I, J

  • [909] JACOBI, F. H. (1743 – 1819), Werke. 1812 – 1815. Bd. II. David Hume über den Glauben, oder Idealismus und Realismus.
  • JACOBSON, Untersuchungen zur Metageometrie, Vierteljahrsschr. f. wiss. Philosophie. VII.
  • JAESCHE, G. B. (1762 – 1842), Der Pantheismus. 1826.
  • JÄGER, G., Die darwinistische Theorie. 1869.
  • –, Zoologische Briefe.
  • JÄGER, J. C., Über den Ursprung der Sprache.
  • JÄGER, H., Das Princip des kleinsten Kraftmaßes in der Ästhetik, Vierteljahrsschr. f. Philos. V.
  • JAHN, M., Psychologie als Grundwissenschaft der Pädagogik. 1900.
  • [909] Jahrbuch für Nationalökonomie. 1896.
  • Jahrbuch für protestantische Theologie. 1879.
  • Jahrbuch für Philosophie und speculative Theologie
  • Jahrbücher für Psychiatrie IX.
  • Jahrbücher, Philosophische.
  • JAKOB, L. H. (1759 – 1829), Grundriß der Erfahrungs-Seelenlehre. 3. A. 1800.
  • –, Grundriß der allgemeinen Logik. 4. A 1800.
  • –, Philosophische Sittenlehre. 1794.
  • –, Beweis für die Unsterblichkeit der Seele. 1791.
  • –, Philosophische Rechtslehre. 1795.
  • –, Philosophisches Handwörterbuch. 1797.
  • JAMBLICHUS (um 330), Theologumena arithmeticae. 1817.
  • –, De mysteriis. 1857.
  • JAMES, W., Principles of Psychology. 1891.
  • –, Der Wille zum Glauben. 1899.
  • –, Percept of Space. Mind. XII. 1877.
  • –, The Feeling of Efforts. 1880.
  • JANET, PAUL. (1823 – 1899), Histoire de la philosophie morale et pol. 1858.
  • –, Le matérialisme contemp. en Allemagne. 1864.
  • –, Principes de métaphysique et de psychologie. 1897.
  • –, La philosophie française. 1879.
  • JANET, PIERRE, L'automatisme psychologique. 1889.
  • IBN GEBIROL, s. Gebirol.
  • IBN ROSCHD, s. Averroës.
  • IBN SINA s. Avicenna.
  • JEITELES, J, Ästhetisches Lexikon. 1839.
  • JELLINEK, Beiträge zur Geschichte der Kabbala. 1851.
  • –, Die social-ethische Bedeutung des Rechts.
  • –, Allgemeine Staatslehre. 1900.
  • JERUSALEM, W., Die Urteilsfunction. 1895.
  • –, Einleitung in die Philosophie. 2. A. 1899.
  • –, Grillparzers Welt- und Lebensanschauungen. 1891.
  • –, Die Psychologie im Dienste der Grammatik und Interpretation. S.-A. 1896.
  • –, Lehrbuch der Psychologie. 3. A. 1903.
  • –, Laura Bridgman. 1890.
  • JESSEN, P., Versuch einer wissensch. Begründung der Psychologie. 1855.
  • –, Physiologie des menschlichen Denkens. 1872.
  • JESSEN, P., Über Zurechnungsfähigkeit. 1870.
  • JEVONS, W. S., The Principles of Science. 2. ed. 1877.
  • –, Pure Logic. 1864.
  • –, The Substitution of Similars. 1869.
  • IHERING, R., Der Zweck im Recht. 2. Aufl.
  • International Journal of Ethics.
  • JODL, F., Geschichte der Ethik in der neueren Philosophie. 2 Bde. 1882 – 1889.
  • –, Lehrbuch der Psychologie. 1896.
  • –, Die Culturgeschichtschreibung. 1878.
  • –, Über das Wesen des Naturrechts. 1893.
  • –, Ludwig Feuerbach. 1904.
  • JOËL. K., Der Ursprung der Naturphilosophie aus dem Geiste der Mystik. 1903.
  • –, Philosophenwege. 1900.
  • JOHANNES DAMASCENUS (um 700), Opera. 1748.
  • JOHANNES DUNS SCOTUS (1265 oder 1274 – 1308), Joh. Dunsii Scoti opera omnia collecta. 1639. Vol. III. Tractatus de rerum principio. V bis X: Distinctiones in quatuor libros sententiarum. XI. Reportatorum Parisiensium libri quatuor. XII. Quaestiones quodlibetales.
  • JOHANNES FIDANZA, s. Bonaventura.
  • JOHANNES PHILOPONUS (um 640), Commentare zu Aristoteles.
  • JOHANNES SARESBERIENSIS (von Salisbury) (1180), Opera. Migne, Patrol. cursus CXCIX.
  • JOHANNES SCOTUS (Eriugena) (ca. 810 bis 877), Opera (p. 442 ff.: De divisione naturae). Migne, Patrologiae cursus, tom. 122. 1853.
  • JOLY, L'imagination.
  • JONES, C., Elements of Logic. 1890.
  • JOUFFROY, Cours d'esthétique. 1845.
  • –, Übersetzung der WW. Thomas Reids. 1828.
  • –, Prolegomènes au droit naturel. 1835.
  • IRENAEUS (ca. 120 – 202 n. Chr.), Opera. Migne, Patrologiae cursus completus. Vol. VII.
  • IRONS, D., A Study in the Psychology of Ethics. 1903.
  • IRWING, K. FR. V. (1728 – 1801), Erfahrungen und Untersuchungen über den Menschen. 1777.
  • ISAAK VON STELLA (um 1160).
  • ISELIN, J., Über die Geschichte der Menschheit. 1768.
  • [910] ISENKRAHE, Idealismus oder Realismus. 1883.
  • JUNGMANN, Ästhetik. 1884.
  • JUSTINUS (ca. 166 n. Chr.), Werke. Patrologiae cursus. Vol. IV.
  • IZOULET, La cité moderne. 1894.
Quelle:
Eisler, Rudolf: Wörterbuch der philosophischen Begriffe, Band 1. Berlin 1904, S. 909-911.
Lizenz:

Buchempfehlung

Schnitzler, Arthur

Frau Beate und ihr Sohn

Frau Beate und ihr Sohn

Beate Heinold lebt seit dem Tode ihres Mannes allein mit ihrem Sohn Hugo in einer Villa am See und versucht, ihn vor möglichen erotischen Abenteuern abzuschirmen. Indes gibt sie selbst dem Werben des jungen Fritz, einem Schulfreund von Hugo, nach und verliert sich zwischen erotischen Wunschvorstellungen, Schuld- und Schamgefühlen.

64 Seiten, 5.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Geschichten aus dem Sturm und Drang II. Sechs weitere Erzählungen

Geschichten aus dem Sturm und Drang II. Sechs weitere Erzählungen

Zwischen 1765 und 1785 geht ein Ruck durch die deutsche Literatur. Sehr junge Autoren lehnen sich auf gegen den belehrenden Charakter der - die damalige Geisteskultur beherrschenden - Aufklärung. Mit Fantasie und Gemütskraft stürmen und drängen sie gegen die Moralvorstellungen des Feudalsystems, setzen Gefühl vor Verstand und fordern die Selbstständigkeit des Originalgenies. Für den zweiten Band hat Michael Holzinger sechs weitere bewegende Erzählungen des Sturm und Drang ausgewählt.

424 Seiten, 19.80 Euro

Ansehen bei Amazon