Atget, Eugène

Beruf:Schauspieler, Dokumentator des alten Paris
Geburtsdatum:1857
Geburtsort:Libourne (bei Bordeaux)
Sterbedatum:1927
Sterbeort:Paris
Wirkungsort:Frankreich

Fotografien (1 bis 8 von 94) Mehr:  1  2  3  4  5  6 

Atget, Eugène: Alte Häuser, alte Straßen, pittoreske Ansichten
Alte Häuser, alte Straßen, pittoreske Ansichten
Atget, Eugène: Alte Häuser, alte Straßen, pittoreske Ansichten, Conciergerie in der Rue Domat No. 12
Alte Häuser, alte Straßen, pittoreske Ansichten, ...
Atget, Eugène: Alte Häuser, alte Straßen, pittoreske Ansichten, Cour du Dragon
Alte Häuser, alte Straßen, pittoreske Ansichten, Cour du ...
Atget, Eugène: Alte Häuser, alte Straßen, pittoreske Ansichten, Cour du Dragon
Alte Häuser, alte Straßen, pittoreske Ansichten, Cour du ...
Atget, Eugène: Alte Häuser, alte Straßen, pittoreske Ansichten, Dächer
Alte Häuser, alte Straßen, pittoreske Ansichten, Dächer
Atget, Eugène: Alte Häuser, alte Straßen, pittoreske Ansichten, Das Haus No. 5
Alte Häuser, alte Straßen, pittoreske Ansichten, Das Haus ...
Atget, Eugène: Alte Häuser, alte Straßen, pittoreske Ansichten, Place du Tertre
Alte Häuser, alte Straßen, pittoreske Ansichten, Place du ...
Atget, Eugène: Alte Häuser, alte Straßen, pittoreske Ansichten, Rue Berton
Alte Häuser, alte Straßen, pittoreske Ansichten, Rue Berton

Übersicht der vorhandenen Fotografien

/Fotografien/R/Atget,+Eug%C3%A8ne/4.rss

Buchempfehlung

Haller, Albrecht von

Versuch Schweizerischer Gedichte

Versuch Schweizerischer Gedichte

»Zwar der Weise wählt nicht sein Geschicke; Doch er wendet Elend selbst zum Glücke. Fällt der Himmel, er kann Weise decken, Aber nicht schrecken.« Aus »Die Tugend« von Albrecht von Haller

130 Seiten, 7.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Romantische Geschichten II. Zehn Erzählungen

Romantische Geschichten II. Zehn Erzählungen

Romantik! Das ist auch – aber eben nicht nur – eine Epoche. Wenn wir heute etwas romantisch finden oder nennen, schwingt darin die Sehnsucht und die Leidenschaft der jungen Autoren, die seit dem Ausklang des 18. Jahrhundert ihre Gefühlswelt gegen die von der Aufklärung geforderte Vernunft verteidigt haben. So sind vor 200 Jahren wundervolle Erzählungen entstanden. Sie handeln von der Suche nach einer verlorengegangenen Welt des Wunderbaren, sind melancholisch oder mythisch oder märchenhaft, jedenfalls aber romantisch - damals wie heute. Michael Holzinger hat für den zweiten Band eine weitere Sammlung von zehn romantischen Meistererzählungen zusammengestellt.

428 Seiten, 16.80 Euro

Ansehen bei Amazon