Entdeckungsreisen

1) Afrika.

[517] v. Chr.

1400-1250. Ägypt.Eroberungszüge nach Abessinien.

600. Phönizier umschiffen A. im Auftrage Nechos von O. über S. nach W.

Um 465. Hanno befährt die atlant. Küste A.s bis etwa Kap Palmas.

Um 450. Herodot bereist Ägypten, Kyrenaika und Karthago (Unterscheidung der drei Erdteile).

Seit 290. Unter den Ptolemäern Reisen zur Entdeckung der Nilquellen bis ins Seengebiet. – Ägypt. Schiffer befahren die Ostküste A.s.

Seit 235. Eratosthenes in Alexandria; erste Gradmessung (Alexandria-Syene).

Um 120. Eudoxos aus Kyzikos versucht die Umschiffung A.s von W. über S. nach O.


n. Chr.

Zwei von Nero entsandte Zenturionen gelangen nilaufwärts bis in die Schilfsümpfe des Bahr el-Ghasal.

350. Frumentius und Ädesius in Abessinien.

900-1000. Besiedelung der Ostküste A.s durch Araber (bis Madagaskar).

1325-52. Ibn Batuta bereist Ägypten, die Ostküste Südafrikas und gelangt bis Timbuktu.

Vor 1351. Azoren, Porto Santo und Madeira von den Italienern entdeckt.

1402. Bethencourt erreicht die Kanarischen Inseln.

1415. Beginn der portug. Entdeckungsfahrten (Heinrich der Seefahrer).

1419. Zargo und Vaz entdecken Porto Santo und Madeira wieder.

1431. Cabral findet die erste der Azoren wieder (Las Formigas).

1434. Gil Eannes umschifft das Kap Bojador.

1456. Cadamosto gelangt bis zur Goldküste.

1471. Kap Lopez (Guineaküste) erreicht.

1472. Guinea-Inseln entdeckt.

1485. Diogo Cão und M. Behaim erreichen die Kongomündung und den 22.° s. B.

1486. Bart. Diaz umschifft das Kap der Guten Hoffnung.

1497-98. Vasco da Gamas Indienfahrt über das Kap der Guten Hoffnung, Mosambik und Malindi.

1503. Saldanha umschifft A. bis zum Kap Guardafui.

Nach 1500. Leo Afrikanus durchwandert Nordafrika (Sudan).

1541. A. vollständig (bis Sues) umschifft.

1701-2. Krump in den Nilländern.

1770. Bruce entdeckt die Quellen des Blauen Nils wieder.

1793. Browne in Darfûr (als erster Europäer).

1795-97. M. Parks erste Reise zum Niger vom Gambis aus.

1795-1802. J. Barrow im Kaplande bis zum Oranjefluß.

1797-1800. Hornemanns Reisen von Ägypten über Audschila, Mursuk nach Aïr, Bornu, Nupe(Niger).

1803-6. Lichtenstein im Kap- und Betschuanenlande.

1805-6. Mungo Parks zweite Reise zum Niger (Sokoto).

1818. Mollien entdeckt die Quellgebiete des Senegal und Gambia.

1822-24. Denham, Clapperton und Oudney erreichen von Tripolis aus über Mursuk und Bornu den Tjadsee (1822); Oudney †, Denham allein nach Bagirmi (Schari) und Mandara, Denham und Clapperton über Sokoto nach Tripolis.

1825-26. Laing erreicht über Ghadames und Ain- Salah Timbuktu.

1825-27. Clapperton und R. Lander erreichen von Lagos aus durch Joruba den Niger (Sokoto).

1827-28. Caillié zieht von Sierra Leone aus über Timbuktu (1828) nach Tanger. (Erster Bericht über Timbuktu.)

1831-34. Rüppell in Kordofan und Abessinien.

1837-44(53). Gebrüder d'Abbadie in Abessinien.

1848. Rebmann und Krapf entdecken den Kilimandscharo und Kenia.

1849. Livingstone erreicht durch die Kalahari den Ngamisee.

1850-55. H. Barths Reisen durch die Sahara und im Sudan (zuerst mit Richardson und Overweg) von Tripolis aus; 1851 entdeckt er den Binuë.

1851. Livingstone am Sambesi (Oberlauf, Liambai).

1852-54. Livingstones erste Durchquerung Südafrikas von Kapstadt über den Dilolosee nach Loanda.

1852-54. S. Porto durchquert als erster A. von W. nach O. von Angola über den Sambesi und Schire zum Rovuma.

1853-56. Ed. Vogel im Sudan (auch in Wadai).

1854-56. Livingstones zweite Durchquerung Südafrikas von Loanda über den Dilolosee (Viktoriafälle des Sambesi 1855 entdeckt) nach Quelimane. Erste Durchquerung A.s von W. nach O. durch einen geogr. Gebildeten.

1855-75. Munzinger in Nubien und Abessinien.

1858. Burton und Speke entdecken den Tanganjika.

1858. Speke entdeckt den Viktoria-Njansa (Ukerewe).

1859. Livingstone entdeckt vom Schire (1858) aus den Schirwa- und Njassasee und löst das Sambesiproblem.

1859-61. Duveyriers Reisen in der Alger. Sahara, Süd-Tunesien, Tripolitanien und Fessan.

1860-64. Speke und Grant von Bagamojo aus über den Viktoria-Njansa und Somerset-(Viktoria-)Nil (Zusammenhang festgestellt) nach Ägypten.

1861-64. von Heuglin in Abessinien und im Bahr el- Ghasal.

1861-62. von der Decken am Kilimandscharo.

1863-64. G. Rohlfs von Tanger aus durch Marokko nach Tuat (als erster Europäer) und über Ghadames nach Tripolis.

1864. Baker entdeckt von Kairo (1861) aus den Albert-Njansa (Mwutan-Nsige) und befährt den Somerset-Nil.

1865-67. Rohlfs durchquert (als erster) Nordafrika von Tripolis aus über Bornu, den Binuë, Joruba bis Lagos.

1865-72. Mauchs Reisen im Matabele- und Maschonaland.

1867-73. Livingstone im obern Kongogebiet: Tschambesi, Luapula, Moërosee, Bangweolosee (1868 entdeckt), Tanganjika (1869), Lualaba (bei Njangwe entdeckt).

1869-74. G. Nachtigal zieht durch die Sahara (in Tibesti als erster Europäer), die Tsadseeländer, Darfûr und Kordofan.

1869 u. 1873-74. Rohlfs (1873-74 mit Jordan, Zittel und Ascherson) in der Libyschen Wüste.

1869-70. Schweinfurth im Bahr el-Ghasal, im Gebiete der Niam-Niam, Monbuttu und Akka; 1870 Uëlle entdeckt.

1871-72. Stanley mit Livingstone am Tanganjika.

1872-75. Cameron durchquert A. (als erster von O. nach W.) von Bagamojo über den Tanganjika, Lukuga (1874 entdeckt), Njangwe (als nicht zum Nilgebiet gehörig erwiesen) nach Benguella.

1872-76 u. 1886-87. Holub im Betschuanenland.

1874-77. Stanley von Bagamojo aus (1875 Viktoria- Njansa umfahren, 1876 Albert-Eduard-Njansa oder Muta-Nsige entdeckt, am Kagera, Tanganjika umfahren, am Lukuga) nach Njangwe, den Lualaba- Kongo abwärts bis Boma.

1874-76. Pogge dringt von Angola bis Lunda vor.

1874-87. W. Junkers Forschungen im obern Nilgebiet und auf der Wasserscheide des Nils und Kongo (Uëlle-Kibali, Aruwimi) bis Sansibar.

1876. Gessi stellt den Ausfluß des Nils aus dem Albert-Njansa fest.

1876-92. Emin Paschas Tätigkeit im Osten A.s (1889 mit Stanley am Ruwenzori, Albert-Eduard-Njansa und Semliki).

1877. Sav. De Brazza erforscht den Oberlauf des Ogowe.

1877-79. Zweifel und Moustier entdecken die Nigerquellen.

1877-79. S. Pintos Durchquerung Südafrikas von W. nach O.

1878 fg. Erforschung des südl. Kongobeckens durch Schütt, Buchner u. a.

1878. Rohlfs von Tripolis aus über Sokna und Dschalo nach Kufra (als erster Europäer).

1879-86. Flegels Reisen in Adamaua und im Binuëgebiet. (1882 Quelle des Binuë entdeckt).

1879-80. O. Lenz durchquert die Sahara von Tanger über Timbuktu nach Medina (Senegambien), als einziger von N.

1879-80. Jos. Thomson erschließt das Gebiet zwischen Njassa- und Tangajikasee (Rukwasee entdeckt).

1880. Matteuccis und Massaris Durchquerung A.s von Ägypten aus über Bornu bis zum Golf von Guinea.

1880-89. Casati im Bahr el-Ghasal, in Ladò und Unjoro.

1881-82. H. von Wissmann durchquert anfangs mit Pogge A. von W. nach O. von Loanda aus über Njangwe nach Saadani (Sankuru entdeckt).

1884-86. Südliche Nebenflüsse des Kongo erforscht: H. von Wissmann, Wolf, K. von François, Grenfell, Büttner und Massari, Kund und Tappenbeck, Mense u. a.

1884-85. Capellos und Ivens' Durchquerung Südafrikas von Mossamedes über die Wasserscheide des Sambesi (Kabompo, Nebenfluß des Sambesi) und den Lualaba nach Quelimane.

1885. Paulitschke in Harrar und im nördlichen Somalland.

1886-87. H. von Wissmanns zweite Durchquerung A.s vom Kongo (Kassai) durch das Balubagebiet nach Mosambik.

1887-88. Graf Teleki und von Höhnel entdecken den Rudolf- und Stephaniesee.

1887-89. Bingers Reise ins Mandingoland, vom obern Niger (Bammako) durch Samorys Reich über Kong (1888, als erster Europäer) zur Elfenbeinküste.

1887-89. Stanley, zuletzt mit Emin Pascha, von Stanley Pool (Kongo) über den Aruwimi, Albert-Njansa, Semliki,Albert-Eduard-Njansa nach Bagamojo.

1888. K. von François' Reise von Togo über Salaga, Jendi, Gambága in das Land der Mossi bis zum 12.° n. B.

1888-90. Zintgraff dringt als erster von Kamerun durch den Urwaldgürtel und das Grasland bis zum Binuë vor.

1887, 1889 u. 1898. Hans Meyers Expeditionen zum Kilimandscharo.

1888, 1899 u. 1901. Theob. Fischer in Marokko.

1889. A. van Gèle befährt den Ubangi (Mobangi) bis Mbomu(Uëlle als Quellfluß des Ubangi erwiesen).

1890. Mizons Reise stellt die Verbindung zwischen Binuë und Ubangi her.

1890-91. Bricchetti-Robecchi im Somalland.

1890-92. Monteil von St. Louis durch den Nigerbogen von W. nach O. über den Tsadsee und Mursuk nach Tripolis.

1890-91. Morgen von Kamerun zum Binuë und Niger.

1890-92. Stuhlmanns Forschungen an den Nilseen (bes. am Albert- Eduard-Njansa).

1892. O. Baumann stellt den Kagera-(Alexandra-)Nil als Quellfluß des Nils fest und entdeckt den Manjara- und Ejassisee.

1892-97. Bòttegos Expeditionen in die Somal- und Gallaländer; Zusammenhang des Omo- und Rudolfsees festgestellt.

1892-93. Gregory am Kenia.

1893-94. Graf Götzen von Pangani über Ruanda (Mfumbiro erstiegen, Kivusee entdeckt) bis Matadi (Kongo).

1894. Gruner, von Carnap und Döring gelangen von Togo über Sansanne-Mangu durch Gurma bis Say (Festlegung der letzten unbekannten Strecke am Niger).

1894-95. Donaldson Smith im Galla-und Somalland.

1896. Hourst fährt den Niger von Kulikoro (Oberlauf) abwärts bis zur Mündung.

1896-99. Marchands Durchquerung A.s von Loango aus über das Bahr el-Ghasal und Faschoda nach Dschibuti.

1897. Gentils Reise vom Ubangi zum Schari und Tsad.

1898-1900. Foureau erreicht von Algerien aus über Sinder, den Tsadsee, Schari und Uëlle die Kongomündung.

1898-1900. Lemaire auf der südl. Wasserscheide des Kongosystems.

1899. Mackinder ersteigt den Kenia (5252 m).

1899. Moore und Fergusson am Tanganjika.

1899-1902. R. Kandt am Kivusee, Niavarongo und den Kirungavulkanen.

1901. K. Uhlig und Schieritz ersteigen den Meru bis zum Gipfelkrater.

1901 fg. Untersuchung des Gebiets der Tuburisümpfe durch Dominik (1901), Loefler (1902) und Lenfant (1903).

1904. Zusammentreffen Laperrines von Ain-Salah aus und Theveniauts von Timbuktu aus in Timissao (erste Durchquerung des NW. von A. wieder seit 1827-28).

2) Amerika und amerik. Arktis.

983. Erik der Rote gelangt von Island aus nach Grönland

Um 1000. Normannen unter Leif erreichen Neuschottland.

1003-6. Normannen besetzen die Küste von Labrador bis etwa 49° n. B.; Beginn der Winlandfahrten.

1448. Letzte Nachricht vom altnord. Grönland (Urkunde Papst Nikolaus' V.).

1474. Toscanellis Charta maritima (Erläuterung des westl. Seewegs nach Indien).

1492, 12. Okt. Chr. Kolumbus entdeckt und erschließt A. für Europa (Westindien: Watlingsinsel, Kuba, Haïti).

1493-96. Kolumbus' zweite Reise; Dominica, Marie Galante, Guadeloupe, Antigua, Portoriko und Jamaika entdeckt.

1497-98. Giov. und Seb. Caboto finden Neufundland wieder auf und befahren die Ostküste Nordamerikas von Labrador bis Florida.

1498. Kolumbus entdeckt auf seiner dritten Reise von Trinidad aus das Festland von Südamerika (Orinocomündung).

1499-1500. Hojeda, J. de la Cosa und Amerigo Vespucci in Venezuela (Orinocodelta).

1500. Pinzon entdeckt vom Kap San Roque aus die Amazonenstrommündung.

1500. P. A. Cabral gelangt nach Brasilien.

1500. Juan de la Cosas erste Gesamtübersicht der neuen Entdeckungen auf einer Weltkarte.

1501. Gaspar und Miguel Cortereal besuchen und benennen Labrador.

1501-4. Vespuccis Reisen (mit Coelho) an Brasiliens Küsten bis 26° s. B. (Kap Roque und Rio San Francisco [1501], Rio de Janeiro [1502]).

1502-4. Kolumbus entdeckt und befährt auf seiner vierten Reise die Festlandküste von Zentralamerika.

1506. Pinzon und D. de Solis entdecken Yucatan.

1507. Martin Hylacomylus (Waltzemüller) schlägt in seiner »Cosmographiae introductio« den Namen Amerika vor.

1513. J. Ponce de Leon entdeckt den Golf von Mexico und die Halbinsel Florida.

1513. Balboa überschreitet die Landenge von Panamá und entdeckt die Südsee (Mar del sur).

1513-33. Enthüllung der Westküste A.s von 25° n. B. bis 25° s. B. von Panamá aus.

1516. Solis gelangt zum La Plata und bis 40° s. B.

1517. H. de Cordova in Yucatan.

1518. J. de Grijalva befährt die Küsten Yucatans und Mexicos.

1519-21. Fern. Cortez erobert Mexico.

1520. Magalhães entdeckt die Magalhãesstraße, erreicht das Mar pacifico und befährt die Westküste A.s bis 45° s. B.

1524. Expedition Verrazzanos an der Ostküste Nordamerikas bis Neufundland.

1526. Pizarro erreicht Kap Blanco (Peru, 4° 17' s. B.).

1526. Guevara gelangt an der Westküste A.s nördlich bis Tehuantepec.

1526. Hoces erkennt die Inselnatur Feuerlands.

1532-34. Fr. Pizarro erobert Peru.

1534-42. Cartier im Gebiet des Sankt Lorenzstroms.

1535-37. Almagro im Hochland von Chile.

1537. Ayolas fährt den La Plata aufwärts und gelangt durch den Gran Chaco nach Peru.

1539-42. Fernan de Sotos Kriegszüge am untern Mississippi.

1540-42. de Coronados Zug bis zu den Städten Cibola (Zuñi, Neumexico) und Quivira (?).

1541. Orellana entdeckt und befährt von Peru kommend den Amazonenstrom bis zum Meer.

1542. Cabrillos Geschwader fährt an der Westküste bis Kap Mendocino und 42° n. B.

1576. Frobisher entdeckt die Frobisherbai (Auftauchen des Problems der Nordwestl. Durchfahrt).

1578. Fr. Drake erreicht von der Magalhãesstraße aus an der Westküste A.s 48° n. B.

1585-87. Davis befährt auf seinen drei Reisen als erster wieder die Westküste Grönlands (bis 72° 12' n. B.); Cumberland und die Davisstraße entdeckt.

1592. Cavendish und Davis entdecken die Falklandinseln.

Seit 1603. Die Franzosen unter Champlain in Kanada.

1609. Champlain entdeckt den Champlainsee.

1609-10. Hudson entdeckt auf seiner dritten Fahrt den Hudsonfluß, auf seiner vierten die Hudsonbai und -straße.

1615. Champlain entdeckt den Huronsee.

1615. Bylot entdeckt den Foxkanal.

1616. Baffin und Bylot in der Baffinbai und dem Smithsund bis 77° 30' n. B.; sie sehen den Jones- und Lancastersund.

1616. Le Maire und Schouten umfahren das Kap Hoorn.

1648. Der Kosake Deschnew findet die Beringstraße.

1659. Westende des Oberen Sees von Franzosen erreicht.

1670. Begründung der engl. Hudsonbai-Kompanie.

1673. Marquette und Joliet erreichen vom Oberen See aus den Mississippi und befahren ihn bis zum Einfluß des Arkansas.

1682. La Salle befährt den Mississippi bis zur Mündung.

1728. Bering durchfährt die Beringstraße.

1734. Barennes entdeckt den Winnipegsee.

1736-43. Französische Gradmessung in Peru (Bouguer und La Condamine).

1741. Bering und Tschirikow befahren die Nordwestküste A.s bis 69° n. B.

1743. Bouguer befährt den Magdalenenstrom.

1744. La Condamine fährt den Amazonenstrom hinab.

1769-71. Hearne erreicht von der Hudsonbai aus zu Lande die Mündung des Kupferminenflusses.

1774. Quadra entdeckt die Vancouverinsel.

1778-79. Cook untersucht auf seiner dritten Reise das Beringmeer und die Nordwestküste A.s.

1781-1801. Azara erforscht das La-Plata-Gebiet.

1789-93. Mackenzie befährt den Mackenzie und übersteigt zuerst vom Peace River aus die (nördl.) Felsengebirge.

1792-93. Vancouver untersucht die Vancouver- und Königin- Charlotte-Insel.

1799-1804. Alex von Humboldts und Bonplands Reisen in Südamerika, Zentralamerika und Mexico.

1804-6. Levis und Clarke im Felsengebirge, an den Quellen des Missouri, fahren den Columbia abwärts.

1806. Fraser am Fraserflusse (Britisch-Columbia).

1815-17. Prinz Max von Neuwied in Brasilien.

1817-20. Spix und von Martius in Brasilien.

1818. John Roß' erste Polarreise (Nordwestküste Grönlands).

1819-20. Parry dringt bis zur Melville-Insel und zum Banksland vor (74° 47' n. B.).

1820. Long im Felsengebirge.

1820-21 u. 1825-26. Franklin, Back und Richardson erforschen die Nordküste A.s.

1831. James Roß entdeckt auf John Roß' zweiter Nordpolarreise (1829-34) den damaligen magnetischen Nordpol auf der Halbinsel Boothia Felix.

1832. Schoolcraft entdeckt die Mississippiquellen ( Itascasee).

1834. Back entdeckt den Großen Fischfluß (Back River).

1835-38 u. 1840-44. Rob. und Rich. Schomburgk in Guayana.

1845. Franklins letzte Reise ins Polarmeer (gest. 1847).

1846-47. John Rae bis zum Boothiagolf; Entdeckung der amerik. Polarküste vollendet.

1848-54. Polarexpeditionen zur Aufsuchung Franklins.

1851-53. MacClures und Collinsons Entdeckung der Nordwestl. Durchfahrt von W. nach O.

1855. Kane im N. des Smithsundes bis 80° 30' n. B.

1859. MacClintock entdeckt Reste der Franklinexpedition auf King-William-Land.

1861. Hayes im Smithsund bis 81° 35' n. B. (Kap Lieber auf Grinnell-Land).

1865-67. Fr. Whymper in Alaska.

1868-76 (77). Reiß und Stübel in Kolumbien, Ecuador, Peru. Ihre Studien ergänzt für Ecuador in jahrzehntelanger Arbeit Th. Wolf.

1869-70. Koldewey an der Ostküste Grönlands (Kaiser-Franz-Joseph-Fjord entdeckt).

1871. Hall und Bessels im Kennedy- und Robesonsund (bis 82° 16' n. B.).

1875-76. Nares im N. des Smithsundes (zu Schiff bis 82° 24', zu Schlitten bis 83°20' n. B.).

1877-82. Crevaux' Flußfahrten in Südamerika.

1880. Chimborazo von E. Whymper zweimal erstiegen (6310 m)

1881-82. Greely bis 83° 24' n. B.

1882-84. Bove erforscht das Feuerland.

1882-84 u. 1888-90. Hettner in Kolumbien, Peru und Bolivia.

1883. Güßfeldt ersteigt den Aconcagua bis 6560 m.

1883. A. E. von Nordenskiöld dringt von W. aus ins Innere Grönlands vor.

1884-85 u. 1887-88. K. von den Steinen am Schingu (Brasilien).

1884-85 u. 1892-93. Sievers in Venezuela.

1886. Sanfelice ersteigt den chilen. Vulkan Licancaur (6000 m).

1888-1900. K. Sapper in Zentralamerika (bes. Guatemala).

1888. Fr. Nansen durchquert als erster Südgrönland von O. nach W.

Seit 1891. Pearys Reisen in Nordgrönland (Inselnatur Grönlands festgestellt).

1893-94. Low und Eaton durchqueren zuerst Labrador.

1896 u. 1899-1900. Hermann Meyer am Schingu.

Seit 1896. Systematische Erforschung Alaskas.

1897. Zurbriggen ersteigt als erster den Aconcagua (ca. 7040 m); ebenso Vines.

1897. Prinz Ludwig Amadeus von Savoyen ersteigt als erster den Eliasberg (5517 m).

1898-99. M. Conway besteigt den Illimani und Illampu.

1898-1902. Peary erforscht Grinnell-Land und Nordgrönland; gelangt bis 84°17' n. B.

1898-1902. Sverdrup dringt durch den Jonessund bis 882/3°, zu Schlitten bis 106° w. L. v. Gr. vor.

1903. Hans Meyer in Ecuador.

1903. Tight ersteigt als erster den Sorata (6617 m).

1903-4. de Créqui-Montfortsche Expedition in Bolivia.

1905. Herzog Philipp von Orléans auf der Belgica (unter Führung von A. de Gerlache) im nördl. Ostgrönland (Terre de France) bis 77°36' (das Schiff bis 79°) n. B.

3) Asien und europ.-asiat. Arktis.

v. Chr.

1400-1250. Eroberungszüge ägypt. Könige nach Arabien, Phönizien und Syrien.

1000. Fahrten der Phönizier nach Ophir im Osten.

Um 450. Herodot besucht Vorderasien bis Persien. – Die drei Erdteile unterschieden.

334-323. Alexander d.Gr. in Vorderasien und Indien.

325. Nearchos befährt von der Indusmündung aus das Persische Meer.

Um 300. Megasthenes als Gesandter in Indien (Palibothra).

Seit 30. Handelsverbindungen der Römer (unter Augustus) bis nach Turan. Ämilius Gallus gelangt bis Südarabien.

n. Chr.

Um 70. Periplus des Erythräischen (d. i. Arabischen) Meers.

160. Kaufleute aus Antiochien senden eine fingierte Gesandtschaft des Kaisers Antonius nach China.

Seit 450. Nestorianer gründen Gemeinden in Persien, Arabien, Indien, im 7. Jahrh. bis nach China hin.

813-33.Al-Ma'muns Gradmessung in Mesopotamien.

878. Die Araber Wahab und Abu Seid fahren bis nach China.

Seit 965. Mokadassi bereist das islamit. A.

976. Ibn Haukals Reisen in A.

1095. fg. Kreuzzüge nach Palästina.

1245. Ascelin besucht das Mongolenlager in Chiwa.

1246. Johann Piano di Carpine in Karakorum, der Hauptstadt der Mongolei.

1253-55. Wilh. von Rubruck in Karakorum, der Hauptstadt der Mongolei.

1254-95. Reisen der Venetianer Niccolò, Maffeo und Marco Polo durch Hochasien nach China, Indien und Persien.

Seit 1289. Joh. von Montecorvino in China.

1318. Odorich von Pordenone erreicht Vorderindien zu Lande (durch Armenien und Persien).

1325-49. Ibn Batutas Reisen in Arabien, Vorderasien, Indien und China.

1424-40. Niccolò bei Conti in Arabien, Persien, Indien, Ceylon und im Malaiischen Archipel.

1497-98. Vasco da Gama entdeckt den Seeweg nach Ostindien.

1508. Malaka von Lopez de Sequeira erreicht, 1511 unter Albuquerque von den Portugiesen erobert.

1511. d'Abreu entdeckt die Molukken.

1511. Duarte Fernandez gelangt nach Siam.

1516. Fern. Perez d'Andrade entdeckt die Liukiu-Inseln und betritt 1517 China bei Kanton.

1518. de Gomez besucht als erster Europäer Borneo.

1521. Magalhães erreicht von O. aus die Philippinen.

1542. F. Mendez Pinto erreicht Japan.

1556. Burrough entdeckt Nowaja Semlja.

1579-80. Francis Drake auf Ternate und Celebes.

1581. Jermak Timofejew beginnt die Eroberung Sibiriens.

1594-97. Barents erforscht Nowaja Semlja und das Karische Meer.

1596. Spitzbergen von Rijp u. Heemskerk entdeckt.

1600. Begründung der Engl.-Ostind. Kompanie (Bombay).

1602. Begründung der Holländ.-Ostind. Kompanie (Batavia).

1602-5. B. Goës von Agra über Kabul nach Kaschgar, Akju, Turfan, Chami, Su-tschou.

1634-46. W. Pojarkow gelangt von Jakutsk bis zum Amur.

1640. Kosaken erreichen von Irkutsk aus das Ochotskische Meer.

1643. de Vries entdeckt die Kurilen.

1648. Der Kosake Deschnew findet die Beringstraße auf und umfährt das Kap Deschnew (Ostkap) A.s (bis zum Anadyr).

1654. Chabarow am Amur und in der Mandschurei.

1661. Dorville und Grueber in Tibet.

1664-77. Chardins Reisen in Persien.

1668. Durch schiffbrüchige Holländer wird Korea bekannt.

1688-98. Gerbillon in China.

1690-92. E. Kämpfer in Japan.

1708-18. Jartoux und Regis' kartogr. Aufnahmen in China.

1734-43. Große nordische Expedition der Russen nach Sibirien (Gmelin, Steller, Laptew, Tscheljuskin, Bering, Tschirikow u. a.).

1742. Tscheljuskin umwandert die Nordspitze A.s.

1761-67. C. Niebuhr in Syrien, Palästina, Arabien, Persien.

1768-74. Pallas' Reise in Sibirien.

1770-73. Ljachow entdeckt die Neusibir. Inseln.

1778. J. Cook untersucht das Beringmeer auf seiner dritten Reise.

1783. Turner in Bhotan und Tibet.

1785-88. Lapérouses Erdumsegelung (1787 die nordjapan. Inseln und Nordostseite Koreas festgelegt, die Lapérousestraße entdeckt).

1803-6. von Krusensterns Aufnahmen in Nordostasien (Jesso, Lapérousestraße, Sachalin, Kurilen, Kamtschatka, Alëuten).

1808. Webb gelangt bis zu den Quellen des Ganges.

1808-12 u. 1828. J. L. Burckhardt in Syrien, Arabien und Sinai, in Mekka und Medina.

1812 fg. W. Moorcroft in Ostindien und Buchara (er erreicht 1812 den Satladsch, gelangt 1820 nach Leh, 1822 nach Kaschmir, 1825 nach Buchara).

1820-23. F. P. von Wrangels Reisen an der Nordküste Sibiriens (1821 Bäreninseln,Kolyma aufwärts).

1823-30 u. 1859-62. Ph. F. von Siebolds Reisen in Japan.

1828-29. Ermans Reise durch Sibirien und Kamtschatka; Entdeckung des ostsibir. Kältepols.

1829. Alex. von Humboldt, Rose und Ehrenberg im Ural, Altai, in der chines. Dsungarei und am Kaspischen Meere.

Seit 1831. Gützplaffs Reisen von Macao und Hong- kong aus ins Innere von China.

1833. Burnes überschreitet den Hindukusch von Indien aus.

1835-48 u. 1855-64. F. W. Junghuhu auf Java u. Sumatra.

1838. Wood entdeckt von Indien aus den Pändsch, einen der Quellflüsse des Amu-darja.

Seit 1841. Kieperts Reisen nach Kleinasien.

1842-45. Al. Th. von Middendorffs Reisen im N. und O. Sibiriens (Taimyrland, Ochotskisches Meer, oberer Amur).

1843. von Wrede in Hadramaut.

1844-46. E. R. Huc und J. Gabet durchqueren Tibet.

1847-58. Erforschung Kleinasiens durch Tschichatschew.

1854-57. H. und R. Schlagintweit gelangen von Indien aus über den Karakorumpaß und Kwen-lun bis Chines.-Turkestan.

1857. Semenow als erster im Thian-schan (Chan-tengri).

1861-63. Bastian in Hinterindien.

1862. W. G. Palgrave durchzieht Arabien von NW. nach SO.

1863-64. Pumpelly in Nordchina und der Mandschurei.

1864. Bambéry in Buchara.

1864-68. Sewerzow im Thian-schan (1878 im Pamir).

Seit 1865. Aufnahmen der Panditen, bes. Nain Singhs, in Tibet.

1866-68. Französische Me-kong-Expedition von Doudart de Lagrée und Garnier.

1868-70. Hayward und Shaw erreichen Jarkent und Kaschgar.

1868-71. Fedtschenko in Turkestan (in Samarkand, Fergana oder Kokan und an der Kisil-su-Quelle).

1868-72. F. von Richthofens Reisen in China.

1870-88. Vier Reisen Nic. Prschewalskijs in Zentralasien (Mongolei, Mandschurei, Nordchina, 1879-80 u. 1884-85 Tibet, Ostturkestan).

1872. Elias durchquert die Gobi von Peking aus.

1873. Payer und Weyprecht entdecken Franz-Joseph- Land.

1873-75. J. J. Rein in Japan.

1876-86. Potanin in Zentralasien (1876 die weite östl. Erstreckung des Altai erwiesen).

1877-80 Széchényi, Kreitner und Loczy in Südchina, Tibet und Hinterindien.

1878-79. A. E. von Nordenskiöld und Palander entdecken auf der Vega die Nordöstl. Durchfahrt entlang der sibir. Nordküste.

1885-86. Carey in Westtibet, Sin-kiang und im Tarimbecken.

1887-90. F. E. Younghusband durchquert als erster Zentralasien von O. nach W. (von Peking aus).

1887. Bonvalots Reise von Turkestan nach Indien (erste Überschreitung des Pamir von N. nach S.).

1889-90 Bonvalot und Prinz Heinrich von Orléans durchqueren Tibet (von Taschkent nach Ha-noi).

1890-94. F. Stahl in Persien.

1891-94. Dutreuil de Rhins und Grenard in Tibet.

1893-96 u. 1901-3. P. und F. Sarasin auf Celebes.

1893-96. Nansens Nordpolarfahrt (Franz-Joseph- Land; Nansen bis 86° 4' n. B.).

1894-97. Jackson auf Franz-Joseph-Land.

1894-97 u. 1899-1902. Sven von Hedin durchquert Zentralasien von W. nach O. (bes. im Tarimbecken [Lop-nor] und Tibet).

1895. Littledale in Tibet.

1898-1902. Russ.-schwed. Gradmessungsexpedition auf Spitzbergen.

1899-1900. Cagni (Expedition des Prinzen Ludwig Amadeus von Savoyen) erreicht von Franz-Joseph- Land aus 86° 33' n. B.

1899-1901. Koslow im östl. Zentralasien und in Nordtibet.

1903-5. Fiala in Franz-Joseph-Land.

4) Australien, Ozeanien und Antarktis.

1521. Magalhães entdeckt die Marianen (Ladronen).

1525. Entdeckung der westl. Karolinen durch Diego da Rocha.

1526. Neuguinea durch den Portugiesen Meneses entdeckt.

1529. Entdeckung der östl. Karolinen und der Marshallinseln durch den Spanier Saavedra.

1542-44. Der Spanier Villalobos entdeckt die Palau- Inseln und Teile der Nordküste Neuguineas.

1567. Salomoinseln durch den Spanier Mendaña entdeckt.

1595. Mendaña entdeckt die Marquesas-, Tokelau- und Santa-Cruz-Inseln.

1605. Will. Janszoon befährt den Carpentariagolf und ist damit der erste sichere Entdecker des austral. Festlands.

1606. Tahiti, die Neuen Hebriden, Manihiki- und Torresinseln durch die Spanier Quiros und Torres entdeckt.

1606. Torres durchfährt die Torrestraße.

1616. Die Holländer Le Maire und Schouten entdecken den Bismarckarchipel (Neumecklenburg).

1616. Der Holländer Dirk Hartogs befährt die Westküste von A. südlich von Nordwestkap.

1618-19. Claesz, Houtmann und Edel befahren die Westküste von A. (zwischen Edelland und Monte- Bello-Inseln).

1622. Südwestspitze von A.(Kap Leeuwin) entdeckt.

1627. Pieter Nuyts befährt die Südküste von A. bis 133° ö. L. v. Gr.

1636. Pietersz entdeckt Arnhem- und Vandiemensland zwischen dem Carpentaria- und dem Cambridgegolf (Nordaustralien).

1642-43. Abel Tasmans erste Reise nach A. (er entdeckt 1642 Vandiemensland [jetzt Tasmanien] und Staatenland [Südinsel Neuseelands], 1643 die Tonga- und Fidschi-Inseln).

1644. Zweite Reise Tasmans; er besucht den Carpentariagolf, entdeckt Tasmanland an der Nordwestküste von A.

1675. Laroche entdeckt Südgeorgien.

1699-1700. Dampier entdeckt an der Westküste von A. den Dampierarchipel u. stellt (1700) Neubritannien (Neupommern) als selbständige Insel fest (Dampierstraße).

1722. Roggeveen entdeckt die Osterinsel und Samoa- Inseln.

1765. Byron entdeckt die Gilbertinseln.

1766. Wallis erreicht Tahiti und einige der Gilbert- und Marshallinseln.

1767. Carteret findet die Pitcairninsel, Santa-Cruz- und Admiralitätsinseln; durchfährt die Carteretstraße zwischen Neupommern und Neumecklenburg.

1768. Bougainville erreicht den Louisiade-Archipel, die Salomoninseln, Tahiti und Neuguinea.

1768-71. Cooks erste Weltreise (er umfährt 1769-70 Neuseeland, dessen Doppelinselnatur er durch Auffindung der Cookstraße feststellt, findet die Torresstraße wieder auf und gibt der Ostküste von A. den Namen New South Wales).

1772. Kerguelen Tremarec entdeckt Kerguelenland.

1772-75. Cooks zweite Weltreise (er entdeckt 1773 den Cookarchipel [Hervey-Inseln], 1774 Neukaledonien und stellt die Nichtigkeit der Annahme eines Südkontinents fest).

1776-79. Cooks dritte Weltreise (er entdeckt 1777 die Weihnachtsinsel [Fanninginseln], 1778 die Sandwich- oder Hawaii-Inseln).

1780. J. R. Forster schlägt für A. die Bezeichnung des »fünften Erdteils« vor.

1788. Gründung einer brit. Strafkolonie (jetzt Sydney) an der Ostküste A.s (Botanybai).

1788. Lapérouse besucht Ostaustralien und verunglückt in den Gewässern der Santa-Cruz-Inseln.

1792-93. d'Entrecasteaux durchforscht Neukaledonien, die Tonga-, Admiralitäts-, Salomoninseln, den Louisiade-Archipel, Neupommern und Neuguinea.

1797. Wilson besucht die Gesellschafts-, Tonga-, Fidschi-, Marquesas-, Tuamotu- und Karolineninseln.

1798-99. Baß und Flinders umsegeln Tasmanien und stellen dessen insularen Charakter fest.

1802. Flinders und Baudin vollenden die Aufnahme der Südküste A.s und beweisen den Festlandcharakter desselben.

1804. Krusenstern erforscht die Marquesasinseln.

1813. Wentworth, Blaxland und Lawson überschreiten die Blauen Berge.

1815. O. von Kotzebue und A. von Chamisso erforschen die Marshallinseln (Ratak- und Ralikgruppe) und Sandwichinseln.

1817-18. Oxley und Evans dringen von der Ostküste in das Innere A.s, erforschen die Flüsse Lachlan und Macquarie.

1817-22. King nimmt die Westküste von A. auf.

1819. Smith entdeckt die Südshetlandinseln.

1819-21. von Bellingshausen durchforscht die Tuamotu-Inseln und entdeckt Alexanderland.

1821. Powell und Palmer entdecken die Neu-Orkney- Inseln.

1826-29. Dumont d'Urville befährt Neuseeland, Neuguinea, Wanikoro, Fidschi-Inseln und die Marianen.

1826-29. Lütkes Weltumsegelung; er durchforscht die Bonin- und Karolineninseln.

1829-30. Sturt entdeckt den Darlingstrom und gelangt an den Murray.

1831. Biscoe entdeckt Enderbyland.

1831-36. Reise Fitzroys und Darwins nach dem Stillen Ozean; Forschungen auf Neuseeland, den Tuamotu- und Gesellschaftsinseln über die Entstehung der Koralleninseln.

1831, 1835 u. 1836. Forschungsreisen Mitchells im Flußgebiet des Murray und Darling (Australia felix, jetzige Kolonie Victoria).

1832. Biscoe entdeckt Graham(s)land.

1837-40. Dumont d'Urville besucht die Tuamotu-, Marquesas-, Fidschi- und Salomoninseln, Neuseeland, Neuguinea und entdeckt Louis-Philipp-Land und Adélieland.

1837-40. Forschungen des Kapitäns Grey an der Nordwestküste A.s; Entdeckung des Gascoyneflusses.

1839. Eyre entdeckt das Flindersgebirge und den Torrenssee, verfolgt den Murray bis zur Mündung.

1839. Balleny entdeckt die Balleny-Inseln.

1839-42. Der Amerikaner Wilkes erforscht die Tuamotu-, Gesellschafts-, Tonga-, Fidschi-, Samoa- und Sandwichinseln und entdeckt Wilkesland.

1840. Eyre entdeckt den Eyresee.

1841. J. C. Roß entdeckt den Viktorialand.

1841. Eyre durchzieht die Südküste A.s bis zum King-George-Sund.

1844-45. Sturt versucht A. von S. nach N. zu durchqueren, entdeckt die Stanley- und Greykette und gelangt bis 241/2° s. B.

1844-45. Erste Reise Leichhardts von der Ostküste (Moretonbai) aus durch Queensland bis zum Bandiemen(s)golf.

1845-46. Forschungsreisen Mitchells im Quellgebiet des Darling, Warrego, Barcoo und Fitzroy.

1846-48. Zweite Reise Leichhardts (sein Versuch A. von O. nach W. zu durchkreuzen, endet mit seinem Tode).

1846-48. Reisen A. Gregorys in Westaustralien; Aufnahme des Murchisonflusses.

1855-56. A. C. Gregory durchzieht Nordwestaustralien von Arnhem-Land bis Queensland.

1857-59. Österr. Novaraexpedition; Erforschung Neuseelands durch Hochstetter.

1858 u. 1861. Reisen Frank Gregorys im Innern Westaustraliens; er verfolgt die Flüsse Gascoyne und Fortescue.

1859. MacDouall Stuarts Reise vom Torrenssee zur Stuartkette.

1860. Erster Versuch Stuarts A. von S. nach N. zu durchkreuzen; er gelangt bis 19° s. B.

1860-61. Burke durchquert A. von S. nach N.

1861-62. Stuart durchquert A. vom Eyresee bis zum Carpentariagolf.

1873-74. Warburtons Reise von der Telegraphenstation Alice Springs nach der Westküste.

1874. John und Alexander Forrest durchkreuzen A. von O. nach W. von der Championbai zum Überlandtelegraphen.

1875-76. Giles durchquert A. vom Torrenssee nach der Westküste (Perth) und von dort zurück nach Alice Springs.

1875-78. Albertis' Befahrung des Flyflusses (Neuguinea).

1878-79. Barclay und Winnecke erforschen das Alexandraland im Nordterritorium von A.

1879. A. Forrest besucht Nordwestaustralien und entdeckt am Fitzroy (Kimberleydistrikt) sehr günstige Bodenverhältnisse.

1881-86. Lendenfelds Reisen in den Australischen Alpen.

1885. Finsch entdeckt in Neuguinea den Kaiserin-Augusta-Fluß.

1885-86. Lindsay besucht von Alice Springs aus unerforschtes Gebiet im O. der Telegraphenlinie.

1887. Browne und Gillett durchkreuzen das südl. Westaustralien von Perth nach Port Eucla.

1887-88. Linsay durchquert A. von N. nach S., von Port Darwin über die MacDonnell-Kette nach Adelaide.

1889-90 u. 1893-94. Forschungen MacGregors in Neuguinea; Besteigung des Viktoria- und Yuleberges, Entdeckung der Flüsse Purari und Clyde.

1890. Expedition Lauterbachs zur Erforschung der Astrolabebai in Kaiser-Wilhelms-Land.

1894. Expedition von Horn, Spencer, Winnecke u. a. nach Inneraustralien zur Erforschung der MacDonnell Ranges.

1896-97. Carnegie durchzieht die Westaustral. Wüste von Coolgardie bis Kimberley.

1896-97. Calvertexpedition unter L. A. Wells, Ch. Wells und Jones nach der Viktoriawüste; gescheitert.

1896-98. Tappenbeck und Lauterbach durchforschen Neuguinea und entdecken den Ramu- oder Ottilienfluß.

1897. MacGregor durchkreuzt Neuguinea von SW. nach SO.

1898-99. Haddonexpedition nach der Torresstraße, den Murray-Inseln und Neuguinea.

1898-99. de Gerlache auf Grahamsland (Palmer archipel); erste Überwinterung in der Antarktis.

1900. Borchgrevink erreicht 78° 50' s. B. (Viktorialand).

1901. Gillen und Spencer in Innenaustralien.

1901-2. J. W. Gregory erforscht den Eyresee.

1902. E. von Drygalski entdeckt Kaiser-Wilhelm II.- Land.

1902. Maurice und W. R. Murray durchkreuzen A. von der Fowlerbai bis zum Cambridgegolf.

1902-4. Scott entdeckt König-Eduard VII.-Land und erreicht auf Viktorialand 82° 17' s. B.

(Die Existenz eines größern Südpolarkontinents gewinnt wieder immer mehr an Wahrscheinlichkeit.)

1901-4. Schwed. (Nordenskjöld), schott. (Bruce) und franz. Südpolarexpedition (Charcot) auf Graham(s)land, Louis-Philipp-Land und im Wedellmeer.

1904. Wells, George und Basedow durchqueren A. von S. nach N. über die Musgrave-, Mann-, Petermann- und Tomkinson-Gebirgsketten (Ranges).[517]

Quelle:
Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, fünfte Auflage, Band 1. Leipzig 1911., S. 517-518.
Lizenz:
Faksimiles:
517 | 518

Buchempfehlung

Schnitzler, Arthur

Der einsame Weg. Schauspiel in fünf Akten

Der einsame Weg. Schauspiel in fünf Akten

Anders als in seinen früheren, naturalistischen Stücken, widmet sich Schnitzler in seinem einsamen Weg dem sozialpsychologischen Problem menschlicher Kommunikation. Die Schicksale der Familie des Kunstprofessors Wegrat, des alten Malers Julian Fichtner und des sterbenskranken Dichters Stephan von Sala sind in Wien um 1900 tragisch miteinander verwoben und enden schließlich alle in der Einsamkeit.

70 Seiten, 4.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Romantische Geschichten. Elf Erzählungen

Romantische Geschichten. Elf Erzählungen

Romantik! Das ist auch – aber eben nicht nur – eine Epoche. Wenn wir heute etwas romantisch finden oder nennen, schwingt darin die Sehnsucht und die Leidenschaft der jungen Autoren, die seit dem Ausklang des 18. Jahrhundert ihre Gefühlswelt gegen die von der Aufklärung geforderte Vernunft verteidigt haben. So sind vor 200 Jahren wundervolle Erzählungen entstanden. Sie handeln von der Suche nach einer verlorengegangenen Welt des Wunderbaren, sind melancholisch oder mythisch oder märchenhaft, jedenfalls aber romantisch - damals wie heute. Michael Holzinger hat für diese preiswerte Leseausgabe elf der schönsten romantischen Erzählungen ausgewählt.

442 Seiten, 16.80 Euro

Ansehen bei Amazon