Nietzsche, Friedrich: Zur Genealogie der Moral. Eine Streitschrift

In seiner vielleicht einflussreichsten Schrift überhaupt verzichtet Nietzsche auf die sonst vielbemühten Aphorismen und arbeitet systematisch historische Entwicklungen und psychologische Bedingungen moralischer Wertsetzungen heraus. »Wir haben eine Kritik der moralischen Werthe nöthig, der Werth dieser Werthe ist selbst erst einmal in Frage zu stellen – und dazu thut eine Kenntniss der Bedingungen und Umstände noth, aus denen sie gewachsen, unter denen sie sich entwickelt und verschoben haben.« F.N.
Zur Genealogie der Moral. Eine Streitschrift
  • Ausstattung: Taschenbuch
  • Seiten: 118
  • ISBN: 978-1484049587
  • Preis: 5,80 € [D]
Weitere Ausgaben:
Zur Genealogie der Moral. Eine Streitschrift
  • Ausstattung: Taschenbuch (Großdruck)
  • Seiten: 126
  • ISBN: 978-1-4912-5494-3
  • Preis: 6,80 € [D]
Zur Genealogie der Moral. Eine Streitschrift
  • Ausstattung: Broschiert
  • Seiten: 122
  • ISBN: 978-3-8430-2133-3
  • Preis: 11,80 € [D]
Bestellen bei:
Zur Genealogie der Moral. Eine Streitschrift
  • Ausstattung: Gebundene Ausgabe
  • Seiten: 122
  • ISBN: 978-3-8430-2134-0
  • Preis: 24,80 € [D]
Bestellen bei:
Bestellen Sie über obige Links! Sie fördern dadurch die Digitalisierung weiterer Bücher, da Zeno.org eine Provision von dem Sponsor erhält. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Buchempfehlung

Grabbe, Christian Dietrich

Napoleon oder Die hundert Tage. Ein Drama in fünf Aufzügen

Napoleon oder Die hundert Tage. Ein Drama in fünf Aufzügen

In die Zeit zwischen dem ersten März 1815, als Napoleon aus Elba zurückkehrt, und der Schlacht bei Waterloo am 18. Juni desselben Jahres konzentriert Grabbe das komplexe Wechselspiel zwischen Umbruch und Wiederherstellung, zwischen historischen Bedingungen und Konsequenzen. »Mit Napoleons Ende ward es mit der Welt, als wäre sie ein ausgelesenes Buch.« C.D.G.

138 Seiten, 7.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon