Durand de St. Pouršain

[144] Durand de St. Pouršain (Durandus de Saneto Portiano), Wilhelm, »Doctor resolutissimus« lehrte in Paris, wurde Bischof von Meaux, gest. 1332.

D. war erst Anhńnger des heil. Thomas, wandte sich aber dann dem Nominalismus 7,u. Das Allgemeine ist nicht in den Dingen (abgesehen von den Ideen in Gott), welche nur Individuen sind, sondern es wird durch unser Denken mittelst Abstraktion gewonnen. Die Gattung bezeichnet auf unbestimmte Weise dasselbe, was das Individuum auf bestimmte Weise darstellt; Allgemeines und Individuelles bilden nur ein Objekt und sind nur nach der Auffassung verschieden. »Universale est unum solum secundum conceptum, singulare vero est unum secundum esse reale.« »Universale... est aliquid formatum per operationem intelligendi. per quam res secundum considerationem abstrahitur a condicionibus individuantibus« (In I. II Sentent., dist. 3).

SCHRIFTEN: In sententias commentarium, 1508.

Quelle:
Eisler, Rudolf: Philosophen-Lexikon. Berlin 1912, S. 144.
Lizenz: