Erzehlung der Personen.

[13] Argumentator, ein Knab so den Einhalt recitieret.


Philippus Bonus, Hertzog in Burgundien.


Ludovicus Delphinus Galliæ, Caroli des Königs aus Franckreich Sohn.


Wollrath, Cantzler,

Friedlieb, Hoffrath, , I.U. Doctores.


Reinart, Marschall.


Gottlieb, Camerer.


Degenwerth,

Schirmfried, , Hof Junckern.


Warner, Official vnd Fürstlicher Beicht-Vater.


Leuthülff, Doctor Medicinæ, Fürstlicher Leibartzt.


Frater Antonius, ein junger Münch Prediger ordens, Sacellanus Aulæ.


Lambert, ein Pastor vom Land.


Christman, Secretarius.


Gebrich, fürstlicher Küchenmeister.


Friedbert,

Wilbalt, , Edel Knaben.


Siegesbot,

Voland, , Lackeien.


Eisenbart,

Schartdegen,

Helmschrot,

Grimwald,

Künprecht,

Wilthelm, , Trabanten.


Naschart, Fuchsschwentzer, oder Schmorotzer.


Gutbischen, Narr.


Wolffgang, ein Bott.


Ian, der Ebriack, ex plebe homo.


Leutrud, sein Weib.


Ioanniscus, sein Sohnlein.


Leutrudula, sein Töchterlein.


Traurnicht.


Weinholt.


Jans zechbrecher, iidem homines plebei.


Güldener, Fürstlicher Goltschmid.
[13]

Herman, Schneider


Gissbert, Schuster.


Tytke, ein alter Bawr, claudicans, vel scipione incumbens.


Trine, sein Weib, juvencula.


Schmeckebier,

Plumpart, , Junge Bawren.


Epilogus, ein Knab, so die Schlußred thut.
[14]

Quelle:
Ludwig Hollonius: Somnium Vitae Humanae. Berlin 1970, S. 13-15.
Lizenz:
Kategorien:

Buchempfehlung

Jean Paul

Selberlebensbeschreibung

Selberlebensbeschreibung

Schon der Titel, der auch damals kein geläufiges Synonym für »Autobiografie« war, zeigt den skurril humorvollen Stil des Autors Jean Paul, der in den letzten Jahren vor seiner Erblindung seine Jugenderinnerungen aufgeschrieben und in drei »Vorlesungen« angeordnet hat. »Ich bin ein Ich« stellt er dabei selbstbewußt fest.

56 Seiten, 3.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Geschichten aus dem Biedermeier. Neun Erzählungen

Geschichten aus dem Biedermeier. Neun Erzählungen

Biedermeier - das klingt in heutigen Ohren nach langweiligem Spießertum, nach geschmacklosen rosa Teetässchen in Wohnzimmern, die aussehen wie Puppenstuben und in denen es irgendwie nach »Omma« riecht. Zu Recht. Aber nicht nur. Biedermeier ist auch die Zeit einer zarten Literatur der Flucht ins Idyll, des Rückzuges ins private Glück und der Tugenden. Die Menschen im Europa nach Napoleon hatten die Nase voll von großen neuen Ideen, das aufstrebende Bürgertum forderte und entwickelte eine eigene Kunst und Kultur für sich, die unabhängig von feudaler Großmannssucht bestehen sollte. Dass das gelungen ist, zeigt Michael Holzingers Auswahl von neun Meistererzählungen aus der sogenannten Biedermeierzeit.

434 Seiten, 19.80 Euro

Ansehen bei Amazon