Schnitzler, Arthur: Der Weg ins Freie. Roman

Schnitzlers erster Roman galt seinen Zeitgenossen als skandalöse Indiskretion über das Wiener Gesellschaftsleben. Die Geschichte des Baron Georg von Wergenthin und der aus kleinbürgerlichem Milieu stammenden Anna Rosner zeichnet ein differenziertes, beziehungsreich gespiegeltes Bild der Belle Époque. Der Weg ins Freie ist einerseits Georgs zielloser Wunsch nach Freiheit von Verantwortung gegenüber Anna und andererseits die Frage des gesellschaftlichen Aufbruchs in das 20. Jahrhundert.
Der Weg ins Freie. Roman
  • Ausstattung: Taschenbuch
  • Seiten: 286
  • ISBN: 978-1482713084
  • Preis: 12,80 € [D]
Weitere Ausgaben:
Der Weg ins Freie. Roman
  • Ausstattung: Taschenbuch (Großdruck)
  • Seiten: 302
  • ISBN: 978-1484041123
  • Preis: 15,80 € [D]
Der Weg ins Freie. Roman
  • Ausstattung: Broschiert
  • Seiten: 294
  • ISBN: 978-3-8430-1817-3
  • Preis: 16,80 € [D]
Bestellen bei:
Der Weg ins Freie. Roman
  • Ausstattung: Gebundene Ausgabe
  • Seiten: 294
  • ISBN: 978-3-8430-1857-9
  • Preis: 26,80 € [D]
Bestellen bei:
Bestellen Sie über obige Links! Sie fördern dadurch die Digitalisierung weiterer Bücher, da Zeno.org eine Provision von dem Sponsor erhält. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Buchempfehlung

Holz, Arno

Die Familie Selicke

Die Familie Selicke

Das bahnbrechende Stück für das naturalistische Drama soll den Zuschauer »in ein Stück Leben wie durch ein Fenster« blicken lassen. Arno Holz, der »die Familie Selicke« 1889 gemeinsam mit seinem Freund Johannes Schlaf geschrieben hat, beschreibt konsequent naturalistisch, durchgehend im Dialekt der Nordberliner Arbeiterviertel, der Holz aus eigener Erfahrung sehr vertraut ist, einen Weihnachtsabend der 1890er Jahre im kleinbürgerlich-proletarischen Milieu.

58 Seiten, 4.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon