es auch andere/ welche sie gantz erniedrigen/ und nichts geschmacktes daran finden/ als die reimen. Beyde sind von ihren vorurtheilen sehr eingenommen. Denn wie sich die ersten um nichts bekümmern/ als was auff ihrem eignen miste gewachsen: Also verachten die andern alles/ was nicht seinen ursprung aus Franckreich hat. Summa: es gehet ihnen/ wie den kleidernarren/ deren etliche alles alte/die andern alles neue für zierlich halten; ungeachtet sie selbst nicht wissen/ was in einem oder dem andern gutes stecket.« B.N.

162 Seiten, 8.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Große Erzählungen der Frühromantik

Große Erzählungen der Frühromantik

1799 schreibt Novalis seinen Heinrich von Ofterdingen und schafft mit der blauen Blume, nach der der Jüngling sich sehnt, das Symbol einer der wirkungsmächtigsten Epochen unseres Kulturkreises. Ricarda Huch wird dazu viel später bemerken: »Die blaue Blume ist aber das, was jeder sucht, ohne es selbst zu wissen, nenne man es nun Gott, Ewigkeit oder Liebe.« Diese und fünf weitere große Erzählungen der Frühromantik hat Michael Holzinger für diese Leseausgabe ausgewählt.

396 Seiten, 19.80 Euro

Ansehen bei Amazon