August

[65] 1. Nebenstehende Expeditionen An John nach Carlsb. Nachricht daß Vogel komme An Reus nach Bilin mit 17 f. an das Ind. Compt., 6 # an Reus. Dicktirt Zimmermann. Zur Tafel mit Gräfinn Czernin und Begleiterinn. ingl. Gr Golowkin.

2. Um 10 Uhr mit Seren., Gr Golowk., v Seebach nach Aussig. Promenade ans Wasser. Mater dolorosa von Mengs in der Kirche. Unendl. schönes Bild Zu Stolz. Derselbe zur Tafel. Seebachs Ohnmacht. Zu Stolz. Auf der Elbe bis gegen den Schreckenstein. Sandstein, darüber Basalt darüber Klingstein. Herrlicher Abend. Schnelle schöne Rückfahrt.

3. Deutscher Rhytmus Dr Starcke. Über Poesie, Medizin, Erfahrung pp., Zimmermann. Mittag[65] für mich. Der Herzog war auf der Jagd. Abends allein spazieren gefahren gegen Mariaschein. artiger reitender Knabe.

4. Vogel dictirt. Mittag für mich. v. Miltiz Suite von Altenberg Abends Sereniss., Gr. Golowkin, Fürst Clary.

5. Zum gebadet. Expeditionen. Gräfinn ODonel nach Wien Schauspieler Teller Graz Graf Buquoy Steinschneider Mende Zinnwalde. Dr Kapp im Garten. Dr Starke nachher. Mittag bey Seren. F. Lichtenst., Gräfinn und Graf Schönborn, Fürst Clary, Gr. Hardeck pp Gespräch mit Chevalier De l'or, Obristlieutnant im Generalquartirmstr Stab der österreichisch Kays. Armee, über die Biographie die er in Pinsk, in eines reichen Juden Bibliothek, gefunden hatte. Mr. Niemcewicz secrétaire du Senat, chevalier de l'ordre de St Stanislas Berühmter polnischer Dichter, besuchte mich Donnerstag d. 5. Aug.

6. Serenissimus. In der großen Allee. Dejeuné bey Seren. zum Abschied. Graf Schönborn, Fürst Clary, Gr. Golowkin, Hr. Merian Für mich. Geordnet. Im Garten mit Zerlinsky Spazieren allein nach der Dorner Wiese. Zurück mit v. Hoch Früh zu Bette.

7. Zimmermann Erfahrung Besorgung des nöthigen Pferdehandel Mittag bey Fürst Clary[66] mit Gr. und Gräfin Schönborn, Gräfin Buqoy, v Eichler Don Carlos bey vollem Hause. Paquet. Biographie I. II. Th. an Chevalier De l'or.

8. Zimmermann Erfahrung Im großen Garten. Mittag für mich Verkauf der Pferde 300 f. W. W. Brief v. Humbold Die beyden Klingsberge.

9. Ordnung. Einpacken Brief von John, inliegend der Gräfinn Fritsch Brief. Geldwechsel, 100 f Sächs. = 165 f W. W. Das Räuschchen. An John nach Carlsbad.

10. Um sechs Uhr von Tepliz Um acht von Arbesau. Döllnitz Vorspann. Peterswalde, eilf Uhr. Riemers Brief Gieshübel Franzosen. Zehist 3/4 auf 1. Consist. R. Weber und Familie. Schachwiz. Dresden um drey Uhr. Bey Verlohren eingekehrt. v. Wolfskeel Peucer. Mit letzterem über die Schiffbrücken. Getümmel Gedränge. Feuerwerck. Illumination. (Sandstein zerstreut.) (Gneus. Einiger Thonschiefer auf den Chausseehaufen.) (Hinabwärts Thonschiefer, weisser Sandstein.) (Basalt sehr schwer unter den Chausse Steinen) (Die Müglitz roth)

Das schönste Wetter.

11. Um 9 Uhr Gallerie. Hr. v. Heß. Peucer. Böttiger. Bey Talma. Batiste. Michot. Michelot. Mittag mit C. v Wolfsk. und Peucer. Gallerie.[67] Auf den Frauen Thurn. Sonnenuntergang, Mondsaufgang Meiner Frau nach Weimar.

(Beck von Dessau copierte den Raphael. Rode den wasserreichen Claude. Günther radirte den großen Ruisdael (Insecten Schwarm bey untergehender Sonne auf dem Frauenthurn)

Herrlicher Tag und Abend.

12. Nachricht von Französchem Schauspiel Ausgepackt. Mengsische Gypse p Gute Unterhaltung. Bilder Gallerie. Leg. S. Kölle. Zu Hause. Zu Tische mit W. und P. Talma nach Tische. Über Chateaubriant. Keine Fr. Comödie Gallerie. Niederl. Schule. Zu Hause wieder eingepackt. Zu Hofg. Seidel General Rautenstrauch Pole. Auf die Brücke. Eisbude Mit W. und P. Politische Unterhaltung (Sehr herrl. Basrelief von Ghiberti Das Grab des Heil. Zenobio in der Metrop. Kirche zu Florenz mit 2 Seiten Bildern. (Haupt Bild todter Knabe, die traurende Mutter, der betende Heilige. Volksversamml. Ochsenbespannt ein Wagen überfährt ein Kind auf der Wandrung ist eine Person niedergestürzt. Auf beyden Nebenbildern erscheint der angerufne Heil. in den Wolcken)

Schöner Tag und Abend.

Die Pflanzen des fünften Welttheiles haben eine Neigung spitzblätterig, nadelblätterig, ja[68] fadenzweigig zu seyn. Sogar die Mimosa die mit gefiederten Blättern aus dem Saamen kommt wird nach und nach spitzblätterig einfach wie ein Ruscus. Die Heiden gehen fast durch alle Farben und Grössen. Species 300 Schönheit der Erica lebana und Erica mammosa Letztere Sollte man für eine klein Aletris halten.

Fünfter Welttheil.

Keine Erica Melaleuca Septospermum Bancksia Fabricia Mimosa Casuarina Passerina Eukalyptus.

Afrika.

Proteae Ericae Mesembryanthemum Pelargonium Calendula Alles zahlreiche Geschlechter.

Nordamerica.

Calycanthus Azalea Andromeda Kalmia Vaccinium.

13. Antiken Sammlung. Porcellan Raphaelische Tapeten Königl. Fam. soll nach Eisenach Mittag mit W u. P. Gallerie Anfang der inneren genauer betrachtet. Brücke, Schwarzes Thor, Verschanzungen. gesessen am gartenhaus. W u. P. Eisbude Am Brühlischen Palais dem Kayser begegnet welcher von einem kleinen Gefolge begleitet die Schanzarbeiten besehen hatte. Brief des Königs an den Herzog Abends zu Hause beysammen.

14. Oster Allee. König v. Neapel Hofg. Seidel.[69] dessen Sohn von Paris zurück. Über die Brücke. Viel Getümmel. Katholische Kirche. Pole. Wachparade. In die Fr. Stadt. Mittag mit W. P. u V. Nach Tische zum Stein- und Kunsthändler. Eisbude. Von Rackniz bey mir. Vor den Freyberger Schlag Lager der Westph. Truppen. Lustige Gärtchen der Soldaten. Abends mit W u P. Henry de Hess Capitaine au Service de S. M. L'Empereur d'Autriche.

15. (Der Kayser reiste im Stillen ab) Bey H. v. Racknitz. Zeichnungen aller Art. Vizani Landsch. Weller Blumen. (Kranz von aufgesprungenen Erbsche Schoten v. Luc. Cranach ganz scharmant.) Lav. Phisiognomische Resultate. Im Schloß. Der Königinn Zimmer. Große Säle. Französche Hautelissen. Kirche. König. Kön. Fam. (Gemählde, wie August der Dritte als Kronprinz Ludwig dem XIV. durch die Herzoginn von Orleans geb. v. Bayern vorgestellt wird. Gegenwärtig Mad. de Maintenon, Abbé Polignac, Wackerbarth pp) Sehr brav und interessant. (bey Rackniz Indisches Bild, ein Pferd, aus Weibern symplegmirt. Ein Raja reitets, Verschnittne führens.) Mittag mit W u P Sulzers Theorie einige Capitel Abends Abmarsch mehrerer Cavallerie-Regimenter zum Pirn. Thore hinaus. Auf den neuen Markt. auf die Brücke. Mit P. Bald zu bette.[70]

16. Gallerie. Ital. letzter Theil. Hptm. v Heß. Hofm. v. Racknitz Kölle. Mittag H. Klaproth. Indische Bilder Lavaters Hinterlassenschaft. Einpacken pp. Br. August. Mit W u P. Abends.

17. Um 5 Uhr v Dresden ab. Limbach 1/4 auf 11. Nossen 1 Uhr ab 1 1/2 Waldheim 5 Uhr. Spazieren in der Gegend Thonschiefer Kieselschiefer.

18. Von Waldheim um 5 Uhr. Von Rochliz 8 1/2. Altenburg ab Gera 7 3/4 Altenb. Gothaischer Hof gut. Gera Grüner Baum schlimm wegen Nähe einer Schneidemühle.

19. Um 5 Uhr von Gera. In Köstriz Die Reußischen Sammlungen Reste besehen. Rath Sturm. In Jena. Knebel Prinz Bernhard Voigt. Um 9 Uhr in Weimar.

20. Auspacken und ordnen. Bey Serenissimo Mittag Prof. Riemer Nach Bercka. Diderots Leben.

21. Einrichtung. Prof. Riemer 12. Buch Bey Geh. R. Voigt. Bey Sereniss zu Tafel Raphaelische Gobelins. Auspacken der Steine.

22. Auspacken der Steine Visiten. Riemer 13 Buch. Verkältung. Mittag Riemer Balladen und kleine Gedichte Geh.R.R. Müller. War nicht wohl Huschke noch spät. Gute Nacht.

23. Bertuch der jüngere Mit Riemer. 13 Buch. Derselbe zu Tische. Der Todtentanz August. Mineralogie.[71]

24. Birckenstock Grabmal der E. H. Hof. M. Körner. Marie ou les peines de l'amour. Riemer 14 Buch. Zu Tische. Kupfer der Ital. Schule. Allgemeine Zeitung.

25. 14 Buch mit Riemer. Riemer zu Tische. Raphaelische Umrisse. Augusts Anregung meiner Abreise. Unruhe wegen der annahenden Österreicher.

26. Entschluß nach Ilmenau zu gehen. Vorbereitung Abreise um 10 Uhr. Kleine Gedichte. Stadt Ilm um 4 Uhr Abwechselnd Regen und Sonnensch. Illmenau um 8 Uhr. Mit Sereniss. Pr. Bernh. Gr Etling. v. Fritsch. v. Seebach Prof. Döbereiner.

27. Spinoza Im Forsthause Erhitzungs Versuche. Mit Sereniss. ausgeritten. Die Cammerlöcher, Dorf Gera, Massenmühle, Elgersburg, Steingutfabric. Roda. Mittag zur Tafel. Auf den Hammer. Guss- Hammer Arbeit. Schlacken. Erhitzung des Wassers durch dieselben.

28. Kranz v. B. R. Voigt. Besuch Seren. Pr. Bernh. u. Suite. Kinder. Jungfrauen. Betagte. Artige Verse und Kränze. Mit Pr. Bernh, nach Manebach. Döbereiner war von der Partie. Mittag hübsches Tafelfest. Allerley Scherze. Nach Guntersfelde. Hammer Verkohlungs Ofen. 12 Arten Eisensteine. Nacht Music. Deputirte des Stadtraths An m. Fr. Nachricht von dem Tage und die Gedichte.

[72] 29. Spin. Ethic. 1. Theil De Deo geschlossen. Mit Seren. u. Suite ausgeritten. Gickelhahn, Herrmannstein, Gabelbach. Hohe Schlaufe, von 10-3 Uhr. Mittags Tafel. Gespräch über Wissensch. Anstalten Ball auf dem Felsenkeller Zu Seren. Mit Gr Etling und Seebach. Bis nach Mitternacht.

30. Marie Roman des K. v. Holland. Späte Tafel. Nachricht von der Schlacht bey Dresden. Abend Unterhaltung.

31. Bey Bergr. Voigt. Mit Hofk. Hetzer. Bandstühle im Hause. Mange. Färberey Nach der Schlackenhalde Gesp. Döb. und Hetzers über Färberey Spinnmaschine auf Wolle. Zu Sonnenschmidt. Feuer Opal. Schillernder Obsidian. Tropfen Zinn. Glaskugel bunte Glasperlen enthaltend. Obsidianmesser. Mittag. Tafel zeitig. Ackermann Gespräch über den Delinquenten u. Criminal Untersuchungen. Mit Voigt und Doeb. aufs Bergamt. Chemische Gefäße aufzusuchen. Porzellanfabr. Bestellung des Stufengefäßes. Auf dem Felsenkeller Briefe an Murr.


Quelle:
Goethes Werke. Weimarer Ausgabe, III. Abteilung, Bd. 5, S. 65-73.
Lizenz:
Kategorien:

Buchempfehlung

Hoffmann, E. T. A.

Fantasiestücke in Callots Manier

Fantasiestücke in Callots Manier

Als E.T.A. Hoffmann 1813 in Bamberg Arbeiten des französischen Kupferstechers Jacques Callot sieht, fühlt er sich unmittelbar hingezogen zu diesen »sonderbaren, fantastischen Blättern« und widmet ihrem Schöpfer die einleitende Hommage seiner ersten Buchveröffentlichung, mit der ihm 1814 der Durchbruch als Dichter gelingt. Enthalten sind u.a. diese Erzählungen: Ritter Gluck, Don Juan, Nachricht von den neuesten Schicksalen des Hundes Berganza, Der Magnetiseur, Der goldne Topf, Die Abenteuer der Silvester-Nacht

282 Seiten, 13.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Große Erzählungen der Hochromantik

Große Erzählungen der Hochromantik

Zwischen 1804 und 1815 ist Heidelberg das intellektuelle Zentrum einer Bewegung, die sich von dort aus in der Welt verbreitet. Individuelles Erleben von Idylle und Harmonie, die Innerlichkeit der Seele sind die zentralen Themen der Hochromantik als Gegenbewegung zur von der Antike inspirierten Klassik und der vernunftgetriebenen Aufklärung. Acht der ganz großen Erzählungen der Hochromantik hat Michael Holzinger für diese Leseausgabe zusammengestellt.

390 Seiten, 19.80 Euro

Ansehen bei Amazon