6. Scene.

[42] TROILA für sich.

Recitativ.


Was seh' ich! Leon's Krieger in diesem Thale?

So wäre der Vergeltung Tag schon gekommen?[42]

ALFONSO hat seinen Vater bemerkt und eilt auf ihn zu.

O mein Vater! Der Himmel sandte Dich.

Deinem Schutze gebe ich diese edle Frau,

Bis ich den Vater ihr befreit.


Estrella schmiegt sich an Alfonso.


TROILA.

Wer ist die schöne Unbekannte,

Die sich vertrauend an Dich schmiegt?

ALFONSO.

Es ist die Königstochter von Leon!

TROILA.

Von Leon? Die liebest Du?

ALFONSO.

Mit allen Kräften meiner Seele!

TROILA.

Und willst für ihren Vater kämpfen?

ALFONSO.

Ich hoff' ihn zu erretten.

TROILA.

Halt ein! Niemals sollst Du hemmen den Lauf des Geschickes!

ALFONSO bestürzt zu Troila.

Mein Vater!

TROILA.

Du ahnest nicht, wie tief mich erschüttert

Deine Liebe und Dein Beginnen!


Nach einer kleinen Pause zu Estrella, die ihn erschreckt anblickt.


Du also wärst Mauregato's Tochter?[43]

ESTRELLA.

Ich bin es; kennst Du meinen Vater?

TROILA.

Wohl kenn' ich ihn, o könnt' ich ihn vergessen!


Für sich.


Doch still mein Herz!

Bestehe fest den letzten Kampf –

Der schönste Sieg ist – seinen Feinden zu verzeihen!


Laut zu Alfonso.


Zieh' hin, kämpfe Du für ihn –

Ich will die Tochter schützen.

TROILA.

Ensemble.


Nun wird mir Alles klar,

Der Fluch, er wird zum Segen –

O Herr, auf Deinen Wegen

Wie bist Du wunderbar.

CHOR DER KRIEGER UND JÄGER.

Sein Blick so stolz und klar,

Spricht Hoheit nur und Segen,

Trotz allen Schicksalsschlägen

Bleibt mild er immerdar.


Alfonso hat den Helm und Schild des besiegten Adolfo genommen.


ALFONSO.

Mit diesem Stahlgeschmeid'

Will ich das Haupt umhüllen,

Nun werd' ich es erfüllen –

Zum Kampf bin ich bereit![44]

ESTRELLA.

Nun ziehen sie zum Streit,

Bald muß es sich erfüllen,

Mein Herz erbebt im Stillen

Vor Lust und Bangigkeit.

TROILA.

Vorbei ist alles Leid

Nach eines Höhern Willen,

Nun wird es sich erfüllen,

Gekommen ist die Zeit.

CHOR.

Nun wird es sich erfüllen,

Zum Kampf sind wir bereit!


ALFONSO.

Zum Kampfe werd' ich fliegen,

Mir folgt Dein Segen nach,

Die Liebe lehrt mich siegen,

Trotz jedem Ungemach.

ESTRELLA.

Es wird in Deinen Zügen

Des Muthes Flamme wach,

Du wirst zum Kampfe fliegen,

Mein Hoffen eilt Dir nach.

TROILA.

Den Haß will ich besiegen,

Es wird die Liebe wach;

Die Huld soll überwiegen,

Was seine Schuld verbrach.

CHOR.

Zum Kampf! Wir werden siegen,

Der hohe Muth ist wach!


Alfonso mit den Kriegern und Jägern ab nach links. Troila führt Estrella in seine Hütte.
[45]


Quelle:
Franz Schubert: Alfonso und Estrella. Wien 1881, S. 42-46.
Lizenz:
Kategorien:

Buchempfehlung

Jean Paul

Selberlebensbeschreibung

Selberlebensbeschreibung

Schon der Titel, der auch damals kein geläufiges Synonym für »Autobiografie« war, zeigt den skurril humorvollen Stil des Autors Jean Paul, der in den letzten Jahren vor seiner Erblindung seine Jugenderinnerungen aufgeschrieben und in drei »Vorlesungen« angeordnet hat. »Ich bin ein Ich« stellt er dabei selbstbewußt fest.

56 Seiten, 3.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Romantische Geschichten III. Sieben Erzählungen

Romantische Geschichten III. Sieben Erzählungen

Romantik! Das ist auch – aber eben nicht nur – eine Epoche. Wenn wir heute etwas romantisch finden oder nennen, schwingt darin die Sehnsucht und die Leidenschaft der jungen Autoren, die seit dem Ausklang des 18. Jahrhundert ihre Gefühlswelt gegen die von der Aufklärung geforderte Vernunft verteidigt haben. So sind vor 200 Jahren wundervolle Erzählungen entstanden. Sie handeln von der Suche nach einer verlorengegangenen Welt des Wunderbaren, sind melancholisch oder mythisch oder märchenhaft, jedenfalls aber romantisch - damals wie heute. Nach den erfolgreichen beiden ersten Bänden hat Michael Holzinger sieben weitere Meistererzählungen der Romantik zu einen dritten Band zusammengefasst.

456 Seiten, 16.80 Euro

Ansehen bei Amazon