Zurück | Vorwärts
Suchergebnisse (33 Treffer)
1 | 2
Einschränken auf Kategorien: Lexikalischer Artikel | Sprichwort | Deutsche Literatur 
Ochsenhausen

Ochsenhausen [Meyers-1905]

Ochsenhausen , Dorf im württemberg. Donaukreis , Oberamt Biberach , 577 m ü. M., an der Rottum und der Staatsbahnlinie Biberach -O., hat eine kath. Kirche, ein ehemaliges Benediktinerkloster (1803 aufgehoben), Ackerbauschule, Waisenhaus, 2 Forstämter, Mineralbad , Bierbrauerei ...

Lexikoneintrag zu »Ochsenhausen«. Meyers Großes Konversations-Lexikon, Band 14. Leipzig 1908, S. 893.
Ochsenhausen

Ochsenhausen [Pierer-1857]

Ochsenhausen , Pfarrdorf im Oberamte Biberach des württembergischen Donaukreises ; Sitz des Cameralamts u. des Forstamts ; Gewerbthätigkeit, Schloß (Winneburg); 1470 Ew. O. war sonst reichsfreie Benedictinerabtei, 1100 von den Gebrüdern Wolpartswende gegründet u. 1391 vom Papst ...

Lexikoneintrag zu »Ochsenhausen«. Pierer's Universal-Lexikon, Band 12. Altenburg 1861, S. 201.
Ochsenhausen

Ochsenhausen [Herder-1854]

Ochsenhausen , Flecken in Württemberg , östl. von Biberach , mit königl. Schlosse, Ackerbauschule, ehemalige Benedictinerabtei, gestiftet 1100, gefürstet 1746; säcularisirt 1803 kam sie theils an den Grafen Schäsberg, theils an den Fürsten Metternich , der seinen Antheil 1825 verkaufte.

Lexikoneintrag zu »Ochsenhausen«. Herders Conversations-Lexikon. Freiburg im Breisgau 1856, Band 4, S. 374.

Birlinger, Anton/Märchen und Sagen/Sagen, Märchen, Volksaberglauben/5./619. Kloster Ochsenhausen [Literatur]

619. Kloster Ochsenhausen. Mündlich. Auf dem Hügel, auf welchem das Kloster Ochsenhausen steht, stand im zehnten Jahrhundert ein Frauenkloster, das den Namen ... ... rief 318 . 318 Vgl. Geschichte des vormaligen Reichsstifts Ochsenhausen. Ottobeuren 1829 S. 6 u. ...

Literatur im Volltext: Anton Birlinger/ M. R. Buck: Sagen, Märchen und Aberglauben. Freiburg im Breisgau 1861, S. 390-391.: 619. Kloster Ochsenhausen
Biberach

Biberach [Meyers-1905]

Biberach , Oberamtsstadt im württemberg. Donaukreis , mit Mauern und ... ... , an der Riß, Knotenpunkt der Staatsbahnlinien Bretten - Friedrichshafen und B.- Ochsenhausen , 532 m ü. M., hat eine Simultankirche, ein Bronzestandbild Kaiser ...

Lexikoneintrag zu »Biberach«. Meyers Großes Konversations-Lexikon, Band 2. Leipzig 1905, S. 817.
Metternich

Metternich [Herder-1854]

Metternich , altadeliges Geschlecht aus den Rheinlanden, seit 1697 reichsgräflich, ... ... Würde, 1803 für die an Frankreich verlornen überrhein. Besitzungen die oberschwäb. Abtei Ochsenhausen , die es später an Württemberg verkaufte. Franz Georg ...

Lexikoneintrag zu »Metternich«. Herders Conversations-Lexikon. Freiburg im Breisgau 1856, Band 4, S. 173-174.
Henricus (86)

Henricus (86) [Heiligenlexikon-1858]

86 Henricus , (4. Nov.), von Zwiefalten, Prior des Klosters Ochsenhausen in Schwaben, wird im alten »Heiligen-Lexikon« zu den »Heiligen« gezählt, und beigesetzt, er habe durch sein Gebet eine Feuersbrunst wunderbar gelöscht, einer blinden Frau das Gesicht wieder ...

Lexikoneintrag zu »Henricus (86)«. Vollständiges Heiligen-Lexikon, Band 2. Augsburg 1861, S. 649-650.

Birlinger, Anton/Märchen und Sagen/Sagen, Märchen, Volksaberglauben/3./356. Versunkene Burg [Literatur]

356. Versunkene Burg. Schriftlich. Bei Ochsenhausen ist ein Hügel, genannt »Burghalde«. Eines Abends soll mal ein gewaltiger Erdstoß im Schlosse verspürt worden sein, der sich bald wiederholte, und plötzlich mit Donnergekrach versank das Schloß in den Boden. Kein Mensch habe ...

Literatur im Volltext: Anton Birlinger/ M. R. Buck: Sagen, Märchen und Aberglauben. Freiburg im Breisgau 1861, S. 232-233.: 356. Versunkene Burg

Birlinger, Anton/Märchen und Sagen/Sagen, Märchen, Volksaberglauben/5./647. Prior Heinrich von Zwifaltach [Literatur]

... Heinrich von Zwifaltach. Geschichte von Ochsenhausen S. 19. Heinrich, von adeligen Eltern auf dem Stammschloß Zwifaltach ... ... so sehr, daß er den Ort auf der Stelle verließ. Geradenwegs ging's Ochsenhausen zu, bat demütig um Aufnahme; erhielt selbige aber nicht so bald. ...

Literatur im Volltext: Anton Birlinger/ M. R. Buck: Sagen, Märchen und Aberglauben. Freiburg im Breisgau 1861, S. 422-423.: 647. Prior Heinrich von Zwifaltach

Sprung [Wander-1867]

1. Besser ein guter Sprung als ein schlechter Flug . ... ... 1800 hielt er sich eine Zeit lang in dem Kloster des nahen Ochsenhausen auf, wo er sich bei den dortigen Prämonstratensern sehr wohl befunden zu ...

Sprichwort zu »Sprung«. Karl Friedrich Wilhelm Wander (Hrsg.): Deutsches Sprichwörter-Lexikon, Band 4. Leipzig 1876.
Kerpen [1]

Kerpen [1] [Pierer-1857]

Kerpen , 1 ) sonst unmittelbare Grafschaft im Herzogthum Jülich ... ... an Frankreich . Der Graf erhielt dafür das Amt Tannheim der Abtei Ochsenhausen in Schwaben . Jetzt ist es ein Theil des Kreises Bergheim des ...

Lexikoneintrag zu »Kerpen [1]«. Pierer's Universal-Lexikon, Band 9. Altenburg 1860, S. 441.
Blaarer

Blaarer [Pierer-1857]

Blaarer ( Blarer , Blaurer ), eine adelige Familie in Schwaben ... ... flüchten, erhielt aber darauf von Karl V. eine zweite Abtei , Ochsenhausen ; seine Unterthanen drückte er, um seine Familie zu bereichern, auf jede ...

Lexikoneintrag zu »Blaarer«. Pierer's Universal-Lexikon, Band 2. Altenburg 1857, S. 836.
Schwaben

Schwaben [Brockhaus-1837]

Schwaben oder schwäbischer Kreis hieß einer der zehn Kreise ... ... die gefürstete Propstei Ellwangen und die gefürstete Abtei Kempten, die Abteien Salmansweiler, Weingarten, Ochsenhausen, Elchingen, Irsee, Ursperg, Kaisersheim, Roggenburg, Roth, Weißenau, Schussenrieth, Marchthal, ...

Lexikoneintrag zu »Schwaben«. Brockhaus Bilder-Conversations-Lexikon, Band 4. Leipzig 1841., S. 119-120.

Gewaltig [Wander-1867]

1. Je gewaltiger, je mehr Gesellschafft vnd je grösser betrug. – Henisch, 1591, 38. 2. Jeder sei gewaltig über seine eigene Ecke . ... ... *6. Du bist gewaltig im Haus , wie der Abt von Ochsenhausen.

Sprichwort zu »Gewaltig«. Karl Friedrich Wilhelm Wander (Hrsg.): Deutsches Sprichwörter-Lexikon, Band 1. Leipzig 1867.

Gwerwicus [Heiligenlexikon-1858]

Gwerwicus , (5. Oct.), auch Gerwicus , Stifter des Klosters ... ... Grafen von Wartenberg zugetheilt und liegt jetzt im Königreich Würtemberg (Donaukreis) zwischen Memmingen und Ochsenhausen. 135 Nach Bruzen (IX. 1435) hatte »Sagona« ...

Lexikoneintrag zu »Gwerwicus«. Vollständiges Heiligen-Lexikon, Band 2. Augsburg 1861.
Metternich [2]

Metternich [2] [Meyers-1905]

Metternich , altes rhein. Dynastengeschlecht, das die Erbkämmerei von Köln ... ... Lüneviller Frieden an Frankreich fielen, wurde die Familie M. durch die Reichsabtei Ochsenhausen in Schwaben entschädigt, die als Lehnsherrschaft den Namen Fürstentum Winneburg ...

Lexikoneintrag zu »Metternich [2]«. Meyers Großes Konversations-Lexikon, Band 13. Leipzig 1908, S. 720-721.
Metternich [2]

Metternich [2] [Pierer-1857]

... in Schwaben (bestehend aus dem Flecken Ochsenhausen , 22 Dörfern, 14 Meiereien, 6300 Ew., 70,000 Gulden ... ... wurde 1806 zu Gunsten Württembergs mediatisirt, u. die nunmehrige Standesherrschaft Ochsenhausen erhielt den Titel eines Fürstenthums Winneburg. 1825 verkaufte der Fürst M. die Standesherrschaft Ochsenhausen an den König von Württemberg . Die jetzigen ...

Lexikoneintrag zu »Metternich [2]«. Pierer's Universal-Lexikon, Band 11. Altenburg 1860, S. 198-200.
Metternich

Metternich [Brockhaus-1837]

Metternich ( Clemens Wenzel Nepomuck Lothar, ... ... Besitzungen, welche 1801 mit an Frankreich kamen, ward sie 1803 durch die Reichsabtei Ochsenhausen in Würtemberg entschädigt, welche vom König von Würtemberg 1824 für 1, ...

Lexikoneintrag zu »Metternich«. Brockhaus Bilder-Conversations-Lexikon, Band 3. Leipzig 1839., S. 126-127.
Württemberg [2]

Württemberg [2] [Pierer-1857]

Württemberg (Gesch.). W. war in den ersten christlichen Jahrh. von ... ... zum Theil W. betroffen, doch war er 1525 durch den Vertrag von Ochsenhausen , in welchem den Bauern mehre Zugeständnisse gemacht wurden, beendet worden. ...

Lexikoneintrag zu »Württemberg [2]«. Pierer's Universal-Lexikon, Band 19. Altenburg 1865, S. 408-429.
Württemberg [1]

Württemberg [1] [Meyers-1905]

Württemberg (früher Wirtemberg ; hierzu die Karte »Württemberg« ... ... Gmünd (katholisch). Für unbemittelte Waisen bestehen die Waisenhäuser in Stuttgart , Ochsenhausen und Markgröningen als öffentliche Erziehungs - und Unterrichtsanstalten. In Gmünd ...

Lexikoneintrag zu »Württemberg [1]«. Meyers Großes Konversations-Lexikon, Band 20. Leipzig 1909, S. 777-791.
Zurück | Vorwärts
Artikel 1 - 20

Buchempfehlung

Auerbach, Berthold

Schwarzwälder Dorfgeschichten. Band 5-8

Schwarzwälder Dorfgeschichten. Band 5-8

Die zentralen Themen des zwischen 1842 und 1861 entstandenen Erzählzyklus sind auf anschauliche Konstellationen zugespitze Konflikte in der idyllischen Harmonie des einfachen Landlebens. Auerbachs Dorfgeschichten sind schon bei Erscheinen ein großer Erfolg und finden zahlreiche Nachahmungen.

554 Seiten, 24.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Romantische Geschichten II. Zehn Erzählungen

Romantische Geschichten II. Zehn Erzählungen

Romantik! Das ist auch – aber eben nicht nur – eine Epoche. Wenn wir heute etwas romantisch finden oder nennen, schwingt darin die Sehnsucht und die Leidenschaft der jungen Autoren, die seit dem Ausklang des 18. Jahrhundert ihre Gefühlswelt gegen die von der Aufklärung geforderte Vernunft verteidigt haben. So sind vor 200 Jahren wundervolle Erzählungen entstanden. Sie handeln von der Suche nach einer verlorengegangenen Welt des Wunderbaren, sind melancholisch oder mythisch oder märchenhaft, jedenfalls aber romantisch - damals wie heute. Michael Holzinger hat für den zweiten Band eine weitere Sammlung von zehn romantischen Meistererzählungen zusammengestellt.

428 Seiten, 16.80 Euro

Ansehen bei Amazon