D

Dabelow, Christoph Christian Freiherr von, Jurist, Professor, später Staatsmann (1768-1830).

Dach, Simon, Schulmann, Schriftsteller (1605-1659).

Dacier, Anne Lefèvre, französische Schriftstellerin (1654-1720).

Dalayrac, Nicolas, französischer Komponist (1753-1809).

Dalberg, Johann Friedrich Hugo, 2. Bruder von Karl Theodor Anton Maria Reichsfreiherr von Dalberg, Domherr zu Trier und Worms, Schriftsteller (1760-1812).

Dalberg, Karl Theodor Anton Maria Reichsfreiherr von und zu, 1772-1787 kurmainzischer Statthalter in Erfurt, 1800 Fürstbischof von Constanz, 1802 Kurfürst von Mainz, 1806 Fürst-Primas des Rheinbundes, 1810-1813 Großherzog von Frankfurt (1744-1817).

Dalberg, Maria Augusta von, Ehefrau von Wolfgang Heribert von Dalberg.

Dalberg, Wolfgang Heribert, 1. Bruder von Karl Theodor Anton Maria Reichsfreiherr von Dalberg, Jurist, Staatsmann, 1778-1803 Intendant des Hof- und Nationaltheaters in Mannheim, Bühnenschriftsteller (1750-1806).

Dallas, A. Robert Charles, Schriftsteller, Verwandter von Lord Byron (1754-1824).

Dallaway, James, englischer Topograph, Schriftsteller (1763-1834).

Dalrymple, Sir John Hamilton Macgill, Carl of Stair (1771-1853).

Dalsk, Laurentius Albrecht, böhmischer Naturforscher.

Danckelmann [Dankelmann], Ludwig Philipp Gottlob Freiherr von, auf Lodersleben bei Querfurt, preußischer Regierungsbeamter.

Danckelmann, Adolf Albert Friedrich Wilhelm, Sohn (oder Stiefsohn) von Ludwig Philipp Gottlob Freiherr von Danckelmann, Jurist.

Danckelmann, Cornelia Helena, verwitwete Freiin von Danckelmann, geb. Baumgarten, Ehefrau von Ludwig Philipp Gottlob Freiherr von Danckelmann.

Danckelmann, Johanna Sophia Augusta Wilhelmina Marianna, geb. Jagemann, Ehefrau von Adolf Albert Friedrich Wilhelm Danckelmann (geb.1784).

Dandolo, Vicenzo Graf, italienischer Chemiker, Landwirt (1758-1818).

Daniell, John Frederic, Chemiker, Meteorologe, Professor am Kings Kollege in London (1790-1845).

Daniell, Thomas, englischer Maler, Kupferstecher (1749-1840).

Daniell, William, Neffe von Thomas Daniell, englischer Maler, Kupferstecher (1769-1837).

Dannecker, Heinrike, geb. Rapp, Ehefrau von Johann Heinrich von Dannecker (1773-1823).

Dannecker, Johann Heinrich von, Bildhauer, Professor an der Karlsschule in Stuttgart, später an der Kunstakademie (1758-1851).

Dante Alighieri, italienischer Dichter (1265-1321).

Danz, Johann Ernst Friedrich, frankfurtischer Bundestagsgesandter (1759-1838).

Danz, Johann Traugott Leberecht, protestantischer Geistlicher, Gymnasiallehrer in Weimar, seit 1810 Professor der Theologie in Jena (1769-1851).

Dapper, Olfert, holländischer Arzt, Geograph (gest. 1690).

Darbes, J. Fr. A., Porträtmaler (1745-1810).

Darby, John, Führer zweier Herren von Rothschild (1827 durch Weimar reisend).

Darius III. Codomannus, König der Perser (gest. 330 v. Chr.).

Darnstädt, Johann Adolf, Kupferstecher in Dresden (1786-1844).

Darwin [Darvin], Erasmus, englischer Arzt, Naturforscher, Schriftsteller (1731-1802).

Darwin, Robert Waring, Sohn von Erasmus Darwin, Arzt, Mitglied der Royal Society (1766-1818).

Dassier, Jean, Münzschneider, Medailleur in Genf (1676-1763).

Datt, Johann Philipp, Rechtsgelehrter (1654-1722).

Daub, Karl, protestantischer Theologe, Professor in Heidelberg (1765-1836).

Daubenton, Louis Jean Marie, Anatom (1716-1800).

Dauthe, Johann Friedrich Carl, Kupferstecher und Architekt in Leipzig (1749-1816).

David d'Angers, Pierre Jean, Bildhauer (1788-1856).

David, Alois, Prämonstratenser-Chorherr in Prag (1757-1836).

David, Jacques Louis, französischer Maler (1748-1825).

David, König des israelitischen Reiches (um 1040 v. Chr.).

David, Pierre Jean, genannt David d'Angers, französischer Bildhauer (1789-1856).

Davide, Komponist in Bergamo.

Davidow [Davidof], Alexander von, russischer Offizier (1813 in Teplitz).

Davout [Davoust], Louis Nicolas, französischer Offizier, 1804 Marschall von Frankreich, 1808 Herzog von Auerstädt, 1809 Fürst von Eckmühl (1770-1823).

Davy, Sir Humphrey, englischer Chemiker, Physiker (1778-1829).

Dawe, George, englischer Maler, Kupferstecher (1781-1829).

Dazincourt [d'Azincourt?], 1808 Leiter des französischen Theaters in Erfurt und Weimar.

De Candolle, Augustin Pyrame, französischer Botaniker (1778 -1841).

De Lort, Joseph, Generalstabschef des Erzherzogs Carl von Österreich.

De Wette, Wilhelm Martin Lebrecht, protestantischer Theologe, Unv.-Lehrer (1780-1849).

Deahna, Justus Hermann, Justizrat in Bayreuth.

Decandolle [de Candolle], Augustin Pyrame, französischer Botaniker, Professor (1778-1841).

Decker, Georg Jakob, Geheimer Oberhofbuchdrucker und Buchhändler in Berlin (1765-1819).

Dedike, Johann Christian, Bauschreiber und Röhrmeister in Leipzig.

Degen, Vincenz Joseph, Verlagsbuchhändler und Buchdrucker in Wien, 1804 Inhaber der Staatsdruckerei, 1810 geadelt (1763-1827).

Degérando, Joseph Marie Baron de, französischer Staatsmann, Philosoph (1772-1842).

Deinet, Johann Conrad, Verlagsbuchhändler und Buchdrucker in Frankfurt a.M., Leiter der Eichenbergschen Buchdruckerei (1735-1797).

Deinhardstein, Johann Ludwig Ferdinand, österreichischer Schriftsteller (1794-1859).

Delacroix, Ferdinand Victor Eugène, französischer Maler und Lithograph (1798-1863).

Delambre, Jean Baptiste Joseph, Professor der Astronomie in Paris (1749-1822).

Delaval, Eduard Hussey, englischer Naturforscher, Chemiker (1729-1814).

Delavigne, Jean François Casimir, französischer Dichter (1793-1843).

Delbrück, Johann Friedrich Ferdinand, Gymnasiallehrer in Berlin, Professor der Ästhetik in Königsberg und Bonn (1772-1848).

Delille, Abbé Jacques, französischer Schriftsteller (1738-1813).

Delisle [de Lisle], Guillaume, französischer Geograph (1675-1726).

Delius, Christoph Traugott, Mineralog (1728-1779).

Delph [Delf], Helena Dorothea, Geschäftsinhaberin in Heidelberg (um 1728-1808).

Delrio, Martin Anton, belgischer Theologe (1551-1608).

Deluc [Delück, de Luc], Jean André, schweizerischer Physiker, Geologe, Meteorologe (1727-1817).

Demiany, Carl Friedrich, Inspektor der Dresdener Gallerie (1768-1823).

Demidow, Paul Grigorjewitsch, gelehrter Förderer der Naturwissenschaft in Rußland, Gründer des botanischen Gartens in Moskau (1738-1821).

Demme, Hermann Christian Gottfried, protestantischer Geistlicher, zuletzt Generalsuperintendent in Altenburg, Schriftsteller (1760-1822).

Demmer, Caroline Friederike Wilhelmine, Ehefrau von Joseph Karl Demmer, Schauspielerin in Weimar (geb. 1764).

Demmer, Joseph Karl, Schauspieler, 1791-1794 in Weimar, dann bis 1804 in Frankfurt a.M.

Demokrit, vorsokratischer Philosoph.

Demosthenes, griechischer Redner (383-322 v. Chr.).

Denis, Ferdinand, französischer Literaturforscher (geb. 1798).

Dennstedt, August Wilhelm, Arzt, Professor der Botanik, Arzt in Magdala bei Weimar, seit 1817 wissenschaftlicher Leiter des Großherzoglichen Gartens in Belvedere (1776-1826).

Denon, Dominique Vivant Baron, französischer Diplomat, Kunstschriftsteller, Zeichner und Kupferstecher, Generaldirektor der Museen in Paris (1747-1825).

Deny, Constantin Roderich Friedrich Wilhelm Emil, Sohn von Johann Friedrich Wilhelm Deny (geb. 1811).

Deny, Johann Friedrich Wilhelm, Schauspieler, seit 1805 in Weimar (1787-1822).

Deny, Johanna Elisabeth Henriette, geb. Lagnac, Ehefrau von Johann Friedrich Wilhelm Deny, Schauspielerin, 1811-1821 am Hoftheater in Weimar.

Denzel [Dentzel], Georg Friedrich Baron von, Theologe, französischer Offizier, 1806 Generaladjutant Napoleons, 1807 Stadtkommandant in Weimar (1755-1824).

Depping, Georg Bernhard, Schriftsteller, Privatgelehrter (1785-1853).

Derschau, Hans Albrecht von, preußischer Hauptmann, Kunstsammler in Nürnberg (gest. 1825).

Desaguliers, Jean Théophile, französischer Physiker, Professor in England (1683-1744).

Descamps, Jean Baptiste (1711-1791).

Descartes (Cartesius), René, französischer Philosoph (1596-1650).

Deschamps de Saint Amand, Emile, französischer Dichter (1791-1871).

Desgodets, Antoine, Architekt.

Desnoyers, Auguste Gaspard Louis Boucher Baron, französischer Kupferstecher (1779-1857).

Desport [Desportes], Handelshaus in Dresden und Paris.

Despretz, César Mansuéte, französischer Physiker (1792-1863).

Dessau, Friedrich Erbprinz von (1769-1814).

Dessau, Leopold Friedrich Franz von, Fürst (1740-1817).

Dessau, Louise von, Fürstin, geb. Prinzessin von Brandenburg-Schwedt (1750-1811).

D'Ester [Dester], Quirin Joseph, fürstl. Stavelotscher Geheimer- u. kurtrier. Kommerzien-Rat zu Vallendar (1719-1796).

D'Ester, Johanne Margarethe, Tochter von Quirin Joseph D'Ester (1763-1844).

D'Ester, Katharina Elisabeth, geb. de Feymonville, Ehefrau von Quirin Joseph D'Ester (1738-1812).

Destouches, Franz Seraph von, deutscher Komponist, 1799-1809 Musikdirektor und Konzertmeister in Weimar (1772-1844).

Des-Voeux [Deveux], Charles, Attaché der englischen Gesandtschaft in Berlin (gest. 1832).

Detmold, Pauline Christine Wilhelmine von, Fürstin.

Devéria, Achille, französischer Maler, Steinzeichner (1800-1857).

Devonshire, Elisabeth Cavendish von, Herzogin, geb. Hervey (gest. 1824).

Devonshire, William Spencer Cavendish von, Herzog (1790-1858).

Devrient, Auguste, geb. Brandes, 3. Frau von Ludwig Devrient.

Devrient, Doris, geb. Böhler, Ehefrau von Emil Devrient, Schauspielerin (1805-1822).

Devrient, Ludwig, Schauspieler (1784-1832).

Devrient, Philipp Eduard (1801-1877).

Deycks [Deicks], Ferdinand, Philologe, Schulmann, Professor (1802-1867).

Deyn, Georg Heinrich von.

Dibdin, Thomas Frognall, englischer Bibliograph (1776-1847).

Dicaearchus, griechischer Philosoph (um 320 v. Chr.).

Dide zum Fürstenstein, Margaretha Constantia Luise, geb. Gräfin von Callenberg, Ehefrau von Wilhelm Christoph von Dide zum Fürstenstein (gest. 1803).

Dide zum Fürstenstein, Wilhelm Christoph von, dänischer, dann deutscher Diplomat (1732-1807).

Diderot, Denis, französischer Schriftsteller, Enzyklopädist (1713-1784).

Diderot, Marie Angélique, Tochter von Denis Diderot, s. Vandeuil.

Didot, Pierre, französische Buchdrucker und Buchhändler (1760-1853).

Dieckmann, Johann Friedrich Wilhelm, Schulmann in Königsberg in Ostpreußen (1789-1866).

Diede, Margaretha Constantia Louise von, geb. Gräfin von Callenberg, Ehefrau von Wilhelm Christoph Reichsfreiherr von Diede (1752-1803).

Diede, Sophie von, Schwester von Wilhelm Christoph Reichsfreiherr von Diede.

Diede, Wilhelm Christoph Reichsfreiherr von, dänischer Diplomat, Geheimrat und Gesandter in Berlin und London, zeitweise in Gotha, zeitweise auf Ziegenberg bei Butzbach in Hessen (1732-1807).

Dieffenbach, Johann Friedrich, Arzt, Chirurg (1794-1847).

Diel, August Friedrich Adrian, Arzt, Obstbaumzüchter (1756-1833).

Diemar, Georg von, Offizier.

Diemar, Sophie Caroline, geb. Gräfin von Reinhard, Ehefrau von Georg von Diemar (1800-1861).

Dienemann [Tienemann], geb. Horn, früher Köchin bei Goethe, Ehefrau von Johann Heinrich Dienemann.

Dienemann [Tienemann], Johann Heinrich, 1813-1816 Kutscher Goethes, dann Gastwirt in Belvedere bei Weimar (geb. 1786).

Dieskau, Fräulein von (1808 in Karlsbad).

Dieterich, Christiane Elisabetha Dorothea, geb. Mevius, Ehefrau von Johann Christian Dieterich (1735-1805).

Dieterich, Johann Christian, Buchhändler in Gotha, dann in Göttingen (1712-1800).

Dietrich, Adam, Landwirth in Ziegenhain, Großvater von Friedrich Gottlieb Dietrich.

Dietrich, Christian Wilhelm Ernst, Maler, Kupferstecher, Akad.-Lehrer in Dresden (1712-1774).

Dietrich, Friedrich Gottlieb, Gärtner in Jena, dann Hofgärtner beim Park in Weimar, zuletzt Garteninspektor in Eisenach (1768-1850).

Dietrich, Professor in Komotau, s. Dittrich, Anton.

Dietrichstein, Johann von, Graf.

Dietrichstein-Proskau-Leslie d. ä., Moritz Graf, österreichischer Offizier, Kunstfreund, Leiter des Hofburgtheaters in Wien (1775-1864).

Dietz, Johann Jacob Christian, Dr., Hofrat und Kammergerichtsprokurator in Wetzlar (1766 verm. mit Caroline Buff).

Diez, Friedrich Christian, Philologe, Romanist, Professor (1794-1876).

Diez, Heinrich Friedrich von, preußischer Diplomat, Orientalist (1751-1817).

Dilaram, Sklavin und Geliebte des persischen Königs Behram VI.

Dillis, Johann Georg von, Maler, Radierer und Galeriedirektor in München (1759-1841).

Dillon, Frau, geb. d' Alston, Engländerin (gest. 1797).

Dillon, Gräfin, Gattin des 1817 und 1818 in Weimar lebenden Generalleutnants und französischen bevollmächtigten Ministers Grafen Eduard D.

Dillon, Miß, Engländerin, Kammerfrau der Großfürstin Maria.

Dio Chrysostomus, griechischer Rhetor, Philosoph (um 50-120).

Diocletianus, Gajus Aurelius Valerius, 284-305 römischer Kaiser (245-313).

Diodati, Ottaviano, Pastor und Bibliothekar in Genf.

Diodorus Siculus, griechischer Geschichtsschreiber (1. Jahrh. v. Chr.).

Diogenes aus Sinope, griechischer Philosoph (um 412 – um 323 v. Chr.).

Diogenes Laertius, griechischer Grammatiker, Geschichtsschreiber (um 210).

Diogg, Felix Maria, schweizerischer Maler, Radierer (1764-1834).

Dionysius von Halikarnassus, griechischer Rhetor und Geschichtsschreiber (um 30 v. Chr.).

Dirksen, Heinrich Eduard, Rechtsgelehrter, Professor (1790-1868).

Dirzka, Ignaz, Opernsänger, 1804-1808 in Weimar.

Ditters von Dittersdorf, Carl, Komponist (1739-1799).

Dittmar, Sigismund Gottfried, Theologe, Pädagoge und Meteorologe in Berlin (1759-1834).

Dittrich [Dietrich], Anton, Zisterzienser, Philologe, Gymnasialprofessor in Komotau (1786-1849).

Dlask, Laurentius Albert, böhmischer Naturforscher, Professor in Prag (1782-1834).

Döbbelin, Karl Theophilus, Schauspieler und Theaterdirektor (1727-1793).

Döbereiner, Alwine, Tochter von Johann Wolfgang Döbereiner.

Döbereiner, Clara, geb. Knab, Ehefrau von Johann Wolfgang Döbereiner.

Döbereiner, Johann Wolfgang, Apotheker, Chemiker, seit 1810 Dozent, seit 1816 Professor in Jena (1780-1849).

Döbler, Ludwig, österreichischer Graveur, Taschenspieler, Zauberkünstler (1801-1864).

Dobrowsky [Dombrowsky], Abbé Joseph, bömischer Sprachforscher in Prag (1753-1829).

Dobschütz, Wilhelm Leopold von, preußischer Offizier, 1814 Kommandant von Erfurt (1764-1836).

Docen, Bernhard Josef, Germanist, Bibliothekar in München (1782-1828).

Döderlein, Johann Christoph, protestantischer Theologe, Professor, sei 1782 in Jena (1746-1792).

Dodwell, Edward, englischer Reisender, Altertumsforscher (1767-1832).

Dohm, Christian Wilhelm von, preußischer Staatsmann, Diplomat und Geschichtsforscher (1751-1820).

Döhne, Georg Theophron, stud. theol., aus Zierenberg bei Cassel.

Dolci, Carlo, italienischer Maler (1616-1686).

Dolgorukij [Dolgorucki], Fürstin (1806 in Karlsbad).

Doll, Anton, Verlagsbuchhändler in Wien (1772-1812).

Döll, Friedrich Wilhelm Eugen, Bildhauer, Inspektor der Kunstsammlungen in Gotha (1750-1816).

Dollond, John, Physiker, Optiker (1706-1761).

Dolomieu, Déodat-Guy-Sylvain-Tancrède de, französischer Naturwissenschaftler, Professor der Geologie und Mineralogie in Paris (1750-1801).

Domenichino [Dominichino], Domenico Zampieri, genannt Il Domenichino, italienischer Maler (1581-1641).

Dominicus, Heiliger, Stifter des Dominicaner-Ordens (1170-1221).

Dominikus, Johann Jakob, Geschichtsforscher, Professor in Erfurt (1762-1819).

Dominis, Antonius de (gest. 1624).

Domitianus, Titus Flavius, seit 81 römischer Kaiser (51-96).

Domitius Ahenobarbus, Lucius (gest. 25 n. Chr.).

Donatello, Donato di Niccolò di Betto Bardi, genannt Donatello, italienischer Bildhauer (1386-1466).

Donatus, 313 Bischof von Karthago, Haupt der kirchlichen Partei der Donatisten.

Donop, Friedrich Wilhelm Gottlieb Leopold von.

Donop, Georg Karl Wilhelm Philipp Freiherr von, sächsisch-meiningischer Staatsmann (1767-1845).

Doolan, Robert, in Weimar lebender Engländer.

Dörbeck, Franz Buchard, baltischer Kupferstecher, Steinzeichner (1799-1835).

Dorigny, Nicolas, französischer Kupferstecher (1657-1746).

Döring, Georg Christian Wilhelm Asmus, Schriftsteller (1789-1833).

Döring, Johann Michael Heinrich, Schriftsteller in Jena (1789-1862).

Döring, Land- und Stadtgerichts-Direktor in Burg bei Magdeburg.

Dornheim, Heinrich, Maler in Erfurt.

Dorow, Wilhelm, Altertumsforscher (1790-1846).

Dörr, Christiane Johannette, geb. Schnauß, Ehefrau von Johann Wilhelm Heinrich Dörr.

Dörr, Johann Wilhelm Heinrich, Steuerbeamter in Eisenach.

Dörrien, Oberpostdirektor in Leipzig.

Dörring, von s. Wit, Ferdinand Johannes.

Dosa, Alexis, Jurist in Siebenbürgen.

Dou [Dow], Gerard, niederländischer Genremaler (1613-1675).

Drais, Carl Wilhelm Ludwig Freiherr von (1755-1830).

Drapeau, Kunsthändler in Leipzig.

Draper, Elizabeth, Lawrence Sternes Elisa.

Drée, Etienne de, französischer Mineraliensammler.

Drevet, Claude, Kupferstecher.

Dreyer, Herr, aus Bremen (1806 in Weimar).

Dreyßig [Dreißig, Dreysing], Karl Ehrenfried, Handelsmann, Blumengärtner in Tonndorf (1766-1822).

Dreyßig, Auguste Friederike, geb. Herzog, Ehefrau von Karl Ehrenfried Dreyßig.

Drumann, Karl Wilhelm August, Geschichts- und Altertumsforscher, Professor (1786-1861).

Drusus, Nero Claudius, römischer Feldherr (38-9 v. Chr.).

Dryden, John, englischer Schriftsteller (1631-1700).

Dschajadeva, indischer Dichter (um 1150).

Dschâmi, Nur-ad-Din Abd ur-Rahman ibn Ahmed, persischer Dichter (1414-1492).

Dschelâl ed-dîn Rûmi, persischer Dichter (1207-1273).

Dubois, Jean Antoine, französischer Missionar (1765-1848).

Dubois, Paul François, französischer Schriftsteller, Chefredacteur der Zeitschrift »Le Globe« (geb. 1795).

Ducange, Victor, französischer Schriftsteller (1783-1883).

Duchesne, Jean, französischer Kunstforscher (1779-1855).

Duckett, William, Irländer, Lehrer der englischen Sprache in Paris (1768-1841).

Duclos, Charles, französischer Schriftsteller (1704-1772).

Ducq, Jean le, holländischer Tiermaler (1629-1676).

Du-Deffand [du Defant], Marie Anne de Vichy- Chamrond Marquise (um 1697-1780).

Dufour-Féronce, Kaufmann und Bankier in Leipzig.

Dufourny, Léon, französischer Baumeister (1734-1818).

Du-Halde, Jean Baptiste, französischer Jesuit, Geograph (1674-1743).

Dumanoir [Dümanoir], Graf, französischer Emigrant, zeitweilig in Eisenach und Weimar.

Dumas d. Ä., Alexandre, französischer Schriftsteller (1803-1870).

Dumeiz, Damian Friedrich, Dechant zu St. Leonhard in Frankfurt a.M. (gest. 1808).

Dumenil, Schauspieler in Paris.

Duméril, André Marie Constant, französischer Arzt und Zoologe, Professor in Paris (1774-1860).

Dumesnil, Louis Alexis, französischer Schriftsteller (geb. 1783).

Dümge, Karl Georg, Geschichtsforscher, Archivbeamter in Karlsruhe (1772-1845).

Dumont de Courset, George Louis Marie.

Dumont, Bernhard, Lotterie-Kollecteur in Frankfurt a.M.

Dumont, Gabriel Martin, französischer Baumeister (um 1720 – nach 1790).

Dumont, Pierre Etienne Louis, schweizerischer philosophischer Schriftsteller (1759-1829).

Dumont, Pierre Josephe, französischer Schriftsteller.

Dumouriez, Charles François, französischer General (1739-1823).

Duncker, Karl Friedrich Wilhelm, Verlagsbuchhändler in Berlin (1781-1869).

Duni, Egidio Romoaldo, italienischer Komponist (1709-1775).

Dupaty, Louis Emmanuel Félicité Charles Mercier, französischer Bühnenschriftsteller (1775-1851).

Dupérac, Etienne, französischer Kupferstecher, Maler, Baumeister (um 1560-1601).

Dupin, Pierre Charles François Baron, französischer Nationalökonom, politischer Schriftsteller (1784-1873).

Dupleix, Scipion, französischer Geschichtsforscher (1569-1661).

Dupont, Pierre Samuel, genannt Dupont de Nemours, französischer Nationalökonom (1739-1817).

Dupré, Antoine, oder Guillaume Dupré, französische Medailleure (um 1625).

Dupré, Bildhauer, Erzgießer und Medailleur in Paris unter Heinrich IV.

Dupuis [Düpui], Charles François, französischer Gelehrter, Mythenforscher (1742-1809).

Dupuis, französischer Offizier (1806 bei Goethe im Quartier).

Dupuis, Pierre, Historiker.

Durand [Dürand], eigentlich Friedrich August Aumann, Jurist, Schauspieler, seit 1812 in Weimar (1787-1852).

Durand, eigentlich August Friedrich Duranowsky, Geigenspieler (geb. um 1770).

Durand, Ernestine, geb. Engels, Ehefrau von Friedrich August Durand, Schauspielerin, seit 1805 in Weimar (gest. 1845).

Durand, Jean Nicolas Louis, französischer Baumeister (1760-1834).

Durante, Francesco, italienischer Komponist (1684-1755).

Dürck, Friedrich, Maler (1809-1884).

Dürckheim, Franz Christian Eckbrecht von, Prinzenerzieher, später Geheimrat in Meiningen.

Dürer, Albrecht (1471-1528).

Durfort-Duras, Claire von, Herzogin, geb. de Kersaint, französische Schriftstellerin (1778-1829).

Düring, C. von, zu Dannenberg in Hannover.

Düring, Marie von, geb. von Lindau, Ehefrau von C. von Düring.

Dürr, Christian Philipp, Buchdrucker in Leipzig (1726-1803).

Dürrbaum, Johann Martin, Hausvoigt am Hebammen-Institut, Aufwärter im Kunst- und Naturaliencabinet zu Jena.

d'Ursel, Prinz, Staatsmann, Brüssel.

Durst, Maler in Jena, dann Zeichenlehrer am Gymnasium zu Aarau.

Dussek, Johann Ludwig, Musiker (1761-1812).

Dutrochet, René Joaquim Henri, französischer Physiologe (1766-1847).

Duval, Alexandre Vicent Pineux, französischer Schauspieler, Bühnenschriftsteller, Leiter des Théâtre Français (1767-1842).

Duval, François, Generalconsul der Conféderation Helvetique in Sanct Petersburg.

Duval-Leroy [Düval], Nicolas Claude, französischer Naturforscher, Astronom (um 1730-1810).

Duvau, Auguste, Botaniker, Sécrétaire général de l'intendance des bâtiments in Paris (1771-1831).

Dyck, Johann Gottfried, Verlagsbuchhändler, Schriftsteller in Leipzig (1750-1813).


Quelle:
Goethes Gespräche. Herausgegeben von Woldemar Freiherr von Biedermann, Band 1–10, Leipzig 1889–1896, Band 10.
Lizenz:
Kategorien:

Buchempfehlung

Stifter, Adalbert

Die Mappe meines Urgroßvaters

Die Mappe meines Urgroßvaters

Der Erzähler findet das Tagebuch seines Urgroßvaters, der sich als Arzt im böhmischen Hinterland niedergelassen hatte und nach einem gescheiterten Selbstmordversuch begann, dieses Tagebuch zu schreiben. Stifter arbeitete gut zwei Jahrzehnte an dieser Erzählung, die er sein »Lieblingskind« nannte.

156 Seiten, 6.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Große Erzählungen der Frühromantik

Große Erzählungen der Frühromantik

1799 schreibt Novalis seinen Heinrich von Ofterdingen und schafft mit der blauen Blume, nach der der Jüngling sich sehnt, das Symbol einer der wirkungsmächtigsten Epochen unseres Kulturkreises. Ricarda Huch wird dazu viel später bemerken: »Die blaue Blume ist aber das, was jeder sucht, ohne es selbst zu wissen, nenne man es nun Gott, Ewigkeit oder Liebe.« Diese und fünf weitere große Erzählungen der Frühromantik hat Michael Holzinger für diese Leseausgabe ausgewählt.

396 Seiten, 19.80 Euro

Ansehen bei Amazon