Arten, Unterarten, Varietäten, Aberrationen.

[35] abbreviatēllus, a, um, etwas abgekürzt.

abbreviatipénnis, e, s. folg. u. pénna, Flügel.

abbreviātulus, a, um, etwas abgekürzt.

abbreviātus, a, um, abgekürzt.

abdominālis, e, durch dem Hl., abdōmen, ausgezeichnet.

Abēīllei (sprich Abähji!), nach Elzéar Abeille de Perrin in Marseille, gest. 1910.

abérrans, abweichend.

aberrātus, a, um, abgewichen.

abietícola, die Tanne, ábies, bewohnend.

abiétinus, a, um, abíetis, abietōrum, abíetum, wie vor.

abrótani, auf Artemīsia abrótanum, Beifuß.

abruptestriātus, a, um, weitläufig gestreift.

abrúptus, a, um, abgerissen, steil, weitläufig.

absínthii, auf Artemīsia absínthium, Wermut.

abstérsus, a, um, abgewischt.

acāciae, auf Acācia, Akazie.

acaroīdes, gr. ákari, Milbe, u. gr. eidēs, ähnlich.

áceris, auf 'Acer, Ahorn.

achillēae, auf Achillēa, Schafgarbe.

Achíllis, nach dem französ. Sammler Achille Mangerel in Pionsat.

aciculāris, e, nadelförmig, spitz.

aciculatus, a, um, nadelrissig.

ácium, Ableitung unbekannt.

acrídulus, a, um, etwas spitz.

acrocólium, l. acrocólia (plur.), die Keule.

aculeātus, a, um, stachelig.

acuminātus, a, um, zugespitzt.

acutángulus, a, um, spitzwinklig.

acutātus, a, um, gespitzt.

acuticóllis, e, l. acūtus, scharf, spitz, u.l. cóllum, Hals.

acuticórnis, e, s. vor. u. córnu, Horn.

acutipénnis, e, s. vor. u. pénna, Flügel.

acūtus, a, um, scharf, spitz.

adamantīnus, a, um, gr. adamántinos, stählern, stahlblau.

addéndus, a, um, hinzuzufügen.

adnéxus, a, um, angereiht.

adōnidis, auf Adōnis, Adonisröschen.

adscītus, a, um, fremd.

adspérsus, a, um, besprengt.

adstríctor, Zusammenzieher.

adumbrātus, a, um, skizziert, angedeutet.

adústus, a, um, angebrannt, gebräunt.

ádvena, Fremdling.

aedīlis, e, häuslich.

āēger, gra, grum, leidend, schwach.

aegyptíacus, a, um, aegýptius, a, um, ägyptisch.

āēmulus, a, um, wetteifernd, eifersüchtig.

aënéiceps, l. aArten, Unterarten, Varietäten, Aberrationenneus (a und e getrennt sprechen!), erzfarbig, u.l. in Zusammensetzungen -ceps (keltisch kep), Kopf.

aëneicóllis, e, s. vor. u. cóllum, Hals.

aëneipēnnis, e, s. vor. u. pénna, Flügel.

aëneithōrax, s. vor. u. thōrax, Brust.

aëneocéphalus, a, um, s. vor. u. gr. kephalē, Kopf.

aëneomícans, s. vor. u. mícans, schimmernd.

aënonīger, gra, grum, s. vor. u. nīger, schwarz.

aëneovīrens, s. vor. u. vīrens, grün.

aënéscens, etwas erzfarbig.

aArten, Unterarten, Varietäten, Aberrationenneus, a, um, erzfarbig.

aequālis, e, gleich.

aequātus, a, um, gleichgemacht.

aequinoctiālis, e, zur Zeit der Tag- u. Nachtgleiche auftretend.

aerārius, a, um, ehern.

aerātus, a, um, ehern.

aereipénnis, e, s. folg. u. pénna, Flügel.

āērĕus, a, um, erz- oder kupferfarbig.

āēriceps, s. vor. u.l. in Zusammensetzungen -ceps (keltisch kep), Kopf.

āērifer, fera, ferum, s. vor. u. féro, ich trage.

aerōsus, a, um, erzfarbig.

aeruginōsus, a, um, mit Grünspan, aerūgo, überzogen.

āēsculi, auf 'Aesculus, Roßkastanie.

aestimābilis, e, schätzbar.

aestimātus, a, um, geschätzt.

aestīvus, a, um, sommerlich.

āēstuans, wallend.

āēthiops, schwarz, von gr. aithíops, Mohr.

aetnénsis, am Ätna vorkommend.

aetōlicus, a, um, in Ätolien (westl. Griechenland) vorkommend.

[35] áfer, áfra, áfrum, afrikanisch.

affīnis, e, verwandt.

africānus, a, um, afrikanisch.

agaricīnum, in Agāricus, Blätterschwamm, lebend.

agarícola, wie vor.

ágilis, e, beweglich, lebhaft.

aglēnus, a, um, gr. a, verneinendes a, u. gr. glēne, Augapfel.

aglyptoīdes, Gatt. Aglýptus (in Amerika) u. gr. eidēs, ähnlich.

agnātus, a, um, nachgeboren, verwandt.

ágnathus, a, um, gr. a, verneinendes a, u. gr. gnáthos, Kiefer.

ágraphus, unbeschrieben.

agréstis, e, auf dem Felde lebend.

agrícola, Landmann.

agricúltor, Ackerbauer.

agrōrum, auf dem Felde lebend.

Aharónii, nach I. Aharon in Jerusalem.

ahēnus, a, um, erzfarbig.

Ahrénsi, nach August Ahrens, gest. 1842 zu Hettstedt bei Eisleben.

alāūda, Lerche.

albārius, Tüncher.

albéllus, a, um, etwas weiß.

albéscens, álbicans, weißlich.

albicínctus, a, um, weiß umgeben.

álbidus, a, um, weiß.

albīnus, Tüncher.

álbipes, mit weißen Füßen.

albipīlis, mit weißen Haaren.

albiróstris, mit weißem Rüssel.

albofasciātus, a, um, weiß gebändert.

albogulāris, e, mit weißer Kehle.

albohírtus, a, um, weiß behaart.

albolineātus, a, um, mit weißen Linien.

albomarginātus, a, um, weiß gerandet.

albopilōsus, a, um, weiß behaart.

albopunctātus, a, um, weiß punktiert.

alboscutellātus, a, um, mit weißem Schildchen.

albosetōsus, a, um, weiß beborstet.

albosignātus, a, um, weiß gezeichnet.

albovittātus, a, um, albovíttis, mit weißen Längsbinden.

Alcīdes, früherer Name des Herkules.

alcyōnĕus, a, um, zum Eisvogel, gr. alkyōn, gehörig.

álgae, algārum, zwischen Algen.

algēricus, a, um, algīricus, a, um, algirīnus, a, um, algīrus, a, um, in Algerien vorkommend.

álgidus, a, um, in Algidus im alten Latium vorkommend.

alísmatis, auf Alísma, Froschlöffel.

álius, ália, áliud, der, die, das andere.

Allárdi, nach Ernest Allard, höherer Eisenbahnbeamter in Paris, gest. 1900.

alliāriae, auf Alliāria, Knoblauchshederich.

alnēti, álni, auf 'Alnus, Erle.

alnoīdes, der Art álni ähnlich.

alpéstris, e, auf den Alpen vorkommend.

alpícola, Alpenbewohner.

alpígradus, auf den Alpen wandernd.

alpīnus, a, um, auf den Alpen lebend.

alsāticus, a, um, im Elsaß, Alsātia.

altāïcus, a, um, im Altai.

altérnans, alternātus, a, um, altérnus, a, um, wechselnd.

altīcola, Höhenbewohner.

alticóllis, e, áltus, hoch, u. cóllum, Hals.

alūta, Alaunleder.

alutāceus, a, um, lederartig.

alveārius, a, um, den Bienenstock, alveārium, betreffend.

amābilis, e, liebenswürdig, beliebt.

amārus, a, um, bitter.

amaurocéphalus, a, um, gr. amaurós, undeutlich, u. gr. kephalē, Kopf.

ambígenus, a, um, von doppeltem Geschlecht.

ambīguus, a, um, schwankend, unbestimmt.

ambitiōsus, a, um, eitel, ehrgeizig.

ámbulans, wandernd.

ambústus, a, um, angebrannt.

amēriae, Druckfehler für amerīnae.

americānus, a, um, amerikanisch.

amerīnae, irrtümlich für armēriae.

amethýstinus, a, um, amethystfarben.

amīcula, kleine Freundin.

amōēnus, a, um, reizend, lieblich.

ampelóphagus, a, um, gr. ámpelos, Weinrebe, u. gr. phágos, Fresser.

ampliātus, a, um, erweitert, verbreitert.

amplicóllis, e, ámplus, weit, u. cóllum, Hals.

amplipénnis, e, wie vor. u. pénna, Flügel.

amplíssimus, a, um, sehr breit.

amplithōrax, ámplus, weit, u. thōrax, Brust.

amplivéntris, e, wie vor. u. vénter, Bauch.

ámplus, a, um, weit, breit.

amýgdali, auf Amýgdalus, Mandel.

Amýntas, griechischer Männername.

anachorēta, Einsiedler.

anālis, e, durch den Hl. (ānus, After) ausgezeichnet.

anatōlicus, a, um, aus Anatolien.

ánceps, doppelseitig.

anchūsae, auf Anchūsa, Ochsenzunge.

áncora, Anker.

ancoroīdes, wie vor. u. gr. eidēs, ähnlich.

Andérschi, nach Dr. Johann Daniel Andersch, gest. 1847 in Tilsit.

Andrēae, mit dem Andreaskreuz (liegendes Arten, Unterarten, Varietäten, Aberrationen ) geschmückt.

anglicānus, a, um, ánglicus, a, um, englisch.

anguīculus, kleine Schlange.

anguīnus, a, um, schlangenartig.

angulāris, e, winkelig, eckig.

angulātus, a, um, gewinkelt, eckig.

angulicóllis, e, mit winkeligem Hsch.

angulōsus, a, um, eckig.

angustātus, a, um, verengt, verschmälert.

angustelimbātus, a, um, schmal gerandet.

angústiceps, mit schmalem Kopfe.

angusticollis, mit schmalem Hsch.

angustifórmis, e, schmal geformt.

angústior, schmäler.

angustipénnis, e, mit schmalen Fld.

angustitársis, e, mit schmalen Tarsen.

angústulus, a, um, etwas schmal.

angústus, a, um, schmal, eng.

anisotomoīdes, Gatt. Anisótoma, u. gr. eidēs, ähnlich.

annulāris, e, annulātus, a, um, mit Ringen versehen.

annulicóllis, e, mit beringtem Hsch.

annúlipes, mit beringten Beinen.

anobioīdes, Gatt. Anōbium, u. gr. eidēs, ähnlich.

anómalus, a, um, gr. anómalos, von der Regel abweichend.

anophthálmus, a, um, gr. a (vor Vokalen an), verneinendes a, u. gr. ophthalmós, Auge.

ánoplus, a, um, wie vor. u. gr. hóplon, Waffe.

[36] antemaculāris, e, vorn fleckig.

antennārius, a, um, antennātus, a, um, durch die Fhlr., anténna, ausgezeichnet.

antherīnus, a, um, auf Blüten lebend, gr. ánthos, Blüte.

anthóbius, a, um, wie vor. u. gr. bíos, Wohnort.

anthóphorus, a, um, wie vor. u. gr. phorós, tragend. – Fld. mit blütenartiger Zeichnung.

anthracīnus, a, um, kohlschwarz.

ánthrax, gr. ánthrax, Kohle.

anthrísci, auf Anthríscus, Kerbel.

antīcus, a, um, der, die, das vordere.

antílope, Antilope.

antiodontálgicus, a, um, gr. ánti, gegen, gr. odōūs, odóntos, Zahn, u. gr. álgos, Schmerz.

antípodum, in Neuseeland, also bei unsern Antipoden vorkommend.

antīquulus, a, um, etwas alt.

antīquus, a, um, alt.

antirrhīni, auf Antirrhīnum, Löwenmaul.

antístita, Oberpriesterin.

Antōni, nach Telegraphen-Kontrolleur Hermann Anton in Leitmeritz (Böhmen).

Antōniae, nach Frl. Antonie Kubischtek, die bes. im Araxes-Tale (Armenien) sammelte.

ánxius, a, um, ängstlich, unruhig.

Apétzi, nach Prof. Dr. J.H. Apetz, gest. 1857 zu Altenburg.

Apfelbécki, nach Hofrat Victor Apfelbeck, Kustos am Nat. Museum in Serajewo (Bosnien).

apiārius, a, um, bei der Biene, ápis, lebend.

apicālis, e, apicātus, a, um, durch die Spitze, ápex, ausgezeichnet.

apicenotātus, a, um, an der Spitze gezeichnet.

apicicórnis, e, ápex, ápicis, Spitze, u. córnu, Horn.

apicipénnis, e, wie vor. u. pénna, Flügel.

apiciróstris, e, wie vor. u. róstrum, Rüssel.

appendicīnus, a, um, appendiculātus, a, um, mit Anhängsel, appéndix, versehen.

approximātus, a, um, genähert.

appúlsus, a, um, angetrieben, gelandet.

aprīcans, apricārius, a, um, den Sonnenschein liebend.

aprilīnus, a, um, im April auftretend.

ápterus, a, um, gr. a, verneinendes a, u. gr. pterón, Flügel.

aquārius, a, um, aquāticus, a, um, aquātilis, e, im oder am Wasser.

aquilīnus, a, um, adlerartig.

aquisgranénsis, e, bei Aachen, Aquisgrānum, vorkommend.

árabs, arabisch.

arachnifórmis, e, gr. aráchne, Spinne, u. fórma, Gestalt.

arachnoīdes, wie vor. u. gr. eidēs, ähnlich.

araneïfórmis, e, l. arānea, Spinne, u. forma, Gestalt.

aranéïpes, wie vor. u. pēs, Fuß.

arātor, Pflüger.

araxéllus, a, um, am Araxes vorkommend.

arborātor, Baumgärtner.

arcádius, a, um, arkadisch.

arcānus, a, um, geheim, heimlich.

archangēlicus, a, um, bei Archangelsk am Weißen Meer vorkommend.

árcticus, a, um, arktisch, nördlich.

árctulus, a, um, Verkleinerung von árctus, zusammengedrückt.

arcuātus, a, um, bogenförmig.

areātus, a, um, getäfelt, geebnet.

arēcae, in Betelnuß, Arēca.

arenārius, a, um, im Sand, arēna, lebend.

arenīcola, Sandbewohner.

arenōsus, a, um, im Sand, arēna, lebend.

areolātus, a, um, mit kleinen ebenen Flächen.

argentātus, a, um, mit Silber belegt.

argéntĕus, a, um, silberweiß.

argentéllus, a, um, fast silberfarbig.

argentéolus, a, um, silberweiß.

argillācĕus, a, um, auf tonigem Boden lebend.

'Argus, nach dem hundertäugigen Argus.

argūtulus, a, um, etwas scharf, spitz.

argūtus, a, um, scharf, spitz.

argyróstoma, gr. árgyros, silberfarben, u. gr. stóma, Mund.

Ariāsi.

aridéllus, a, um, arídulus, a, um, etwas dürr, trocken.

áriës, Widder.

arietīnus, a, um, widderähnlich.

aríetis, des Widders.

aristātus, a, um, áridum, dürres Erdreich. – Daselbst vorkommend.

armadíllo, nach der Kugel- od. Rollassel, Armadíllo.

armātus, a, um, bewaffnet.

armenīacae, auf der Aprikose, Prūnus armenīaca.

armenīacus, a, um, armenisch.

armēriae, auf Armēria, Grasnelke.

ármiger, armígera, armígerum, Waffen tragend.

armillātus, a, um, mit Armspangen.

ármipes, mit bewaffneten Beinen.

Armitāgei (sprich Armitehdschi), nach dem früheren englischen Geistlichen W.J. Armitage.

armoráciae, auf Cochleāria armoráciae, Meerrettig.

arquātus, a, um, = arcuātus.

arragōnicus, a, um, aus Arragonien.

Artāsi, irrtümlich für Ariāsi.

artemīsiae, auf Artemīsia, Beifuß.

articulātus, a, um, gegliedert.

arúndinis, auf Arúndo, Schilf.

arvénsis, e, auf dem Acker, árvus.

arvérnicus, a, um, nach den Arvernern, die in der heutigen Auvergne in Südostfrankreich wohnten.

arvícola, Ackerbewohner.

Ascānii, nach dem Zoologen Prof. Peter Askanius, gest. 1803 zu Kopenhagen.

ascéndens, kletternd.

asclepiādĕus, a, um, asclepíadis, auf Asclēpias, Schwalbenwurz.

aséllus, Esel.

asiáticus, a, um, asiatisch.

aspáragi, auf Aspáragus, Spargel.

ásper, rauh.

asperānus, a, um, rauh.

asperātus, a, um, rauh gemacht.

aspericóllis, e, mit rauhem Hsch.

asperifoliārum, auf Asperifōliae = Boragīneae lebend.

aspérrimus, a, um, sehr rauh.

aspērulus, a, um, etwas rauh.

asphaltīnus, a, um, asphaltartig.

asphódeli, auf Asphódelus, Schopflilie.

assécla, Anhänger, Parteigänger.

assēquens, nachfolgend.

assīmilis, e, ziemlich ähnlich.

astāūrus, Ableitung unbekannt.

[37] asthmáticus, a, um, asthmatisch.

astrágali, auf Astrágalus, Tragant.

astūtus, a, um, listig.

āter, ātra, ātrum, schwarz.

atérrimus, a, um, tiefschwarz.

áthesis, an der Etsch, 'Athesis.

atomārius, a, um, ungeteilt.

atomaroīdes. Gatt. Atomāria u. gr. eidēs, ähnlich.

átomus, a, um, sehr klein.

atramentārius, a, um, tintenschwarz.

atrātulus, a, um, etwas geschwärzt.

atrātus, a, um, geschwärzt.

atricapíllus, a, um, āter, schwarz, u. capíllus, Haar.

ātriceps, wie vor. u.l. in Zusammensetzungen -ceps (keltisch kep), Kopf.

atricíllus, a, um, wie vor. u. cíllo, Spitzkopf.

atricóllis, e, wie vor. u. cóllum, Hals.

atrícolor, wie vor. u. cólor, Farbe.

atricórnis, e, wie vor. u. córnu, Horn, Fhlr.

atripálpis, e, wie vor. u. pálpus, Taster.

atripénnis, e, wie vor. u. pénna, Flügel, Fld.

ātripes, wie vor. u. pēs, Fuß.

atriróstris, e, wie vor. u. róstrum, Rüssel.

atroápterus, a, um, wie vor. u. ápterus, flügellos.

atrocéphalus, a, um, wie vor. u. gr. kephalē, Kopf.

atrocoerūlĕus, a, um, wie vor. u. coerūlĕus, blau.

atrocyánĕus, a, um, wie vor. u. cyánĕus, blau.

atronītidus, a, um, wie vor. u. nītidus, glänzend.

átropae, auf 'Atropa, Tollkirsche.

'Atropos, eine der drei Parzen.

atropurpūrĕus, a, um, āter, schwarz, u. purpūrĕus, purpurn.

atrovīrens, wie vor. u. vīrens, grün.

attelaboīdes, Gatt. Attélabus u. gr. eidēs, ähnlich.

attenuātus, a, um, verschmälert.

'Attila, der bekannte Hunnenanführer.

attrītus, a, um, abgerieben.

Aubeānus, Aubēi (sprich Ohb ...!), nach Dr. med. Charles Aubé in Paris, gest. 1870.

Aubouēri (sprich Ohbuēri!), nach dem Sammler Aubouer in Saint-Pourçain (Allier).

auctumnālis, e, im Herbst vorkommend.

aūctus, a, um, vergrößert.

aucupāriae, auf Sórbus aucupāria, Eberesche.

aūlicus, a, um, fürstlich, prächtig.

auranīticus, a, um.

aurātus, a, um, goldfarbig.

aurēolus, a, um, etwas goldig.

aūrĕus, a, um, goldig.

aurichálcĕus, a, um, messingfarben.

auricóllis, e, goldhalsig.

aurícolor, goldfarbig.

aurícomus, goldhaarig.

auriculātus, a, um, geöhrt.

auriflūus, a, um, von Gold fließend.

aurilégulus, Goldsammler.

auripénnis, e, mit goldfarbigen Fld.

āūripes, goldfüßig.

aurītus, a, um, geöhrt.

aurivéntris, e, goldbäuchig.

aurociliātus, a, um, goldgewimpert.

aurofasciātus, a, um, goldgebändert.

auronítens, goldglänzend.

auropilōsus, a, um, goldhaarig.

auropunctātus, a, um, goldpunktiert.

Aurōra, Göttin der Morgenröte.

aurōsus, a, um, goldähnlich.

auruléntus, a, um, goldfarben.

austērus, a, um, düster.

austrālis, e, südlich.

austríacus, a, um, österreichisch.

autógraphus, a, um, selbst geschrieben.

autumnālis, e = auctumnālis.

Auvérti (sprich Owērti!).

avellānae, auf Córylus avellāna, Haselnuß.

ávia, Großmutter.

axillāris, e, durch die Schulter, axílla, ausgezeichnet.

azuréscens, bläulich.

azūrĕus, a, um, blau.

Bāāderi, nach dem verstorbenen Entomologen Joseph Baader in Mannheim.

Bacchus, Gott des Weines.

Báchi, nach Seminarlehrer Dr. M. Bach in Boppard, gest. 1868.

Bādeni, nach dem verstorbenen Zahnarzt Ferdinand Baden in Altona.

badēnsis, e, in Baden vorkommend.

bādius, a, um, kastanienbraun.

baicālicus, a, um, vom Baikalsee.

bájulus, Lastträger.

balanomórphus, a, um, gr. bálanos, Eichel, u. gr. morphē, Gestalt.

Bálbi (nicht Bálbii), nach dem früheren Rektor der Turiner Universität Bálbus.

balcānicus, a, um, im Balkan vorkommend.

baldénsis, e, am Monte Baldo in Südtirol.

baleāricus, a, um, auf den Balearen.

ballōtae, auf Ballōta, Ballote.

balteātulus, a, um, etwas eingefaßt.

balteātus, a, um, eingefaßt.

bálticus, a, um, am baltischen Meere, Ostsee, vorkommend.

banāticus, a, um, im Banat in Ungarn.

Banghāāsi, nach A. Bang-Haas in Dresden-Blasewitz, Schwiegersohn von Dr. O. Staudinger u. jetziger Inhaber von dessen Geschäft.

Bánksi (sprich Bänksi!), nach Sir Joseph Banks in London, gest. 1820.

Barāni, nach Gabriel de Baran in Saint-Germain en Laye, gest. 1864.

barbarēae, auf Barbarāēa, Winterkresse.

barbātulus, a, um, etwas bärtig.

barbātus, a, um, bärtig.

barbicórnis, e, bárba, Bart, u. córnu, Horn, Fhlr.

bárbifer, barbífera, ferum, wie vor. u. féro, ich trage.

bárbipes, wie vor. u. pēs, Fuß.

bárdanae, auf Bárdana, Klette.

barnabīta, der Barnabit (katholischer Orden).

Barnevíllei (sprich Barnwihli!), nach Charles Brisout de Barneville in Saint Germain, gest. 1893.

basālis, e, durch die Basis ausgezeichnet.

basicórnis, e, durch die untersten Fühlerglieder ausgezeichnet.

basilāris, e = basālis.

basimaculātus, a, um, an der Basis gefleckt.

batýchrus, gr. batýs, tief. – Käfer unter Steinen u. Moos.

Bāūdii, nach Flaminio Baudi die Selve in Turin, gest. 1902.

Bauduēri (spr. Bohdüēri!), nach Apotheker Paul Bauduer in Gabarret (Frankreich), gest. 1909.

[38] bavāricus, a, um, bairisch.

Beauchēnei (spr. Bohschähni!), nach F. de Beauchène in Alençon (Orne).

beccabúngae, auf Verōnica beccabúnga, Bachbunge.

Beckenhāūpti.

Béckeri, nach Alexander Becker in Sarepta, gest. 1900.

Beckérsi, nach Seminarlehrer Gustav Beckers in Rheydt, gest. 1895.

Bedēli, nach Louis Bedel in Paris.

beduīnus, a, um, beduinenbraun.

Bellevō?ei (spr. Bählwoi!), nach dem Zeichner Ad. Bellevoye in Rennes, gest. 1908.

béllus, a, um, hübsch.

Belōni, nach Prof. P.M.J. Belon in Lyon, gest. 1913.

Benōīti, nach Charles Benoit in Paris.

Bénsae, nach Prof. P. Bensa in Genova?

Bergrōthi, nach Dr. med. E. Bergroth, jetzt in Finnland.

bernhardīnus, a, um, am Sanct Bernhard vorkommend.

Bernhāūeri, nach Dr. Max Bernhauer, Notar in Horn (Nieder-Österreich).

berolinénsis, e, bei Berlin, Berolīnum, vorkommend.

Bertolīnii, nach Stefano de Bertolini in Civezzano bei Trient, gest. 1905.

Bertōūti (spr. Bertuti!), nach dem früheren französischen Artillerie-Hauptmann Bertout.

bescidénsis, e, bescīdicus, a, um, beskidicus, a, um, in den Beskiden vorkommend.

Bésseri, nach Staatsrat Prof. Wilhelm von Besser, gest. 1842 zu Krzemieniec.

bētulae, auf Bētula, Birke.

betulēti, im Birkenwalde, betulētum.

beturiénsis, e.

Beuthīni, nach H. Beuthin, Direktor einer kaufmännischen Schule in Hamburg.

biarcuātus, a, um, mit zwei Bogen.

Biasiōlii, nach Prof. Dr. Karl Biasioli in Dornbirn (Tirol).

bicínctus, a, um, doppelt gerandet.

bicōlon, mit zwei Doppelpunkten.

bícolor, bicolōra, zweifarbig.

bicolorātus, a, um, zweifach gefärbt.

biconstellātus, a, um, doppelt mit Sternen besetzt.

bicórnis, e, mit zwei Hörnern.

bídens, mit zwei Zähnen.

bidentātus, a, um, doppelt gezähnt.

bidenticulātus, a, um, bidéntulus, a, um, mit zwei Zähnchen.

Bīehli, nach dem verstorbenen Lehrer Biehl aus Berlin.

Bīēlzi, nach Schulinspektor E. Albert Bielz in Hermannstadt, gest. 1898.

bifasciātus, a, um, mit doppelter (Quer-) Binde.

bifenestrātus, a, um, mit zwei Fenstern.

biflexuōsus, a, um, doppelt gebogen.

biformis, e, doppelt geformt.

bifoveolātus, a, um, mit zwei Grübchen.

bífrons, doppelstirnig.

bigéminus, a, um, zweimal doppelt.

biguttātus, a, um, mit zwei Tropfenflecken.

bigúttulus, a, um, mit zwei Tröpfchen.

bihamātus, a, um, mit zwei Haken.

bihumerālis, e, mit zweifachen Schultern.

biimpréssus, a, um, mit zwei Eindrücken.

biinterrúptus, a, um, doppelt unterbrochen.

bilineātus, a, um, mit zwei Linien.

bílobus, a, doppelt gelappt.

bilūcidus, a, um, stark glänzend.

bilunātus, a, um, mit zwei Mondflecken.

bilunulātus, a, um, mit zwei Mondfleckchen.

bimaculātus, a, um, mit zwei Makeln.

bināēvus, a, um, mit zwei Malen.

binōdulus, a, um, mit zwei Knötchen.

binotātus, a, um, mit zwei Zeichen.

biocellātus, a, um, mit zwei Augenfleckchen.

bioculātus, a, um, mit zwei Augenflecken.

bipartītus, a, um, zweifach geteilt.

biplagiātus, a, um, doppelfleckig.

bipunctātus, a, um, mit zwei Punkten.

bipustulātus, a, um, mit zwei Pusteln.

bisbilineātus, a, um, mit zweimal zwei Linien.

bisbimaculātus, a, um, mit zweimal zwei Makeln.

bisbipustulātus, a, um, mit zweimal zwei Pusteln.

bisbistígma, mit zweimal zwei Malen.

biseriātus, a, um, doppelt gereiht.

bisetōsus, a, um, mit zwei Borsten.

bisexstriātus, a, um, doppelt sechsstreifig.

bisignātus, a, um, doppelt gezeichnet.

bisornātus, a, um, doppelt geschmückt.

bispinōsus, a, um, bispīnus, a, um, doppelt bedornt.

bissexstriātus, a, um, siehe bisexstriātus!

bistriangulāris, e, doppelt dreieckig.

bistriātus, a, um, doppelstreifig.

bistridentātus, a, um, mit zweimal drei Zähnen.

bistrigātus, a, um, mit zwei Strichen.

bistrimaculātus, a, um, mit zweimal drei Makeln.

bistriolātus, a, um, mit zwei Streifchen.

bistripunctātus, a, um, mit zweimal drei Punkten.

bisulcātus, a, um, doppelt gefurcht.

Bitschnāūi, nach Finanzrat J. Bitschnau in Innsbruck.

bituberculātus, a, um, mit zwei Höckern.

bivittātus, a, um, mit zwei Längsbinden.

Blāīvei (nicht Blaivii, spr. Blähwi!), nach dem verstorbenen französ. Entomologen Blaive auf Schloß Du Coudray bei Chinon.

blándulus, a, um, recht hübsch.

blándus, a, um, reizend, hübsch.

blapoīdes, blaptoīdes, Gatt. Blaps u. gr. eidēs, ähnlich.

blattāriae, auf Verbáscum blattāria, Schabenkraut.

blattārum, Larve parasitisch in der Schabe, Blátta germānica.

blattīnus, a, um, blattoīdes, einer Schabe, Blátta, ähnlich.

bledioīdes, Gatt. Blēdius u. gr. eidēs, ähnlich.

Blēūsei (spr. Blöhsi!), nach Léon Bleuse in Rennes.

Blócki, nach Baron Heinrich Ludwig von Block in Dresden, gest.?

Bodemē?eri, nach E. von Bodemeyer in Berlin.

Bōēberi, auf einer Insel des Boeber oder Bober, Nebenfluß der Narew.

Bogemáni (nicht Bogemánni!), nach dem früheren schwedischen Hauptmann J.C. Bogeman.

Bohemáni (nicht Bohemánni), nach Prof. Carl H. Boheman, Intendant des Museums Stockholm, gest. 1868.

bohēmicus, a, um, bohemius, a, um, böhmisch.

Böhmi.

bōicus, a, um, bairisch.

[39] Boieldiēūi (spr. Bojeldiöi!), nach Anatole Boieldieu, früherem Chef der Kanzlei der Ehrenlegion in Paris.

Boisduvāli (spr. Boadüwahli!), nach Dr. med. A. Boisduval in Paris, gest. 1879

bolēti, an Bolētus, Löcherpilz, lebend.

boletóphagus, a, um, wie vor. u. gr. phagós, Fresser.

boletóphilus, a, um, wie vor. u. gr. phílos, Freund, oder phíle, Freundin.

bombárda, Bombardier.

Bonéllii, nach Prof. François Andr. Bonélli, Direktor des Naturhist. Kabinetts zu Turin, gest. 1830.

Bonfílsi (spr. Bongfihsi!), nach dem verstorbenen Sammler Bonfils in Bordeaux.

Bonnāīrei (spr. Bonnähri!), nach Baron Achille Bonnaire in Fontainebleau, gest. 1907 zu La Flotte (Frankreich).

Bonvouloīri (sprich Bongwuhloari!), nach Graf Henry de Bonvouloir in Bagnères-de-Bigorre (Haute-Pyrénées).

bōops, kuhäugig.

boppardiénsis, e, bei Boppard a. Rh. vorkommend.

borāginis (nicht borrāginis), auf Borāgo, Boretsch.

boreālis, e, boreéllus, a, um, nördlich.

boristhēnicus, a, um, borysthēnicus, a, um, am Dnjepr, Borýsthenes.

Bórni, nach dem Carabologen Paul Born in Herzogenbuchsee (Schweiz).

borrāginis siehe borāginis!

Bor?i, nach Generaloberst Baron Jean Baptiste Marcellin de Bory in Paris, gest. 1846.

Boschniáki, nach Alexander Carl von Boschniak, gest. 1832 als Gouverneur von Kasan.

bósnicus, a, um, bosnisch.

bostrychoīdes, Gatt. Bóstrychus, u. gr. eidēs, ähnlich.

bōthnicus, a, um, in der alten Landschaft Bothnia in Schweden.

Boudiēri (spr. Bud ...!), nach Apotheker Emile Boudier in Montmorency, gest. um 1850.

bovīnus, a, um, zum Rinde gehörig.

bovístae, im Bovist, Bovísta, lebend.

braccātus, a, um, behost, brácca, Hose.

brachélytra, gr. brachýs, kurz, u. gr. élytron, Flügeldecke.

brachiālis, e, durch den Unterarm, Unterschenkel, gr. brachíon, ausgezeichnet.'

brachýcerus, a, gr. brachýs, kurz, u. gr. kéras, Horn, Fhlr.

brachýpterus, a, um, wie vor. u. gr. pterón, Flügel, Fld.

brachyūra, wie vor. u. gr. ourá, Schwanz.

bracteonoīdes, Gatt, Brácteon u. gr. eidēs, ähnlich.

branchiátus, a, um.

Brancsiki (sprich Branschiki!), nach Komitats-Oberphysikus Dr. Karl Brancsik in Trencsén (Ungarn), gest. 1915.

brasiliénsis, e, aus Brasilien.

brássicae, auf Brássica, Kohl.

Brēīti, nach Oberrevident J. Breit in Wien.

brevicāūda, brévis, kurz, u. cāūda, Schwanz.

bréviceps, wie vor. u. in Zusammensetzungen -ceps (keltisch kep), Kopf.

brevicóllis, e, wie vor. u. cóllum, Hals.

brevicórnis, e, wie vor. u. córnu, Horn, Fhlr.

brevicrinītus, a, um, wie vor. u. crinītus, behaart.

brevipálpis, e, wie vor. u. palpús, Taster.

brevipénnis, e, wie vor. u. pénna, Flügel, Fld.

brévipes, wie vor. u. pēs, Fuß.

breviróstris, e, wie vor. u. róstrum, Rüssel.

brévis, e, kurz.

brevitālus, wie vor. u. tālus. Ferse.

brevitársis, e, wie vor. u. társus, Tarse.

breviúsculus, a, um, ziemlich kurz.

Brisōūti, nach Charles Brisout de Barneville in Saint-Germain, gest. 1893.

Brondēli, nach Brondel, früherer Verwaltungsoffizier in Algier.

bruchoīdes, Gatt. Brūchus u. gr. eidēs, ähnlich.

Brúcki, nach Kommerzienrat Emil vom Bruck, gest. 1884 zu Crefeld.

Brúcteri, im Lande der alten Bructerer, am linken Emsufer bis zur Nordsee.

Brullēi (spr. Brü..!), nach Prof. Auguste Brullé zu Dijon, gest. 1873.

brunneicóllis, e, brúnneus, braun, u. cóllum, Hals, Hsch.

brunneipénnis, e, wie vor. u. pénna, Flügel, Fld.

brunneiróstris, e, wie vor. u. róstrum, Rüssel.

brunnénsis, e, bei Brünn in Mähren.

brunnéscens, bräunlich.

brúnnĕus, a, um, braun.

brúnniceps, wie vor. u. in Zusammensetzungen -ceps (keltisch kep), Kopf.

brunnicórnis, e, wie vor. u. córnu, Horn, Fhlr.

brúnnipes, wie vor. u. pēs, Fuß.

brunsvicénsis, e, bei Braunschweig, Brunsvīgia, vorkommend.

bruxellénsis, e, bei Brüssel, Bruxélla.

Buálĕi (nicht Buállĕi).

bucéphalus, a, um, gr. bōūs, Ochs, u. gr. kephalē, Kopf.

Buddebérgi, nach Realschuldirektor Dr. C.D. Buddeberg, gest. 1909 in Nassau a.d. Lahn.

buglōssi, auf Buglōssum, Hundszunge.

búlbifer, fera, ferum, búlbus, Knolle, u. féro, ich trage.

bulgarénsis, e, bei Bulgarn in Oberösterreich vorkommend.

bulgharénsis, e, bulgarisch.

buphthálmus, gr. bōūs, Rind, u. gr. ophthalmós, Auge.

buprestoīdes, Gatt. Buprēstis, u, gr. eidēs, ähnlich.

Buquēti (spr. Büketi!), nach Lucien Buquet in Paris, gest. 1889.

burdigalénsis, e, bei Bordeaux, Burdígala, vorkommend.

Burélli, nach Dr. med. Edouard Bureau in Paris.

Burmēīsteri, nach Prof. Dr. Karl Hermann Burmeister, gest. 1892 als Direktor des National-Museums zu Buenos Aires.

Burrélli (nicht Burélli), nach dem früheren englischen Geistlichen J. Burrell in Norfolk.

BArten, Unterarten, Varietäten, Aberrationenttneri, nach dem früheren Pastor Johann Georg Büttner in Kabillen (Kurland).

byrrhoīdes, Gatt. Býrrhus u. gr. eidēs, ähnlich.


cacāliae, auf Cacālia, Pestwurz.

cachéctus, a, um, schwindsüchtig.

cadaverīnus, a, um, an Kadavern.

cadoménsis, e, bei Caen, 1. Cádomum, vorkommend.

[40] cāēcus, a, um, blind.

caelātus, a, um, ausgemeißelt.

caenōsus, a, um = coenōsus.

caerūlĕus, a, um, blau.

caesārĕus, a, um, kaiserlich, prächtig.

cāēsius, a, um, blaugrau.

cāēsulus, a, um, etwas ausgehauen.

cāēsus, a, um, ausgehauen.

cálabrus, a, um, aus Calabrien.

calcarātus, a, um, gespornt.

calceātus, a, um, beschuht.

caligātus a, um (nicht calligātus), gestiefelt.

caliginōsus, a, um, düster, dunkel.

callícerus, a, um, gr. kállos, Schönheit, u. gr. kéras, Horn, Fhlr.

cállidus, a, um, listig, schlau.

cállifer, fera, ferum, cállum, Schwiele, u. féro, ich trage.

callōsus, a, um, schwielig.

calmariénsis, e, bei Calmar in Schweden vorkommend.

calopoīdes, Gatt. Cálopus u. gr. eidēs, ähnlich.

cálthae, auf Cáltha, Dotterblume.

cálvus, a, um, kahl.

cámbricus, a, um, cambriénsis, e, in Cámbria, alter Name für Wales in England.

camelīnae, auf Camelīna, Leindotter.

camēlus, Kamel.

campānulae, auf Campānula, Glockenblume.

campéstris, e, auf dem Felde, cámpus.

campícola, Feldbewohner.

canaliculātus, a, um, ausgehöhlt, gerieft.

canariénsis, e, auf den Kanarischen Inseln.

cancellātus, a, um, gegittert.

cándens, glänzend, leuchtend.

candisātus, a, um, mit Zucker überzogen, kandiert.

canéllipes, canélla, Zimt, u. pēs, Fuß.

canéscens, grauweiß.

cantharīnus, a, um, cantharoīdes, Gatt. Cántharis ähnlich.

cantiānus, a, um, in der Grafschaft Kent in England vorkommend.

cānus, a, um, grau.

capénsis, e, am Kap (der guten Hoffnung).

capillaricórnis, e, mit behaarten Fühlern.

capistrātus, a, um, mit einer Schlinge, capístra, versehen.

capitālis, e, capitātus, a, um, durch den Kopf, cáput, cápitis, ausgezeichnet.

cápito, Großkopf.

cāpra, Ziege.

cāpreae, auf Sālix cāpreae, Salweide.

capréolus, Rehbock.

capricórnis, e, mit Ziegenhörnern.

caproīdes, der Art capra ähnlich.

capronātus, a, um, zottig, caprōna, Haarzotte.

capucīnus, a, um, Kapuziner.

caraboīdes, Gatt. Cárabus u. gr. eidēs, ähnlich.

carbonārius, a, um, kohlschwarz.

carchárias, der Haifisch.

cardíacae, auf Leonūrus cardíaca, Herzgespann.

cardinālis, e, kardinalrot.

cardióderus, a, gr. kardiá, Herz, u. gr. dére, Hals.

cárdui, carduōrum, auf Cárduus, Kopfdistel.

cārens, entbehrend.

cāricis, auf Cārex, Segge.

carinaeróstris, e, carīna, Kiel, u. róstrum, Rüssel.

carinatoīdes, der Art carinātus ähnlich.

carinātus, a, um, gekielt.

carīnifer, fera, ferum, carīna, Kiel, u. féro, ich trage.

carīnifrons, wie vor. u. frons, Stirn.

carinthíacus, a, um, in Kärnten vorkommend.

carinulātus, a, um, schwach gekielt.

cariōsus, a, um, morsch, in morschem Holze sich aufhaltend.

carlīnae, auf Carlīna, Eberwurz.

carnārius, a, um, an Fleisch, cárno, lebend.

carnéolus, a, um, fleischrot, karminrot.

cárnifex, Henker.

carniōlicus, a, um, in Krain vorkommend.

carnívorus, a, um, fleischfressend.

Carolīnae, nach Caroline Wencker in Straßburg.

Carōni, nach A.D. Caron in Havre.

carpathícola, Karpathenbewohner.

carpāthicus, a, um, in den Karpathen.

carpīni, auf Carpīnus, Hainbuche.

cārus, a, um, teuer, wertvoll.

cáspicus, a, um, cáspius, a, um, am Kaspisee vorkommend.

cássiae, auf Cassia, Cassie.

cassīdĕus, a, um, Cássida-artig.

cassidoīdes, Gatt. Cássida u. gr. eidēs, ähnlich.

castáneae, auf Castánea, Kastanie.

castaneicóllis, e, castánĕus, kastanienbraun, u. cóllum, Hals, Hsch.

castaneipénnis, e, wie vor. u. pénna, Flügel, Fld.

castanéscens, kastanienbräunlich.

castánĕus, a, um, kastanienbraun.

castanipennis, e = castaneipénnis.

castánipes, castáneus, kastanienbraun, u. pēs, Fuß.

castanópterus, a, um, wie vor. u. gr. pterón, Flügel, Fld.

cástor, Biber.

cástoris, auf dem Biber, cástor, u. in seinen Bauten lebend.

catenātus, a, um, mit Kettenstreifen, catēna, Kette.

catenulātus, a, um, mit Kettchenstreifen, catēnula, Kettchen.

cathartoīdes, Gatt. Cathártus, u. gr. eidēs, ähnlich.

caucāsicus, a, um, im Kaukasus.

caudātus, a, um, geschwänzt.

caulārum, in Höhlen lebend, cāūlae (plur.), Höhle.

Cāūllei (spr. Kohli!)

cāūtus, a, um, vorsichtig.

cavénsis, e, in der Höhle, cávus, lebend.

cavīcula, kleine Höhle.

cāvifrons, wie folg. u. frons, Stirn.

cāvus, a, um, hohl, ausgehöhlt.

C-dúplex, mit doppelter C-förmiger Zeichnung.

cedrōnis, e, am Bache Kidron (französ. cédron) bei Jerusalem.

celātus, a, um, heimlich, geheim.

céler, schnell.

cellāris, e, im Keller.

célox, Schnellsegler.

céltis, Meißel.

cémbrae, auf Pīnus cémbra, Zirbelkiefer.

centāūra, auf Centaurēa, Flockenblume.

centrimācula, centrimaculātus, a, um, in der Mitte gefleckt.

centrolineātus, a, um, in der Mitte liniiert.

centromaculātus, a, um = centrimaculātus.

cephalōtes, durch den Kopf, gr. kephalē, ausgezeichnet.

[41] ceramboīdes, Gatt. Cerámbyx u. gr. eidēs, ähnlich.

cerambycifórmis, e, wie vor. u. fórma, Gestalt.

cérasi, cerasōrum, auf Prūnus cérasus, Sauerkirsche.

cérdo, Handwerker.

cereālis, e, an Getreide lebend.

cērnuus, a, um, kopfüber stürzend.

cervīnus, a, um, hirschbraun.

cérvus, Hirsch.

chalcáspis, gr. chalkós, Erz, u. gr. aspís, Schild.

chálcĕus, a, um, erzfarbig.

chalcītes, kupferfarbig.

chalcocéphalus, a, um, gr. chalcós, Erz, u. gr. kephalē, Kopf.

chalcógraphus, a, um, wie vor. u. gr. grápho, ich schreibe.

chalcomērus, a, um, wie vor. u. gr. merós, Schenkel.

chalconōtus, a, um, wie vor. u. gr. nōtos, Rücken.

chalcópterus, a, um, wie vor. u. gr. pterón, Flügel, Fld.

Chalūsi (spr. Schalühsi!), nach dem Entdecker des Käfers, Offizier de Chalus in Colmar.

chalybāēus, a, um, gr. chalýbeios, stahlblau.

chalybeātus, a, um, wie vor.

chalybeipénnis, e, wie vor. u. gr. pénna, Flügel, Fld.

chamomíllae, auf Matricāria chamomílla, Kamille.

Champiōni (sprich Dschämpioni!), nach G.C. Champion in London.

Chapuīsi (spr. Schapüisi!), nach Dr. F. Chapuis in Verviers, gest. 1879.

Chaudoīri (spr. Schodoahri!), nach Baron Maximilian von Chaudoir in Jitomir in Rußland, gest. 1881.

Chevriēri (spr. Schewrieri!), nach dem verstorbenen Sammler Chevrier in Genf.

Chevrolāti (spr. Schew..!), nach Alexandre Auguste Chevrolat, Steuerbeamter in Paris, gest. 1884.

chinénsis, aus China.

chīragra, das Zipperlein.

chlōris (spr. ch weich, auch in den folg. Wörtern auf chl u. chr), grün.

chlōrizans, grünlich.

chlorocéphalus, a, um, gr. chlorós, grün, u. gr. kephalē, Kopf.

chlorōdia, grün.

chloróphanus, a, um, gr. chlorós, grün, u. gr. phanós, erscheinend.

chlorópterus, a, um, wie vor. u. gr. pterón, Flügel, Fld.

chlōropus, wie vor. u. gr. pōūs, Fuß.

chlorōticus, a, um, bleich.

Chobāūti (spr. Schobohti!), nach Dr. A. Chobaut in Avignon.

chrysánthemi, auf Chrysánthemum, Wucherblume.

Chrysēis, mythologischer Name.

chrysocéphalus, a, um, gr. chrysós, Gold, u. gr. kephalē, Kopf.

chrysócomus, a, um, wie vor. u. gr. komē, Haar.

chrysogáster, wie vor. u. gr. gastēr, Bauch.

chrysomēla, nach Gatt. Chrysomēla.

chrysomelīnus, a, um, chrysomeloīdes, der Gatt. Chrysomēla ähnlich.

chrysópterus, a, um, gr. chrysós, Gold, u. gr. pterón, Flügel, Fld.

chrýsopus, wie vor. u. gr. pōūs, Fuß.

chrysostígma, wie vor. u. gr. stígma, Punkt.

chrysūrus, a, um, wie vor. u. gr. ourá, Schwanz.

cicatricōsus, a, um, narbig.

cicātrix, Narbe.

cichōrii, auf Cichōrium, Zichorie.

cicindeloīdes, Gatt. Cicindēla u. gr. eidēs, ähnlich.

cīcur, zahm.

cicūtae, auf Cicūta, Wasserschierling.

ciliāris, e, wimperig.

ciliātus, a, um, gewimpert.

cinctéllus, a, um, schwach umrandet.

cincticóllis, e, s. folg. u. cóllum, Hals.

cínctus, a, um, umrandet.

cinerācĕus, a, um, cineráscens, aschfarben.

cinereipénnis, e, cinērĕus, aschfarben, u. pénna, Flügel, Fld.

cinereoálbus, a, um, wie vor. u. álbus, weiß.

cinērĕus, a, um, aschfarben.

cingulātus, a, um, umrandet.

cíngulus, Rand.

cinnabarīnus, a, um, zinnoberrot.

cinnaberīnus, a, um, falsch für vor.

cinnamōmĕus, a, um, zimtbraun.

cinnamópterus, a, um, wie vor. u. gr. pterón, Flügel, Fld.

circássicus, a, um, cirkassisch.

circassícola, Einwohner von Cirkassien.

circellāris, e, umrandet.

circulāris, e, kreisförmig.

circulātus, a, um, umkreist.

circumcínctus, a, um, umrandet.

circumdátus, a, um, umgeben.

circumdúctus, a, um, umführt.

circumfléxus, a, um, umgebogen.

circumfūsus, a, um, umflossen.

circumscríptus, a, um, umschrieben.

circumsēptus, a, um, umzäunt.

círsii (nicht cirsi!), auf Círsium, Kratzdistel.

cisteloīdes, Gatt. Cistēla u. gr. eidēs, ähnlich.

císti, auf Cístus, Cistrose.

cīvicus, a, um, bürgerlich, einfach.

Clairi (spr. Klähri!), nach Abbé Clair in Menton (Alpes maritimes), gest. 1881.

Clairvīllei (spr. Klährwihli!), nach J. de Clairville in Winterthur.

clánculus, a, um, heimlich, versteckt.

clandestīnus, a, um, wie vor.

Clārae, nach v. Kiesenwetter's Frau Clara.

Clárki, nach Reverend Hamlet Clark, gest. 1867 in London.

clathrātus, a, um, gegittert.

clāūdicans, lahm.

clavātus, a, um, keulenförmig.

clavicórnis, e, clāva, Keule, u. córnu, Horn, Fhlr.

clāviger, gera, gerum, wie vor. u. géro, ich trage.

clāvipes, wie vor. u. pēs, Fuß.

clematīdis, auf Clemátis, Waldrebe.

clēricus, Geistlicher.

Clermónti, nach J.A. Clermont in Morcenx (Landes).

cliéntulus, a, um, Schutzbefohlener.

clitellārius, a, um, einen Sattel tragend.

clypeālis, e, clypeātus, a, um, durch den Kopfschild, clýpĕus (besser clípĕus) ausgezeichnet.

clypeonītens, mit glänzendem Kopfschild.

cnemérythrus, a, um, gr. knemís, Schiene, u. gr. erythrós, rot.

[42] C-nïgrum, schwarzes C.

coadunātus, a, um, vereinigt.

coarctātus, a, um, eingeengt.

coarcticóllis, e, mit verengtem Hsch.

coccīferae, auf Quércus coccīfera, Kermeseiche.

coccinātus, a, um, coccīnĕus, a, um, scharlachrot.

coccinélla, wie Gatt. Coccinélla.

coccinelloīdes, wie vor. u. gr. eidēs, ähnlich.

coccineofasciātus, a, um, coccīnĕus, scharlachrot, u. fasciātus, gebändert.

cochleāriae, auf Cochleāria, Löffelkraut.

Cócles, ein tapferer Römer.

cōēcus, a, um, blind (besser cāēcus).

coelestīnus, a, um, coeléstis, e, himmlisch.

coeliodoīdes, Gatt. Coelīodes u. gr. eidēs, ähnlich.

coenobīta, Mönch.

coenōsus, a, um, im Kot, cōēnum, lebend.

cōērulans, blau.

coerulĕipénnis, coerūlĕus, blau, u. pénna, Flügel, Fld.

coeruleocéphalus, a, um, wie vor. u. gr. kephalē, Kopf.

coeruleomīcans, blau schimmernd.

coeruleotínctus, a, um, blau gefärbt.

coeruleovīrens, blaugrün.

coeruléscens, bläulich.

coerūlĕus, a, um, blau.

coffēae, auf Coffēa, Kaffeepflanze.

cognātus, a, um, verwandt.

Colbeāūi (spr. Kolboi!), nach Jules Colbeau in Brüssel, gest. 1880.

collāris, e, durch den Hsch., cóllum, ausgezeichnet.

Collignénsis, nach dem früheren Hofchirurg Collignon in Berlin.

collīnus, a, um, auf Hügeln vorkommend.

cōlon, Doppelpunkt.

colonoīdes, Gatt. Cōlon u. gr. eidēs, ähnlich.

colorātus, a, um, gefärbt.

colōrĕus, a, um, naturfarbig (braun).

cóluber, Schlange.

colúmbicus, a, um, aus Columbien.

columbīnus, a, um, taubenartig.

colýmbus, schwimmend.

cómari, auf Cómarum, Blutauge.

comātus, a, um, behaart.

commaculātus, a, um, gefleckt.

commūnis, e, gewöhnlich.

comoséllus, a, um, etwas behaart.

compáctus, a, um, massig.

complanātus, a, um, complānus, a, um, eben.

cómplicans, zusammengefaltet

compressicóllis, e, mit zusammengedrücktem Hsch.

compressicórnis, e, mit zusammengedrückten Fühlern.

compréssus, a, um, zusammengedrückt.

cómptus, a, um, geschmückt, zierlich.

concinnus, a, um, harmonisch, zierlich.

cóncolor, gleichfarbig.

condúctus, a, um, zusammengezogen.

confértus, a, um, zusammengedrängt.

confīnis, e, verwandt.

conflagrātus, a, um, brennend.

cónfluens, zusammenfließend.

confluentīnus, a, um, wie vor.

confórmis, e, gleichförmig.

confragōsus, a, um (nicht confragrōsus!), uneben.

confūsus, a, um, vermischt, verschmolzen.

cóngener, von gleichem Geschlecht.

conglobātus, a, um, zusammengekugelt.

conglomerātus, a, um, zusammengerollt.

congressārius, a, um, zusammengetroffen.

cóngruus, a, um, übereinstimmend.

conicicóllis, e, cōnicus, kegelförmig, u. cóllum, Hals, Hsch.

conicivéntris, e, wie vor. u. vénter, Bauch.

cōnicus, a, um, kegelförmig.

cōnifer, fera, ferum, Zapfen tragend.

coniróstris, e, cōnus, Kegel, u. róstrum, Rüssel.

conjéctus, a, um, hingeworfen.

conjugātus, a, um, verbunden.

conjúnctus, a, um, wie vor.

conjúnctulus, a, um, etwas verbunden.

conjúngens, verbindend.

connātus, a, um, zusammen entstanden.

connéxus, a, um, verknüpft

consanguīnĕus, a, um, blutsverwandt.

consenéscens, greisenhaft.

consentánĕus, a, um, übereinstimmend.

consīmilis, e, ganz ähnlich.

cónsitus, a, um, besteckt, bepflanzt.

consobrīnus, a, um, verwandt.

conspérsus, a, um, bespritzt.

conspurcātus, a, um, besudelt.

conspūtus, a, um, bespuckt.

cónstans, beständig.

constellātus, a, um, gleichgestellt.

constríctus, a, um, zusammengezogen.

consulāris, e, konsularisch, stattlich.

contaminātus, a, um, befleckt

contémptus, a, um, gering geschätzt.

conténtus, a, um, gespannt, eifrig.

contīnuus, a, um, zusammenhängend.

contórtus, a, um, verschlungen, verwickelt.

contráctulus, a, um, etwas zusammengezogen.

contráctus, a, um, zusammengezogen.

contristātus, a, um, verdüstert

contrūsus, a, um, zusammengedrängt.

conuroīdes, Gatt. Conūrus u. gr. eidēs, ähnlich.

convérgens, hinneigend.

convexicóllis, e, convéxus, gewölbt, u. cóllum, Hals, Hsch.

convéxifrons, wie vor. u. frons, Stirn.

convéxior, gewölbter (Komparativ).

convexiúsculus, a, um, etwas gewölbt.

convéxus, a, um, gewölbt.

Coqueréli, nach Dr. J. Ch. Coquerel, Marinearzt, gest. 1867 auf der Insel Salasie bei Réunion.

corácinus, a, um, rabenschwarz.

corállifer, fera, ferum, Korallen tragend.

corállipes, mit korallenroten Füßen.

corc?ricus, a, um, auf Corfu, Corc?ra.

cordaticóllis, e, wie folg. u. cóllum, Hals, Hsch.

cordātus, a, um, herzförmig.

cordicóllis, e = cordāticollis.

córdifer, fera, ferum, ein Herz tragend.

córdiger, gera, gerum, ein Herz führend.

coriācĕus, a, um, coriārius, a, um, lederartig.

Cornēlii, nach Oberlehrer C. Cornelius, gest. 1885 in Elberfeld.

corniculātus, a, um, gehörnt.

córniger, gera, gerum, horntragend.

cornūtus, a, um, gehörnt.

coronātus, a, um, gekrönt.

corpuléntus, a, um, wohlbeleibt.

corpúsculus, a, Körperchen.

córsicus, a, um, korsisch.

corticālis, e, corticīnus, a, um, an Rinde lebend.

[43] corúscus, a, um (nicht corrúscus), blinkend, schimmernd.

corvīnus, a, am, rabenschwarz.

córvus, Rabe.

Córi (nicht Córyi!), nach Cor, der auf der Insel Kreta sammelte.

córyli, auf Córylus, Haselnuß.

Cosnárdi, nach Alexandre Cosnard, Schwager von A. Chevrolat.

cossyphoīdes, Gatt. Cóssyphus u. gr. eidēs, ähnlich.

Cóstae, nach Prof. Dr. Achille Costa, Direktor des Zool. Museums zu Neapel, gest. 1898.

costātus, a, um, gerippt.

costipénnis, e, mit gerippten Fld.

costiróstris, e, mit geripptem Rüssel.

costulātus, a, um, schwach gerippt.

cothurnātus, a, um, mit Kothurnen, Jagdstiefeln, versehen.

Cottéllii, nach dem Paläontologen G. Cotteau?

coxālis, e, durch die Hüfte, cóxa, ausgezeichnet.

cráccae, auf Vícia crácca, Wicke.

crassicóllis, e, crássus, dick, u. cóllum, Hals, Hsch.

crassicórnis, e, wie vor. u. córnu, Horn, Fhlr.

crassimárgo, wie vor. u. márgo, Rand.

crássipes, wie vor. u. pēs, Fuß.

crassiróstris, e, wie vor. u. róstrum, Rüssel.

crassiúsculus, a, um, etwas dick.

crassivéntris, e, wie folg. u. vénter, Bauch.

crássus, a, um, dick.

cratāēgi, auf Cratāēgus, Weißdorn.

crēber, crēbra, crēbrum, dicht.

crebrepunctātus, a, um, wie vor. u. punctātus, punktiert.

crenatostriātus, a, um, s. folg. u. striātus, gestreift.

crenātus, a, um, gekerbt.

crenicóllis, e, wie vor. u. cóllum, Hals, Hsch.

crenulātus, a, um, schwach gekerbt.

crépitans, knatternd.

Crēūtzeri, nach Christian Creutzer, Sekretär des Feldmarschalls Grafen von Lacy in Wien, lebte um 1800.

cribrātus, a, um, dicht punktiert, crībrum, Sieb.

cribricóllis, e, wie vor. u. cóllum, Hals, Hsch.

cribripénnis, e, wie vor. u. pénna, Flügel, Fld.

cribrivénter, wie vor. u. vénter, Bauch.

cribrōsus, a, um, dicht punktiert.

crībrum, Sieb.

crīnifer, fera, ferum, crīnis, Haar, u. pēs, Fuß.

crinītus, a, um, behaart.

cristātus, a, um, gekämmt.

crístula, kleiner Kamm. – Letztes Hlsegment.

croāticus, a, um, kroatisch.

crocātus, a, um, safrangelb.

croceicóllis, e, crōcĕus, safrangelb, u. cóllum, Hals, Hsch.

Crōēsus, der bekannte lydische König.

Crótchi, nach dem Engländer G.R. Crotch, gest. 1874 zu Philadelphia.

cruciātus, a, um, mit einem Kreuz, crux, crúcis, versehen.

crúcifer, fera, ferum, wie vor. u. féro, ich trage.

crucíferae, auf den Kreuzblütlern, Crucíferae, lebend.

crúciger, gera, gerum, crux, crúcis, Kreuz, u. géro, ich führe.

cruentātus, a, um, cruéntus, a, um, blutbefleckt.

crux, Kreuz.

crux mājor, das größere Kreuz.

crux mínor, das kleinere Kreuz.

cryptocéphalus, a, um, gr. kryptós, verborgen, u. gr. kephalē, Kopf.

cryptógraphus, a, um, wie vor. u. gr. gráphos, Schreiber.

cryptóphagus, a, um, wie vor. u. gr. phágos, Fresser.

cucullātus, a, um, mit einer Kopfhülle, cucúllus, versehen.

culiculīnus, a, um, mückenartig, culículus, kleine Mücke.

cúnctans, zögernd, langsam.

cúnctus, a, um, allzusammen.

cunĕipénnis, e, mit keilförmigen Fld.

cuniculārius, Minierer.

cuniculīnus, a, um, unterirdisch lebend.

cuniculōrum, der Kaninchen.

cuprātus, a, um, cupreātus, a, um, kupferfarbig.

cupreoāūrĕus, a, um, cúprĕus, kupferfarben, u. āūrĕus, goldfarben.

cupreomīcans, wie vor. u. mīcans, schimmernd.

cupreonītens, wie vor. u. nītens, glänzend.

cupreopurpūrĕus, a, um, wie vor. u. purpūrĕus, purpurn.

cupréscens, kupferig.

cúprĕus, a, um, kupferfarben.

cúprifer, fera, ferum, cúprum, Kupfer, u. féro, ich trage.

cuprifúlgens, wie vor. u. fúlgens, glänzend.

cuprīnus, a, um, kupferig.

cupripénnis, e, cúprum, Kupfer, u. pénna, Flügel, Fld.

cupriróstris, wie vor. u. róstrum, Rüssel.

cupronītens, wie vor. u. nītens, glänzend.

curculionoīdes, curcūlio, Rüsselkäfer, u. gr. eidēs, ähnlich.

cúrrax, cúrrens, rennend.

cúrsitans, laufend.

cúrsor, Läufer.

cursōrius, a, um, schnell.

curticóllis, e, cúrtus, kurz, u. cóllum, Hals, Hsch.

curtipénnis, e, wie vor. u. pénna, Flügel, Fld.

curtiróstris, e, wie vor. u. róstrum, Rüssel.

Curtīsi, nach dem englischen Maler u. Entomologen John Curtis, gest. 1862 zu Islington.

cúrtulus, a, um, ziemlich kurz.

cúrtus, a, um, kurz.

cúrvidens, cúrvus, gekrümmt, u. dens, Zahn.

cúrvifrons, wie vor. u. frons, Stirn.

curvilīnea, wie vor. u. līnea, Linie.

cúrvipes, wie vor. u. pēs, Fuß.

curviróstris, e, wie vor. u. róstrum, Rüssel.

curvíscelis, wie vor. u. gr. skélis, Schiene.

cuscūtae, auf Cuscūta, Flachsseide.

cuspidātus, a, um, zugespitzt.

cyanéllus, a, um, cyanéscens, bläulich.

cyánĕus, a, um, blau.

cyanicóllis, e, wie vor. u. cóllum, Hals, Hsch.

cyanícolor, wie vor. u. cólor, Farbe.

cyanicórnis, e, wie vor. u. córnu, Horn, Fhlr.

cyanipénnis, e, wie vor. u. pénna, Flügel, Fld.

cyanocéphalus, a, um, gr. kyanós, blau, u. gr. kephalē, Kopf.

cyanochlōris, wie vor. u. gr. chlōris, grün.

cyanópterus, a, um, wie vor. u. gr. pterón, Flügel, Fld.

cyáthiger, gera, gerum, gr. kýathos, Becher, u. géro, ich führe.

cyclocéphalus, a, um, gr. kýklos, Kreis, u. gr. kephalē, Kopf.

[44] cýclops, wie vor. u. gr. ōps, Auge.

cylindrácĕus, a, um. walzenförmig.

cylindricóllis, e, cylíndrus, Walze, u. cóllum, Hals, Hsch.

cylíndricus, a, um, walzenförmig.

cylindrifórmis, e, walzenförmig.

cylindripénnis, e, cylíndrus, Walze, u. pénna, Flügel, Fld.

cylindriróstris, e, wie vor. u. róstrum, Rüssel.

cylíndrus, Walze.

cýnarae, auf Cýnara, Artischocke.

cynoglōssi, auf Cynoglōssum, Hundszunge.

cyparíssiae, auf Euphórbia cyparíssias, Zypressen- Wolfsmilch.

cyphonoīdes, Gatt. C?phon u. gr. eidēs, ähnlich.

cýprius, a, um, auf Cypern vorkommend.

cyrtonōtus, a, um, gr. kýrtos, krumm, u. gr. nōtos, Rücken.

cýrtus, a, um, krumm.

Czwalīnae (spr. Tschw ...!), nach Gymnasialprofessor G. Czwalina, gest. 1894 in Königsberg i. Pr.


dactylipérda, gr. dáktylos, Dattel, u. pérdo, ich vernichte.

dadóporus, a, gr. das, dadós, Kienholz, u. gr. póros, Durchgang.

Dämmlíngi siehe Dömmlingi!

daghestānicus, a, um, in Daghestan im asiatischen Rußland.

Dāhli, nach Georg Dahl aus Moosbach am Neckar, gest. 1832.

Dalmáni (nicht Dalmánni!), nach Prof. J.W. Dalman, gest. 1828 zu Stockholm.

dalmatīnus, a, um, in Dalmatien vorkommend.

Daltōni, nach John Dalton, gest. 1844 als Professor am College zu Manchester.

dáma, Damhirsch.

Damr?i, nach dem verstorbenen Naturalienhändler Damry in Sassari auf Sardinien.

Dargelāsi, nach Raymond Dargelas, Prof. der Botanik u. Entomologie in Bordeaux, gest. um 1810.

dāūci, auf Dāūcus, Mohrrübe.

daūricus, a, um (spr. da-ur ...!), in den Daurischen Alpen (Sibirien).

Davīsi (spr. Dewihsi), nach dem Engländer Abraham Hopkins Davis, der später in Melbourne lebte.

Dayrēmi, nach dem französischen Sammler Dayrem in Brest.

dealbātus, a, um, übertüncht.

deaurātus, a, um, übergoldet.

debilicórnis, e, wie folg. u. córnu, Horn, Fhlr.

dēbilis, e, schwach.

décas, zehn.

decastígma, wie vor. u. gr. stígma, Stich, Punkt.

decemguttātus, a, um, décem, zehn, u. guttātus, betropft.

decemmaculātus, a, um, wie vor. u. maculātus, gefleckt.

decempunctātus, a, um, wie vor. u. punctātus, punktiert.

decempustulātus, a, um, wie vor. u. pustulātus, gepustelt.

decemstriātus, a, um, wie vor. u. striātus, gestreift.

decéptus, a, um, getäuscht.

decīpiens, täuschend.

declarātus, a, um, deutlich gemacht.

declīvis, e, abschüssig.

décolor, entfärbt, verdunkelt.

decolorātus, a, um, wie vor.

decorātus, a, um, geschmückt.

decōrus, a, um, wie vor.

decumānus, a, um, ansehnlich, groß.

deflexicóllis, e, wie folg. u. cóllum, Hals, Hsch.

defléxus, a, um, herabgebogen.

defórmis, e, mißgestaltet.

dégener, entartet.

Dejeāni, nach Pierre François Marie Auguste Comte Dejean, gest. 1845 als General zu Paris.

Delapórtĕi, nach F.L. de Laporte, Comte de Castelnau, gest. 1880 als französischer Generalkonsul zu Melbourne.

Delarouzēei (spr. Delaruhsse-i!), nach Charles Delarouzée in Paris, gest. 1860.

delātus, a, um, angeklagt.

delētus, a, um, vernichtend.

Delhérmi, nach dem Franzosen Delherm de Larcenne in?

delicātulus, a, um, recht zart.

demíssus, a, um, hängend, niedrig.

demōtus, a, um, vertrieben.

denigrātor, der Schwärzer, der ganz Schwarze.

Dénnyi, nach Henry Denny in Leeds (England).

densātus, a, um, dicht gemacht, gedrungen.

densicórnis, e, dénsus, gedrungen, u. córnu. Horn, Fhlr.

dentātus, a, um, gezähnt.

dentéllus, a, um, schwach gezähnt.

denticóllis, e, dens, déntis, Zahn, u. cóllum, Hals, Hsch.

denticórnis, e, wie vor. u. córnu, Horn, Fhlr.

denticulātus, a, um, mit Zähnchen versehen.

dentifasciātus, a, um, dens, déntis, Zahn, u. fasciātus, gebändert.

déntipes, wie vor. u. pēs, Fuß.

depauperātus, a, um, arm gemacht.

depīlis, e, haarlos.

deplanātus, a, um, abgeflacht, eben.

depressiúsculus, a, um, etwas niedergedrückt.

depréssus, a, um, niedergedrückt.

depsārius, a, um, Kneter, Durcharbeiter.

derasofasciātus, a, um, derāsus, abgerieben, u. fasciātus, gebändert.

derelíctus, a, um, vernachlässigt.

dermestoīdes, Gatt. Derméstes u. gr. eidēs, ähnlich.

Desbrochérsi (spr. Däbroschehsi!), nach J. Desbrochers des Loges, Herausgeber des Frelon, gest. 1913 zu Tours.

desértus, a, um, vernachlässigt.

Desmarésti (spr. Däm ...!), nach Gaétan Desmarest, gest. 1808 als Prof. der Zoologie zu Aalfort.

despéctus, a, um, unbeachtet.

destitūtus, a, um, preisgegeben, zurückgesetzt.

detérsus, a, um, abgewischt.

detrītus, a, um, abgerieben.

Dēūbeli, nach Fabrikbesitzer Friedrich Deubel in Kronstadt (Siebenbürgen).

Dēūtschi, nach Dr. Henrik Deutsch, gest. als Provinzialarzt zu Torne \ (Finnland).

Deyróllei (spr. Dä..), nach dem Naturalienhändler Th. Deyrolle in Paris.

diabólicus, a, um, teuflisch.

diademātus, a, um, mit Kopfschmuck versehen.

Diānae, nach der römischen Göttin Diana.

[45] diánthi, auf Diánthus, Nelke.

diaperīnus, a, um, Diapēris-ähnlich.

diáphanus, a, um, gr. diaphanēs, durchscheinend.

díchrous, a, um, gr. díchroos, zweifarbig.

didymātus, a, um, doppelt.

dídymus, a, um, gr. dídymos, doppelt.

Dīēcki, nach Dr. Georg Dieck, Landwirt u. Besitzer des National-Arboretums in Zöschen bei Merseburg.

Dietríchi, nach Lehrer J. Kaspar Dietrich in Nürensdorf bei Zürich, später Konservator der entomol. Sammlung des Polytechnikums daselbst, gest. 1878 in Texas am gelben Fieber.

dífferens, verschieden.

diffícilis, e, schwer, schwierig.

diffīnis, e, bestimmt.

diffórmis, e, mißgestaltet.

diffūsus, a, um, ausgebreitet.

digitālis, e, digitātus, a, um, gefingert.

diglýptus, a, um, gr. di, doppelt, u. gr. glyptós, gemeißelt.

digrámmus, a, wie vor. u. gr. grammē, Linie.

dilatātus, a, um, erweitert.

dilaticóllis, e, dilātus, erweitert, u. cóllum, Hals, Hsch.

dilaticórnis, e, wie vor. u. córnu, Horn, Fhlr.

dilatipénnis, e, wie vor. u. pénna, Flügel, Fld.

díligens, genau, sorgfältig.

Dillw?ni, nach Lewis Weston Dillwyn, lebte in London Anfang des 19. Jahrh.

dilōris, e, doppelt gestreift.

dilūtus, a, um, schwach, verdünnt.

dimidiaticóllis, e, dimidiātus, halbiert, u. cóllum, Hals, Hsch.

dimidiatipénnis, wie vor. u. pénna, Flügel, Fld.

dimidiātus, a, um, halbiert.

Diocletiānus, Name eines römischen Kaisers.

diōta, Henkelkrug.

dīrus, a, um, grausig, schrecklich.

dísca, Femin.-Bildung von díscus, Scheibe.

discēdens, auseinandergehend, abweichend.

discicóllis, díscus, Scheibe u. cóllum, Hals, Hsch.

discimācula, wie vor. u. mācula, Fleck.

discipénnis, e, wie vor. u. pénna, Flügel, Fld.

discīsus, a, um, scheibenförmig, flach.

discoīdĕus, a, um, gr. diskoeidēs, scheibenartig.

díscolor, bunt.

Discontígnyi, nach dem verstorbenen französ. Sammler Discontigny.

discóphorus, a, um, gr. discophóros, eine Scheibe tragend.

discrépans, abweichend

discrētus, a, um, getrennt, unterschieden.

díscus, Scheibe.

díspar, ungleich, verschieden.

dispergātus, a, um, falsch gebildet aus dispérgere, zerstreuen (s. folg.).

dispérsus, a, um, zerstreut.

disséctus, a, um, zerschnitten.

dissímilis, e, unähnlich.

dístans, entfernt.

distínctipes, distínctus, unterschieden, u. pēs, Fuß.

distinctíssimus, a, um, sehr gut unterschieden.

distínctus, a, um, unterschieden, getrennt.

distinguéndus, a, um, zu unterscheiden.

divaricātus, a, um, ausgespreizt.

diversipénnis, divérsus, verschieden, u. pénna, Flügel, Fld.

divérsipes, wie vor. u. pēs, Fuß.

divérsus, a, um, verschieden.

dīves, reich.

divīsus, a, um, geteilt.

Dóbberti, nach Dr. G. Dobbert in Casablanca.

dodecastígma, gr. dōdeka, zwölf, u. gr. stígma, Stich, Punkt.

Dōēbneri, nach Prof. Dr. Doebner in Aschaffenburg.

Dōhrni, nach Dr. C.A. Dohrn in Stettin, gest. 1892.

dólens, schmerzend.

domésticus, a, um, im Hause, dómus, lebend.

domidūca, Beiname der Göttin Juno.

dómina, Herrin.

domínicus, a, um, herrschaftlich.

Dömmlíngi, nach F. Dömmling, Präparator am Zool. Museum in Hamburg.

dómum, der Häuser.

Dōris, weiblicher Vorname.

dorsālis, e, durch den Rücken, dórsum, ausgezeichnet.

dórsiger, gera, gerum, dórsum, Rücken, u. géro, ich führe.

dorsosignātus, a, um, wie vor. u. signātus, gezeichnet.

dorsostriātus, a, um, wie vor. u. striātus, gestreift.

dorsuārius, a, um, lasttragend.

Dossōwi, nach dem verstorbenen Forstmeister Dossow in Königsberg i. Pr.

Doubliēri, nach dem verstorbenen französischen Sammler Doublier.

drābae, auf Drāba, Hungerblümchen.

dresdénsis, e, bei Dresden vorkommend.

dromedārius, Dromedar.

drupārum, in der Steinfrucht, drúpa, lebend.

drýados, der Baumnymphe, Dryade.

dryógraphus, a, um, gr. dr?s, dryós, Baum, u. gr. gráphos, Schreiber.

dūbius, a, um, zweifelhaft.

Dufōūri (spr. Dü..!), nach Léon Dufour, gest. 1865 als Arzt zu St. Sever.

Duftschmídi (nicht Duftschmídti!), nach Caspar Duftschmid, gest. um 1830 als Arzt zu Linz.

dulcamārae, auf Dulcamāra, Bittersüß.

Dumerīli (spr. Dü..!), nach Prof. A.M.C. Duméril, gest. 1860 zu Paris.

duodecimgemmātus, a, um, mit 12 Augenflecken.

duodecimguttātus, a, um, mit 12 Tropfenflecken.

duodecimpustulātus, a, um, mit 12 Pusteln.

duodecimstriātus, a, um, mit 12 Streifen.

duplicātus, a, um, verdoppelt.

duplopunctātus, a, um, doppelt punktiert.

Dupónti (spr. Düpóngti!), nach Richard Henry Puech-Dupont, gest. 1873 zu Bellevue (Seineet- Oise).

dūrus, a, um, hart.

Duvāli (spr. Düwahli!), nach Pierre Nicolas Camille Jacquelin du Val, gest. 1862.

Dzieduszýckii, nach Graf W. Dzieduszycki, Gründer des nach ihm benannten Museums in Lemberg.


ebenīnus, a, um, ebenholzschwarz.

ebulīnus, a, um, auf 'Ebulum, Attich.

ecalcarātus, a, um, ungespornt.

échii, auf 'Echium, Natterkopf.

echinātus, a, um, bestachelt.

Ecoffēti, nach dem französ. Sammler Ecoffet.

[46] edéntulus, a, um, ohne Zähnchen.

Edgrēni, nach dem schwedischen Arzt Dr. P.A. Edgren.

Edmúndi, nach Kaiserl. Rat Edmund Reitter in Paskau in Mähren.

Edwárdsi, nach dem verstorbenen englischen Sammler T.W. Edwards.

efasciātus, a, um, ohne Binde.

éfferus, a, um, verwildert.

egēnus, a, um, dürftig, arm.

egrēgius, a, um, ausgezeichnet, selten.

Eichhóffi, nach Oberförster Wilhelm Josef Eichhoff, gest. 1893 zu Straßburg.

elaborātus, a, um, eifrig, herausgeputzt.

elatērii, auf Elatērium, Spritzgurke.

elaterīnus, a, um, 'Elater-artig.

elateroīdes, Gatt. 'Elater u. gr. eidēs, ähnlich.

elātus, a, um, erhaben, hoch.

élegans, fein, geschmackvoll.

elegántulus, a, um, recht fein.

élephas, Elefant.

elevātus, a, um, erhoben.

elipsoīdĕus, a, um (besser ellipsoīdeus), elliptisch.

elongātulus, a, um, etwas verlängert.

elongātus, a, um, verlängert.

emaciātus, a, um, ausgemergelt.

emarginālis, e, emarginātus, a, um, ungerandet.

Emer?i, nach Dr. Carlo Emery, Prof. der Zoologie zu Bologna.

'Emgei, nach Jos. Emge in Athen.

'Emyi, nach dem ehemaligen französischen Artilleriehauptmann Emy in Rouvray.

encāūstus, a, um, eingebrannt.

enneagrámmus, a, um, gr. ennéa, neun, u. gr. grammē, Linie.

enshamēnsis, e,

énsifer, fera, ferum, Schwertträger.

enucleātor, Entkerner.

ephíppiger, gera, gerum, Sattelträger.

ephíppium, Sattel.

epíbata, gr. epibátes, Schiffssoldat.

epilóbil, auf Epilóbium, Weidenröschen.

epipleurālis, e, epiplēūricus, a, um, durch die Epipleuren ausgezeichnet.

episcopālis, e, bischöflich.

epíscopus, Bischof.

episternālis, e, durch das Episternum ausgezeichnet.

epistomālis, e, durch das Epistom ausgezeichnet.

Eppelshēimi, nach Dr. Eduard Eppelsheim, gest. 1896 als Bezirksarzt in Germersheim (Bayern).

épulo, Schmauser.

epuraeoīdes, Gatt. Epurāēa u. gr. eidēs, ähnlich.

éques, Reiter.

equéstris, e, ritterlich.

equisēti, auf Equisētum, Schachtelhalm.

eremīta, Einsiedler.

ergenénsis, e, am Fluß Ergene in der Türkei.

erīcae, auf Erīca, Heidekraut.

ericēti, auf der Heidefläche, ericētum.

Erichsōni, nach Wilh. Ferd. Erichson, gest. 1848 als Prof. der Naturgeschichte zu Berlin.

erinācĕus, Igel.

Ernésti, nach Ernest Olivier, gest. 1914 zu Moulins (Allier).

ernobiifórmis, e, Gatt. Ernóbius, u. fórma, Gestalt.

erosicóllis, e, wie folg. u. cóllum, Hals, Hsch.

erōsus, a, um, zerfressen, ausgenagt.

errāticus, a, um, umherirrend.

errātus, a, um, verirrt.

érro, Landstreicher.

erūcae, auf Erūca, Rauke.

erudītus, a, um, aufgeklärt.

érvi, auf 'Ervum, Linse.

erýngii, auf Erýngium, Mannstreu.

erýsimi, auf Erýsimum, Schotendotter.

erythrocéphalus, a, um, gr. erythrós, rot, u. gr. kephalē, Kopf.

erythrócerus, a, wie vor. u. gr. kéras, Horn, Fhlr.

erythrocnēmus, a, um, wie vor. u. gr. knemís, Schiene.

erythrógonus, a, um, wie vor. u. gr. góny, Knie.

erythrolēūcus, a, um, wie vor. u. gr. leucós, weiß.

erythromērus, a, um, wie vor. u. gr. merós, Schenkel.

erythrópterus, a, um, wie vor. u. gr. pterón, Flügel, Fld.

erýthropus, wie vor. u. gr. pōūs, Fuß.

erythrorhýnchus, wie vor. u. gr. rhýnchos, Rüssel.

erythróstomus, a, um, wie vor. u. gr. stóma, Mund.

erythrūra, wie vor. u. gr. ourá, Schwanz.

'Esau, nach dem biblischen Esau.

'Escheri, nach Heinrich Escher-Zollikofer, gest.? in Zürich.

etrúscus, a, um, etruskisch.

ēūcera, gr. eu, schön, u. gr. kéras, Horn, Fhlr.

Eugēniae, nach Ganglbauer's Frau in Wien.

eumērus, a, um, gr. eu, schön, u. gr. merós, Schenkel. euphórbiae, auf Euphórbia, Wolfsmilch.

europāēus, a, um, europäisch.

eurygáster, gr. eurýs, breit, u. gr. gastēr, Bauch.

eurýgraphus, a, um, wie vor. u. gr. gráphos, Schreiber.

eurynōtus, a, um, wie vor. u. gr. nōtos, Rücken.

eurýpterus, a, um, wie vor. u. gr. pterón, Flügel, Fld.

evanéscens, verschwindend.

Eversmánni, nach Eduard von Eversmann, gest. als Prof. der Naturgeschichte zu Kasan 1861.

evōnymi, auf Evōnymus, Pfaffenhütchen.

exarātus, a, um, ausgepflügt, ausgehöhlt.

exasperātus, a, um, gerauht.

excavātus, a, um, ausgehöhlt.

excéllens, ausgezeichnet.

excisicóllis, e, wie folg. u. cóllum, Hals, Hsch.

excīsus, a, um, ausgeschnitten.

exclamatiōnis, e, Ableitung unbekannt.

excoriātus, a, um, abgehäutet.

excrūcians (nicht wie im Index: excruciātus!), quälend.

excūbitor, Wächter.

excúlptus, a, um = exscúlptus.

excūsus, a, um, gemeißelt.

exhāūstus, a, um, erschöpft.

exíguus, a, um, klein, schmal.

exīlis, e, winzig, dürftig.

exímius, a, um, außerordentlich, ausgezeichnet.

exolētus, a, um, ausgewachsen.

exortīvus, a, um, östlich.

explōdens, knallend.

explorātor, Erforscher.

exsánguis, e, blutlos.

exscúlptus, a, um, ausgemeißelt.

exténsus, a, um, ausgestreckt.

[47] externepunctātus, a, um, außen punktiert.

extérnus, a, um, der äußere.

extínctus, a, um, ausgelöscht.

extremitālis, e, durch die Extremitäten (Beine) ausgezeichnet.

éxul, éxulans, heimatlos.


fáber, Zimmermann.

Fabriciānus, a, um, Fabrīcii, nach Joh. Christian Fabricius, gest. 1808 als Prof. der Naturgeschichte zu Kiel.

facētus, a, um, zierlich.

faciālis, e, durch das Gesicht, fácies, ausgezeichnet.

faeculéntus, a, um, unrein.

fagēti, im Buchenwalde, fagētum.

fāgi, auf Fāgus, Rotbuche.

fagīcola, die Rotbuche bewohnend.

Fahrāēi, nach dem schwedischen Staatsrat O.J. von Fåhraeus, gest. 1884 zu Stockholm.

Fairmāīrei (spr. Fährmähri!), nach Léon Fairmaire, gest. 1906 zu Paris.

fálcifer, fera, ferum, eine Sichel, falx, fálcis, tragend.

Faldermánni, nach Dr. Franz Faldermann, gest. 1838 als Oberinspektor am Botanischen Garten zu Petersburg.

fallaciōsus, a, um, fallax, trügerisch.

Fallēni, nach Karl Fredr. Fallén, gest. 1830 als Prof. der Mineralogie zu Lund.

fálsus, a, um, falsch.

famēlicus, a, um, ausgehungert.

familiāris, e, eine Familie bildend.

Fankhāūseri, nach Forstinspektor Dr. Fankhauser in?

Farinēsi

farinōsus, a, um, mehlig, bestäubt.

fasciatopunctātus, a, um, bindenartig punktiert.

fasciātus, a, um, gebändert.

fasciicóllis, e, fáscia, Binde (Querbinde) u. cóllum, Hals, Hsch.

fasciculāris, e, fasciculātus, a, um, fasciculōsus, a, um, gebändert.

fáscifer, fera, ferum, fáscia, Binde, u. féro, ich trage.

fasciipénnis, e, wie vor. u. pénna, Flügel, Fld.

fasciolātus, a, um, mit kleiner Binde.

fastidiōsus, a, um, vornehm.

fastuōsus, a, um, prächtig.

fatídicus, a, um, weissagend.

fátuus, einfältig, albern.

Fauvēli (spr. Fo..!), nach Advokat Albert Fauvel zu Caen.

favārius, a, um, zur Honigwabe, fávus, gehörig.

fávens, begünstigend.

félix, glücklich.

Felixiānum, nach Pfarrer Felix in Nufenen (Schweiz).

Félschĕi, nach Rentner Carl Felsche, gest. 1914 in Leipzig.

femorālis, e, femorātus, a, um, durch die Schenkel, fémur, fémoris, ausgezeichnet.

femoréllus, a, um, mit kleinen Schenkeln.

fenestrālis, e, fenestrātus, a, um, fensterartig gefleckt.

fénnicus, a, um, finnisch.

Fernándi.

Ferrārii, nach Graf J.A. Ferrari in Wien, gest. 1893.

férrĕus, a, um, eisenfarbig.

ferrugātus, a, um, ferrugínĕus, a, um, eisenrostfarbig.

ferrugínipes, wie vor. u. pēs, Fuß.

férus, a, um, wild.

festīvus, a, um, niedlich.

festūcae, auf Festūca, Schwingelgras.

fibulāris, e, fibulātus, a, um, mit einer Spange, fībula, versehen.

Fīēberi, nach Dr. Franz Xaver Fieber, gest. 1872 als Kreisgerichtsdirektor in Chrudim (Böhmen).

figurātus, a, um, mit Figuren versehen.

filāginis, auf Filāgo, Schimmelkraut.

filicōrnis, e, fīlum, Faden, u. córnu, Horn, Fhlr.

filícti, im Farnwald, filíctum.

filifórmis, e, fīlum, Faden, u. fórma, Gestalt.

filiróstris, e, wie vor. u. róstrum, Rüssel.

fīlum, Faden.

fimbriālis, e, fimbriātus, a, um, mit Fransen versehen.

fimbriolātus, a, um, mit kleinen Fransen.

fimetārius, a, um, im Mist, fímum, lebend.

fimícola, Mistbewohner.

fimōrum, der Misthaufen (plur.).

Fíndeli, nach dem verstorbenen Arzt Findel in Temesvár (Ungarn).

Fiōrii, nach Prof. Dr. A. Fiori in Bologna.

fírmus, a, um, fest, derb.

Físcheri, nach Gotthelf Fischer von Waldheim, Präsident der Akademie der Wissenschaften in Moskau, gest. 1853.

fissicóllis, e, fissus, gespalten, u. cóllum, Hals, Hsch.

fissiróstris, e, wie vor. u. róstrum, Rüssel.

flabellātus, a, um, durch die Fühlergeißel, flabéllum, ausgezeichnet.

flabellicórnis, e, wie vor. u. córnu, Horn, Fhlr.

Fláchi, nach Dr. med. K.L. Flach in Aschaffenburg.

flammulātus, a, um, geflammt.

flavéllus, a, um, flavéolus, a, um, flavéscens, flávicans, gelblich.

flavicóllis, e, flávus, gelb, u. cóllum, Hals, Hsch.

flavicórnis, e, wie vor. u. córnu, Horn, Fhlr.

flavídulus, a, um, flávidus, a, um, gelblich.

flávifrons, flávus, gelb, u. frons, Stirn.

flavilābris, e, wie vor. u. lābrum, Lippe.

flavímănus, a, um, wie vor. u. mánus, Hand (hier Vorderbein).

flavipálpis, wie vor. u. pálpus, Taster.

flavipénnis, e, wie vor. u. pénna, Flügel, Fld.

flávipes, wie vor. u. pēs, Fuß.

flavipūbens, wie vor. u. pūbens, behaart.

flavitársis, e, wie vor. u. társus, Fuß.

flaviúsculus, a, um, etwas gelblich.

flavivéntris, e, flávus, gelb, u. vénter, Bauch.

flavocéphalus, a, um, wie vor. u. gr. kephalē, Kopf.

flavofasciātus, a, um, wie vor. u. fasciātus, gebändert.

flavofemorātus, a, um, wie vor. u. fémur, fémoris, Schenkel.

flavoguttātus, a, um, wie vor. u. guttātus, betropft.

flavolimbātus, a, um, wie vor. u. limbātus, gerandet.

flavomaculātus, a, um, wie vor. u. maculātus, gefleckt.

flavomarginātus, a, um, wie vor. u. marginātus, gerandet.

[48] flavopunctātus, a, um, wie vor. u. punctātus, punktiert.

flavoscutellātus, a, um, wie vor. u. scutéllum, Schildchen.

flavovírens, wie vor. u. vírens, grün.

flávus, a, um, gelb.

Flécki, nach Dr. E. Fleck in Azuga in Rumänien.

Flēīscheri, nach Sanitätsrat Dr. Anton Fleischer in Brünn (Mähren).

fléxipes, fléxus, gekrümmt, u. pēs, Bein.

flexuōsus, a, um, gekrümmt.

florālis, e, flōrĕus, a, um, auf Blüten lebend.

florentīnus, a, um, bei Florenz, Floréntia, vorkommend.

florícola, Blütenbewohner.

fluviātilis, e, im oder am Flusse, flúvius.

Fócki nach dem russisch. Staatsrat v.Fock (um 1825).

fōdiens, grabend.

foedātus, a, um, besudelt.

Fōērsteri siehe Försteri!

fōētens, stinkend.

foliōrum, der Blätter (plur.).

fontinālis, e, an der Quelle, fons, fóntis.

fontisbelláquĕi, bei Fontainebleau, Fontisbelláquĕum, vorkommend.

foraminōsus, a, um, löcherig.

forcipātus, a, um, mit einer Zange, fórceps.

foriōrum, der Exkremente (plur.).

formicariénsis, e, formicārius, a, um, bei der Ameise, formīca.

formicetícola, Ameisenhaufenbewohner.

formicetōrum, der Ameisenhaufen (plur.).

formōsus, a, um, wohlgestaltet.

fornicātus, a, um, gewölbt.

Forsstrōēmi, nach dem schwedischen Entomologen Forsstroem, der später auf St. Barthélemy lebte.

Försteri, nach Dr. Arnold Förster, gest. 1884 als Prof. an der Gewerbeschule zu Aachen.

forticórnis, e, fórtis, stark, u. córnu, Horn, Fhlr.

fórtipes wie vor. u. pēs, Bein.

fossārum, der Gräben.

fóssiger, gera, gerum, fóssa, Graben, u. géro, ich führe.

fóssor, Gräber.

fossulātus, a, um, mit kleinen Gräben (Gruben) versehen.

Foudrāsi (spr. Fu..!), nach Antoine Casimir Marguerite Eugéne Foudras, gest. 1859 zu Lyon.

foveātus, a, um, mit Gruben versehen.

foveicóllis, e, fóvea, Grube, u. cóllum, Hals, Hsch.

fovéifrons, wie vor. u. frons, Stirn.

foveivéntris, e, wie vor. u. vénter, Bauch.

fovéola kleine Grube.

foveolātus, a, um, mit Grübchen versehen.

fóvulum, Grübchen.

fracticórnis, e, fráctus, gebrochen, u. córnu, Horn, Fhlr.

fracticóstis, wie vor. u. cósta, Rippe.

fractipénnis, e, wie vor. u. pénna, Flügel, Fld.

fráctus, a, um, gebrochen.

fragāriae, auf Fragāria, Erdbeere.

fragilicórnis, e, wie folg. u. córnu, Horn, Fhlr.

frágilis, e, zerbrechlich.

francolīnus, a, um, in Franken vorkommend.

fratéllum, Brüderchen.

frāter, Bruder.

frauduléntus, a, um, betrügerisch.

fráxini, auf Fráxinus, Esche.

fraxinícola, Eschenbewohner.

frenātus, a, um, mit Zügeln versehen.

frígidus, a, um, kalt.

Fríschi, nach Joh. Leonh. Frisch, gest. 1743 als Rektor am Gymnasium zum Grauen Kloster in Berlin.

frīsius, a, um, friesisch.

frit, das Oberste an der Ähre.

Friváldszkyi, nach Johann von Frivaldszky, gest. 1895 als Vice-Direktor des Ungar. National-Museums zu Budapest.

Froelíchi, nach Dr. Alois von Froelich, gest. 1841 als Arzt zu Ellwangen.

frontālis, e, durch die Stirn, frons, fróntis, ausgezeichnet.

fronticórnis, e, wie vor. u. córnu, Horn.

frumentārius, a, um, an Getreide, fruméntum, lebend.

frutícola, Strauchbewohner.

Fúchsi, nach Rentier Waldemar Fuchs, gest. 1876 in Frankfurt a.M.

fucícola, bei Bienen lebend, fūcus, Drohne.

Füessl?i (Füsslīni), nach Johann Kaspar Füessly, gest. 1786 als Buchhändler in Zürich.

fúgax, flüchtig.

Fuistíngi, nach Landgerichtsrat Fuisting in?

fulcrātus, a, um, gestützt.

fúlgens glänzend.

fulgidicóllis, e, wie folg. u. cóllum, Hals, Hsch.

fúlgidus, a, um, glänzend.

fúlgurans, blitzend, blinkend.

fuliginātor, Schornsteinfeger.

fuliginōsus, a, um, berußt.

fúllo, Walker, Tuchbereiter.

fúlminans, blitzend.

fulminātrix, Blitzerin.

fulvéscens, bräunlich.

fulvibárbis, e, fúlvus, braun, u. bárba, Bart.

fulvicóllis, e, wie vor. u. cóllum, Hals, Hsch.

fulvicórnis, e, wie vor. u. córnu, Horn, Fhlr.

fulvilábris, e, wie vor. u. lábrum, Lippe.

fulvipénnis, e, wie vor. u. pénna, Flügel, Fld.

fúlvipes, wie vor. u. pēs, Bein.

fulvivéntris, e, wie vor. u. vénter, Bauch.

fulvohírtus, a, um, wie vor. u. hírtus, behaart.

fúlvus, a, um, braun.

fumārius, a, um, fumātus, a, um, fumigātus, a, um, rauchbraun.

fúnditor, Schleuderer.

funēbris, e, funērĕus, a, um, funērulus, a, um, funéstus, a, um, traurig.

fúngi, am Pilz, fúngus.

fungícola, Pilzbewohner.

fungívorus, a, um, Pilzverschlinger.

fungōrum, der Pilze (plur.).

funiculāris, e, durch die Fühlergeißel, funículus, ausgezeichnet.

Fúnki, nach Dr. Funk, früher Arzt in Bamberg.

fūr, Dieb.

furcatipénnis, e, wie folg. u. pénna, Flügel, Fld.

furcātus, a, um, gegabelt.

fúrvus, a, um, kohlschwarz.

fuscātus, a, um, gebräunt.

fuscéscens, bräunlich.

fuscicóllis, e, fúscus, braun, u. cóllum, Hals, Hsch.

fuscicórnis, e, wie vor. u. córnu, Horn, Fhlr.

fuscipálpis, e, wie vor. u. pálpus, Taster.

fuscipénnis, e, wie vor. u. pénna, Flügel, Fld.

[49] fúscipes, wie vor. u. pēs, Bein.

fusciróstris, e, wie vor. u. róstrum, Rüssel.

fuscitársis, e, wie vor. u. társus, Fußglied.

fuscitíbia, wie vor. u. tíbia, Schiene.

fuscoaArten, Unterarten, Varietäten, Aberrationennĕus, a, um, wie vor. u. a Arten, Unterarten, Varietäten, Aberrationen nĕus, erzfarben.

fuscofemorātus, a, um, wie vor. u. fēmur, fēmoris, Schenkel.

fuscofumōsus, a, um, wie vor. u. fumōsus, beräuchert.

fúsculus, a, um, bräunlich.

fúscus, a, um, braun.

fusifórmis, e, spindelförmig.

Fūssi, nach Steuerrat Fuss in Cleve, gest. 1880; resp. nach Karl Adolf Fuss, gest. 1875 als Stadtpfarrer in Hermannstadt (Siebenbürgen).


Gabriēli, nach Generalmajor Gabriel in Neisse.

gagātes (nicht gagāthes!), Glanzkohle.

gagatīnus, a, um, kohlschwarz.

galaeciānus, a, um, im spanischen Galizien, Galāēcia, vorkommend (daher richtiger gallaeciānus).

Galeázii (nicht Galeázzii!), nach dem Italiener Galeazi in?

galeópsis, auf Galeópsis, Hohlzahn.

gálii, auf Gálium, Labkraut.

gallicānus, a, um, in Umbrien, provincia gallicāna, vorkommend.

gállicus, a, um, in Frankreich, Gállia, vorkommend.

galloprovinciālis, e, in Gállia província, einem Teile von Umbrien, südlich vom Rubico.

Ganglbāūeri, nach Regierungsrat Ludwig Ganglbauer, Direktor der zoolog. Abteilung des Naturhist. Hofmuseums zu Wien, gest. 1912.

Gariēli, nach dem französischen Sammler Gariel in?

Garnē?si, nach W. Garneys in Repton (England).

G $rtneri, nach Lehrer Fr. Gärtner in Berlin.

gaudiālis, e, fröhlich.

Gautárdi (spr. Go..!), nach Victor de Gautard, gest. 1871 in Vevey.

gazélla, Gazelle.

Gēbleri, nach dem Arzt Dr. Friedrich August von Gebler, gest. 1850 zu Barnaul in Sibirien.

Gēēri, nach Prof. Dr. Carl de Geer, gest. 1778 in Stockholm.

gemellātus, a, um, geméllus, a, um, geminātus, a, um, géminus, a, um, doppelt.

gemmātus, a, um, mit Perlenflecken.

Genēi, nach Giuseppe Gené, gest. 1847 als Direktor des Zool. Museums in Turin.

geniculātus, a, um, gekniet.

genístae, auf Genísta, Ginster.

gentīlis e, aus demselben Geschlecht.

Geoffrōae, Geoffroyi, nach Etienne Louis Geoffroy, gest. 1810 als Arzt zu Chartreuse.

geográphicus, a, um, geographisch. – Landkartenähnlich gezeichnet.

geométricus, a, um, geometrisch.

geórgicus, a, um, in Russisch-Georgien vorkommend.

geránii, auf Geránium, Storchschnabel.

Gérgeri, nach J.L. Gerger in Budapest.

Gerhárdti, nach Oberlehrer Julius Gerhardt in Liegnitz, gest. 1912.

germānicus, a, um germānus, a, um, deutsch (letzteres auch: Bruder).

Germári, nach Ernst Friedrich Germar, gest. 1853 als Prof. der Mineralogie zu Halle.

Germínyi, nach Graf Paul de Germiny, gest. zu Mauleon (Basses-Pyrénées).

Ghéstleri.

gíbber, gíbbera, gíbberum, gibberōsus, a, um, höckerig.

gibbicóllis, e, gíbbus, höckerig, u. cóllum, Hals, Hsch.

gibbioīdes, Gatt. Gíbbium u. gr. eidēs, ähnlich.

gibbiróstris, e, gíbbus, höckerig, u. róstrum, Rüssel.

gibbōsus, a, um, höckerig, gewölbt.

gíbbulus, a, um, etwas höckerig.

gíbbus, a, um, höckerig, gewölbt.

Gibsōni,

gigántĕus, a, um, riesenhaft.

gígas, Riese.

gilvímanus, a, um, gílvus, hellgelb, u. mánus, Hand (hier Vorderbein).

gílvipes, wie vor. u. pēs, Bein.

Girāūdi (spr. Schirohdi!), nach Dr. med. Joseph Etienne Giraud in Paris, gest. 1877.

glabéllus, a, um, ziemlich glatt.

gláber, bra, brum, glatt, haarlos.

glabérrimus, a, um, vollständig glatt.

glabrātus, a, um, geglättet.

glabréllus, a, um, ziemlich glatt.

glabricóllis, e, gláber, glatt, u. cóllum, Hals, Hsch.

glabricórnis, e, wie vor. u. córnu, Horn, Fhlr.

glabrīculus, a, um, ziemlich glatt.

glabripénnis, e, gláber, glatt, u. pénna, Flügel. Fld.

glabriróstris, e, wie vor. u. róstrum, Rüssel.

glabrivéntris, e, wie vor. u. vénter, Bauch.

glabromaculātus, a, um, wie vor. u. maculātus, gefleckt.

glaciālis, e, am Eis, glácies, lebend.

gladiātor, Fechter.

glándium, der Eicheln.

glāūcii, an Glāūcium, Hornmohn.

glaucīnus, a, um, blaugrünlich.

glaucópterus, a, um, glāūcus, blaugrün, u. gr. pterón, Flügel, Fld.

glāūcus, a, um, blaugrün.

globātus, a, um, globifórmis, e, kugelförmig.

globicóllis, e, glóbus, Kugel, u. cóllum, Hals, Hsch.

globipénnis, e, wie vor. u. pénna, Flügel, Fld.

globōsus, a, um, kugelig.

globulicóllis, e, glóbulus, Kügelchen, u. cóllum, Hals, Hsch.

globúlifer, fera, ferum, wie vor. u. féro, ich trage.

globulipálpus, a, um, wie vor. u. pálpus, Taster.

globulōsus, a, um, kugelförmig.

glóbulus, Kügelchen.

glóbus, Kugel.

gloriōsus, a, um, ruhmvoll.

glycyrrhīzae, auf Glycyrrhīza, Süßholz.

Gobánzi, nach Oberförster Alois Gobanz in Gmunden.

Godárti, nach dem pens. Capitaine Achille Godart, gest. 1887 zu Lyon.

Godelināīsi (spr. Godelināhsi!), nach dem verstorbenen Abbé de la Godelinais in Rennes.

Godēti, nach Prof. Paul Godet in Neufchâtel.

goettingénsis, e, bei Göttingen vorkommend.

Götzelmánni, nach Fabrikdirektor Theodor Götzelmann, früher in Budapest, gest. 1914 in Berlin- Schöneberg.

[50] Gougelēti (spr. Gusch..!), nach dem ehemaligen Steuerbeamten Gougelet, gest. 1872 in Paris.

graciléntus, a, um, schmal.

gracilicóllis, e, grácilis, schlank, zierlich, u. cóllum Hals, Hsch.

gracilicórnis, e, wie vor. u. córnu, Horn, Fhlr.

gracílior, schlanker, zierlicher.

gracílipes, wie folg. u. pēs, Bein.

grácilis, e, schlank, zierlich.

Grádli, nach Emanuel Gradl in Liebenau in Böhmen.

grāēcus, a, um, griechisch.

Grāfi, nach Distriktsarzt Dr. H. Graf in Paskau (Mähren).

gramínĕus, a, um, an Gras, grāmen, grāminis, lebend.

graminícola, Grasbewohner.

grāminis, des Grases.

grámmicus, a, um, mit Linien versehen, gr. grammē, Linie.

granārius, a, um, granātus, a, um, gekörnt.

grándiceps, großköpfig.

grandiclāva, mit großer Fühlerkeule.

grandicóllis, e, mit großem Hsch., cóllum.

grándis, e, groß.

grāniger, gera, gerum, grānum, Korn, u. géro, ich führe.

granulāris, e, granulātus, a, um, gekörnt.

granulicāūda, grānulum, Körnchen, u. cāūda, Schwanz, hier Hleib.

granulicóllis, e, wie vor. u. cóllum, Hals, Hsch.

granúlifer, fera, ferum, wie vor. u. féro, ich trage.

granulipénnis, e, wie vor. u. pénna, Flügel, Fld.

grānulum, Körnchen.

Grāpĕi (nicht Grapi), nach dem Entdecker des Käfers Grape, Präpositus in Lappland (um 1820).

gratílla, eine Art Kuchen.

gratiōsus, a, um lieblich.

Grāvei, nach L. Grave in Friedrichroda in Thüringen.

Gravenhórsti, nach Joh. Ludw. Christian Gravenhorst, gest. 1857 als Prof. der Zoologie zu Breslau.

gravidicórnis, e, grávidus, schwanger, schwer, u. córnu, Horn, Fhlr.

gravídulus, a, um, grávidus, a, um, schwanger, schwerfällig.

Grēdleri, nach Gymnasialdirektor Prof. Dr. Vincenz Gredler in Bozen (Tirol), gest. 1912.

gregārius, a, um, herdenweise lebend.

Greniēri, nach Dr. A. Grenier in Paris, gest. 1890.

Gréssneri, nach dem früheren Sammler Gressner in Rochlitz.

gressōrius, a, um, schreitend.

Griesbáchi nach Alexander William Griesbach, Reverend in Wellinborough (England), gest. um 1845.

grisēipes, grísĕus, grau, u. pēs, Bein.

griseoguttātus, a, um, wie vor. u. guttātus, betropft.

griséolus, a, um, etwas grau.

griseomaculātus, a, um, grísĕus, grau, u. maculātus, gefleckt.

griseopubérulus, a, um, wie vor. u. pubérulus, behaart.

griseostriātus, a, um, wie vor. u. striātus, gestreift.

griséscens, graulich.

grísĕus, a, um, grau.

grossepunctātus, a, um, dick punktiert.

gróssus, a, um, dick.

Grōthi, nach Landwirt C.H. Groth in Osdorf bei Altona.

Guerīni (spr. Ger..!), nach Felix Edouard Guérin- Méneville, gest. zu Paris 1874.

Guillebēāūi, Guillebélli (spr. Gilbói, Gilbélli!), nach Francisque Guillebeau, gest. 1897 in Plantay bei Marlieux (Frankreich).

Guillemárdi (spr. Gilm..!), nach dem verstorbenen Steuerbeamten Guillemard in Metz.

Guiraōi, nach dem spanischen Sammler Guirao in Murcia.

gulāris, e, durch die Kehle, gūla, ausgezeichnet.

gūlo, Leckermaul.

G $ntheri, nach dem damaligen (um 1820) Medizinal-Assessor Günther in Breslau.

Guthēīli, nach Pfarrer A. Gutheil in Dörnfeld bei Königsee, gest. 1886.

gútta, Tropfenfleck.

guttālis, e, guttātus, a, um, betropft.

guttegēnus, a, um, der Tropfenflecke ermangelnd.

gúttifer, fera, ferum, gútta, Tropfenfleck, u. féro, ich trage.

gúttiger, gera, gerum, wie vor. u. géro, ich führe.

gúttula, gúttulus (!), Tröpfchen.

guttūlifer, fera, ferum, wie vor. u. féro, ich trage.

Guynemēri, nach dem französischen Sammler Guynemer.

Gyllenhāli, nach Leonhard Gyllenhal, gest. 1840 als Major zu Hoeberg bei Skara in Schweden.

gypsóphilae, auf Gypsóphila, Gipskraut.

gyrinoīdes, Gatt. Gyrīnus, u. gr. eidēs, ähnlich.

gyrophaenoīdes, Gatt. Gyrophāēna u. gr. eidēs, ähnlich.

gyrosicóllis, e, gyrōsus, kreisförmig, u. cóllum, Hals, Hsch.


Haberfélneri, nach Bergverwalter Josef Haberfelner in Lunz (Nieder-Österreich).

hadrócerus, a, gr. hadrós, stark, u. gr. kéras, Horn. Fhlr.

hádrops, wie vor. u. gr. ōps, Auge.

haemáticus, a, um, blutrot, s. folg.

haematídea gr. hāīma, hāīmatos, Blut, u. gr. idéa, Aussehen.

haematitius, a, um, blutrot, s. vor.

haematocéphalus, a, um, wie vor. u. gr. kephalē, Kopf.

haematóderus, a, wie vor. u. gr. dére, Hals.

haematōdes, gr. haimatōdes, blutig.

haematomērus, a, um, gr. hāīma, hāīmatos, Blut, u. gr. merós, Schenkel.

haematópterus, a, um, wie vor. u. gr. ptéron, Flügel, Fld.

haemátopus, wie vor. u. gr. pōūs, Fuß.

haemópterus, a, um = haematópterus.

haemorrhoidālis, e, haemórrhous, a, um, gr. hāīma, Blut, u. gr. rhoē, Fluß.

hāēsitans, zögernd.

Hagénsi, nach Landgerichtsrat von Hagens, gest. in Düsseldorf um 1896.

Hannenféldi (nicht Hahnenféldi!), nach von Hannenfeld zu Sünzel (?) in Rußland.

Hāhni, nach Lehrer Heinrich Hahn in Magdeburg.

halénsis, e, bei Halle a.S. vorkommend.

[51] haliciénsis, e, in Galizien, Halīcia, vorkommend.

Halidā?i (spr. Helide-i.), nach dem Engländer A.H. Haliday, gest. 1870 zu Lucca in Italien.

halóphilus, a, um, gr. hals, halós, Salz, u. gr. phílos, Freund.

hamātus, a, um, hakig.

hamburgénsis, e, bei Hamburg vorkommend.

Hámpĕi, nach Dr. Clemens Hampe, gest. 1884 als Fürstl. Liechtensteinscher Leibarzt zu Wien.

Hanáki, nach Prof. Dr. Hanak in Budapest.

H $neli, nach Lehrer Karl Hänel in Dresden.

hannoverānus, a, um, in der Provinz Hannover vorkommend.

harcýniae, im Harz, hercýnia sílva, vorkommend.

Haróldi, nach Baron Edgar von Harold, gest. 1886 zu Possenhofen in Bayern.

harpalīnus, a, um, Hárpalus-artig.

harpaloīdes, Gatt. Hárpalus u. gr. eidēs, ähnlich.

hássicus, a, um, in Hessen, Hássia, vorkommend.

hastātus, a, um, mit einem Spieß, hásta, versehen.

hastúlifer, fera, ferum, hástula, kleiner Spieß, u. féro, ich trage.

Hāūpti, nach Oberstleutnant von Haupt, gest. 1916 zu Dresden.

Hausmánni, nach Baron von Hausmann in Bozen.

Hawórthi, nach Adrian Hardry Haworth, gest. 1833 zu Chelsea in England.

hēbes, stumpf.

hebrāēus, a, um, hebráicus, a, um, hebräisch, jüdisch.

héderae, auf Hédera, Efeu.

Hedwīgae (Reitter schrieb ursprünglich Hedwigi!), nach der Entdeckerin des Käfers Frau Hedwig Gruber in Bielitz.

Hēēgeri, nach Ernst Heeger in Laxenburg (Nieder- Österreich).

Hēēri, nach Prof. Oswald Heer, gest. 1883 in Zürich.

Hēīnzli, nach Augenarzt Dr. L. Heinzl in Wien.

Hēīsei, nach dem Hofmedicus Heise, gest. um. 1800 in Dresden.

Hélferi, nach Dr. med. Johann Wilhelm Helfer, er mordet 1840 von den Eingeborenen auf einer der Andamanen; resp. nach Dr. med. Helfer, früher in Prag, gest. zu Smyrna.

hélluo, Schwelger.

Hellwígi, nach Johann Christian Ludwig Hellwig, gest. 1831 als Prof. der Naturgeschichte zu Braunschweig.

Hélmi, nach Stadtrat Otto Helm zu Königsberg i. Pr.

helopioīdes, Gatt. Hélops u. gr. eidēs, ähnlich.

helvēticus, a, um, in der Schweiz, Helvētia, vorkommend.

hélvolus, a, um, blaßrot, gelblich.

helxines, auf der Pflanze helxíne lebend (Plinius 21, 94 oder 22, 41).

hemípterus, a, um, gr. hēmi, halb, u. gr. pterón, Flügel, Fld.

hemisphāēricus, a, um, wie vor. u. gr. sphairikós, kugelig.

Hénscheli, nach Forstmeister Prof. Gustav A.O. Henschel, gest. 1895 in Wien.

hepáticus, a, um, leberfarbig.

herbācĕus, a, um, auf Kräutern, hérba, lebend.

herbārum der Kräuter.

hérbĕus, a, um, grasgrün.

herbígradus, a, um, Gras beschreitend.

Herbíchi.

Hérbsti, nach Johann Friedrich Wilhelm Herbst, gest. 1807 als Garnisonprediger in Berlin.

Hermánni, nach Joh. Hermann, gest. 1800 als Prof. der Naturgeschichte zu Straßburg.

Hermīnae (Reitter schrieb ursprünglich Herminea!), von Reitter nach seiner Gattin Hermine benannt.

hēros, Held.

hespéricus, a, um, abendlich.

hésperus, Abendstern.

heterócerus, a, um, gr. héteros, anders, u. gr. kéras, Horn, Fhlr.

hetérodon, wie vor. u. gr. odōūs, odóntos, Zahn.

heterodóxus, a, wie vor. u. gr. dóxa, Meinung, Ansehen.

hexacánthus, a, um, gr. héxa, sechs, u. gr. ákantha, Dorn.

hexagonālis, e, gr. hexágonon, Sechseck.

Hē?deni, nach Dr. Carl Heinrich Georg von Heyden, gest. 1866 als Senator zu Frankfurt a.M., oder nach dessen Sohn Prof. Dr. Lucas von Heyden, gest. 1915 in Frankfurt.

Hē?eri, nach F.C. Heyer, um 1800 Stadtschreiber in Lüneburg.

hiëmālis, e, winterlich.

hieroglýphicus, a, um, mit Hieroglyphen versehen.

hiërosolymitānus, a, um, bei Jerusalem, Hiërosólyma, vorkommend.

hílaris, e, heiter.

Hílleri, nach Lehrer J. Reinhold Hiller, gest. 1903 in Berlin.

hippóphaës, auf Hippóphaë, Sanddorn.

hírcus, Bock.

hirsūtulus, a, um, etwas zottig.

hirsūtus, a, um, zottig.

hirtéllus, a, um, etwas zottig.

hirticóllis, e, hírtus, zottig behaart, u. cóllum, Hals, Hlsch.

hirticórnis, e, wie vor. u. córnu, Horn, Fhlr.

hirtipénnis, e, wie vor. u. pénna, Flügel, Fld.

hírtipes, wie vor. u. pēs, Bein.

hírtulus, a, um, etwas zottig behaart

hírtus, a, um, zottig behaart.

Hislópi, nach dem schottischen Sammler Hislop.

hispānicus, a, um, hispānus, a, um, in Spanien, Hispānia, vorkommend.

hispídulus, a, um, etwas rauh.

híspidus, a, um rauh.

histeroīdes, Gatt. Híster u. gr. eidēs, ähnlich.

hístrio, Schauspieler.

Hochhūthi, nach J.H. Hochhuth, gest. 1872 als Direktor des Botanischen Museums in Kiew.

hodiérnus, a, um, heutig.

Hōēpfneri, nach Ober-Appellationsrat J.G.H. Höpfner in Darmstadt, gest. 1813.

Hoffmánni, nach Oberstleutnant von Hoffmann in Fiume.

Hoffmannséggi, nach Graf Johann Centurius von Hoffmannsegg, gest. 1849 zu Ramnau in Sachsen.

holménsis, e, bei Stockholm, Hólmia, vorkommend.

hololēūcus, a, um, gr. hólos, ganz, u. gr. leucós, weiß, silberglänzend.

holoserícĕus, a, um, wie vor. u. serícĕus, seidenartig.

holsāticus, a, um, in Holstein, Holsātia, vorkommend.

homágricus, a, um, Ableitung unbekannt.

[52] homoeopáthicus, a, um, homöopathisch.

honéstus, a, um, ansehnlich, prächtig.

Honnorāti, nach dem früheren Postdirektor Honnorat in Digne (Frankreich).

Hōōkeri (spr. Huhkeri!), nach Sir William Jackson Hooker, Direktor des Botanischen Gartens zu Kew bei London, gest. um 1850.

Hopffgárteni, nach Baron Georg Max von Hopffgarten zu Mülverstedt bei Langensalza, gest. 1904.

hórridus, a, um, stachlig.

horténsis, e, im Garten, hórtus, vorkommend.

hortícola, Gartenbewohner.

hortulānus, Gartenaufseher.

hóspitus, a, um, gastfreundlich.

hottentótta, Hottentott.

Hübneri, nach Johann Gottfried Hübner, gest. 1812 als Inspektor des Zoolog. Kabinetts der Universität Halle.

humātor, Beerdiger.

Humbérti, nach Prof. Alois Humbert in Genf, gest. um 1885.

humerālifer, falsche Bildung aus folg. u. féro. ich trage.

humerālis, e, humerātus, a, um, durch die Schulter, húmerus, ausgezeichnet.

humérifer, fera, ferum, wie vor. u. féro. ich trage.

humeropíctus, a, um, wie vor. u. píctus, gemalt.

humerōsus, a, um = humerālis.

humídulus, a, um, etwas feucht.

húmilis, e, niedrig, flach.

Húmmleri, nach Gustav Paganetti-Hummler in Vöslau (Nieder-Österreich).

hungāricus, a, um, hungārus, a, um, in Ungarn, Hungāria, vorkommend.

Húttoni (spr. Hötteni!), nach dem Engländer F.W. Hutton.

hyálinus, a, um, gr. hyálinos, gläsern, glashell, glasgrün.

hybérnicus, a, um, in Irland, Hibérnia, vorkommend (daher richtige Schreibweise: hibérnicus!).

hýbridus, a, um, Bastard.

hydrócharis, auf Hydrócharis, Froschbiß.

hydrolápathi, auf Hydrolápathum, Wasserampfer.

hydrosmectoīdes, Gatt. Hydrosmēcta u. gr. eidēs, ähnlich.

hygróbius, a, um, gr. hygrós, naß, u. bíos, Wohnort.

hygrotóphilus, a, um, gr. hygrótes, Feuchtigkeit, u. gr. phílos, Freund.

hygrotóporus, a, um, wie vor. u. gr. póros, Durchgang.

hyoscýami auf Hyoscýamus, Bilsenkraut.

hyperbórĕus, a, um, nördlich.

hypérici, auf Hypéricum, Johanniskraut.

hypnōrum, auf Hýpnum, Astmoos.

hypocástani, auf 'Aesculus hippocástanum, Roßkastanie (richtige Schreibweise: hippocástani!).

hypochōēridis, auf Hypochōēris, Ferkelkraut.

hypócrita, Mime.

hypogāēus, a, um, unterirdisch.

hypomelāēna, gr. hypó, unten, u. gr. mélas, mélaina, schwarz.

hýstrix, Stachelschwein.


ianthinipénnis, e, wie folg. u. pénna, Flügel, Fld.

iánthinus, a, um, veilchenblau, gr. íon, Veilchen.

ibēricus, a, um, in Spanien, Ibēria, vorkommend.

ībex, Steinbock.

ictéricus, a, um, gelbsüchtig, s. folg.

ícterus, gr. íkteros, Gelbsucht.

idiōta Unwissender, Stümper.

ignāvus, a, um, träge.

igniārius, a, um, feuerrot.

ignicóllis, e, ígnis, Feuer, u. cóllum, Hals, Hsch.

ignītus, a, um, feuerrot.

ignivēntris, e, ígnis, Feuer, u. vénter, Bauch.

ignōbilis, e, ruhmlos, gemein.

ignōtus, a, um, unbekannt.

īlicis, auf 'Ilex, Stechpalme.

illíbatus, a, um, unverkürzt, unversehrt.

Illígeri, nach Dr. J.C.W. Illiger, gest. 1815 als Prof. u. Direktor des Zool. Museums zu Berlin.

ill?ricus, a, um, in Illyrien vorkommend.

imbecíllus, a, um, schwach.

imbéllus, a, um, unschön.

imbricórnis, e ímbrex, ímbricis, Hohlziegel, u. córnu, Horn, Fhlr.

Imhóffi, nach Dr. med. Ludwig Imhoff in Basel, gest. 1857.

imitātus, a, um, nachgeahmt.

immaculātus, a, um, ungefleckt.

immaculicóllis, e, wie vor. u. cóllum, Hals, Hsch.

immaculipénnis, e, wie vor. u. pēnna, Flügel, Fld.

immaculithōrax, wie vor. u. thōrax, Brust, Hsch.

immarginātus, a, um, ungerandet.

immatūrus, a, um, unreif.

immérsus, a, um, eingetaucht, versteckt.

immíxtus, a, um, vermischt.

immúndus, a, um, unsauber.

immūnis, e, frei.

immunītus, a, um, unbewaffnet.

impállens, erbleichend.

ímpar, ungleich.

imparidentātus, a, um, wie vor. u. dentātus, gezähnt.

imperiālis, e, kaiserlich, prächtig.

impéxus, a, um, ungekämmt, ungeschmückt.

ímpiger, gra, grum, rührig, schnell.

impressicóllis, e, impréssus, eingedrückt, u. cóllum, Hals, Hsch.

impréssifrons, wie vor. u. frons, Stirn.

impressopunctātus, a, um, wie vor. u. punctātus, punktiert.

impréssus, a, um, eingedrückt.

ímprobus, a, um, ungerecht.

impunctātus, a, um, unpunktiert.

impúncticeps, wie vor. u. in Zusammensetzungen - ceps (keltisch kep), Kopf.

impuncticóllis, e, wie vor. u. cóllum, Hals, Hsch.

impunctipénnis, e, wie vor. u. pénna, Flügel, Fld.

impustulātus, a, um, ungefleckt.

inadumbrātus, a, um, ohne Umriß.

inaequālis, e, ungleich.

ināēquidens, wie vor. u. dens, Zahn.

inaffectātus, a, um, ungekünstelt.

inaurātus, a, um, nicht golden.

incānus, a, um, ganz grau.

incarnātus, a, um, fleischfarbig.

incerātus, a, um, mit Wachs überzogen.

incértus, a, um, unbestimmt.

incīlis, e, eingeschnitten.

incīsus, a, um, wie vor.

inclēmens, schonungslos.

inclīnans, sich beugend.

incógnitus, a, um, unbekannt.

íncola, Einwohner.

[53] incómmodus, a, um, lästig.

inconspéctus, a, um, unbedachtsam.

inconspícuus, a, um, unbedeutend.

incónstans, unbeständig.

incostātus, a, um, ungerippt.

incrassātus, a, um, verdickt.

incúltus, a, um, ungeschmückt.

incúrvus, a, um, gekrümmt.

indagātor, Aufspürer.

indecōrus, a, um, unschön.

indígenus, a, um, einheimisch.

indiscrētus, a, um, ungetrennt.

indócilis, e, ungelehrt

indúbius, a, um, unzweifelhaft.

indūtus, a, um, bekleidet.

inēditus, a, um, noch nicht herausgegeben.

inéptus, a, um, ungereimt, läppisch.

inérmicrus, inérmis, unbewaffnet, u. crūs, Schenkel.

inérmipes, wie vor. u. pēs, Bein.

inérmis, e, unbewaffnet.

inexpéctus, a, um, unerwartet.

infasciātus, a, um, ungebändert.

inférior, geringer.

ínfimus, a, um, der unterste, letzte.

inflāticeps, wie folg. u. in Zusammensetzungen -ceps (keltisch kep), Kopf.

inflātipes, wie folg. u. pēs, Bein.

inflātus, a, um, aufgeschwollen.

inframaculātus, a, um, unten gefleckt.

infucātus, a, um, geschminkt.

infuscātus, a, um, angebräunt.

infúscipes, wie vor. u. pēs, Bein.

ingénuus, a, um, einheimisch.

íngricus, a, um, in Ingermanland vorkommend.

inguttātus, a, um, unbetropft.

inhábilis, e, ungeschickt.

innotātus, a, um, ungezeichnet.

inoculātus, a, um, ohne Augenflecken.

inopinātus, a, um, unvermutet.

ínops, dürftig.

inoptātus, a, um, unerwünscht.

inornātus, a, um, ungeschmückt.

inquilīnus, a, um, Insasse.

inquinālis, e, inquinātus, a, um, befleckt.

inquīnulus, a, um, etwas befleckt.

inquisītor, Häscher, Aufsucher.

inscríptus, a, um, beschrieben.

inscúlptus, a, um, eingeschnitzt.

insecātus, a, um (falsch gebildet statt folgendem!), eingeschnitten.

inséctus, a, um, eingeschnitten.

insidiōsus, a, um, hinterlistig.

insignaticóllis, e, insignātus, ungezeichnet, u. cóllum, Hals, Hsch.

insígnis, e, ausgezeichnet.

insitīvus, a, um, eingeführt, fremd.

insolātus, a, um, gesonnt, sonnig.

insólitus, a, um, ungewöhnlich.

inspéctor, Beschauer, Untersucher.

instábilis, e, unbeständig.

insúbricus, a, um, im alten Insubrien (Gegend von Mailand) vorkommend.

insulāris, e, die Insel bewohnend.

intaminātus, a, um, unbefleckt.

ínteger, gra, grum, unversehrt.

integérrimus, a, um, ganz unversehrt.

integricóllis, e, ínteger, unversehrt, u. cóllum, Hals, Hsch.

intermédius, a, um, der mittlere.

intermíttens, aussetzend.

internepunctātus, a, um, intérnus, innnen, u. punc tātus, punktiert.

interpōnens, einschiebend.

interpōsitus, a, um, eingeschoben.

interpunctātus, a, um, dazwischen punktiert.

interrogatiōnis, e, fraglich.

interruptemaculātus, a, um, interrúptus, unterbrochen, u. maculātus, gefleckt.

interruptestriātus, a, um, wie vor. u. striātus, gestreift.

interrúptus, a, um, unterbrochen.

interstínctus, a, um, hin und wieder (mit Punkten) besetzt.

interstitiālis, e, interstitiōsus, a, um, den Zwischenraum, interstítium, betreffend.

intricātus, a, um, verwirrt.

intrūsus, a, um, eingedrängt.

inúnctus, a, um, eingesalbt.

inundātus, a, um, überschwemmt.

inústus, a, um, eingebrannt

invérsus, a, um, umgekehrt.

investigātor, Aufspürer.

investigatōrum, der Forscher (plur.). – Der Käfer wurde bei einer Exkursion der Naturforscher-Versammlung 1863 bei Swinemünde entdeckt.

invólvens, sich einrollend.

iópterus, a, um, gr. íon, Veilchen, u. gr. pterón, Flügel, Fld.

iridens, Druckfehler statt irídĕus, regenbogenfarbig.

iridipénnis, e, wie vor. u. pénna, Flügel, Fld.

īridis, auf Iris, Schwertlilie.

iridivéntris, e, wie folg. u. vénter, Bauch.

īris, Regenbogen.

irkuténsis, e, bei Irkutsk in Sibirien vorkommend.

irregulāris, e, unregelmäßig.

irreséctus, a, um, unbeschnitten.

irrītans, anreizend.

irrorātus, a, um, benetzt, betaut.

Isabéllae, nach dem weiblichen Vornamen Isabella.

isátidis, auf Isātis, Waid.

islamītus, a, um, in Ländern des Islam vorkommend.

islándicus, a, um, isländisch.

itálicus, a, um, ītalus, a, um, italisch.


jáceae, auf Centaurēa jácea, Flockenblume.

jacobāēae, auf Senēcio jacobāēa, Jakobs-Kreuzkraut.

Jacquelīni, nach Pierre Nicolas Camille Jacquelin du Val, gest. 1862.

Jacquemárti (nicht Jaquemárti, spr. Schakmarti!), nach dem Sammler Jacquemart in Paris, lebte um 1850.

Jakovlēvi, nach Wassily Jakovlev, früher in Irkutsk.

jaláppae (besser jalápae), in den Wurzeln von Ipomōēa jalápa. Jalape.

Janacéki, nach Oberlehrer Johann Janáček in Braunsberg (Mähren).

J $nneri, nach Lehrer G. Jänner in Gotha.

Jansōni nach Naturalienhändler Oliver E. Janson in London.

janthinipénnis, e, siehe ianthinipénnis!

jánthinus, a, um, siehe iánthinus!

[54] Jánus, mythologischer Name.

Jaquemárti fälschlich für Jacquemarti.

Javēti, nach dem früheren Kaufmann C. Javet in Paris.

iejūnus, a, um, mager.

Jekēli, nach dem Naturalienhändler Henri Jekel in Paris, gest. 1891.

Jézabel, biblischer Name Isabel.

Jockischi, von Duftschmid nach einem »vorzüglichen deutschen Entomologen« benannt.

Johnstōnis, nach der Frau des wissenschaftlichen Zeichners u. Malers G. Johnston in Berwick, der 1855 starb.

jōnicus, a, um, jonisch.

Jordāni, nach Dr. Karl Jordan am Tring-Museum in Tring (England).

jōta, Name des griech. Buchstabens i.

Jōūkli nach Prof. H.A. Joukl in Prag.

Jourdāni, nach dem früheren Prof. der Zoologie Jourdan in Lyon.

jucúndus, a, um, angenehm.

Judēichi, nach Prof. Dr. Johann Friedrich Judeich, gest. 1894 als Direktor der Forstakademie Tharandt.

jugicola, Berggipfelbewohner.

juglandis, auf Júglans, Walnuß.

jugulāris, e, durch die Kehle, júgulum, ausgezeichnet.

Juliānus, nach Julius Weise, pens. Lehrer aus Berlin, jetzt in Warmbrunn in Schlesien.

jūlii, im Monat Juli schwärmend.

Julīni, nach Apotheker John Julin, gest. 1830 zu Uleåborg (Finnland).

júncĕus, a, um, júnci, juncōrum, auf Júncus, Binse.

juncicola, Binsenbewohner.

jungermánniae, auf Jungermánnia, Jungermann- Moos.

jūnii, im Monat Juni schwärmend.

juniperi, auf Juníperus, Wacholder.

Jūno, römische Göttin.

Jurīnei (spr. Schürini!), nach Prof. Louis Jurine, gest. 1819 als Arzt zu Genf.

juvéncus, a, um, jung.

juvenīlis, e, jugendlich.


Kāēhleri, von Linné nach seinem Schüler Kähler benannt.

Kafkānus, nach Josef Kafka in Brünn (Mähren).

Kāhri, nach Naturalienhändler Weit Kahr zu Fürstenfeld in Steiermark, gest.

Kaltenbáchi, nach J.H. Kaltenbach, Lehrer an der Realschule in Aachen, gest. 1876.

Karamāni, nach Dr. Ed. Karaman in Spalato (Dalmatien).

Kársteni, nach J.C. Gustav Karsten, der um 1800 in Neuenwerder bei Rostock lebte.

Kaufmánni, nach Josef Kaufmann in Wien, gest. 1913.

Kélchi, nach Oberlehrer A. Kelch in Ratibor (Schlesien), gest. 1859.

Kelecsényi, nach Insektenhändler Karl Kelecseny in Tavarnok (Ungarn), gest. 1914.

Kéllneri, nach Forstrat A. Kellner in Gotha, gest. 1883.

Khevenhülleri, nach Richard Fürst zu Khevenhüller- Metsch in Ladendorf (Nieder-Österreich). gest. 1877.

Kiesenwétteri, nach Ernst Hellmuth von Kiesenwetter, gest. 1880 als Geh. Regierungsrat im Ministerium des Innern in Dresden.

Kirbyélla, Kírbyi, nach William Kirby, gest. 1850 als Rektor u. Prediger zu Barham (England).

Kírschi, nach Theodor Franz Wilhelm Kirsch, gest. 1889 als Kustos am Zoolog. Museum Dresden.

Kléttei,

Klimāi, nach Dr. Anton Klima in Wien.

Klūgi, nach Prof. Dr. J. Chr. Friedrich Klug, gest. 1856 als Prof. der Zoologie u. zweiter Direktor des Zoolog. Museums in Berlin.

Klúki (nicht Klúcki!).

Knāūthi, nach Dr. Knauth in Dresden.

Knotéki, nach Prof. Dr. Johann Knotek in Bruck a.d. Mur.

Kócae, nach Oberförster Georg Koča in Vinkovce (Slavonien).

Kokēīli, nach Offizial Friedrich Kokeil, gest. 1865 zu Klagenfurt.

Kólbei, nach Rektor W. Kolbe in Liegnitz. resp. nach Prof. Hermann J. Kolbe, Custos am Zoologischen Museum zu Berlin.

Kollāri, nach Regierungsrat Vincenz Kollar, gest. 1860 als Direktor des Zoolog. Hof-Kabinetts zu Wien.

Kóltzĕi, nach Kaufmann Wilhelm Koltze, gest. 1914 zu Hamburg.

Konōwi, nach Friedrich Wilhelm Konow, gest. 1908 als Pastor in Teschendorf in Mecklenburg.

Kossmánni (nicht Kosmanni!), nach Landgerichtsrat Kossmann in Liegnitz, gest. 1902.

Kótschyi, nach Dr. Theodor Kotschy, Kustos-Adjunkt am Botan. Museum zu Wien, gest. 1866.

Kōtulae,

Kowárzi, nach Oberpostverwalter Ferdinand Kowarz in Franzensbad (Böhmen), gest. 1914.

Kōȳi, nach dem Hofkammer-Zahlamtsoffizier Tobias Koy, der um 1800 in Budapest lebte.

Koziorowíczi, nach Edouard Ladilas Koziorowicz, Chefingenieur für Brücken u. Chausseen zu Annecy (Haute-Savoie), gest. 1887.

Krāātzi, nach Prof. Dr. Gustav Kraatz, gest. 1909 zu Berlin.

Krátteri, nach Kreisphysikus Dr. med. Heinrich Kratter zu Zloczow (Galizien), gest. 1862.

Krüperi, nach Dr. Theobald Johannes Krüper, Konservator am Naturhist Museum zu Athen.

Kryi, Druckfehler für Koyi.

Kryníckii (spr. Krynitzkii!), nach Prof. Johann Krynicki, gest. 1838 zu Charkow.

kubānicus, a, um, im Kuban-Gebiet (westl. Kaukasus) vorkommend.

Kuenōwi, nach Gotthold Kuenow, Konservator am Zoolog. Museum in Königsberg i. Pr., gest. 1909.

Kugelánni, nach Apotheker Johann Gottlieb Kugelann zu Osterode i. Pr., gest. 1815.

Künnemánni, nach Gymnasialdirektor Dr. Georg Künnemann in Eutin.

Kúnzĕi, nach Prof. Dr. med. Gustav Kunze in Leipzig, gest. 1851.

kurdistānus, a, um, in Kurdistan vorkommend.

Küsteri nach Dr. H.C. Küster, Leiter der Telegraphenanstalt zu Bamberg, gest. 1876.

Kutschērae, nach dem österreichischen Entomologen F. Kutschera, der über Halticinen schrieb.


[55] labiātus, a, um, durch die Lippe, lábium, ausgezeichnet.

lābilis, e, leicht gleitend.

lacerātus, a, um, zerfetzt.

lacertōsus, a, um, muskelkräftig.

láco, Lacedämonier.

Lacordāīrei (spr. Lacordähri!), nach Jean Théodore Lacordaire, gest. 1870 als Prof. der Zoologie zu Lüttich.

lacunōsus, a, um, mit Vertiefungen.

lacústris, e, im Gewässer, lácus, lebend.

laesicóllis, e, lāēsus, versehrt, u. cóllum. Hals, Hsch.

lāēticeps, lāētus, prächtig, u. in Zusammensetzungen -ceps (keltisch kep), Kopf.

lāētior, prächtiger.

laetipénnis, e, laētus, prächtig, u. pénna, Flügel. Fld.

lāētipes, wie vor. u. pēs, Bein.

Laetitiae, von Matthews (gest. 1897) nach seiner Schwester Laetitia benannt.

lāētus, a, um, freudig, prächtig.

laevāna, aus lāēvis, glatt, gebildet.

laevicóllis, e, lāēvis, glatt, u. cóllum, Hals, Hsch.

laevigātus, a, um, geglättet.

laevioctostriātus, a, um, lāēvis, glatt, octo, acht, u. striātus, gestreift.

lāēvior, glatter.

laevipénnis, e, lāēvis, glatt, u. pénna, Flügel, Fld.

lāēvipes, wie vor. u. pēs, Bein.

laeviróstris, e, wie vor. u. róstrum, Rüssel.

lāēvis, lāēve, glatt.

laevistriātus, a, um, wie vor. u. striātus, gestreift.

laeviúsculus, a, um, ziemlich glatt.

lāēvus, a, um, linkisch.

lāma, nach dem Lama benannt.

lāmed, hebräischer Name des 1.

lāmii, auf Lāmium, Taubnessel.

lāmina, kupferne Platte.

laminātus, a, um, plattenförmig.

lamprīnulus, a, um, Verkleinerung vom folg.

lámpros, gr. lamprós, glänzend.

lámpsanae, auf Lámpsana, Rainkohl.

Landgrēbei, nach E. Landgrebe, früherem Castellan der Orangerie zu Kassel.

Landoīsi, nach Prof. Dr. H. Landois, gest. 1905 zu Münster in Westfalen.

lánguidus, a, um, schwach.

laniārius, Fleischer.

lāniger, gera, gerum, lāna, Wolle, u. géro, ich führe.

lānipes, wie vor. u. pēs, Bein.

lanosimanus, a, lanōsus, wollig, u. mánus, Hand (hier Tarsen).

lanuginōsus, a, um, wollig.

lápathi, auf Lápathum, Ampfer.

lapidārius, a, um, unter Steinen lebend, lápis, Stein.

lapidicola, Steinbewohner.

lappōnicus, a, um, lappländisch.

laqueātus, a, um, getäfelt.

lardārius, Speckhändler.

Lareynīēi (spr. Larähnii!), nach Philippe Lareynie aus Toulouse, gest. 1857 während der Überfahrt von Corsica nach Marseille.

laricīnus, a, um, láricis, auf Lárix, Lärche.

lariénsis, e, Ableitung unbekannt.

larinoīdes, Gatt. Larīnus u. gr. eidēs, ähnlich.

larvātus, a, um, mit einer Larve oder Maske versehen. – Zeichnung der Fld.

Lassērrei (nicht Lassērei, spr. Lassähri!), nach dem verstorbenen Cl. Lasserre in Genf.

lasūrĕus, a, um, (nicht lazūrĕus), dunkelblau.

latebricola, versteckt lebend.

latefasciātus, a, um, breit gebändert.

látens, verborgen.

latepictus, a, um, breit gemalt.

laterālis, e, die Seite, látus, láteris, betreffend.

lateralimarginālis, e, wie vor. u. marginālis, gerandet.

lateripunctātus, a, um, wie vor. u. punctātus, punktiert.

laterītius, a, um, ziegelrot.

latesulcātus, a, um, breit gefurcht.

lathridioīdes, Gatt. Lathrídius u. gr. eidēs, ähnlich.

lathrobioīdes, Gatt. Lathróbium u. gr. eidēs, ähnlich.

láthyri, auf Láthyrus, Platterbse.

latibásis, mit breiter Basis.

latíbulus, a, um, versteckt.

lāticeps, lātus, breit, u. in Zusammensetzungen -ceps (keltisch kep), Kopf.

laticóllis, e, wie vor. u. cóllum, Hals, Hsch.

laticórnis, e, wie vor. u. córnu, Horn, Fhlr.

lātifrons, wie vor. u. frons, Stirn.

lātior, breiter.

latipálpis, e, lātus, breit, u. pálpus, Taster.

latipénnis, e, wie vor. u. pénna, Flügel, Fld.

lātipes, wie vor. u. pēs, Bein.

latipúnctus, a, um, wie vor. u. púnctus, punktiert.

latiróstris, e, wie vor. u. róstrum, Rüssel.

latissimus, a, um, der breiteste.

lātitans, sich verbergend.

latitársis, e, lātus, breit, u. társus, Fuß.

latiúsculus, a, um, etwas breit.

lativéntris, e, lātus, breit, u. vénter, Bauch.

Latrēillei (spr. Laträhji!), nach Pierre André Latreille, gest. 1833 als Prof. der Entomologie zu Paris.

látro, Wegelagerer.

lātus, a, um, breit.

lāūtus, a, um, sauber.

lazūrĕcus, a, um, siehe lasürĕus!

Lēāchi (spr. Lihtschi!), nach William Elford Leach, Arzt u. Konservator am Brit. Museum in London, gest. 1836 zu Genua an der Cholera.

Leánder, bekannter Name aus der griechischen Sage.

Lebedéwi, nach A. G. Lebedew vom Zool. Laboratorium des Polytechnikums in Kiew.

Lederēri, nach Privatier Julius Lederer in Wien, gest. 1870.

Lēderi, nach Hans Leder, früher in Paskau, später in Sibirien.

Lēēgei, nach Lehrer Otto Leege in Juist auf der gleichnamigen Insel.

Lefébvrei (spr. Löfäwri!), nach Edouard Lefèbvre, gest. 1894 als Ministerialbeamter zu Paris.

Lehmánni, nach Lehmann, der gegen Mitte des 18. Jahrh. Zentralasien bereiste u. um 1843 starb.

lémbus, gr. lémbos, Nachen.

lémnae, auf Lémna. Wasserlinse.

Lemorōi, nach Eugène Lemoro in Paris, gest. 1892.

lémur, Nachtgeist; eine Halbaffen-Gattung.

léntis, auf Lens, Linse.

léntulus, a, um, etwas langsam.

léntus, a, um, langsam.

[56] Léntzi, nach Oberlehrer Dr. Friedrich Leonhard Lentz in Königsberg i. Pr., gest. um 1884.

Leōnli, nach Giuseppe Leoni in Cerchio (Aquila) in Italien.

Lepāigei (spr. Löpähschi), nach Ch. Th. J.G. Lepaige, Deputierter in Darney (Frankreich), gest. um. 1840.

lepídii, auf Lepídium, Kresse.

lepidópterus, a, um, gr. lepís, lepídos, Schuppe, u. gr. pterón, Flügel.

lepidōtus, a, um, gr. lepidotós, schuppig.

lépidus, a, um, zierlich.

leporīnus, a, um, an den Exkrementen des Hasen, lépus, léporis, lebend.

Lepriēūri (spr. Löpriöhri!), nach Militärapotheker Ch. Eugen Leprieur, gest. in Paris 1892.

léptopus, gr. leptós, dünn, u. gr. pōūs, Fuß.

lepturoīdes, Gatt. Leptura u. gr. eidēs, ähnlich.

lésghicus, a, um, im lesghischen Kaukasus (Daghestan) vorkommend.

Lespēsi, nach Charles Lespès in Toulouse, gest.?

Lethiérryi, nach Lucien François Lethierry in Lille, gest. 1894.

lethífer(us), fera, ferum, todbringend.

Létzneri, nach Rektor Karl Letzner in Breslau, gest. 1889.

leucáspis, gr. leucós, weiß, u. gr. aspís, Schild.

leucogáster, tra, wie vor. u. gr. gastēr, Bauch.

leucográmmus, a, um, wie vor. u. gr. grammē, Linie.

leucomélas, wie vor. u. gr. mélas, schwarz.

leucophāēus, a, um, gr. leukóphaios, weißgrau.

leucophthálmus, a, um, gr. leucós, weiß, u. gr. ophthalmós, Auge.

lēūcopus, wie vor. u. gr. pōūs, Fuß.

leucopýga, wie vor. u. gr. pygē After.

leucóscelis, wie vor. u. gr. skelis, Schiene.

Levánderi, nach Prof. Dr. K.M. Levander in Helsingfors.

libanōtidis, auf Libanōtis, Heilwurz.

libértus, a, um, der Freigelassene.

Lichatschōvi, nach einem russischen Offizier Lichatschov.

lichēnis, lichēnum, auf Lichēn, Flechte.

Lichtenstēīni, nach dem früheren Direktor des Zoolog. Museums in Berlin, Prof. A.H. Lichtenstein.

Līēgeli, nach Lehrer Emanuel Liegel in Gnesau (Kärnten), gest. 1894.

lígeris, an der Loire, Líger.

lignārius, a, um, ligneus, a, um, am Holz, lígnum, lebend.

lignipérda, holzzerstörend.

lignōsus, a, um, holzig, an Holz lebend.

ligūricus, a, um, in Ligurien (Gebiet von Piemont, Genua u. Nizza) vorkommend.

ligústici auf Ligústicum, Liebstöckel.

līlii, liliōrum, auf Līlium, Lilie.

liliputānus, a, um, klein.

limbātus, a, um, gerandet.

limbéllus, a, um, mit kleinem Rand.

limbicōllis, e, límbus, Rand, Saum, u. cóllum, Hals. Hsch.

limbivéntris, e, wie vor. u. vénter, Bauch.

limbolārius, Saummacher.

limícola, Kotbewohner.

limnōphilus, a, um, gr. límne, Teich, Sumpf, u. gr. phílos, Freund.

limōsus, a, um, schlammig.

lināriae, auf Lināria, Frauenflachs.

Línderi, nach Unterpräfekt Jules Linder in Barcelonette (Basses Alpes), früher in Straßburg, gest. um 1875.

lineāris, e, liniiert.

lineaticóllis, e, lineatocóllis, e, lineātus, liniiert, u. cóllum. Hals, Hsch.

lineatocribrātus, a, um, wie vor. u. cribrātus, siebartig punktiert.

lineatoīdes, der Art lineātus ähnlich.

lineātulus, a, um, schwach liniiert.

lineātus, a, um, liniiert.

lineéllus, a, um, schwach liniiert.

linéola, kleine Linie.

lineolātus, a, um, schwach liniiert.

Línkei, nach Max Linke in Leipzig.

Linnaeānus, a, um, Linnāēi, Linnēi, nach dem »berühmtesten Naturforscher aller Zeiten« Karl von Linné gest. 1778 als Prof. zu Upsala.

liquidus, a, um, rein, hell.

lirióphorus, a, um, gr. lēirion, Lilie, u. gr. phorós, tragend. – Zeichnung!

lirykénsis, bei Liryk (Lenkoran) am Kaukasus vorkommend.

lissahorénsis, e, an der Lissa Hora in den Beskiden vorkommend.

lissonūrus, a, um, gr. lissós, glatt, u. gr. ourá, Schwanz.

lithóphilus, a, gr. líthos, Stein, u. gr. phílos, Freund.

lithuānicus, a, um, litauisch.

litigiōsus, a, um, streitsüchtig.

litóphilus, a, lītus, Strand, u. gr. phílos, Freund.

litorālis, e, am Strande lebend.

litterātus, a, um, mit Buchstabenzeichnung versehen.

littorālis, e, littōrĕus, a, um, = litorālis.

litūra, Fleck, Wisch.

liturātus, a, um, gefleckt.

līvens, bläulich, bleifarben.

livéscerum, wie vor.

lividímănus, a, um, līvidus, blaßgelb, u. mánus, Hand (hier die vorderen Beine).

lividipénnis, e, wie vor. u. pénna, Flügel, Fld.

livídipes, wie vor. u. pēs, Bein.

līvidus, a, um, blaßgelb.

livōnicus, a, um, in Livland, Livōnia, vorkommend.

livórnicus, a, um, bei Livorno vorkommend.

lobātus, a, um, gelappt.

Loevendāli, nach Emil Adolph Lövendal, früher Konservator am Zoolog. Museum zu Kopenhagen.

lomātus, a, um, gefranst.

Lomníckii (spr. Lomnitzkii!), nach Prof. Dr. Jaroslaw von Lomnicki in Lemberg.

londinénsis, e, bei London vorkommend.

longelytrātus, a, um, lóngus, lang, u. gr. élytron, Fld.

lóngiceps, wie vor. u. in Zusammensetzungen -ceps (keltisch kep), Kopf.

longicóllis, e, wie vor. u. cóllum, Hals, Hsch.

longicórnis, e, wie vor. u. córnu, Horn, Fhlr.

longímanus, a, wie vor. u. mánus, Hand (hier Vorderbein).

lóngior, länger.

longipálpis, e, lóngus, lang, u. pálpus, Taster.

longipénnis, e, wie vor. u. pénna, Flügel, Fld.

lóngipes, wie vor. u. pēs, Bein.

longipílis, e, wie vor. u. pílus, Haar.

longiróstris, e, wie vor. u. róstrum, Rüssel.

[57] longisēta, wie vor. u. sēta, Borste.

longístrius, a, um, wie vor. u. stría, Streif.

longitársis, e, wie vor. u. társus, Fuß.

longiúsculus, a, um, ziemlich lang.

longivéntris, e, lóngus, lang, u. vénter, Bauch.

lóngulus, a, um, ziemlich lang.

lóngus, a, um, lang.

lonicērae, auf Lonicēra, Geißblatt.

loricātus, a, um, gepanzert.

lōripes, schlappfüßig.

lossiniānus, a, um, auf der Insel Lossini (wo?) vorkommend.

lōti, auf Lōtus, Schotenklee.

lucānus, a, um, im Hain, lūcus, lebend.

Lucāsi (spr. Lü ...!), nach Pierre Hyppolite Lucas, Assistent am Naturhist. Museum zu Paris, gest. 1899 in der Nähe von Genua.

lūcens, leuchtend.

lucidicóllis, e, lūcidus, leuchtend, u. cóllum, Hals, Hsch.

lucídulus, a, um, etwas leuchtend.

lūcidus, a, um, leuchtend.

lucífugus, a, um, lichtscheu.

lucōrum, der Haine, lūcus, Hain.

luctātor, Ringer.

luctuōsus, a, um, traurig, düster.

Luczōti (spr. Lücksoti!), nach F.M.J. Luczot, Oberingenieur für Brücken u. Straßen, gest. in Paris um 1830.

Ludovīcī, nach F.F. Ludovic aus Prag, der 1867 auf den Balearen sammelte.

Ludwígi,

Lūdyi, nach Kupferstecher Friedrich Ludy in Salcano bei Görz, gest. 1896.

luganénsis, e, am Luganer See vorkommend.

lugdunénsis, e, bei Lyon, Lugdūnum, vorkommend.

lūgens, trauernd, düster.

lūgubris, e, wie vor.

Luiglōnii, nach Paolo Luigioni in Rom.

lumbāris, e, umgürtet. – Fld. gerandet!

lunāris, e, lunātus, a, um, mit Mondflecken, lūna, Mond.

lūnifer, fĕra, fĕrum, wie vor u. féro, ich trage.

lūniger, gĕra, gĕrum, wie vor. u. géro, ich führe.

lunulātus, a, um, mit kleinen Mondflecken.

lupērus, a, um, gr. lyperós, lästig.

lupīnus, a, um, wölfisch, schädlich.

luridipénnis, e, lūridus, blaßgelb, u. pénna, Flügel, Fld.

lurídipes, wie vor. u. pēs, Bein.

lūridus, a, um, blaßgelb.

lusitānicus, a, um, lusitānus, a, um, in Portugal, Lusitānia, vorkommend.

lutārius, a, um, im Schlamm, lūtus, lebend.

luteātus, a, um, gelb gefärbt.

luteicórnis, e, lūtĕus, gelb, u. córnu. Horn, Fhlr.

lutẽipénnis, e, wie vor. u. pénna, Flügel, Fld.

lutēipes, wie vor. u. pēs, Bein.

lutēolus, a, um, gelblich.

luteorūber, bra, brum, gelbrot.

lutéscens, gelblich.

lūtĕus, a, um, gelb.

lutícola, Schlammbewohner.

lutōsus, a, um, lutuléntus, a, um, lutulōsus, a, um, im Schlamm, lūtus, lebend.

Lútzi, nach Dr. K.G. Lutz, dem verdienten Vorsitzenden u. Begründer des Deutschen Lehrervereins für Naturkunde, in Sonnenberg bei Möhringen.

luxātus, a, um, verrenkt.

lycopérdi, in Lycopérdon, Bovist.

lýcopi, auf Lýcopus, Wolfstrapp.

lygāēus, a, um, gr. lygāīos, dunkel.

lymēxylon, gr. lymē, Verderben, u. gr. xylon, Holz.

lýncĕus, a, um, luchsartig, lynx, Luchs.

lýthri, auf Lýthrum, Weiderich.

lythrōdes, gr. lythrōdes, blutrot.

lythrópterus, a, um, gr. lýthron, Blut, u. gr. pterón, Flügel, Fld.


Macāīrei (spr. Makähri!), nach Isaac François Macaire, der als Prof. zu Genf starb?

macéllus, a, um, etwas mager.

mácer, mácra (mácera), mácrum, mager.

maciléntus, a, um, wie vor.

macrocéphalus, a, um, gr. makrós, groß, u. gr. kephalē, Kopf.

macrócerus, a, um, wie vor. u. gr. kéras, Horn, Fhlr.

macrógraphus, a, um, wie vor. u. gr. graphós, schreibend.

macropálpus, wie vor. u. pálpus, Taster.

macrophthálmus, a, um, wie vor. u. gr. ophthalmós, Auge.

macrópterus, a, um, wie vor. u. gr. pterón, Flügel, Fld.

mácropus, wie vor. u. gr. pōūs, Fuß.

macrōtis, wie vor. u. gr. ōūs, otós, Ohr. – Hinterwinkel des Hsch.!

mācula álba, weißer Fleck.

maculāris, e, fleckig.

maculātus, a, um, gefleckt.

macúliceps, mácula. Fleck, u. in Zusammensetzungen -ceps (keltisch kep), Kopf.

maculicóllis, e, wie vor. u. cóllum, Hals, Hsch.

maculicórnis, e, wie vor. u. córnu. Horn, Fhlr.

maculicóxis, e, wie vor. u. cóxa, Hüfte.

macúlifer, fĕra, fĕrum, wie vor. u. féro, ich trage.

maculipénnis, e, wie vor. u. pénna, Flügel, Fld.

macúlipes, wie vor. u. pēs. Bein.

maculithōrax, wie vor. u. thōrax, Brust.

maculōsus, a, um, gefleckt.

mádens, feucht, im Feuchten lebend.

mádidus, a, um, wie vor., auch weich.

maeōticus, a, um, am Mäotischen See in der Tartarei vorkommend.

Mäklīni, nach Friedrich Wilhelm Mäklin, Prof. am Zoolog. Museum zu Helsingfors, gest. 1882

Märkeli, nach Johann Christian Friedrich Märkel, gest. 1860 als Kantor in Stadt Wehlen bei Pirna.

magníficus, a, um, prächtig.

magyarānus, a, um, ungarisch.

Māīllei (spr. Mahlji!), nach Arsenne Maille, der um 1835 in Rouen (Frankreich) lebte.

majālis, e, im Mai, mājus, anzutreffen.

mājor größer.

majoricénsis, e, auf Mallorca vorkommend.

majúsculus, a, um, etwas größer.

malachīticus, a, um, malachitgrün.

Maldinēsi, nach den Gebr. Maldines in Valladolid.

māli, des Apfels.

Malinóvskyi, nach Hauptmann von Malinovsky, der um 1800 in Magdeburg lebte.

málvae, malvārum, auf Málva, Käsepappel.

mancípium, Kaufsklave.

máncus, a, um, verstümmelt.

[58] mandibulāris, e, durch die Mandibeln ausgezeichnet.

Mannerhēimi, nach Graf Karl Gustav von Mannerheim, Gouverneur von Finnland, gest. 1854 zu Stockholm.

Manuēli, nach Graf Alfred Manuel de Locatel in Albertville (Savoyen), gest. 1895.

marcasīticus, a, um, von der Farbe des Wismut, span. marcasīta, also rotgrau.

marchántiae, auf Marchántia, Lebermoos.

márchicus, a, um, in der Mark Brandenburg, Márchia, vorkommend.

Márci, von Linné nach »Marcks von Würtenberg« benannt.

márcidus, a, um, träge, matt.

margaritācēus, a, um, perlenartig.

marginālis, e, marginātus, a, um, gerandet.

marginéllus, a, um, schwach gerandet.

marginemaculātus, a, um, márgo, márginis, Rand u. maculātus, gefleckt.

marginepunctātus, a, um, wie vor. u. punctātus punktiert.

marginicóllis, e, wie vor. u. cóllum, Hals, Hsch.

marginipénnis, e, wie vor. u. pénna, Flügel, Fld.

margínipes, wie vor. u. pēs. Bein.

margipállens, wie vor. u. pállens, bleich.

Marīae, nach dem weiblichen Vornamen Maria.

mariánus, a, um, in Maryland (Nordamerika) vorkommend (Linné gibt an: »Europa, America«).

marīnus, a, um, am oder im Meere, máre, lebend.

marítimus, a, um, wie vor.

Marklīni, nach Dr. Gabriel Marklin, lebte in Upsala um 1830.

Markovichiānus, von Piller 1783 nach »Steph. Markovich« benannt.

marmarosénsis, e, bei Marmaros in Ungarn vorkommend.

marmorātus, a, um, marmórĕus, a, um, marmoriert.

Marmottāni, nach Dr. med. Henri de Marmottan in Paris, gest. 1914.

maronīta, Bewohner von Maronēa (jetzt Marano) in Italien.

Marquárdti, nach Marquardt, der um 1840 Gärtner am Kais. Hof zu Zarskoje-Sselo (Rußland) war.

Marquēti, nach Charles Marquet in Toulouse, gest. 1900.

marrúbii, auf Marrúbium, Andorn.

Marshāmi (spr. Marschemi!), nach Thomas Marsham, der um 1800 in London lebte.

Márthae, nach dem weiblichen Vornamen Martha.

martiālis, e, martialisch.

mártulus, kleiner Hammer.

massiliénsis, e, bei Marseille, Massīlia, vorkommend.

mástix, Geißel, Peitsche.

mástodon, nach dem fossilen Mastodon.

Mathāni, nach Baron René de Mathan, Präfekturrat zu Albi (Tarn), gest. 1873.

Matthēwsi (spr. Mässiusi!), nach Andreas Matthew, Rektor u. Geistlicher in Gumley (England), gest. 1897.

Matthīesseni, nach A. Matthiessen in Kivennapa (Finnland).

matutinālis, e, am frühen Morgen.

Maugēi (spr. Mohsche-i!), Maugēti (spr. Mohscheti!), nach Maugé. Freund von Latreille, der um 1800 in Fontainebleau bei Paris lebte.

maurianénsis, e, maurīnus, a, um, mauritānicus, a, um, māūrus, a, um, maurusīācus, a, um, in Mauretanien (Nordafrika) vorkommend.

maxillōsus, a, um, durch die Unterkiefer ausgezeichnet.

Mayēti, nach Valéry Mayet, gest. 1909 als Prof. der Zoologie an der Ackerbauschule zu Montpellier.

Māyeri, falsch für Meyeri!

Mech, Ableitung unbekannt.

mēcops gr. mēkos, Länge, u. gr. ōps, Auge.

mediānus, a, um, der mittlere.

medicāginis, auf Medicāgo, Schneckenklee.

mediodisjúnctus, a, um, in der Mitte getrennt.

mediolanénsis, e, bei Mailand, Mediolānum, vorkommend.

mediterrāneus, a, um, am Mittelmeer vorkommend.

médius, a, um, der mittlere.

megacéphalus, a, um, gr. mégas, groß. u. gr. kephalē, Kopf.

megalógraphus, a, um, wie vor. u. gr. graphós, schreibend.

megalophthálmus, a, um, wie vor. u. gr. ophthalmós, Auge.

megátoma, wie vor. u. gr. tomē, Abschnitt.

megatomoīdes, Gatt. Megátoma u. gr. eidēs, ähnlich.

Megerlēi, nach Johann Karl Megerle von Mühlfeld, gest. 1832 als Kustos des Hof-Naturalienkabinetts zu Wien.

Mēīeri, nach Lehrer William Meier in Hamburg.

melāēna, gr. mélaina, schwarz.

melámpus, gr. melámpous, schwarzfüßig.

melanārius, a, um, schwarz.

melanchólicus, a, um, düster.

melanocephaloīdes, Art melanocephalus u. gr. eidēs, ähnlich.

melanocéphalus, a, um, gr. mélas, melanós, schwarz, u. kephalē, Kopf.

melanócerus, a, um, wie vor. u. gr. kéras, Horn. Fhlr.

melanocórnis, e, wie vor. u. córnu. Horn, Fhlr.

melanocyánĕus, a, um, wie vor. u. gr. kyáneos, dunkelblau.

melanográmmus, a, wie vor. u. gr. grammē, Linie.

melánopa, falsche Feminin-Form von melánopus.

melanophthálmus, a, um, wie vor. u. gr. ophthalmós, Auge.

melanópterus, a, um, wie vor. u. gr. pterón Flügel, Fld.

melánopus, wie vor. u. gr. pōūs, Fuß.

melanostíctus, a, um, wie vor. u. gr. stiktós, punktiert.

melanóstoma, wie vor. u. gr. stóma, Mund.

melanōtus, a, um, wie vor. u. gr. nōtos, Rücken.

melanūrus, a, um, wie vor. u. gr. ourá, Schwanz.

mélas, gr. schwarz.

melasoīdes, Gatt. Mélasis u. gr. eidēs, ähnlich.

mēles, Dachs.

melilōti, auf Melilōtum, Steinklee.

mélinus, a, um, honiggelb.

Mellēti, nach dem früheren Pfarrer Mellet in Concise (Schweiz).

mellītulus, a, um, honigfarben.

melolóntha, siehe Gatt. Melolóntha!

membranācĕus, a, um, hautartig.

memnónius, a, um, morgenländisch, nach dem sagenhaften König Memnon von Ägypten.

[59] méndax, Lügner.

mendīcus, a, um, bettelarm.

mendōsus, a, um, fehlerhaft, betrügerisch.

Menetriēsi, nach E. Ménétriés, Direktor des Zoolog. Museums zu St. Petersburg, gest. 1861.

ménthae, auf Méntha, Minze.

menthástri, auf Menthástrum, Minze.

menyánthidis, auf Menyánthes, Fieberklee.

mercātor, Kaufmann.

Mércki, nach Merck aus Lyon benannt, um 1860.

mercuriālis, e, auf Mercuriālis, Bingelkraut.

merdārius, a, um, in Kot, mérda, lebend.

mérdiger, gĕra, gĕrum, merda, Kot, u. géro, ich führe.

mérgus, Taucher.

meridiānus, a, um, meridionālis, e, südlich.

Mérkli, nach Insektenhändler Eduard Merkl in Német-Bogsán (Ungarn).

mesolēīus, gr. mesos, mitten, u. gr. lēīos, glatt.

mesomelāena, wie vor. u. gr. mélaina, schwarz (Feminin-Form!).

mesomélas, wie vor. (Maskulin-Form!).

méspili, auf Méspilus, Mispel.

méssor, Mäher.

metalléscens, metallisch.

metállicus, a, um, metallīnus, a, um, wie vor.

metatarsālis, e, durch das Metatarsum ausgezeichnet.

metopiéstus, gr. métopon, Stirn??

métuens, sich fürchtend.

Métzleri, nach Georg Metzler, gest. 1880 als 17-jähr. Student zu Frankfurt a.M.

Mēȳeri (nicht Māȳeri!), nach Rudolf Meyer-Dür, gest. 1885 zu Zürich.

mícans, schimmernd.

Micklítzi, nach Franz Micklitz, gest. 1893 als Forstmeister a.D. in Radmannsdorf (Krain).

microcéphalus, a, um, gr. mikrós, klein, u. gr. kephalē, Kopf.

microgōnus, a, um, wie vor. u. gr. gonía. Ecke.

micrógraphus, a, um, wie vor. u. gr. graphós, schreibend.

micronotātus, a, um, wie vor. u. notātus, gezeichnet.

microphthálmus, a, um, wie vor. u. gr. ophthalmós, Auge.

mícrops, wie vor. u. gr. ōps, Auge.

micrópterus, a, um, wie vor. u. gr. pterón. Flügel, Fld.

mícros, klein.

microscópia, wie vor. u. gr. skopéo, ich besehe.

micrótomus, a, um, wie vor. u. gr. tomē, Abschnitt.

Mīēgi (nicht Mīēgii), nach Dr. J. Mieg in Madrid.

mīles Soldat.

miliaris, e, fein gekörnt, von mílium, Hirse.

militāris, e, soldatisch.

millefōlii, auf Millefōlium, Schafgarbe.

Mílleri, Milleriānum, nach Ludwig Miller, Ministerial-Hilfsamtdirektor in Wien.

míllum, Ableitung unbekannt.

Mīlo, nach dem riesenhaften Mīlo oder Mīlon.

mīmicus, a, um, mimisch.

mimōsae, auf Mimōsa, Mimose.

mínax, hervorragend.

miniātus, a, um, zinnoberrot.

mínimus, a, um, der kleinste.

mínor, kleiner.

minúsculus, a, um, ziemlich klein.

minutíssimus, a, um, der winzigste.

minūtulus, a, um, ziemlich winzig.

minūtus, a, um, winzig.

mionópsis, gr. mēion, geringer, u. gr. ōps, Auge.

mirándus, a, um, der zu Bewundernde.

miríficus, a, um, wunderbar.

miséllus, a, um, mīser, mīsera, mīserum, elend, ärmlich.

míxtus, a, um, gemischt.

M-nígrum, schwarzes M.

Mniszéchi, nach Graf Georges Vandalin de Mniszech in Paris, gest. 1881.

mobilicórnis, e, móbilis, beweglich, u. córnu, Horn, Fhlr.

Mocquerȳsi, nach Emile Mocquerys in Evreux (Frankreich).

Modēeri, nach Sekretär Adolf Modēer in Stockholm, gest. 1799.

modéstus, a, um, bescheiden.

mōērens, trauernd.

mōēstulus, a, um, etwas traurig.

mōēstus, a, um, traurig.

moguntíacus, a, um, bei Mainz, Mogúntium, vorkommend.

mōlitor, Müller.

M <lleri, nach dem Schweden Dr. Gustaf Fr. Möller (um 1868).

mollícomus, a, um, móllis, weich, u. cōma, Haar.

mollīnus, a, um, móllis, e, weich.

mollūginis, auf Gálium mollūgo, gem. Labkraut.

molóchinus, a, um, nach dem kanaanitischen Gott Moloch.

molybdāēnus, a, um, wie Wasserblei, molybdāēna, aussehend, blaugrau.

Mōmus, Gott des Spottes.

monacénsis, e, bei München, Monáchium, vorkommend.

monilicórnis, e, wie folg. u. córnu, Horn, Fhlr.

monīlis, e, kettenförmig.

monócerus, Einhorn, gr. mónos, ein, u. gr. kéras. Horn, Fhlr.

monochlōros, einfarbig grün, wie vor. u. gr. chlorós, grün.

monóchrous, a, um, einfarbig, wie vor. u. gr. chróos, Farbe der Haut.

mónodon, Einzahn, wie vor. u. gr. odōūs, odóntos, Zahn.

monógraphus, a, um, wie vor. u. gr. graphós, schreibend.

monostígma, wie vor. u. gr. stígma, Stich, Punkt.

monspeliénsis, e, bei Montpellier, Monspēlium, vorkommend.

Montandōni, nach dem Franzosen Montandon, gest. 1847.

montānus, a, um, auf dem Berge, mons, móntis, lebend.

montícola, Bergbewohner.

montívagans, montívagus, a, um, auf Bergen umherschweifend.

Montrouziēri, nach Missionar R. Montrouzier, gest. 1897 in Sainte-Louis bei Nouméa (Neu-Caledonien).

Mópsus, nach dem mythischen Seher Mopsus.

Morāēi, nach Moräus, dem Schwiegervater Linné's, benannt.

moravíacus, a, um, in Mähren, Morāvia, vorkommend.

morbillōsus, a, um, kränkelnd.

mórdax, beißend.

[60] mordelloīdes, Gatt. Mordélla u. Kr. eidēs, ähnlich.

morígerus, a, um, willfährig.

mório, morion, Erznarr.

morōsus, a, um, wunderlich.

mórsitans, beißend.

mortisāga, den Tod wahrsagend.

mortuōrum, der Toten.

moschātus, a, um, moschusartig duftend.

moscovīticus, a, um, bei Moskau vorkommend.

moscovītus, a, der Moskauer.

moséllae, an der Mosel, Mosélla, vorkommend.

mosquénsis, e, bei Moskau vorkommend.

Motschúlskyi, nach dem russischen Oberstleutnant Victor von Motschulsky, gest. 1871 zu Simferopol (Krim).

mozambanéllus, a, um, irrtümlich für zambanellus!

mucronātus, a, um, zugespitzt.

mucronulātus, a, um, etwas zugespitzt.

Mühlféldi, nach Johann Karl Megerle von Mühlfeld, gest. 1832 als Kustos des Hof-Naturalienkabinetts zu Wien.

Mülleri, nach Philipp Wilbrand Jacob Müller, gest. 1851 als Pfarrer zu Odenbach bei Mainz.

Mülverstédti, nach Kulturtechniker u. Kreistaxator v. Mülverstedt in Rosenburg in Westpreußen, gest.?

Mulsánti (spr. Mülsangti!), nach Etienne Mulsant, gest. 1880 als Prof. u. Bibliothekar zu Lyon.

multifoveolātus, a, um, múltus, viel, u. foveolātus, mit Grübchen versehen.

multimaculātus, a, um, wie vor. u. maculātus, gefleckt.

multipunctātus, a, um, wie vor. u. punctātus, punktiert.

multisetōsus, a, um, wie vor. u. setōsus, beborstet.

multistriātus, a, um, wie vor. u. striātus, gestreift.

mundānus, Weltbürger.

múndus, a, um, schmuck, fein.

Munganásti, nach Em. Munganast, Ober-Postkontrollor in Linz a.D.

municipālis, e, bürgerlich.

Muniēri, nach Dr. H. Munier in Géryville (Südl. Oran).

murālis, e, an der Mauer, mūrus, vorkommend.

muricātus, a, um, stachelig, nach Art der Stachelschnecke, Mūrex.

murīnus, a, um, mäusegrau behaart.

Murrāēa, nach Linné's Schüler Johann Adam Murray. gest. 1791 als Prof. der Naturgeschichte zu Göttingen.

mūs Maus.

muscícola, Moosbewohner.

muscifórmis, e, einer Fliege, músca, ähnlich.

muscōrum, der Moose.

músculus, Mäuschen.

museōrum, der Museen.

mustēla, Marder.

mustelīnus, a, um, marderartig.

mutābilis, e, veränderlich.

mutātor, Veränderer.

mutātus, a, um, verändert.

múticus a, um, abgestutzt.

mutilātus, a, um, verstümmelt.

mutillārius, a, um, wie eine Mutille aussehend.

mýagri, auf Mýagrum, Hohldotter.

mýagrus, gr. mýagros, Fliegenfänger?

mycetóphagus, a, um, gr. mýkes, mýketos, Pilz, u. gr. phágos, Fresser.

mýops, kurzsichtig.

myriophýlli, auf Myriophýllum, Tausendblatt.

myrmecóbius, a, um, gr. mýrmex, mýrmekos, Ameise, u. gr. bíos, Wohnort.

myrmecóphilus, a, um, wie vor. u. gr. phílos, Freund.

mýsticus, a, um, mystisch, geheimnisvoll.


nāevula, nāevulus, Mal, Fleckchen.

nanneténsis, e, bei Nantes, Nannētum oder Nantētum, vorkommend.

nānulus, a, um, etwas zwergenhaft.

nānus, a, um, zwergenhaft.

nāpi, auf Brássica nāpus, Raps.

Napolēönis, nach Napoleon I.

narentīnus, a, um, am Flusse Narenta in Dalmatien vorkommend.

nasicórnis, Nashorn.

nastúrtii, auf Nastúrtium, Brunnenkresse.

natātor, Schwimmer.

navālis, e, zum Schiff gehörig.

Navierēsi, nach dem Franzosen Navières (um 1835) benannt.

neapolitānus, a, um, bei Neapel vorkommend.

nebulōsus, a, um, gewölkt.

necessārius, a, um, notwendig.

necrochlōrus, a, um, gr. nekrós, der Tote, u. gr. chlorós, blaß.

necróphorus, Totengräber.

nectarīnus, a, um, den Nektar liebend.

negātus, a, um, geleugnet.

negléctus, a, um, übersehen.

négligens, nachlässig.

nemorālis, e, im Hain, némus, némoris, lebend.

nemorivagus, a, um, im Hain schweifend.

nēreïs, Nereide, Meergöttin.

nervōsus, a, um, nervig.

nētus, a, um, übersponnen.

Neuhóffi, nach Dr. Neuhoff in Leipzig benannt (um 1795).

nēūter tra, trum, keiner von beiden.

neutrālis, e, neutral.

neuwaldeggiānus, a, um, bei Neuwaldegg in Nieder-Österreich vorkommend.

nicaeénsis, e, bei Nizza vorkommend.

nidícola, Nestbewohner.

nigellātus, a, um, nigéllus, a, um, schwärzlich.

níger, gra, grum, schwarz.

nigérrimus a, um, sehr schwarz.

nígrans, nigréscens, nígricans, schwärzlich.

nígriceps, niger, schwarz, u. in Zusammensetzungen -ceps (keltisch kep), Kopf.

nigriclāvis, wie vor. u. clāva, Fhlrkeule.

nigricóllis, e, wie vor. u. cóllum, Hals, Hsch.

nigricórnis, e, wie vor. u. córnu, Horn, Fhlr.

nigricóxis, e, wie vor. u. cóxa, Hüfte.

nígrifrons, wie vor. u. frons, Stirn.

nigrīnus, a, um, schwarz.

nigripálpis, e, níger, schwarz, u. pálpus, Taster.

nigripénnis, e, wie vor. u. pénna, Flügel, Fld.

nígripes, wie vor. u. pēs, Bein.

nigriróstris, e, wie vor. u. róstrum, Rüssel.

nigritársis, e, wie vor. u. társus, Fuß.

nigrithōrax, wie vor. u. thōrax, Brust, Hsch.

nigrītulus, a, um, schwärzlich.

nigrītus, a, um, geschwärzt.

[61] nigrivéntris, e, níger, schwarz, u. vénter, Bauch.

nigrivéstis, wie vor. u. véstis, Kleid.

nigroaArten, Unterarten, Varietäten, Aberrationennĕus, a, um, wie vor. u. aArten, Unterarten, Varietäten, Aberrationennĕus, erzfarben.

nigroclavātus, a, um, wie vor. u. clāva, Fhlrkeule.

nigrocoerúlĕus, a, um, wie vor. u. coerúlĕus, blau.

nigrocyánĕus, a, um, wie vor. u. cyánĕus, blau.

nigrofasciātus, a, um, wie vor. u. fasciātus, gebändert (quer!).

nigrofemorālis, e, nigrofemorātus, a, um, wie vor. u. fémur, fémoris, Schenkel.

nigrofúlvus, a, um, wie vor. u. fúlvus, braungelb.

nigrofúscus, a, um, wie vor. u. fúscus, braun.

nigrolineātus, a, um, wie vor. u. lineātus, liniiert.

nigrolocānus, a, um, bei Schwarzort, Nigrolocānum (kurische Nehrung), vorkommend.

nigromaculātus, a, um, níger, schwarz, u. maculātus, gefleckt.

nigronotātus, a, um, wie vor. u. notātus, gezeichnet.

nigropícĕus, a, um, wie vor. u. pícĕus, pechfarben.

nigropíctus, a, um, wie vor. u. píctus, gemalt.

nigropiloséllus, a, um, wie vor. u. piloséllus, etwas behaart.

nigropubéscens, wie vor. u. pubéscens, pubeszent. behaart.

nigropygiālis, e, wie vor. u. gr. pygē, Steiß.

nigrorúber, bra, brum, wie vor. u. rúber, rot.

nigroscutulātus, a, um, wie vor. u. scūtum, Schildchen.

nigrosignātus, a, um, wie vor. u. signātus, gezeichnet.

nigrospársus, a, um, wie vor. u. spársus, besprengt.

nigrostriātus, a, um, wie vor. u. striātus, gestreift.

nigrosulcātus, a, um, wie vor. u. sulcātus, gefurcht.

nigrosuturālis, e, nigrosuturātus, a, um, wie vor. u. sutūra, Naht.

nigrotibiālis, e, wie vor. u. tībia, Schiene.

nigrovittātus, a, um, wie vor. u. vittātus, gebändert (längs!).

nimbātus, a, um, gewölkt.

nínguidus, a, um, schneeig.

nitéllus, a, um, aus folg. gebildet.

nítens, nitéscens, glänzend.

nitidicóllis, e, nítidus, glänzend, u. cóllum, Hals Hsch.

nitidipénnis, a, wie vor. u. pénna, Flügel, Fld.

nitidiróstris, e, wie vor. u. róstrum, Rüssel.

nitidiúsculus, a, um, etwas glänzend.

nitidivéntris, e, nítidus, glänzend, u. vénter. Bauch.

nitiduloīdes, Gatt. Nitídula u. gr. eidēs, ähnlich.

nitídulus, a, um, etwas glänzend.

nítidus, a, um, glänzend.

nivālis e, am Schnee, nix, nívis, lebend.

niveïróstris, e, nivĕus, schneeweiß, u. róstrum, Rüssel.

niveopictus, a, um, wie vor. u. píctus, gemalt.

nívĕus, a, um, nivōsus, a, um, schneeweiß.

nōbilis, e, edel.

nocīvus, a, um, schädlich.

noctilūcus, a, um, nachts leuchtend.

nóctis, der Nacht.

noctúrnus, a, um, nächtlich.

nodicórnis, e, nōdus, Knoten, u. córnu. Horn Fhlr.

nōdifer, fĕra, fĕrum, wie vor. u. féro, ich trage.

nōdifrons, wie vor. u. frons, Stirn.

nodōsus, a, um, knotig.

nodulōsus, a, um, mit Knötchen besetzt.

nonstriātus, a, um, nicht gestreift.

Nordenski <ldi, nach dem bekannten Nordlandfahrer Dr. Nordenskiöld. Prof. in Stockholm.

normánnus, a, um, in der Normandie vorkommend.

notaticóllis, e, wie folg. u. cóllum, Hals, Hsch.

notātus, a, um, gezeichnet.

nōthus, a, um, gr. nóthos, unecht, Bastard.

nótula, Pünktchen.

Noualhiēri, nach Maurice Noualhier, gest. 1898 zu Arcachon (Frankreich).

Nováki, nach Lehrer Giam Battista Novak, gest. 1893 in Lesina (Dalmatien).

novātor, Erneuerer.

novemdecimpunctātus, a, um, novémdecim, neunzehn, u. punctātus, punktiert.

novemguttātus, a, um, nóvem, neun, u. guttātus, betropft.

novemlineātus, a, um, wie vor. u. lineātus, liniiert.

novemmaculātus, a, um, wie vor. u. maculātus, gefleckt.

nóxius, a, um, schädlich.

nubígena, von Wolken erzeugt. – Auf Bergen.

nūbilus, a, um, wolkig.

núcĕus, a, um, nußförmig.

nuchicórnis, e, nūcha, Nacken, u. córnu, Horn Fhlr.

núcum, der Nüsse.

nudiämplus, a, um, nūdus, kahl, u. ámplus, weit.

nudicórnis, e, wie vor. u. córnu. Hórn. Fhlr.

nudipénnis, e, wie vor. u. pénna. Flügel, Fld.

nudiúsculus, a, um, ziemlich kahl.

nudivéntris, e, wie folg. u. vēnter, Bauch.

nūdus, a, um, kahl.

numīdicus, a, um, numidisch.

nūtans, nickend, schwankend.

nymphāēae, auf Nymphāēa, Seerose.


obēsior, wohlgenährter.

obesopícĕus, a, um, dick pechfarbig.

obēsulus, a, um, etwas wohlgenährt.

obēsus, a, um, wohlgenährt.

obfuscātus, a, um, angedunkelt.

obliquātus, a, um, abgeschrägt.

obliquetruncātus, a, um, wie folg. u. truncātus, abgestutzt.

oblīquus, a, um, schräg.

obliteratipénnis, e, wie folg. u. pénna, Flügel, Fld.

obliterātus, a, um, verwischt.

óblitus, a, um, beschmiert, befleckt.

oblongiúsculus, a, um, etwas länglich.

oblongoguttātus, a, um, oblóngus, länglich, u. guttātus, betropft.

oblongopunctātus, a, um, wie vor. u. punctātus, punktiert.

oblóngulus, a, um, etwas lang.

oblóngus, a, um, länglich.

Obotrītes, Obotrit im Lande der Obotriten, Mecklenburg, vorkommend.

óbrutor, Vergraber, Totengräber.

obscurātus, a, um, verdunkelt.

obscure cyánĕus, a, um, obscūrus, dunkel, u. cyánĕus, blau.

[62] obscuréllus, a, um, etwas dunkel.

obscūriceps, obscūrus, dunkel, u. in Zusammensetzungen -ceps (keltisch kep), Kopf.

obscuricóllis e, wie vor. u. cóllum, Hals, Hsch.

obscuricórnis, e, wie vor. u. córnu, Horn, Fhlr.

obscūrior, dunkler.

obscuripénnis, e, obscūrus, dunkel, u. pénna, Flügel Fld.

obscūripes, wie vor. u. pēs, Bein.

obscuritársis, e, wie vor. u. társus, Fuß.

obscuriúsculus, a, um, ziemlich dunkel.

obscuroguttātus, a, um, wie folg. u. guttātus, betropft.

obscūrus, a, um, dunkel.

obsidiānus, a, um, wie Obsidian, Glaslava, aussehend.

óbsitus, a, um, überzogen, bedeckt.

obsolētus, a, um, undeutlich.

obtéctus, a, um, bedeckt, verborgen.

obtusātus, a, um, abgestumpft.

obtusicóllis, e, obtūsus, stumpf, u. cóllum, Hals Hsch.

obtusicórnis, e, wie vor. u. córnu, Horn, Fhlr.

obtūsus, a, um, stumpf.

obversepunctātus, a, um, umgekehrt punktiert.

occalléscens (nicht occaléscens), dickhäutig.

occidentālis, im Westen, Occident. vorkommend.

occipitālis, e, durch das Hinterhaupt, ócciput, ausgezeichnet.

occitānĕus, a, um, in Occitanien, dem jetzigen Languedoc (Frankreich), vorkommend.

occúltans, sich verbergend.

occúltus, a, um, verborgen.

océanus, a, um, gr. okéanos, Ozean.

ocellātus, a, um, mit Augenflecken.

océlliger, gĕra, gĕrum, wie vor.

ochanénsis, e, am Berge Ocha in Griechenland gefunden.

ochraceosignātus, a, um, wie folg. u. signātus, gezeichnet.

ochrácĕus, a, um, ockergelb.

ochripénnis, e, óchra, Ocker, u. pénna, Flügel, Fld.

óchripes wie vor. u. pēs, Bein.

ochrolēūcus, a, um, wie vor. u. gr. leucós, weiß.

ochrópterus, a, um, wie vor. u. gr. pterón, Flügel Fld.

óchropus, wie vor. u. gr. pōūs, Fuß.

ochróstoma, wie vor. u. gr. stóma. Mund.

Ocskāȳi nach Baron Franz von Ocskay in Ödenburg (Ungarn).

octacósmus, ócto, acht, u. gr. kósmos, Schmuck.

octūvus, a, um, der achte.

octocōlum, ócto, acht, u. gr. kōlon. Glied.

octodecimguttātus, a, um, octōdecim, achtzehn, u. guttātus. betropft.

octodecimpunctātus, a, um, wie vor. u. punctātus, punktiert.

octoguttātus, a, um, ócto, acht, u. guttātus, betropft.

octomaculātus, a, um, wie vor. u. maculātus, gefleckt.

octonotātus, a, um, wie vor. u. notātus, gezeichnet.

octopunctātus, a, um, wie vor. u. punctätus punktiert.

octovittātus, a, um, wie vor. u. vittātus, gebändert (längs!).

oculāris, e, oculātus, a, um, mit Augenflecken.

odontálgicus, a, um, gr. odōūs, odóntos, Zahn, u. gr. álgos, Schmerz.

oelándicus, a, um, auf der schwedischen Insel Öland vorkommend.

oenipontānus, a, um, bei Innsbruck, 'Oenipons, vorkommend.

'Oertzeni, nach Eberhard von Oertzen, gest. 1908 in Charlottenburg.

offénsus, a, um, beschädigt.

Olcēsei (nicht Olcēsi) (spr. Olsähsi!), nach dem französischen Sammler Olcèse.

óleae, auf 'Olea, Ölbaum.

olēipérda, wie vor. u. pérdo, ich zerstöre.

ólens, riechend, stinkend.

olerácĕus, a, um, auf Kohl, ólus, óleris, lebend.

olivaceonīger, gra, grum, wie folg. u. nīger, schwarz.

olivácĕus, a, um, olivenfarbig.

olivícolor, wie vor.

Oliviēri, nach Dr. Antoine Guillaume Olivier, Prof. der Zoologie zu Schloß Alfort bei Paris, gest. 1814 in Lyon; oder nach dessen Enkel Ernest Olivier, gest. 1914; oder nach Olivier Delamarche in?

omalīnus, a, um, Omálium-artig.

omíssus, a, um, übersehen.

onerātus, a, um, belastet.

ononícola, Hauhechelbewohner, s. folg.

onōnidis, onōnis, auf Onōnis, Hauhechel.

onopórdi, auf Onopórdon, Eselsdistel.

oópterus, a, um, gr. ōon, Ei, u. pterón, Flügel, Fld.

opaceocoerúlĕus, a, um, opācus, dunkel, matt, u. coerúlĕus, blau.

opāculus, a, um, etwas dunkel, matt.

opācus, a, um, dunkel, matt.

opatrīnus, a, um, Opātrum-artig.

opercúlifer, fĕra, fĕrum, opērculum, Deckel, u. féro, ich trage.

operōsus, a, um, tätig, mühevoll.

opēticus a, um, Ableitung unbekannt.

ophthálmicus, a, um, mit Augenflecken, gr. ophthalmös, Auge.

oppidānus, a, um, städtisch.

optābilis, e, wünschenswert.

ópticus, a, um, optisch. – Geringe Größe!

opuléntus, a, um, ansehnlich.

orālis, e, durch den Rand, ōra, ausgezeichnet.

oranénsis, e, in der Provinz Oran in Algerien vorkommend.

orbātus, a, um, verwaist.

orbiculāris, e, orbiculātus, a, um, kreisrund.

orbitālis, e, der Augensaum, orbīta, dicht behaart.

orichálcĕus, a, um, messingfarben.

orientālis, e, im Osten, Orient, vorkommend.

ornatopállidus, a, um, ornātus, geschmückt, u. pállidus, blaß.

ornātulus, a, um, etwas geschmückt.

ornātus, a, um, geschmückt.

órni, auf Fráxinus órnus. Bergesche.

ornithorrhýnchus, gr. órnis, órnithos, Vogel, u. gr. rhýnchos, Schnabel.

órphanus, a, um, Waise.

orthochaetīnus, a, um, Orthochāētes-artig.

orȳzae, an Orȳza, Reis.

óssium, der Knochen (plur.).

othioīdes, Gatt. 'Othius u. gr. eidēs, ähnlich.

otiōsus, a, um, müßig.

Ougsbúrgeri (nicht Ougsbourgeri!), nach dem früheren Friedensrichter L. von Ougsburger (richtiger Ougspurger!) in Bern, gest. um 1868.

[63] ovāliceps, ovālis, eiförmig, u. in Zusammensetzungen -ceps (keltisch kep), Kopf.

ovalipénnis, e, wie vor. u. pénna, Flügel, Fld.

ovālis, e, ovātus, a, um, eiförmig.

ovíllus, a, um, zum Schaf, óvis, gehörig.

ovipénnis, e, ōvum, Ei, u. pénna, Flügel, Fld.

ovoīdĕus, a, um, wie vor. u. gr. idéa, Aussehen.

ōvulum, kleines Ei.

oxálidis, auf 'Oxalis, Sauerklee.

oxūrus, a, um, gr. oxýs, spitz, u. gr. ourá, Schwanz.

oxyacánthae, auf Oxyacántha, Weißdorn.

óxyops, gr. oxýs, spitz, u. gr. ōps, Auge.

oxýtropis, wie vor. u. gr. tropís, Kiel.


pabulīnus, a, um, gefräßig.

pachycéphalus, a, um, gr. pachýs, dick, u. gr. kephalē, Kopf.

pādi, auf Prūnus pādus, Traubenkirsche.

Paganéttii, nach Gustav Paganetti-Hummler in Vöslau (Nieder-Österreich).

pagānus, a, um, ländlich.

paleātus, a, um, mit Spreu bedeckt.

pállens, blaß.

palléolus, a, um, palléscens, etwas blaß.

palliātus, a, um, mit einem Mantel, pállium, versehen.

pallidáctylus, a, um, pállidus, blaß, u. gr. dáctylos, Finger.

pallidesignātus, a, um, wie vor. u. signātus, gezeichnet.

pallidícolor, wie vor. u. cólor, Farbe.

pallidicórnis, e, wie vor. u. córnu, Horn, Fhlr.

pallidipénnis, e, wie vor. u. pénna, Flügel, Fld.

pallídipes, wie vor. u. pēs, Bein.

pallidissimus, a, um, sehr blaß.

pallidithōrax, pállidus, blaß, u. thōrax, Brust, Hsch.

pallidivéntris, e, wie vor. u. vénter, Bauch.

pallidosignātus, a, um, wie vor. u. signātus, gezeichnet.

pallídulus, a, um, etwas blaß.

pállidus, a, um, blaß.

pállifrons, wie vor. u. frons, Stirn.

pálliger, gĕra, gĕrum, einen Mantel, pállium, tragend.

palliolātus, a, um, mit einem kleinen Mantel, pallíolum, versehen.

pállipes, pállidus, blaß, u. pēs, Bein.

pallitársis, e, wie vor. u. társus, Fuß.

palmātus, a, um, mit breiter Sohle.

palpālis, e, durch die Taster, pálpus, ausgezeichnet.

palpebrātus, a, um, mit Augenlidern, pálbebra, versehen.

palpōsus, a, um, = palpālis.

paludícola, Sumpfbewohner.

paludōsus, a, um, im Sumpf, pálus, lebend.

palūdum, der Sümpfe.

palumbārius, a, um, blaugrau, von der Farbe der Ringeltaube, palúmba.

palústris, e, im Sumpf, pálus, lebend.

Panckōūckei (nicht Panckoucki!), nach Panckoucke in Fleury bei Paris (um 1844).

Pandellēi, nach Louis Pandellé in Tarbes (Frankreich), gest. 1906.

paníceus, a, um, das Brot, pánis, zerstörend.

pannōnicus, a, um, in Pannonien, einem Teile des jetzigen Ungarn, Slavonien u. Bosnien, vorkommend.

pantherīnus, a, um, pantherartig gefleckt.

Pánzeri, nach Dr. Georg Wolfgang Franz Panzer, gest. 1829 als Landgerichts-Physikus zu Hersbruck bei Nürnberg.

papāveris, auf Papāver, Mohn.

pappōsus, a, um, wie ein Pappus, Samenkrone des Löwenzahn etc., aussehend.

paracentēsis, gr. parakéntesis, das Aufstehen.

paradisiānus, a, um, paradiesisch.

paradóxus, a, um, wunderlich.

parallelepípedus, a, um, wie ein Parallelepipedum.

parallelipénnis, e, parallēlus, parallel, u. pénna, Flügel, Fld.

parallelocóllis, e, wie vor. u. cóllum, Hals, Hsch.

parallelográmmus, a, um, wie ein Parallelogramm.

parallelopípedus, falsch für parallelepipedus.

parallēlus, a, um, parallel.

paraplēcticus, a, um, gr. para-plektikós, seitlich gelähmt. – Der Genuß der Larve sollte bei Pferden Lähmung verursachen.

paraplēūrus, a, um, durch die Parapleuren ausgezeichnet.

parasitus, a, Parasit.

párcius, sparsamer, kleiner.

párcus, a, um, sparsam, klein.

párdalis, Pardel, Panther.

parellīnus, a, um, Ableitung unbekannt.

pārens, Erzeuger.

párilis, e, gleich, gleichförmig.

Parrēyssi, nach Naturalienhändler Ludwig Parreyss in Wien, gest. 1878.

parumpunctātus, a, um, párum, wenig, u. punctātus, punktiert.

parumtomentōsus, a, um, wie vor. u. tomentōsus, filzig.

parvicóllis, e, párvus, klein, u. cóllum, Hals. Hsch.

parvicórnis, e, wie vor. u. córnu, Horn, Fhlr.

parvithōrax, wie vor. u. thōrax, Brust, Hsch.

párvulus, a, um, ziemlich klein.

párvus, a, um, klein.

pascuōrum, der Weideplätze.

paskoviénsis, e, bei Paskau (Mähren) vorkommend.

passeriānus, a, um, am Passeier, Nebenfluß der Etsch, vorkommend.

pásticus, a, um, gemästet.

pastinācae, auf Pastināca, Pastinak.

patellātus, a, um, tellerförmig, platt.

patrātus, a, um, vollbracht.

patrícius, a, um, vornehm.

patruēlis, e, vetterlich.

paucisēta, pāūcus, wenig, u. sēta, Borste.

pāūper, arm.

paupérculus, a, um, gar ärmlich.

pauxíllus, a, um, ganz klein.

pávens, pávidus, a, um, ängstlich.

Paykúlli nach Gustaf von Paykull, Kanzleirat zu Stockholm, gest. um 1820.

pecāri, Nabelschwein.

Pecírkae, nach Oberstabsarzt Dr. Jaromir Pečirka in Prag.

pectinātor, Wollkämmer.

pectinātus a, um, gekämmt.

pectinicórnis, e, pécten, péctinis, Kamm, u. córnu. Horn, Fhlr.

péctitus, a, um, gekämmt.

pectorālis, e, durch die Brust, péctus, péctoris, ausgezeichnet.

[64] pedātor, Fußgänger.

pedéllus, a, Pedell, Diener.

pedemontānus, a, um, in Piemont, Pedemóntum, vorkommend.

pedéstris, e, durch die Beine, pēs, pédis, ausgezeichnet.

pediculārius, a, um, einer Laus ähnlich.

pedículus, Laus.

pedunculārius, a, um, pedúnculus, Stiel. – Kopf deutlich gestielt.

Peirolērii, nach Baron Peiroleri, Chef am Rechnungshofe u. Kriegskommissar in Turin, gest. 1844.

pelídnus, a, um, gr. pelidnós, dunkelfarbig.

péllio, Kürschner.

pellītus, a, um, mit einem Pelz, péllis, bedeckt.

pellūcens, durchscheinend.

peltātus, a, um, mit Mondflecken, gr. pélte, ein halbmondförmiger Schild.

pénetrans, durchdringend.

penicillātus, a, um, pinselartig behaart.

penicíllus, Pinsel.

pennātus, a, um, durch die Fld., pénna, ausgezeichnet.

pennīnus, a, um, auf den penninischen Alpen.

pentátomus, a, um, gr. pénta, fünf, u. gr. tomé, Abschnitt.

Peragallōi, nach Steuerdirektor Al. Peragallo in Nizza, gest. 1890.

pérdix, Rebhuhn.

perdúbius, a, um, sehr zweifelhaft.

peregrīnus, a, um, fremd.

Perēzi, nach Prof. Don Laureano Perez-Arcas in Madrid, gest. 1894.

perféctus, a, um, vollkommen.

perfoliātus, a, um, durchblättert.

pérforans, durchlöchernd.

perforātus, a, um, durchlöchert.

pericárpius, a, um, an der Fruchthülle, pericárpium, lebend.

perlāētus, a, um, sehr prächtig.

perlātus, a, um, mit perlenglänzenden Flecken.

pérnix, flink.

perobscūrus, a, um, sehr dunkel.

perpárvulus, a, um, sehr klein.

perpendiculāris, e, senkrecht. – Rüssel!

perpléxus, a, um, verwirrt.

Perrīsi, nach Edouard Perris, gest. 1878 als Präfekturrat zu Mont du Marsan (Frankreich).

Perrōūdi, benannt nach Dr. Benoit Philibert Perroud. gest. 1878 zu Lyon.

personātus, a, um, mit einer Maske versehen.

pérspicax, scharfsichtig.

perspicillātus, a, um, wie vor.

pértinax, Trotzkopf.

Pértyi, nach Joseph Anton Maximilian Perty, Prof. in Bern u. München, gest. 1884 in der Schweiz.

peruviānus, a, um, von Peru stammend.

pérvicax, Trotzkopf.

pervíridis, e, sehr grün.

pesthiénsis, e, bei Pesth vorkommend.

pétax, begierig.

Petífii,

petrāēus, a, um, auf oder unter Felsen, gr. pétra, lebend.

Pētri, nach Petrus Gorschakoff (um 1825) benannt.

pétro, alter Schafbock; abgehärteter Landmann.

petrōsus, a, um, = petrāēus.

petropolitānus, a, um, bei Petersburg, Petrópolis, vorkommend.

péxus, a, um, gekämmt.

Peyerimhóffi, nach Paul de Peyerimhoff de Fontenelle in Alger.

Pfēīffi, nach dem finnischen Hauptmann Dan. Joh. Pfeiff (um 1830).

Pfēīli, nach Staatsanwalt O. Pfeil in Königsberg, gest. 1866.

phaeōpus, gr. phaiós, grau, u. gr. ōps, opós, Aussehen.

phalerātus, a, um, mit Stirn- u. Brustschmuck, phálerae, versehen.

phárax, Ableitung unbekannt.

phellándrii, auf Phellándrium, Wasserfenchel.

philánthus, gr. phílos, Freund, u. gr. ánthos, Blume.

phlegmáticus, a, um, phlegmatisch, langsam.

phōca, Seehund.

picātus, a, um, pechfarbig.

piceae, auf Pícea, Fichte.

piceorrhōēus, a, um, pícĕus, pechfarbig, u. gr. rhoē, Fluß. – After!

piceorūfus, a, um, wie vor. u. rūfus, rot.

pícĕus, a, um, pechfarbig.

píciceps, pix, pícis, Pech, u. in Zusammensetzungen - ceps (keltisch kep), Kopf.

picicóllis, e, wie vor. u. cóllum, Hals, Hsch.

picicórnis, e, wie vor. u. córnu, Horn, Fhlr.

pícicrus, wie vor. u. crus, Schenkel.

picímănus, a, um, wie vor. u. mánus, Hand.

picinus, a, um, pechschwarz.

picipénnis, e, pix, pícis, Pech, u. pénna, Flügel, Fld.

pícipes, wie vor. u. pēs, Bein.

piciróstris, e, wie vor. u. róstrum, Rüssel.

picitársis, e, wie vor. u. társus, Fuß.

pictaviénsis, e, bei Poitiers, Pictāva, vorkommend.

picticóllis, e, píctus, gemalt, u. cóllum, Hals, Hsch.

picticórnis, e, wie vor. u. córnu, Horn, Fhlr.

pictipénnis, e, wie vor. u. pénna, Flügel, Fld.

píctus, a, um, gemalt, gezeichnet.

pīcus, Specht.

Pīētschi, nach Steuerinspektor Pietsch in Habelschwerdt (Schlesien).

píger, gra, grum, langsam.

pilicóllis, e, pílus, Haar, u. cóllum, Hals, Hsch.

pilicórnis, e, wie vor. u. córnu. Horn, Fhlr.

pílidens, wie vor. u. dens, Zahn.

pílifer, fĕra, fĕrum, wie vor. u. féro, ich trage.

píliger, gĕra, gĕrum, wie vor. u. géro, ich führe.

pilipes wie vor. u. pēs, Bein.

pilistriātus, a, um, wie vor. u. striātus, gestreift.

Pílleri, nach Prof. Mathias Piller in Budapest (um 1800).

piloséilus, a, um, pilōsulus, a, um, etwas behaart.

pilōsus, a, um, behaart.

pílula, Kügelchen.

pilulārius, a, um, kugelförmig.

pilúmnus, a, um, behaart.

pimpinéllae, auf Pimpinélla, Bibernell.

pinástri, auf Pináster, Strandkiefer.

pīneae, auf Pīnea, Pinie.

pinēti, des Fichtenwaldes.

pīni, auf Pīnus, Kiefer.

pinícola, Kieferbewohner.

pinipérda, pínus, Kiefer, u. pérdo, ich zerstöre.

piníphilus, a, um, wie vor. u. gr. phílos, Freund.

Pirazzōlii, nach Odoardo Pirazzoli, gest. 1884 als Major a.D. zu Imola (Italien).

[65] pīri, auf Pīrus, Apfel- oder Birnbaum.

pirifórmis, birnförmig.

pisānus, a, um, bei Pisa in Italien vorkommend.

piscifórmis, e, píscis, Fisch, u. fórma, Gestalt.

pīsi, pisōrum, auf Pīsum, Erbse.

pístor, Müller, Bäcker.

pistrinárius, Müller.

Pittneri

pityógraphus, a, um, gr. pítys, pítyos, Fichte, Kiefer, u. gr. grápho, ich schreibe.

plácidus, a, um, sanft.

plagiātus, a, um, mit großem Fleck.

plagiéllus, a, um, etwas gefleckt.

plágifer, fĕra, fĕrum, einen Fleck tragend.

plagiocéphalus, a, um, gr. plágios, quer, u. gr. kephalē, Kopf.

planaticóllis, e, wie folg. u. cóllum, Hals, Hsch.

planātus, a, um, geebnet, platt.

pláncus, a, um, breitfüßig.

planicóllis, e, plānus, eben, u. cóllum, Hals, Hsch.

plānifrons wie vor. u. frons. Stirn.

planipénnis, e, wie vor. u. pénna, Flügel. Fld.

planiróstris, e, wie vor. u. róstrum, Rüssel.

planiúsculus, a, um, ziemlich eben.

plantāginis, auf Plantāgo, Wegerich.

plantāris, e, durch die Fußsohle, plánta, ausgezeichnet.

plantārum der Pflanzen.

plānulus, a, um, etwas eben.

plānus, a, um, eben, platt.

platālea, Pelikan.

plateōsus, a, um, gemakelt.

platycéphalus, a, um, gr. platýs, breit, u. gr. kephalē, Kopf.

platynōtus a, um, wie vor. u. gr. nōtos, Rücken.

platystérnus, a, um, wie vor. u. gr. stérnon, Brust.

plebējus, a, um, gemein.

pleurostígma, gr. pleurá, Seite, u. gr. stigma, Punkt.

plicātus, a, um, gefaltet.

plicicóllis, e, plíca. Falte, u. cóllum, Hals, Hsch.

plumbéllus, a, um, etwas bleifarbig.

plumbeomícans, wie folg u. mícans, glänzend.

plúmbeus, a, um, bleifarbig.

Plūtus, der Gott des Reichtums.

pócofer, fĕra, fĕrum, Ableitung unbekannt.

podagrāriae, auf Aegopodium podagrāria. Giersch.

podólicus, a, um, in Podolien (Südwestrußland) vorkommend.

poecilóceras, gr. pōīkilos, bunt, u. gr. kéras, Horn Fhlr.

poeciloīdes, Gatt. Poēcilus u. gr. eidēs, ähnlich.

pōēcilus, a, um, gr. pōīkilos, bunt.

polītus a, um, poliert, geglättet.

pollinārius, a, um, póllinis, von Blütenstaub, póllen lebend.

pollinōsus, a, um, mit feinem Mehl, póllen, bestäubt.

Póllux, Bruder des Kastor.

polōnicus, a, um, polnisch.

polýgoni auf Polýgonum, Knöterich.

polýgraphus, a, um, gr. polý, viel, u. gr. grápho, ich schreibe.

polylineātus, a, um, wie vor. u. lineātus, liniiert.

polymórphus, a, um, wie vor. u. gr. morphē, Gestalt.

pomácĕus, a, um, auf Pomáceae, Kernobstgewäch sen, lebend.

pomerānus, a, um, in Pommern vorkommend.

pomōnae, nach der Göttin Pomōna.

pomonaefórmis, e, der Art pomōnae ähnlich.

pomōrum der Obstbäume.

Popóvi nach Schulinspektor Nicolas Popoff in Irkutsk (um 1850).

pōpuli, auf Populus, Pappel.

popúlnĕus, a, um, wie vor.

porcātus, a, um, wie ein Schwein, pórcus, im Kote lebend.

porcéllus, Ferkel.

porcicóllis, e, pórcus, Schwein, u. cóllum, Hals, Hsch.

pórculus, Ferkel.

pórcus, Schwein.

porōsus, a, um, löcherig.

porphyrogénitus, a, um, pórphyrum, Porphyr, u. génitus, erzeugt.

porréctus, a, um, ausgedehnt.

pósthumus, a, um, nachgeboren.

posticālis, e, hinten gezeichnet.

posticefasciātus, a, um, wie folg. u. fasciātus, gebändert (quer!).

postīcus, a, um, hinten.

postmaculāris, e, wie vor. u. maculāris, fleckig.

potentíllae, auf Potentílla, Fingerkraut.

Pōweri, nach Dr. Power in London (um 1866).

praecéllens, hervorragend.

prāēcox, frühzeitig.

prāēfica, Klageweib.

praenotātus, a, um, vorn gezeichnet.

praepósitus, a, um, vorangestellt.

praescutellāris, e, vor dem Schildchen, scutéllum gezeichnet.

praetéritus a, um, übergangen.

praetermíssus, a, um, übersehen.

praetéxtus, a, um, verbrämt.

praeústus, a, um, vorn gebrannt, gebräunt.

prāēvius, a, um, vorausgehend.

prásinus, a, um. gr. prásinos, lauchgrün.

praténsis, e, auf der Wiese, prātum, lebend.

pratícola, Wiesenbewohner.

pratōrum, der Wiesen.

Prescótti

pretiōsus, a, um, kostbar.

Prēȳssleri, nach Johann Daniel Eduard Preyssler, gest. um 1840 als Bergmeister zu Prag.

primārius, a, um, einer der ersten, ansehnlich.

prīmitus, a, um, der erste.

prīmulae, auf Prīmula. Schlüsselblume.

principātus, a, um, oberst, vorzüglich.

privígna, Stieftochter.

proboscídĕus, a, um, gr. proboskís, Elefantenrüssel, u. gr. idéa, Gestalt.

procērulus, a, um, ziemlich lang.

procērus, a, um, lang.

procíduus, a, um, niedergefallen.

prōditor, Verräter.

pródromus, gr. pródromos, Vorläufer.

prodúctus, a, um, ausgestreckt, erzogen.

profānus, a, um, gemein.

prófugus, a, um, flüchtig.

prolifericórnis, e, prōles, Sproß, féro, ich trage, u. córnu, Horn, Fhlr.

prolíxus, a, um, ausgedehnt.

prolongātus, a, um, verlängert.

promíscuus, a, um, gewöhnlich.

prómtus a, um, = prómptus, fertig, geschwind.

prōnus, a, um, nach vorn hängend.

próperans, sich tummelnd.

[66] propínquus, a, um, nahestehend.

proscarabāēus, pro, voraus, u. Scarabāēus. – Erscheint früher als der Maikäufer (Leunis). Nach Moufet so genannt, weil die Käfer vor den Scarabäen ein männl. und ein weibl. Geschlecht voraushätten.

prósper, a, um, günstig, glücklich.

proténsus, a, um, ausgestreckt.

Prōteus, nach Proteus aus der griechischen Sage.

prōvidus, a, um, vorsichtig.

provinciālis, e, in der Provence (Südfrankreich) vorkommend.

próximus, a, um, der nächste.

pruinōsulus, a, um, etwas bereift.

pruinōsus, a, um, bereift.

prūni, auf Prūnus, Pflaume.

prússicus, a, um, preußisch.

pseudácori, auf Iris pseudácorus, Schwertlilie.

pseudaēnĕum, gr. pseudēs, unecht, u. Art aēnĕum.

pseudātra, wie vor. u. Art ātra.

pseudochlōrizans, wie vor. u. chlōrizans, grünlich.

pseudocingulātus, wie vor. u. Art cingulātus.

pseudocyánĕus, wie vor. u. Art cyánĕus.

pseudodensātus, wie vor. u. ab. densātus.

pseudográcilis, e, wie vor. u. ab. grácilis.

pseudonīgriceps, wie vor. u. Art nīgriceps.

pseudonitidulum, wie vor. u. Art nitídulum.

pseudopauper, wie vor. u. ab. pāūper.

pseudoviolācĕus, wie vor. u. Art violācĕus.

psilonōtus, a, um, gr. psilós, kahl, u. gr. nōtos, Rücken.

psilópterus, a, um, wie vor. u. gr. pterón, Flügel, Fld.

psittácĕus, a, um, psittacīnus, a, um, papageiartig.

psóphia, gr. psóphos, Knall.

psylloīdes, gr. psýlla, Floh, u. gr. eidēs, ähnlich.

pteróbrachys, gr. pterón, Fld., u. gr. brachýs, kurz.

pterygomālis, e, durch die Pterygien (Wülste neben der Fühlergrube) ausgezeichnet.

ptilinoīdes, Gatt. Ptilīnus u. gr. eidēs, ähnlich.

ptinoīdes, Gatt. Ptīnus u. gr. eidēs, ähnlich.

ptochoīdes, Gatt. Ptōchus.u. gr. eidēs, ähnlich.

pubérulus, a, um, etwas behaart.

pubéscens pubeszent, behaart.

pubicóllis, e, pūbis, behaart, u. cóllum, Hals, Hsch.

pūbifer, fēra, férum, wie vor. u. féro, ich trage.

púdens, verschämt.

puélla, Mädchen.

puéllus, Knäblein.

pulchéllus, a, um, gar schön.

púlcher, chra chrum, schön.

pulchérrimus, a, um, der schönste.

púlchripes, púlcher, schön, u. pēs, Bein.

pulicārius, a, um, flohartig.

pullātus, a, um, geschwärzt.

púllus, a, um, schwarz.

pulmonāriae auf Pulmonāria, Lungenkraut.

pulsātor, Klopfer.

pulvérĕus, a, um, pulverōsus, a, um, bestäubt.

pulveruléntus, a, um, etwas bestäubt.

pulvinātus, a, um, gepolstert.

pulvinicóllis, e, pulvīnus, Polster, u. cóllum, Hals, Hsch.

pumicātus, a, um, geglättet.

pumīlio, Zwerg.

pūmilus, a, um, zwerghaft.

punctatéllus, a, um, fein punktiert.

punctaticóllis, e, punctātus, punktiert, u. cóllum, Hals, Hsch.

punctatissimus, a, um, dicht punktiert.

punctatofasciātus, a, um, punctātus, punktiert, u. fasciātus, gebändert (quer!).

punctātor, Punktierer.

punctatostriātus, a, um, punctātus, punktiert, u. striātus, gestreift.

punctatosulcātus, a, um, wie vor. u. sulcātus, gefurcht.

punctātulus, a, um, schwach punktiert.

punctātus, a, um, punktiert.

punctéllus, a, um, klein punktiert.

punctiángulus, a, um, púnctus, Punkt, u. ángulus, Ecke, Winkel.

púncticeps, wie vor. u. in Zusammensetzungen -ceps (keltisch kep), Kopf.

puncticóllis, e, wie vor. u. cóllum, Hals, Hsch.

púnctifrons, wie vor. u. frons, Stirn.

púnctiger, gĕra, gĕrum, wie vor. u. géro, ich führe.

punctillātus, a, um, mit Pünktchen versehen.

punctíllum, Pünktchen.

punctipénnis, e, púnctus, Punkt, u. pénna, Flügel, Fld.

punctiróstris, e, wie vor. u. róstrum, Rüssel.

punctivéntris, e, wie vor. u. vénter, Bauch.

punctolineātus, a, um, wie vor. u. lineātus, liniiert.

punctulātus, a, um, fein punktiert.

púnctulum, Pünktchen.

púnctum, Punkt.

púnctum-álbum, weißer Punkt.

púnctus, a, um, punktiert.

punícĕus, a, um, punisch = purpurrot.

pupillātus, a, um, mit Augenflecken versehen.

purpuráscens, purpurātus, a, um, purpurn.

purpureoāūrĕus, a, um, wie folg. u. aūrĕus, goldfarben.

purpūrĕus, a, um, purpurn.

pusíllimus, a, um, der kleinste.

pusíllus, a, um, sehr klein.

pūsio Knäblein.

pustulātus, a, um, mit Pusteln besetzt.

Putōni, nach dem Arzt Dr. Jean Baptiste Auguste Puton in Remiremont (Frankreich), gest. 1913.

pūtridus, a, um, faul, morsch.

pygidiālis, durch das Pygidium ausgezeichnet.

pygmāēolus, a, um, recht klein.

pygmāēus, a, um, klein.

pyráster, auf Pīrus pyráster, Holzbirne.

pyrenāēus, a, um, in den Pyrenäen vorkommend.

pyritōsus, a, um, feuerrot, gr. pȳr, Feuer.

pyróchroa, gr. pyr, pyrós, Feuer, u. gr. chróa, Körper.

pyrópterus, a, um, wie vor. u. gr. pterón, Flügel. Fld.

pyrrhóceras, gr. pýrrhos, feurig, u. gr. kéras. Horn. Fhlr.

pyrrhodáctylus, a, um, wie vor. u. gr. dáktylos, Finger.

pyrrhópterus, a, um, wie vor. u. gr. pterón, Flügel. Fld.

pyrrhorrhýnchus, wie vor. u. gr. rhýnchos, Rüssel.


quadrātus, a, um, quadratisch.

quadricóllis, e, quádrus, viereckig, u. cóllum, Hals, Hsch.

[67] quadricórnis, e, quáttuor, in Verbindung quádri-, vier, u. córnu, Horn, Fhlr. – Oberkiefer fühlerartig.

quadricuspidātus, a, um, wie vor. u. cuspidātus, zugespitzt.

quádridens, wie vor. u. dens, Zahn.

quadridentātus, a, um, wie vor. u. dentātus, gezähnt.

quadridéntulus, a, um, wie vor. u. déntulus, Zähnchen.

quadrifasciātus, a, um, wie vor. u. fasciātus, gebändert (quer!).

quadrífidus, a, um, wie vor. u. in Zusammensetzungen -fidus, gespalten.

quadrifoveolātus, a, um, wie vor. u. foveolātus, mit Grübchen.

quadrigéminus, a, um, wie vor. u. géminus, Zwilling.

quadriguttātus, a, um, wie vor. u. guttātus, betropft.

quadriimpréssus, a, um, wie vor. u. impréssus, eingedrückt.

quadrilineātus, a, um, wie vor. u. lineātus, liniiert.

quadríllum, Viereck.

quadrimaculātus, a, um, quattuor, in Verbindung quádri-, vier, u. maculātus, gefleckt.

quadrināēvus, a, um, wie vor. u. nāēvus, Mal.

quadrinodōsus, a, um, wie vor. u. nodosus, knotig.

quadrinotātus, a, um, wie vor. u. notātus, gezeichnet.

quadriornātus, a, um, wie vor. u. ornātus, geschmückt.

quadripunctātus, a, um, wie vor. u. punctātus, punktiert.

quadripúnctulus, a, um, wie vor. u. púnctulus, Pünktchen.

quadripustulātus, a, um, wie vor. u. pustulātus, mit Pusteln versehen.

quadriscopulātus, a, um, wie vor. u. scōpula, kleiner Besen. – Mitteltarsen stark beborstet!

quadrisignātus, a, um, wie vor. u. signātus, gezeichnet.

quadristígma, wie vor. u. gr. stígma, Punkt.

quadristriātus, a, um, wie vor. u. striātus, gestreift.

quadrisulcātus, a, um, wie vor. u. sulcātus, gefurcht.

quadrisúlcus, wie vor. u. súlcus, Furche.

quadrituberculātus, a, um, wie vor. u. tuberculātus, gehöckert.

quádrum, Quadrat.

quatuordecimguttātus, a, um, quatuordécim (bessere Schreibweise: quáttuor-), vierzehn, u. guttātus, betropft.

quatuordecimmaculātus, a, um, wie vor. u. maculātus, gefleckt.

quatuordecimpunctātus, a, um, wie vor. u. punctātus, punktiert.

quatuordecimpustulātus, a, um, wie vor. u. pustulātus, mit Pusteln versehen.

quatuordecimstriātus, a, um, wie vor. u. striātus, gestreift.

Quedenféldti, nach Friedrich Otto Gustav Quedenfeldt, gest. 1891 als Generalmajor zu Berlin, oder nach dessen Sohn Max Qu., Oberleutnant, gest. in demselben Jahre.

Quénseli, nach dem Zoologen Prof. Conrad Quensel gest. 1806 in Carlberg (Schweden).

quércĕus, a, um, auf Quercus, Eiche.

quercēti, des Eichenwaldes.

quercetōrum, der Eichenwälder.

quercícola, Eichenbewohner.

quercīnus, a, um, auf Quércus, Eiche.

quércus, der Eiche.

quindecimguttātus, a, um, quíndecim, fünfzehn, u. guttātus, betropft.

quindecimpunctātus, a, um, wie vor. u. punctātus, punktiert.

quinquelineātus, a, um, quínque, fünf, u. lineātus, liniiert.

quinquemaculātus, a, um, wie vor. u. maculātus, gefleckt.

quinquepunctātus, a, um, wie vor. u. punctātus, punktiert.

quinquesignātus, a, um, wie vor. u. signātus, gezeichnet.

quinquestriātus, a, um, wie vor. u. striātus, gestreift.

quisquiliarius, a, um, quisquiliārum, quisquílius, a, um, im Kehricht, Schutt, quisquíliae.


ráchifer, fĕra, fĕrum, Ableitung unbekannt.

radíolus, Stäbchen.

radiōsus, a, um, strahlig.

rādula, Schneckenzunge. – So gezähnt.

Raffrāȳi, nach Achille Raffray, französischer Generalkonsul in Rom.

Ragūsae, Ragusāi, nach Hôtelier Enrico Ragusa in Palermo.

ragusānus, a, um, bei Ragusa (Italien) vorkommend.

ranúnculi, auf Ranúnculus, Hahnenfuß.

rāpae, auf Brássica rāpa, Rübsen.

ráphani, auf Ráphanus, Rettich.

ráptor, Räuber.

rāsilis, e, glatt.

rastéllus, kleine Hacke.

rāsus, a, um, geglättet.

ratisbonénsis, e, bei Regensburg, Ratisbōna, vorkommend.

ráttulus, kleine Ratte.

Ratzebúrgi, nach Dr. Julius Theodor Christian Ratzeburg, gest. 1871 als Prof. an der Forstakademie Eberswalde.

rāūcus, a, um, rauh.

Rauterbérgi, nach Prof. A. Rauterberg in Hildesheim.

ravíllus, a, um, gelbgrau.

Rayēi (spr. Räe-i!), nach Louis Rayé in Budapest (um 1864).

Rēādi (spr. Rihdi!), nach W.H.R. Read in Temple (England), gest. um 1838.

recónditus, a, um, verborgen.

rectángulus, a, um, rechtwinklig.

recticóllis, e, réctus, gerade, u. cóllum, Hals, Hsch.

réctidens, wie vor. u. dens, Zahn.

rectilinēātus, a, um, wie vor. u. lineātus, liniiert.

rectiróstris, e, wie vor. u. róstrum, Rüssel.

réctus a, um, gerade.

Redtenbácheri, nach Dr. Ludwig Redtenbacher, gest. 1876 als Direktor des Zoolog. Museums zu Wien.

reflexicóllis, e, wie folg. u. cóllum, Hals, Hsch.

refléxus, a, um, zurückgebogen.

regālis, e, königlich.

regensteinénsis, e, am Regenstein im Harz gefunden.

[68] Regimbárti, nach dem Arzt Dr. Maurice Régimbart in Evreux (Frankreich), gest. 1907.

regiomontānus, a, um, bei Königsberg i. Pr., Regiomontānum, vorkommend.

regulāris, e, regelmäßig.

Reichĕi (spr. Rähschi!), nach Kaufmann Louis Reiche in Paris, gest. 1890.

Reichenbáchi, nach Prof. Dr. Heinrich Gottlieb Ludwig Reichenbach, Direktor des Botanischen Gartens u. des Naturhist. Museums in Dresden, gest. 1879.

Rēītteri, nach dem berühmten Entomologen Edmund Reitter, Kais. Rat in Paskau (Mähren).

relūcens, zurückstrahlend.

Rendschmidti, nach Lehrer Felix Rendschmidt in Breslau, gest. 1853.

renifórmis e, rēn, rēnis, Niere, u. fórma, Gestalt.

reniplagiātus, a, um, wie vor. u. plagiātus, gefleckt.

renipustulātus, a, um, wie vor. u. pustulātus, mit Pusteln versehen.

repándus, a, um, aufwärts gebogen.

reppénsis, e, bei Reppen (Prov. Brandenburg) vorkommend.

réptans, kriechend.

resēdae, auf Resēda, Färberwau.

resinōsus, a, um, harzig.

respléndens, zurückstrahlend.

retāmae, auf Retāma sphaerocárpa, einer Ginster- Art.

reticulātus, a, um, gitter- oder netzförmig.

retūsus, a, um, abgestumpft.

Reveliērei (spr .... ähri!), nach Eugène Revelière, gest. 1892 zu Porto Vecchio auf Korsika.

revestītus, a, um, bekleidet.

rex, König.

Rēȳi nach Claudius Rey, gest. 1895 in Lyon.

rhāēticus, a, um, in Rhätien, dem heutigen Graubünden, Tirol, Südbayern u. Ost-Württemberg, vorkommend.

rhámni, auf Rhámnus, Kreuzdorn.

rhenānus, a, um, am Rhein, Rhēnus, vorkommend.

rhinóceros, Nashorn.

rhododáctylus, a, um, gr. rhódon, Rose, u. gr. dáktylos, Finger.

rhododéndri, auf Rhododéndron, Alpenrose.

rhómbĕus, a, um, rhombisch, rautenförmig.

rhombóphorus, a, um, gr. rhómbos, Raute, u. gr. phorós, tragend.

Ríchteri, nach Landgerichtsrat Dr. Carl Richter in Troppau in Österr. Schlesien (um 1870), oder Dr. med. Richter, gest. 1891 als Direktor einer Heilanstalt zu Pankow bei Berlin.

Rīēhli, nach Rechnungsrat Dr. Friedrich Riehl in Kassel, gest. 1876.

rigidicórnis, e, rígidus, steif, u. córnu, Horn, Fhlr.

ríguus, a, um, auf sumpfigem Boden lebend; rígo, ich bewässere.

rimulōsus, a, um, mit kleinen Furchen, rīmula, versehen.

ripāēcola, falsch für ripícola.

ripārius, a, um, am Ufer, rīpa, lebend.

ripícola, Uferbewohner.

rivālis, e, am Bach, rīvus, lebend.

riviērae, an der Riviera vorkommend.

rivulāris, e, rivulārius, a, um, am Bächlein, rīvulum, lebend.

Robérti, nach Ch. Robert in Chenée-ès-Liège (Belgien), gest. 1837.

roboretānus, a, um, im Eichenwald vorkommend.

rōboris, e, auf Quērcus rōbur, Stieleiche.

robústus, a, um, kräftig.

Robýnsi, nach Bankier Robyns in Brüssel (um 1840).

Roelófsi, nach Maler W. Roelofs in La Haye (Belgien), gest. 1897.

Rōēseli, nach dem Naturforscher u. Kupferstecher August Johann Rösel von Rosenhof, gest. 1759 in Nürnberg.

Rogēri (spr. Roschehri!), nach Sanitätsrat Dr. Julius Roger in Rauden (Schlesien), gest. 1864.

Rollēti, nach Dr. Rollet de Lisle in Lyon (1839) (?).

Rondānii, nach Prof. Camillo Rondani in Parma, gest. 1879.

rōridus, a, um, betaut, mit glänzenden Schuppen.

rosācĕus, a, um, rosenfarbig.

rōsae, auf Rosa, Rose.

róscidus, a, um, = rōridus.

Rosenhāūeri, nach Dr. Wilhelm Gottlob Rosenhauer, gest. 1881 als Prof. der Naturgeschichte zu Erlangen.

rōsĕus, a, um, rosenfarbig.

Rosīnae, nach dem weiblichen Vornamen Rosina.

Róssia, Róssii, nach Pietro Rossi, war Arzt u. Professor zu Pisa (um 1800).

rostéllum, kleiner Rüssel.

rostrātus, a, um, mit einem Rüssel.

Rottenbérgi, nach Freiherr Arthur von Rottenberg, gest. 1875 zu Mühlgast (Schlesien).

rotulicóllis, e, rótulus, Rädchen, u. cóllum, Hals, Hsch.

rotundātus, a, um, gerundet.

rotundicóllis, e, rotúndus, rund, u. cóllum, Hals, Hsch.

rotundipénnis, e, wie vor. u. pénna, Flügel, Fld.

rotúndulus, a, um, ziemlich rund.

rotúndus, a, um, rund.

Rougēti, nach Auguste Rouget in Dijon (Frankreich), gest. 1886.

rubéllus, a, um, rötlich.

rúbens, rot.

rubenticóllis, e, wie vor. u. cóllum, Hals, Hsch.

rúber, bra, brum, rot.

rubéscens, sich rötend.

rúbi, auf Rúbus, Himbeere, Brombeere.

rubicúndus, a, um, hochrot.

rúbidus, a, um, dunkelrot.

rubiginōsus, a, um, rostrot.

rubricóllis, e, rúber, rot, u. cóllum, Hals, Hsch.

rubrículus, a, um, etwas rot.

rubrīcus, a, um. rot.

rubridórsis, e, rúber, rot, u. dórsum, Rücken.

rubripénnis, e, wie vor. u. pénna, Flügel, Fld.

rúbripes, wie vor. u. pēs, Fuß.

rubrivéntris, e, wie vor. u. vénter, Bauch.

rubrofasciātus, a, um, wie vor. u. fasciātus, gebändert (quer!).

rubromaculātus, a, um, wie vor. u. maculātus. gefleckt.

rubromarginātus, a, um, wie vor. u. marginātus, gerandet.

rubropunctātus, a, um, wie vor. u. punctātus, punktiert.

rubrotestácĕus, a, um, wie vor. u. testáceus, ziegelrot.

Rúddi,

rudesquamōsus, a, um, wie vor. u. squamōsus, geschuppt.

rúdis, e, rauh.

[69] Rübsāāmeni, nach Prof. Ewald H. Rübsaamen, Oberleiter der staatlichen Reblausbekämpfung zu Coblenz.

rufángulus, a, um, rūfus, rot, u. ángulus, Ecke.

ruféscens, rötlich.

rufibárbis, e, rūfus, rot, u. bárba, Bart.

ruficapíllus, a, um, wie vor. u. capíllus, Haar.

ruficāūdis, e, wie vor. u. cāūda, Schwanz.

rūficeps, wie vor. u. in Zusammensetzungen -ceps (keltisch kep), Kopf.

ruficóllis, e, wie vor. u. cóllum, Hals, Hsch.

ruficórnis, e, wie vor. u. córnu, Horn, Fhlr.

rūficrus, wie vor. u. crūs, Schiene.

rūfifrons, wie vor. u. frons, Stirn.

rufilábris, e, wie vor. u. lábrum, Oberlippe.

rufímanus, a, um, wie vor. u. mánus, Hand.

rufimárgo, wie vor. u. márgo, Rand.

rufipálpis, e, wie vor. u. pálpus, Taster.

rufipéctus, wie vor. u. péctus, Brust.

rufipénnis, e, wie vor. u. pénna, Flügel, Fld.

rūfipes, wie vor. u. pēs. Bein.

rufiróstris, e, wie vor. u. róstrum, Rüssel.

rufitársis, e, wie vor. u. társus, Fußglied.

rufithōrax, wie vor. u. thōrax, Brust, Hsch.

rufivéntris, e, wie vor. u. vénter, Bauch.

rufoaēneus, a, um, wie vor. u. aēnĕus, erzfarbig.

rufocínctus, a, um, wie vor. u. cínctus, umrandet.

rufocyánĕus, a, um, wie vor. u. cvánĕus, blau.

rufofemorātus, a, um, wie vor. u. fémur, Schenkel.

rufofúscus, a, um, wie vor. u. fúscus, braun.

rufomarginātus, a, um, wie vor. u. marginātus, gerandet.

rufonítidus, a, um, wie vor. u. nítidus, glänzend.

rufopācus, a, um, wie vor. u. opācus, matt.

rufopícĕus, a, um, wie vor. u. pícĕus, pechfarbig.

rufotestácĕus, a, um, wie vor. u. testácĕus, ziegelrot.

rufovillōsus, a, um, wie vor. u. villōsus, zottig.

rufovīrens, wie vor. u. vīrens, grün.

rūfulus, a, um, rötlich.

rūfus, a, um, rot.

rugaticóllis, e, rugātus, gerunzelt, u. cóllum, Hals, Hsch.

rugicóllis, e, rūga, Runzel, u. vor.

rūgifer, fĕra, fĕrum, wie vor. u. féro, ich trage.

rūgifrons, wie vor. u. frons, Stirn.

rugipénnis, e, wie vor. u. pénna, Flügel, Fld.

rugiróstris, wie vor. u. róstrum, Rüssel.

rugosicóllis, e, rugōsus, runzlig, u. cóllum, Hals, Hsch.

rugosíssimus, a, um, sehr runzlig.

rugosopunctātus, a, um, rugōsus, runzlig, u. punctātus, punktiert.

rugosostriātus, a, um, wie vor. u. striātus, gestreift.

rugōsus, a, um, runzlig.

rugulipénnis, e, rūgula, kleine Runzel, u. pénna, Flügel, Fld.

rugulōsus, a, um, etwas runzlig.

rumēlicus, a, um, aus Rumelien stammend.

rúmicis, an Rúmex, Ampfer.

rupéstris, e, auf Felsen, rúpes, lebend.

rupícola, Felsbewohner.

rúppiae, auf Rúppia, Ruppie.

rurālis, e, auf dem Lande, rús, rúris, lebend.

rurícola, Landbewohner.

rúsci, auf Rúscum, Mäusedorn.

ruspātor, Durchforscher.

rússicus, a, um, russisch.

rústicus, a, um, auf dem Lande, rús, lebend.

ruthēnus, a, um, im Lande der Ruthenen lebend.

rútilans, rötlich schimmernd.

rutilipénnis, rútilus, rötlich, u. pénna, Flügel, Fld.

Rybínskii, nach Michael Rybinski in Tarnow (Galizien).


sabāūdus, a, um, in Savoyen, Sabāūdia, vorkommend.

sabulēti, der Sandgegend (Genetiv).

sabulícola, Sandbewohner.

sabulōsus, a, um, sandig.

sácer, cra, crum, heilig.

Sácheri, nach Ministerialrat C.W. von Sacher-Masoch in Budapest, gest.?.

saeculāris, e, das Jahrhundert, sāēculum, betreffend? auch in der Bedeutung von weltlich.

saginātus, a, um, gemästet.

sagittāriae, auf Sagittāria, Pfeilkraut.

Sahlbérgi, nach Carl Reinhold Sahlberg, Prof. in Åbo (Finnland), gest. 1860, oder nach dessen Enkel Dr. John Sahlberg, Prof. in Helsingfors (Finnland).

Salbáchi, nach Oskar Salbach aus Hamburg, gest. 1907.

salebrōsus, a, um, rauh, uneben.

salicāriae, auf Lýthrum salicāria, Weiderich.

salicēti, der Weidenpflanzung (Genetiv).

salicícola, Weidenbewohner.

salicīnus, a, um, sálicis, auf Sálix, Weide.

salicivorus, a, um, Weidenfresser.

salīnus, a, um, an Salzorten vorkommend.

salsícola, Salzbewohner.

saltātor, Springer.

saltuārius, Waldaufseher.

sálviae, auf Sálvia, Salbei.

Salzmánni, nach Prof. E. Salzmann in Gotha.

sambūci, auf Sambūcus, Holunder.

Sánctae Bálmae, bei Sainte-Baume in Frankreich vorkommend.

sanguīnĕus, a, um, blutrot.

sanguinicóllis, e, wie vor. u. cóllum, Hals, Hsch.

sanguinipénnis, e, wie vor. u. pénna, Flügel, Fld.

sanguīnipes, wie vor. u. pēs, Bein.

sanguinoléntus, a, um, blutrot.

sanguinōsus, a, um, wie vor.

Sanmárki, nach Dr. Fredrik Gabriel Sanmark, gest. 1885 als Lazarettarzt zu Helsingfors (Finnland).

saphirīnus, a, um, (besser sapphirīnus), sapphirblau.

saponāriae, auf Saponāria, Seifenkraut.

sardōus, a, um, auf Sardinien, Sárdo, vorkommend.

sarothámni, auf Sarothámnus, Besenpfrieme.

sártor, Schneider.

Sartōrii, nach August Sartorius, gest. 1876 als Buchhändler in Wien.

sátanas, nach dem hebräischen Satan.

satellítius, Begleiter.

Sáttleri, nach Stadtbaurat W. Sattler in Frankfurt a.M.

sátyrus, Waldgott, Gefährte des Bacchus.

sāūcius, a, um, verletzt.

Sāūlcyi (spr. Sohlsii), nach Félicien de Saulcy, gest. 1912 in Metz.

Sāūndersi, nach William Wilson Saunders, gest. 1879 in Worthing (England).

saxātilis, e, auf Felsen, sáxum, lebend.

[70] Saxēseni, nach W. Saxesen, Lehrer an der Forstschule zu Clausthal, gest. in Hamburg um 1850.

saxōnicus, a, um, sächsisch.

scáber, bra, brum, rauh.

scabérrimus, a, um, sehr rauh.

scabricóllis, e, scáber, rauh, u. cóllum, Hals Hsch.

scabricórnis, e, wie vor. u. córnu, Horn, Fhlr.

scábridus, a, um, rauh.

scábrior, rauher.

scabripénnis, e, scáber, rauh, u. pénna, Flügel, Fld.

scabriúsculus, a, um, etwas rauh.

scabrōsus, a, um, rauh.

scalāris, e, leiterartig (gezeichnet).

Scalēsi

scalesiānus, a, um, bei Skalitz in Österreich vorkommend.

scálptor, Holzschneider.

scálptus, a, um, eingeschnitten.

scānicus, a, um, in Schonen, schwedisch Skåne, vorkommend.

scaphifórmis, e, kahnförmig.

scáphula, kleiner Kahn.

scapulāris, e, scapulātus, a, um, durch die Schulter, scápula, ausgezeichnet.

scarabaeoīdes, Gatt. Scarabāēus u. gr. eidēs, ähnlich.

scēnicus, a, um, Schauspieler.

schach Ableitung unbekannt.

Schāēfferi, Sch $fferi, nach Jacob Christian Schärfer, gest. 1790 als evangelischer Superintendent zu Regensburg.

Schálleri, nach Johann Gottlob Schaller, Verwalter am Waisenhaus zu Halle a.S., gest. 1813.

Schartōwi, nach dem schweizerischen Sammler Schartow in Bern (um 1838).

Schaufūssi nach Camillo Schaufuss in Meissen (Sachsen).

Schāūmi, nach Dr. Hermann Rudolf Schaum, Prof. der Medizin u. Zoologie zu Berlin, gest. 1865 zu Bonn a. Rh.

Schéffleri, nach Carl Scheffler, Sparkassenbeamter in Wien, gest. um 1890.

Schēīdleri

Schillíngi, nach Prof. Peter Samuel Schilling, Gymnasiallehrer in Breslau, gest. 1852.

Schílskyi, nach Julius Schilsky, Lehrer in Berlin, gest. 1912.

Schímperi, nach Dr. Wilh. Philipp Schimper, gest. 1880 als Direktor des Naturalien-Kabinetts zu Straßburg.

Schi <dtei, nach Prof. Johann C. Schiödte, Kustos am Nat. Museum in Kopenhagen, gest. 1884.

Schleréthi, nach Freiherr Max von Schlereth, Präparator u. Zeichner am Hofmuseum in Wien.

Schlumbérgeri

Schmídti, nach Ferdinand Joseph Schmidt (»Höhlenschmidt«), gest. 1878 zu Laibach.

Schnēīderi, nach Advokat David Heinrich Schneider in Stralsund (um 1800); resp. nach Prof. Dr. Oskar Schneider in Dresden-Blasewitz, gest. 1904.

Schólzi, nach Richard Scholz, Rektor in Liegnitz (Schlesien).

Schönhérri, nach Johann Carl Schönherr, gest. 1848 als Kommerzienrat in Stockholm.

Schránki, nach Franz Paula von Schrank, gest. 1835 als Direktor des Botan. Gartens zu München.

Schrēberi, nach Johann Christian Daniel von Schreber, gest. 1810 als Prof. der Medizin zu Erlangen.

Schrēīberi, nach Dr. Egid Schreiber, Schulrat in Görz.

Schreibérsi, nach Carl Franz Anton von Schreibers, gest. 1852 als Regierungsrat zu Wien.

Schrēīneri nach Oberförster Arthur Schreiner in Ulfshuus bei Hadersleben (Schleswig).

Schríckeli (nicht Schríckelli oder Schríkelli!), nach Apotheker Schrickel in Karlsruhe (um 1825 – Dejean schreibt Schrickell!).

Schūppeli, nach dem Berliner Schüppel, gest. um 1850.

Schūleri, nach Präparator Karl Schuler in Mährisch Weißkirchen.

Schúmmeli, nach Privatlehrer E. Schummel in Breslau, Kustos der Schlesischen Gesellschaft für vaterländische Kultur, gest. 1848.

Schústeri, nach Adrian Schuster, Prof. an der Hochschule für Bodenkultur zu Wien.

Schwābi, nach dem früheren Apotheker Adolf Schwab zu Mistek (Mähren).

Schwárzi, nach Lehrer Otto Schwarz in Berlin, gest. 1908; resp. nach Eugen Amandus Schwarz, früher in Schlesien, jetzt Kustos am National-Museum zu Washington.

scíntillans, funkelnd.

scírpi auf Scírpus, Simse.

scirrhōsus, a, um, verhärtet.

scītulus, a, um, etwas hübsch.

scītus a, um, hübsch, zierlich.

sclopēta, sclóppus. Klaps, Schall.

scolopácĕus, a, um, schnepfenartig. – Rüssel!

scolōpax, Schnepfe.

scólytus, a, um, gr. skolýpto, ich verstümmele.

Scopōlii, Scopolīna, nach Johann Anton Scopoli, gest. 1788 als Prof. zu Pavia.

scopulāris, e, scōpula, kleiner Besen.

scortíllum, Buhlerin, Dirne.

scótias, gr. skotías, Finsternis.

scotīnus, a, um, gr. skoteinós, dunkel.

scōtus, a, um, schottisch.

Scrībae nach Pfarrer W. Scriba in Wimpffen, gest. 1898 in Darmstadt.

scríptus, a, um, geschrieben.

scrobiculātus, a, um, mit Grübchen, scrobículus, versehen.

scrobipénnis, e, scróbis, Grube, u. pénna, Flügel, Fld.

scrobiróstris, e, wie vor. u. róstrum, Rüssel.

scrōfa, Sau. Schwein.

scrophulāriae, auf Scrophulāria, Braunwurz.

scrutātor, Durchforscher, Nachforscher.

sculpticóllis, e, scúlptus, ausgemeißelt, u. cóllum, Hals. Hsch.

scúlptilis, e, geschnitzt, modelliert.

sculptipénnis, e, scúlptus, ausgeschnitzt, u. pénna, Flügel Fld.

sculpturātus, a, um, scúlptus, a, um, ausgemeißelt.

scutātus, a, um, mit einem Schild, scūtum, versehen.

scutellāris, scutellātus, a, um, durch das Schildchen, scutéllum, ausgezeichnet.

scutulātus, a, um, mit kleinem Schildchen versehen.

scybalārius, a, um, im Kot. gr. skýbalon, lebend.

scydmaenoīdes, Gatt. Scydmāēnus u. gr. eidēs, ähnlich.

secālis, auf Secāle, Roggen.

[71] secúndus, a, am, der zweite.

secūriger, gĕra, gĕrum, secūris, Beil, u. géro, ich führe.

Sedakóvi, nach Basilius Sedakov, Kollegienrat in Irkutsk (1849).

sedecimguttātus, a, um, sēdecim, sechzehn, u. guttātus, betropft.

sedecimpunctātus, a, um, wie vor. u. punctātus, punktiert.

sēdi, auf Sēdum, Fetthenne.

sēdulus, a, um, emsig, geschäftig.

ségetis, der Saat.

ségetum, der Saaten.

ségnis, e, langsam.

Sēīdli, siehe Seydli!

Seidlítzi, nach Dr. Georg von Seidlitz, Prof. a.D. in Ebenhausen bei München, gest. 1917.

Sēīleri, nach A. Seiler in Schaffhausen (Schweiz), gest. um 1850.

sejugātus, a, um, abgesondert.

Sekērae, nach Prof. Dr. Emil Sekera in Prag.

seladōnius, a, um, seladongrün, blaßgrün.

Séllae, nach Eugenio Sella in Turin, gest.?

sellātus, a, um, mit einem Sattel, sélla, versehen.

sémen, Samenkorn.

semiaēnĕus, a, um, sēmi, halb, u. aēneus, erzfarbig.

semicastánĕus, a, um, wie vor. u. castánĕus, kastanienbraun.

semicoerúlĕus, a, um, wie vor. u. coerúlĕus, blau.

semicoleoptrātus, a, um, wie vor. u. coleoptrātus, die Fld. betreffend.

semiconnéxus, a, um, wie vor. u. connéxus, verbunden.

semicórnis, e, wie vor. u. córnu, Horn, Fhlr.

semicúprĕus, a, um, wie vor. u. cúprĕus, kupferfarbig.

semicyánĕus, a, um, wie vor. u. cyánĕus, blau.

semiferrugínĕus, a, um, wie vor. u. ferrugínĕus, rostrot.

semiflāvus, a, um, wie vor. u. flāvus, gelb.

semilineātus, a, um, wie vor. u. lineātus, liniiert.

semilunāris, e, wie vor. u. lunāris, mondförmig.

seminārius, a, um, im Samen, sēmen, lebend.

seminīger, gra, grum, sēmi, halb, u. nīger, schwarz.

seminítens, wie vor. u. nítens, glänzend.

semínulus, a, um, = seminārius!

semiobscūrus, a, um, sēmi, halb, u. obscūrus, dunkel.

semipállens, wie vor. u. pállens, blaß.

semipolītus, a, um, wie vor. u. polītus, glänzend.

semipunctātus, a, um, wie vor. u. punctātus, punktiert.

semirúber, bra, brum, wie vor. u. rúber, rot.

semirūfus, a, um, wie vor. u. rūfus, rot.

semisanguínĕus, a, um, wie vor. u. sanguinĕus, blutrot.

semistriātus, a, um, wie vor. u. striātus, gestreift.

semisulcātus, a, um, wie vor. u. sulcātus, gestreift.

semitestácĕus, a, um, wie vor. u. testácĕus, rotgelb.

semiviolācĕus, a, um, wie vor. u. violācĕus, violett.

semivittātus, a, um, wie vor. u. vittātus, gebändert (längs!).

seneciōnis, auf Senēcio, Kreuzkraut.

sēnex, Greis.

senículus, altes Männchen.

senīlis, e, greisenhaft.

sensitīvus, a, um, sehr empfindlich.

separándus, a, um, abzusondern.

sepícola, Zaunbewohner.

septemmaculātus, a, um, séptem, sieben, u. maculātus, gefleckt.

septempunctātus, a, um, wie vor. u. punctātus punktiert.

septemseriātus, a, um, wie vor. u. seriātus, gereiht.

septemsignātus, a, um, wie vor. u. signātus, gezeichnet.

septentrionālis, e, nördlich.

septentriōnis, des Nordens.

séptimus, a, um, der siebente.

sepulchrālis, e, zum Grab, sepúlchrum, gehörig.

sepúltor, Totengräber.

sequānicus, a, um, im Lande der alten Sequaner (Burgund und Franche-Comté) vorkommend.

Sequénsi, nach Reitter's Präparator Sequens.

serbōtae, an der Serbota in den Transsilvanischen Alpen vorkommend.

serdicānus, a, um, bei Serdica (Sardica), einer Stadt Niedermösiens, vorkommend.

serēnus, a, um, hell.

seriātus, a, um. gereiht.

sēricans, sericārius, a, um, sericātus, a, um, seidenartig schimmernd.

sericéicóllis, e, serícĕus, seidenartig, u. cóllum, Hals, Hsch.

sericéllus, a, um, serícĕus, a, um, seidenartig.

sericóphilus, a, um, gr. serikós, seidig, u. gr. phílos, Freund.

sericópterus, a, um, wie vor. u. gr. pterón, Flügel, Fld.

seriëhíspidus, a, um, sériës, Reihe, u. híspidus, stachlig.

seriëpilōsus, a, um, wie vor. u. pilōsus, behaart.

seriëpunctātus, a, um, wie vor. u. punctātus; punktiert.

serōtinus, a, um, spät erscheinend.

serpentīnus, a, um, schlangenartig.

serpyllícola. Bewohner von Thýmus serpýllum, Feldquendel.

sérra, Säge.

serraticórnis, e, wie folg. u. córnu, Horn, Fhlr.

serrātus, a, um, gesägt.

serricórnis, e, sérra, Säge, u. córnu, Horn, Fhlr.

sérripes, wie vor. u. pēs, Bein.

sertātus, a, um, umkränzt.

Servīllei (spr. Serwihli!), nach Jean Guillaume Audinet-Serville, gest. 1858 in Paris.

sérvus, Sklave.

sesquicórnis, e, sésqui, anderthalb, u. córnu, Horn. Fhlr.

sesquistriātus, a, um, wie vor. u. striātus, gestreift.

setārius, a, um, beborstet.

seticórnis, e, séta. Borste, u. córnu, Horn, Fhlr.

sētifer, fĕra, fĕrum, wie vor. u. féro, ich trage.

sētiger, gĕra, gĕrum. wie vor. u. géro, ich führe.

setoséllus, a, um, etwas borstig.

setōsus, a, um, beborstet.

setulōsus, a, um, mit Börstchen besetzt.

sevērus, a, um, ernst.

sexdentātus, a, um, sex, sechs, u. dentātus, gezähnt.

sexguttātus, a, um, wie vor. u. guttātus, betropft.

[72] sexmaculātus, a, um, wie vor. u. maculātus, gefleckt.

sexnotātus, a, um, wie vor. u. notātus, gezeichnet.

sexpunctātus, a, um, wie vor. u. punctātus, punktiert.

sexpustulātus, a, um, wie vor. u. pustulātus, mit Pusteln versehen.

sexstriātus, a, um, wie vor. u. striātus, gestreift.

sexuālis, e, nach Geschlecht verschieden.

Sēȳdli (nicht Sēīdli), nach Hauptmünzamtskassierer von Seydl in Wien (um 1793).

Shárpi, nach Dr. David Sharp in Brockenhurst (England).

Shephérdi (nicht Shephardi), nach Edwin Shepherd in London, gest. 1885.

Sheppárdi, nach dem engl. Reverend Revett Sheppard (um 1805).

sjaelándicus, a, um, auf Seeland, Själand, vorkommend.

sibīricus, a, um, sibirisch.

sīculus, a, um, sizilisch.

siderópterus, a, um, gr. síderos, Eisen, u. gr. pterón, Flügel. Fld.

Siebóldi, nach Dr. Karl Theodor Ernst von Siebold, Prof. der Zoologie in München, gest. 1885.

sígma, Name des griech. Buchstabens s.

signatéllus, a, um, etwas gezeichnet.

signāticeps, signātus, gezeichnet, u. in Zusammensetzungen -ceps (keltisch kep), Kopf.

signaticóllis, e, wie vor. u. cóllum, Hals, Hsch.

signaticórnis, e, wie vor. u. córnu, Horn, Fhlr.

signātifrons, wie vor. u. frons, Stirn.

signatipénnis, e, wie vor. u. pénna, Flügel, Fld.

signātus, a, um, gezeichnet.

signiceps, sígnum, Zeichen, u. in Zusammensetzungen -ceps (keltisch kep), Kopf.

sígnifer, fĕra, fĕrum, wie vor. u. féro, ich trage.

síi, auf Síum. Merk.

silācĕus, a, um, ockergelb.

Silbermánni, nach Gustav Silbermann, Buchdrucker u. Direktor des Naturhist. Museums zu Straßburg. gest. um 1855.

silesīacus, a, um, schlesisch.

silphoīdes, Gatt. Sílpha u. gr. eidēs, ähnlich.

silvālis, e, silvāticus, a, um, silvéster, silvéstris, e, im Walde, sílva, lebend.

silvícola, Waldbewohner.

similāris, e, similātus, a, um, símills, e, ähnlich.

simíllimus, a, um, sehr ähnlich.

Simōni, nach Hans Simon in Stuttgart, gest. 1898.

Simōnyi, nach Prof. Dr. Oskar Simony aus Wien, gest. 1915.

símplex, einfach.

simplicicórnis, e, wie vor. u. córnu, Horn, Fhlr.

simplícifrons, wie vor. u. frons. Stirn.

simplicipénnis, e, wie vor. u. pénna, Flügel. Fld.

simplōnicus, a, um, am Simplonpaß in den Walliser Alpen vorkommend.

Simpsōni

simulātor, Nachahmer.

simulātrix, Nachahmerin.

símus, a, um, stülpnasig.

singulāris, e, einzig, vorzüglich.

sinuatocóllis, e, sinuātus, ausgebuchtet, u. cóllum. Hals. Hsch.

sinuatomarginātus, a, um, wie vor. u. marginātus, gerandet.

sinuātus, a, um, ausgebuchtet.

sisýmbrii, auf Sisýmbrium, Rauke.

Skalítzkyi, nach Landgerichtsrat Dr. Karl Skalitzky in Prag, gest. 1914.

Skrimshirānus nach Reverend Thomas Skrimshire in London, gest. um 1840.

smaragdīnus, a, um, smaragdfarben.

smarágdulus, a, um, wie vor.

Smolkāi, nach Dr. Stanislaus Smolka in Krakau.

smyrnāēus, a, um, bei Smyrna vorkommend.

snowdōnius, a, um, in den Gewässern des Berges Snowdon in Nordwales (England).

sobrīnus, a, um, verwandt.

sociālis, e, gesellig.

sodālis, e, gesellschaftlich.

solāni, auf Solānum, Nachtschatten.

Solārli, nach Angelo Solari in Genua.

sōlers, geschickt.

solidāginis, auf Solidāgo, Goldrute.

sólidus, a, um, derb.

Soliēri, nach Antoine Joseph Jean Solier, Ingenieur- Kapitän zu Mazargues bei Marseille, gest. 1851.

solitārius, a, um, einsam.

Sólskyi, nach dem russischen Staatsrat Simon M. Solsky in St. Petersburg, gest. 1879.

solstitiālis, e, zur Zeit des Sommersolstitiums (21. Juni) vorkommend.

solūtus, a, um, aufgelöst, locker.

sophīae, auf Sisýmbrium sophīa, feinblättrige Rauke.

Sophīae, nach dem weiblichen Vornamen Sophia.

sórbi, auf Sórbus, Eberesche.

sordídulus, a, um, etwas schmutzig.

sórdidus, a, um, schmutzig.

sóror, Schwester.

spadīcĕus, a, um, kastanienbraun.

spādix, wie vor.

spargánii, auf Spargánium, Igelkolbe.

Sparshálli, nach J. Sparshall in Norwich (England) (um 1825).

spársus, a, um, sparsūtus, a, um, verstreut.

spártii, auf Spártium, Besenginster.

spáthifer, fĕra, fĕrum, spătha, Spatel, u. féro, ich trage.

spátula, kleiner Spatel.

speciosíssimus, a, um, sehr prächtig.

speciōsus, a, um, prächtig.

spectābilis, e, sehenswert.

speculāris, e, spiegelnd.

speculātor, Erforscher.

specúlifer, fĕra, fĕrum, spéculum, Spiegel, u. féro, ich trage.

specúlifrons, wie vor. u. frons, Stirn.

spelāēus, a, um, in der Höhle, gr. spēlaion, lebend.

speluncārum, der Höhlen.

Spéncĕi, nach Henry William Spence, gest. 1860 in London.

spérgulae, auf Spérgula, Sperk.

spermóphili, in den Gängen des Ziesel, Spermóphilus.

sphāēricus, a, um, gr. sphairikós, kugelrund.

sphāērion, gr. sphāīrion, Kügelchen.

sphaeroīdes, gr. sphāīra, Kugel, u. gr. eidēs, ähnlich.

sphaerothōrax, wie vor. u. thōrax, Brust, Hsch.

sphāērulum, Kügelchen.

sphondyloīdes (nicht spondyloīdes!), gr. sphóndylos, Wirbel, u. gr. eidēs, ähnlich.

spilōtus, a, um, beschmutzt.

spinibárbis, e, spīna, Dorn, u. bárba, Bart.

[73] spinicóllis, e, wie vor. u. cóllum, Hals, Hsch.

spinicórnis, e, wie vor. u. córnu, Horn, Fhlr.

spīnidens, wie vor. u. dens, Zahn.

spīnifer, fĕra, fĕrum, wie vor. u. féro, ich trage.

spīniger, gĕra, gĕrum, wie vor. u. géro, ich führe.

spinímanus, a, wie vor. u. mánus, Hand.

spinipénnis, e, wie vor. u. pénna, Flügel, Fld.

spīnipes, wie vor. u. pēs, Fuß.

Spínolae, nach Graf Max von Spinola, gest. 1857 auf Tassarola bei Genua.

spinōsulus, a, um, etwas dornig.

spinōsus, a, um, dornig.

spīnula, kleiner Dorn.

spirāēae, auf Spirāēa, Spierstaude.

spissātus, a, um, spíssus, a, um, dicht, verdickt.

spissicórnis, e, wie vor. u. córnu, Horn, Fhlr.

Spítzyi, nach Joseph Nikolaus Spitzy in St. Leonhard bei Marburg (Steiermark) (um 1845).

spléndens, glänzend.

splendídulus, a, um, etwas glänzend.

spléndidus, a, um, glänzend.

Splicháli, nach Oberlehrer Klemens Splichal in Wien.

spoliātus, a, um, beraubt, ärmlich.

spondyloīdes, siehe sphondyloides!

sprētus, a, um, verachtet.

spurcaticórnis, e, spurcātus, befleckt, u. córnu, Horn, Fhlr.

spúrius, Bastard.

sputātor, Spucker.

squālidus, a, um, schmutzig.

squamātilis e, schuppig.

squamicóllis, e, squāma, Schuppe, u. cóllum, Hals, Hsch.

squāmifer, fĕra, fĕrum, wie vor. u. féro, ich trage.

squāmiger, gĕra, gĕrum, wie vor. u. géro, ich führe.

squamōsus, a, um, schuppig.

squamulātus, a, um, mit Schüppchen, squāmula, bedeckt.

stachȳdis, auf Stáchys, Ziest.

stagnālis, e, in stehendem Wasser.

Stahlbérgi, nach Pastor Ulrich Stahlberg in Schwerin?

staphylēa, gr. staphylē, Weinbeere. – Form!

staphylinoīdes, Gatt. Staphylīnus u. gr. eidēs, ähnlich.

Starhōni, nach Bezirkswachtmeister Anton Starhon in Friedland (Mähren).

Stárki (nicht Starcki!), nach Geometer Stark in München (um 1860).

státua, Bildsäule.

Staudíngeri, nach Dr. Otto Staudinger, Besitzer der Insektenhandlung Staudinger und Bang-Haas in Dresden-Blasewitz, gest. 1900.

stenídea, gr. stenós, schmal, u. gr. idéa, Aussehen.

stenóderus, a, um, wie vor. u. gr. dére, Hals. Hsch.

stenógraphus, a, um, wie vor. u. gr. graphós, schreibend.

Stéphensi (spr. Sti ...!), nach James Francis Stephens in London, gest. 1852.

steppénsis, e, in der Steppe lebend.

stercorārius, a, um, im Mist, stércus, stércoris, lebend.

Sternbérgi, nach Graf Caspar Maria von Sternberg, gest. 1838 zu Przesina (Böhmen).

Stérni, nach Kaufmann J. Carl Stern in Frankfurt a.M., gest. 1886.

sternospīna, stérnum, Brust, u. spīna, Dorn.

Stēveni, nach Staatsrat Christian von Steven in Simferopol (Rußland), gest. 1863.

stíchothrix (nicht stíchotrix), gr. stíchos, Reihe, u. gr. thrix, Haar.

stíctícus, a, um, stíctus, a, um, punktiert.

Stierlīni, nach dem Arzt Dr. Gustav Stierlin in Schaffhausen, gest. 1907.

stígma, Stich, Punkt.

stigmáticus, a, um, stigmōsus, a, um, mit Punkten versehen.

stígmula, kleiner Punkt.

stimulōsus, a, um, mit Stacheln, stímulus, versehen.

stipulātus, a, um, durch den Stamm des Unterkiefers, stīpes, ausgezeichnet.

stólidus, a, um, tölpelhaft.

stomoīdes, Gatt. Stómis u. gr. eidēs, ähnlich.

stragulātus, a, um, mit einer Decke, strāgula, versehen.

stramínĕus, a, um, strohgelb.

strangulātus, a, um, erwürgt. – Hsch. verengt.

Strásseri, nach dem Sammler Strasser aus München.

strēnuus, a, um, tätig, munter.

strépens, strépitans, knallend.

striatéllus, a, um, fein gestreift.

striatopunctātus, a, um, striātus, gestreift, u. punctātus, punktiert.

striātulus, a, um, schwach gestreift.

striātus, a, um, gestreift.

stricticóllis, e, stríctus, zusammengezogen, u. cóllum, Hals, Hsch.

stríctulus, a, um, etwas zusammengezogen.

stríctus, a, um, zusammengezogen.

strigātus, a, um, gestreift.

strigéllus, a, um, schwach gestreift.

strigicóllis, e, strīga, Strich, u. cóllum, Hals, Hsch.

strīgifrons, wie vor. u. frons, Stirn.

strigilātus, a, um, gestrichelt.

strigipénnis, e, strīga, Strich, u. pénna. Flügel. Fld.

strigōsus, a, um, gestreift.

stríola, Streif.

striolātus, a, um, gestreift.

stróbili, in den Zapfen, gr. stróbilos, der Kiefer.

strumōsus, a, um, angeschwollen.

Stúrmi, nach dem Kupferstecher u. Entomologen Dr. Jacob Sturm, gest. 1848 zu Nürnberg.

stúrnus, Star.

Stussīneri, nach Postoffizial Joseph A. Stussiner in Laibach (Krain).

stýgius, a, um, stygiālis, e, höllisch, abscheulich, nach dem Flusse Styx der Unterwelt.

subcatenulātus, a, um, mit schwachen Kettenlinien.

subchalybāēus, a, um, dunkel stahlfarbig.

subciliāris, e, etwas gewimpert.

subcoerúlĕus, a, um, dunkelblau.

subcompréssus, a, um, etwas zusammengepreßt.

subcóncolor, ziemlich gleichfarbig.

subconstríctus, a, um, etwas zusammengezogen.

subconvéxus, a, um, ziemlich gewölbt.

subcordātus, a, um, fast herzförmig.

subcostātus, a, um, schwach gerippt.

subcrenātus, a, um, etwas gekerbt.

subcúrvipes, etwas krummbeinig.

subcyánĕus, a, um, dunkelblau.

subcylíndricus a, um, fast walzenförmig.

subdentātus, a, um, schwach gezähnt.

[74] subdeplanātus, a, um, etwas abgeplattet.

subdepréssus, a, um, etwas flachgedrückt.

subdistinguéndus, der Art distinguéndus nahestehend.

subdúbia, der Art dúbia ähnlich.

subdúctus, a, um, zurückgezogen.

subellípticus a, um, fast elliptisch.

subelongātus, a, um, etwas länglich.

sūberis, auf Quercus sūber, Korkeiche.

subfasciātus, a, um, etwas gebändert (quer!).

subfastuōsus, a, um, ziemlich prächtig.

subferrugínĕus, a, um, dunkel rostfarbig.

subflāvus, a, um, gelblich.

subfumātus a, um, etwas angeräuchert.

subfumōsus, a, um, etwas rauchbraun.

subfúscus, a, um, bräunlich.

subglāber, bra, brum, ziemlich glatt.

subglobōsus, a, um, fast kugelig.

subgriséscens, etwas grau.

subhumerālis, e, etwas durch die Schulter ausgezeichnet.

subimpréssus, a, um, etwas eingedrückt.

subincrassātus, a, um, etwas verdickt.

subinérmis, e, fast unbewaffnet.

subjéctus, a, um, unterworfen, überwunden?

sublaminātus, a, um, etwas flach.

sublaterālis, e, durch die Seiten etwas ausgezeichnet.

sublineāris, e, etwas liniiert.

sublobātus, a, um, etwas gelappt.

sublunātus, a, um, fast mondförmig.

submaculātus, a, um, etwas gefleckt.

submarīnus, a, um, in der Nähe des Meeres vorkommend.

submuricātus, a, um, etwas stachlig.

subnebulōsus, a, um, etwas wolkig.

subnigrítulus, a, um, etwas schwärzlich.

subnítens, subnítidus, a, um, schwach glänzend.

subnotātus, a, um, schwach gezeichnet.

subnūbilus, a, um, etwas wolkig.

subnūdus, a, um, fast kahl.

suboculāris e, mit kleinen Augenflecken.

subopācus, a, um, etwas matt.

subparallēllus, a, um, fast parallel.

subpícĕus, a, um, dunkel pechfarbig.

subpilōsus, a, um, schwach behaart.

subpolītus, a, um, fast poliert.

subprōnus, a, um, etwas geneigt.

subpubérulus, a, um, schwach behaart.

subpunctātus, a, um, schwach punktiert.

subquadrifoveolātus, a, um, mit vier schwachen Grübchen.

subréctus, a, um, fast gerade.

subreticulātus, a, um, schwach genetzt.

subrōseus, a, um, fast rosenrot.

subrotundātus, a, um, fast gerundet.

subrubicúndus, a, um, rötlich.

subrūfus, a, um, rötlich.

subrugōsus, a, um, subrugulōsus, a, um, schwach runzelig.

subsēricans, subserícĕĕus, a, um, schwach seidenartig.

subseriëpunctātus, a, um, fast reihig punktiert.

subsímilis, e, ziemlich ähnlich.

subsinuātus a, um, etwas gebuchtet.

subsmaragdīnus, a, um, dunkel smaragdfarben.

subspinōsus, a, um, schwach bedornt.

substriātus, a, um, schwach gestreift.

substrigōsus, a, um, schwach gestrichelt.

subsulcātus, a, um, schwach gefurcht.

subsuturālis, e, mit kurzem Nahtstreif.

subterránĕus a, um, unterirdisch.

subtestácĕus, a, um, dunkel ziegelrot.

subtīlis, e, fein, zart.

subtilíssimus, a, um, sehr fein.

subtrifasciātus, a, um, fast dreibindig.

subtruncātus, a, um, etwas abgestumpft.

subulātus, a, um, subulifórmis, e, pfriemförmig.

subuniseriātus, a, um, fast einreihig.

subvillōsus, a, um, etwas zottig.

subviolācĕus, a, um, dunkelviolett.

subvīrens, subviréscens, dunkelgrün.

subvittātus, a, um, fast gebändert (längs!).

succínctus, a, um, umgürtet.

succínĕus, a, um, bernsteinfarbig.

sucícola (nicht succícola!). Saftbewohner.

sudēticus, a, um, in den Sudeten vorkommend.

suffocātus, a, um, erstickt, eingeschnürt.

Suffriāni, nach Geh. Regierungsrat Dr. Christian Wilhelm Ludwig Eduard Suffrian, Schulrat in Münster i.W., gest. 1876.

sulcāticeps, sulcātus, gefurcht, u. in Zusammensetzungen -ceps, Kopf.

sulcātulus, a, um, etwas gefurcht.

sulcātus, a, um, gefurcht.

sulcicāūda, súlcus, Furche, u. cāūda, Schwanz, hier Hleib.

sulcicóllis, e, wie vor. u. cóllum, Hals, Hsch.

sulcicórnis, e, wie vor. u. córnu. Horn, Fhlr.

súlcifrons, wie vor. u. frons, Stirn.

sulcipénnis, e, wie vor. u. pénna, Flügel, Fld.

sulciróstris, e, wie vor. u. róstrum, Rüssel.

sulcithōrax, wie vor. u. thōrax, Brust. Hsch.

sulcivéntris, e, wie vor. u. vénter, Bauch.

sulphurātus, a, um, sulphúrĕus, a, um, schwefelfarben.

sulphuripénnis, e, súlphur, Schwefel, u. pénna. Flügel. Fld.

sulphúripes, wie vor. u. pēs. Bein.

Súlzeri, nach Dr. Johann Heinrich Sulzer, gest. 1813 in Winterthur.

sumptuōsus, a, um, kostspielig.

Sundeválli, nach Prof. Dr. Carl Jacob Sundevall, Direktor des Museums zu Lund.

súperans, übertreffend.

supérbus, a, um, prächtig.

superciliōsus, a, um, mit Augenbrauen versehen.

surātus, a, um, mit Waden, sūra, versehen.

surinaménsis, e, aus Surinam stammend.

sūs Schwein.

suspéctus a, um, suspiciōsus, a, um, verdächtig.

sūtor, Schuster.

suturālis, e, suturātus, a, um, suturéllus, a, um, durch die Naht der Fld., sutūra, ausgezeichnet.

sutūrifer fĕra, fĕrum, sutūra, Naht, u. féro, ich trage.

sycophanta, gr. sycophántes, Feigenanzeiger.

sylváticus, a, um, siehe silváticus!

sýmbolum, Marke, Wahrzeichen.

sýmphyti, auf Sýmphytum, Beinwurz.

syríacus, a, um, syrisch.

syrītes, der Syrier.


tabacícolor, tabakfarbig.

tābidus, a, um, hinschwindend.

tachýgraphus, a, gr. tachýs, schnell, u. gr. graphós. schreibend.

tachyporoīdes, Gatt. Tachýporus u. gr. eidēs, ähnlich.

[75] tacitúrnus, a, um, still.

tāēdulus, a, um, ekelhaft.

taeniātus, a, um, mit Binden, tāēnia, versehen.

Tagēnii

Tāges, Name aus der römischen Mythologie, ein Enkel des Jupiter.

T-álbum, mit weißem T.

tálpa, Maulwurf.

tamarīcis, tamarísci, auf Támarix, Tamariske.

tanacēti, auf Tanacētum, Rainfarn.

tanāïcus, a, um, am Don, Tánaïs, vorkommend.

tantíllus, a, um, winzig.

taphrioīdes, Gatt. Táphria u. gr. eidēs, ähnlich.

tarándus, Renntier.

tárdus, a, um, langsam.

Tárdyi, nach James Tardy in Dublin (um 1820).

tarsālis, e, tarsātus, a, um, durch die Fußglieder, társus, ausgezeichnet.

tatāricus, a, um, tatarisch.

tāūni, tāūnicus, a, um, im Taunus vorkommend.

tāūri, tāūricus, a, um, im Taurus vorkommend.

tāūrus, Stier.

taxicórnis, e, gr. táxis, Anordnung, u. córnu, Horn, Fhlr.

téctus, a, um, bedeckt.

Teinturiēri (sprich Tängtürieri!), nach Chefarzt Victor Maurice Teinturier in Clayeures (Frankreich), gest. 1895.

temesiénsis, e, am Temes, Nebenfluß der Donau in Ungarn, vorkommend.

tempestīvus, a, um, zu rechter Zeit.

temporālis, e, zeitweise.

tenebricōsus, a, um, finster.

tenebrioīdes, Gatt. Tenēbrio u. gr. eidēs, ähnlich.

tenebriōnis, wie vor.

tenebrōsus, a, um, finster.

tenéllus, a, um, sehr zart.

téner, ténera, ténerum, zart.

tenuepunctātus, a, um, ténuis, dünn, u. punctātus, punktiert.

tenuicóllis, e, wie vor. u. cóllum, Hals, Hsch.

tenuicórnis, e, wie vor. u. córnu, Horn, Fhlr.

tenúior, dünner, schmäler.

tenuipénnis, e, ténuis, dünn, schmal, u. pénna. Flügel, Fld.

tenúipes, wie vor. u. pés, Bein.

tenuiróstris, e, wie vor. u. róstrum, Rüssel.

ténuis, e, dünn, schmal.

tenuíssimus, a, um, sehr dünn, schmal.

tenuistriātus, a, um, ténuis, dünn, u. striātus, gestreift.

térebrans, bohrend.

téres, rundgedreht, länglichrund.

tereticóllis, e, wie vor. u. cóllum, Hals, Hsch.

tereticórnis, e, wie vor. u. córnu. Horn, Fhlr.

teretiróstris, e, wie vor. u. róstrum, Rüssel.

terminālis, e, terminātus, a, um, das Ende (z.B. der Fld.) betreffend.

terréstris, e, auf oder in der Erde, térra, lebend.

terrícola, Erdbewohner.

térrifer, fĕra, fĕrum, Erde tragend. – Farbe!

térsus, a, um, rein, glatt.

tessellātus, a, um, gewürfelt.

tessérula, Würfelchen.

Tessōni, nach Hauptmann Tesson in Lyon (um 1868).

tessulātus, a, um, gewürfelt.

testaceïcórnis, e, testácĕus, ziegelrot, u. córnu, Horn Fhlr.

testaceïpénnis, e, wie vor. u. pénna, Flügel, Fld.

testacéïpes, wie vor. u. pēs, Bein.

testaceïchōrax, wie vor. u. thōrax, Brust, Hsch.

testácĕus, a, um, ziegelrot, gelbrot.

testudinārius, a, um, testudínĕus, a, um, schildkrötenartig.

tēter, tētra, tētrum, häßlich.

tetracánthus, a, um, gr. tétra, vier, u. gr. ácantha, Dorn.

tetracarinātus, a, um, wie vor. u. carinātus, gekielt.

tetrádymus, a, vierfach.

tetrágraphus, a, gr. tétra, vier, u. gr. graphós, schreibend.

tetraspilōtus, a, um, wie vor. u. gr. spīlos, Schmutzfleck.

tetrastígma, wie vor. u. gr. stígma, Punkt.

tetrátomus, a, wie vor. u. gr. tomē, Abschnitt.

tēūcrii, auf Tēūcrium, Gamander.

teutōnus, a, um, teutonisch, deutsch.

téxtor, Weber.

thāboris, am Berge Tabor vorkommend.

thalássinus, a, um, meergrün, gr. thálassa = thálatta, Meer.

thápsi, auf Verbáscum thápsus, kleinblumige Königskerze.

thapsícola, Thápsus-Bewohner, s. vor.

thermārum, der warmen Quellen, thérmae.

thermícola, Warmquellenbewohner.

Theryānus (nicht Theryiānus), nach André Théry in Alger.

Thierriāti

thinóbius, a, um, gr. thís, thínos, Sand, u. gr. bíos, Wohnort.

thinobioīdes, Gatt. Thinóbius u. gr. eidēs, ähnlich.

thláspis, auf Thláspi, Täschelkraut.

Thomsōni, nach Carl Gustav Thomson, Gymnasiallehrer u. Abteilungsvorsteher am Zoolog. Museum in Lund (Schweden), gest. 1899.

thorācicus, a, um, durch den Halsschild, thōrax, ausgezeichnet.

Thorēȳi, nach dem früheren Apotheker Georg Thorey in Hamburg.

thoutmōsis, siehe touthmōsis!

thūjae, auf Thūja, Lebensbaum.

thuringíacus, a, um, thüringisch.

tibiālis, e, durch die Schiene, tībia, ausgezeichnet.

tigrātus, a, um, tigrīnus, a, um, getigert.

tigurīnus, a, um, bei Zürich, Tígurum, vorkommend.

tíliae, auf Tília, Linde.

tímidus, a, um, furchtsam.

tínctus, a, um, eingetaucht, gefärbt.

tirolénsis, e, in Tirol vorkommend.

Tíscheri, nach Hauptmann C. Fr. August von Tischer in Schandau, gest. 1849 in Dresden.

titān, Riese.

toeniānus, a, um, eigentlich taeniānus, tāēnia, Band. – Hl.!

togātus, a, um, mit einer Toga bekleidet.

tokaténsis, e, bei Tokât in Kleinasien vorkommend.

tomentosomaculātus, a, um, wie folg. u. maculātus, gefleckt.

tomentōsus, a, um, filzig.

tónsus, a, um, geschoren.

topiārius, Kunstgärtner.

toránio

torquātus, a, um, mit einer Halskette, tórques, versehen.

[76] tórtrix, Schwingerin, Schleuderin.

Tourniēri, nach Henri Tournier in Peney bei Genf, gest. 1904.

touthmōsis (nicht thoutmōsis) (eine geographische Bezeichnung?).

transalpīnus, a, um, jenseits der Alpen vorkommend.

tránsitus, a, um, übergangen.

translūcidus, a, um, durchscheinend.

transpíctus, a, um, durchgemalt.

transsilvānicus, a, um, transsylvanicus, a, um, in Transsilvanien, Siebenbürgen, vorkommend.

transversālis e, quer.

transversovittātus, a, um, transvérsus, quer, u. vittātus, gebändert.

transvérsulus, a, um, etwas quer.

transvérsus, a, um, quer.

trapezicóllls, e, gr. trapēzion, Trapez, u. cóllum, Hals, Hsch.

tredecimpunctātus, a, um, trēdecim, dreizehn, u. punctātus, punktiert.

Trédli, nach Rudolf Trédl, Forstverwalter in Skrad bei Fiume.

trémulae, auf Pōpulus trémula, Zitterpappel.

trepanātus, a, um, trepaniert. – Stirn mit tiefem Loch.

triándrae, auf Salix triándra, Mandelweide.

triangulāris, e, triangulātus, a, um, dreieckig.

triángulum, Dreieck.

tricarinātus, a, um, tri-, drei, u. carinātus, gekielt.

trichópterus, a, um, gr. thrix, trichós, Haar, u. gr. pterón, Flügel, Fld.

trícolor, dreifarbig.

tricórnis, e, tri-, drei, u. córnu, Horn.

tricristātus, a, um, wie vor. u. cristātus, gekämmt.

tricuspidātus, a, um, dreispitzig.

tridentātus, a, um, dreizähnig.

Trīēpkĕi, nach Superintendent Triepke in Garz (Pommern), gest. 1846.

trifasciātus, a, um, tri-, drei, u. fasciātus, gebändert.

trífidus, a, um, dreigespalten.

trifōlii, auf Trifōlium, Klee.

trifoveolātus, a, um, mit drei Grübchen.

trifurcātus, a, um, dreigabelig.

trigārius, a, um, dreigespannartig.

triguttātus, a, um, mit drei Tropfenflecken.

trilineātus, a, um, mit drei Linien.

trílobus, dreilappig.

trilunātus, a, um, mit drei Mondflecken.

trimaculātus, a, um, dreifleckig.

trinotātus, a, um, mit drei Zeichen.

triornātus, a, um, dreifach geschmückt.

tripartītus, a, um, gedritteilt.

tripunctātus a, um, mit drei Punkten.

tripustulātus, a, um, mit drei Pusteln.

trisignātus, a, um, mit drei Zeichen.

tristículus, a, um, etwas traurig, düster.

trístis, e, traurig, düster.

trístriga, mit drei Strichen.

trisulcātus, a, um, dreifurchig.

triviālis, e, gemein.

Trobérti, nach dem Arzt Dr. Trobert in Brest (Frankreich) (um 1840).

tróchilus, gr. tróchilos, Goldhähnchen.

troglócerus, a, um, gr. trōgle, Höhle, u. gr. kéras. Horn, Fhlr.

troglódytes, gr. troglodýtes. Höhlenbewohner.

trogophloeoīdes, Gatt. Trogophlōēus u. gr. eidēs, ähnlich.

trópicus, a, um, tropisch.

Trōȳeri, nach Dr. Alois Troyer, Advokat in Steyr (Ober-Österreich).

truncatéllus, a, um, truncātulus, a, um, etwas abgestutzt.

truncātus, a, um, abgestutzt.

truncícola, Baumstumpfbewohner.

truncōrum, der Baumstümpfe.

Trúquii, nach Eugen Truqui, gest. 1860 als Generalkonsul in Rio de Janeiro.

tuberculātus, a, um, tuberculōsus, a, um, mit kleinen Höckern besetzt.

tubérculum, kleiner Höcker.

túbifer, fĕra, fĕrum, túba, Röhre, u. féro, ich trage.

túccius, a, um, bei Tucci in Italien vorkommend.

tumidicóllis, e, túmidus, angeschwollen, u. cóllum, Hals, Hsch.

tumulōrum, der Erdhügel (Plur.).

tunicātus, a, um, mit einer Tunika versehen.

turbātus, a, um, verwischt, verwirrt.

turbinātus, a, um, kegelförmig.

túrcicus, a, um, türkisch.

turcomānicus, a, um, turkmenisch.

túrdus, Amsel.

túrgidus, a, um, angeschwollen.

turkestānicus, a, um, turkestanisch.

Túrneri, nach Thomas Turner in Exeter (England) (um 1863).

tussilāginis, auf Tussilāgo, Huflattich.

tylocéphalus, a, um, gr. týlos, Warze, u. gr. kephalē, Kopf.

tȳphae, auf Tȳpha, Rohrkolben.

Typhōeus (spr. Typhō-eus!), Name eines Giganten der griechischen Mythologie.

typógraphus, Buchdrucker.

tyrolénsis, e, siehe tirolénsis!


ulcerōsus, a, um, voller Beulen.

úlicis auf 'Ulex, Heckensame.

uliginōsus, a, um, naß, feucht.

Ullríchi, nach Rechnungsrat Ullrich in Wien.

úlmi, auf 'Ulmus, Rüster.

umbellatārum, der Doldenblütler (Plur.).

umbilicātus, a, um, genabelt.

umbilícifer, fĕra, fĕrum, umbilīcus, Nabel, u. féro, ich trage.

umbonātus, a, um, gebuckelt.

umbrāticus, a, um, umbrātilis, e, umbrātus, a, um, umbrīnus, a, um, umbrōsus, a, um, beschattet.

uncātus, a, um, gekrümmt.

uncicórnis, e, úncus, Haken, u. córnu. Horn, Fhlr.

uncinātus, a, um, hakenförmig.

úncipes, úncus, Haken, u. pēs, Bein.

undātus, a, um, wellenförmig.

undecimmaculātus, a, um, úndecim, elf, u. maculātus, gefleckt.

undecimnotātus, a, um, wie vor. u. notātus, gezeichnet.

undecimpunctātus, a, um, wie vor. u. punctātus, punktiert.

undulātus, a, um, gewellt.

unguiculāris, e, durch die Klaue, únguis, ausgezeichnet.

unicarinātus, a, um, einkielig.

unícolor, einfarbig.

[77] unicórnis, e, einhörnig.

unidentātus, a, um, einzähnig.

unifasciātus, a, um, einbindig (quer!)

unifórmis, e, gleichmäßig.

unilineātus, a, um, mit einer Linie.

unipunctātus, a, um, mit einem Punkt.

unipustulātus, a, um, mit einer Pustel.

uniseriātus, a, um, einreihig.

unistriātus, a, um, einstreifig.

univéstis, e, mit einem Kleid. – Einfarbig!

univittātus, a, um, einbindig (längs!).

upsaliénsis, e, bei Upsala in Schweden vorkommend.

uralénsis, e, am Ural vorkommend.

urbānus, a, um, städtisch, fein.

urinātor, Taucher.

úrsus, Bär.

urtīcae, urticārium, auf Urtīca, Brennessel.

ustulatipénnis, e, wie folg. u. pénna, Flügel, Fld.

ustulātus, a, um, etwas gebräunt.

ústus, a, um, angebrannt, gebräunt.

utschderénsis, e, bei Utsch-Dere im westl. Kaukasus vorkommend.


vácca, Kuh.

vaféllus, a, um, etwas verschmitzt.

váfer, fra, frum, verschmitzt, listig.

vagabúndus, a, um, Umhertreiber.

vágans, vágus, a, um, umherschweifend.

vālens, kräftig.

valesíacus, a, um, im Schweizer Kanton Wallis vorkommend.

validicórnis, e, válidus, kräftig, u. córnu. Horn, Fhlr.

valídipes, wie vor. u. pēs. Bein.

validiróstris, e, wie vor. u. róstrum, Rüssel.

validitársis, e, wie vor. u. társus Fuß.

validiúsculus, a, um, ziemlich kräftig.

válidus, a, um, kräftig.

valléstris, e, im Tal. válles, lebend.

vandalītiae, im Wendenlande vorkommend.

vaporariōrum, der Heizgewölbe, rauchig.

Varendórffi, nach Richard von Varrendorff (so schreibt Reitter ursprünglich!) benannt.

variábilis, e, varians, variātus, a, um, verschieden.

varicóllis, e, várius, verschieden, bunt, u. cóllum, Hals, Hsch.

varícolor, wie vor. u. cólor, Farbe.

varicórnis, e, wie vor. u. córnu, Horn, Fhlr.

variegātus, a, um, bunt.

variícolor = varícolor.

variicórnis, e = varicórnis.

variipénnis, e, várius, verschieden, u. pénna, Flügel, Fld.

Varīni, nach dem früheren Marinechirurg Théodore Varin in Passy (Frankreich).

variolōsus, a, um, narbig.

varipénnis, e, várius, verschieden, u. pénna, Flügel. Fld.

váripes, wie vor. u. pēs. Bein.

várius a, um, verschieden, bunt.

vau, mit V-förmiger Zeichnung.

Vauchēri (spr. Woschehri!), nach A. Vaucher in Genf (1867).

Vaudouēri (spr. Wohduehri!), nach Vaudouer in Paris (um 1830).

vēcors tückisch.

vecténsis, e, auf der Insel Wight, Véctis, vorkommend.

velāris, e, velātus, a, um, verborgen lebend.

velebīticus, a, um, im Velebitgebirge (zwischen Dalmatien u. Kroatien) vorkommend.

velikénsis, e, bei Velika in Kroatien vorkommend.

vellicātus, a, um, abgekniffen.

vélox, schnell.

velútifer, fĕra, fĕrum, Samt tragend.

velutīnus, a, um, samtartig.

venēdicus, a, um, bei Venedig vorkommend.

venōsulus, a, um, etwas aderig.

venōsus, a, um, adrig.

ventrālis, e, durch den Bauch, vénter, ausgezeichnet.

ventrícola, Bauchdiener.

ventrōsus, a, um, dickbäuchig.

venústulus, a, um, ziemlich niedlich.

venústus, a, um, niedlich.

verbásci, auf Verbáscum, Königskerze.

verecúndus, a, um, schüchtern.

vēris, des Frühlings.

vermiculāris, e, Wurmförmig.

vernāculus a, um, einheimisch.

vernālis, e, im Frühling, vēr, erscheinend.

Verneuili (nicht Verneuli!) (spr. Wernöhji!), nach dem Franzosen de Verneuil (1839).

vérnus, a, um, im Frühling auftretend.

verōnicae, auf Verōnica, Ehrenpreis.

verrucātus, a, um, mit Warzen, verrūca, versehen.

verrūcifer, fĕra, fĕrum, wie vor. u. féro, ich trage.

verrucōsus, a, um, warzig.

versícolor, a, bunt, gescheckt.

versicolórĕus, a, um, wie vor.

versipéllis, mit buntem Fell, péllis.

versūtus, a, um, listig, gewandt.

verticālis, e, durch den Scheitel, vértex, vérticis, ausgezeichnet.

verticicórnis, e, wie vor u. córnu. Horn.

vesicatōrius, a, um, blasenziehend.

vespertīnus, a, um, am Abend, vésper. erscheinend.

vespíllo, Totengräber.

vespilloīdes, der Art vespíllo ähnlich.

vestigātor, Autspürer.

vestigiālis, e, aufspürend.

vestītus, a, um, bekleidet.

véxans, beschädigend, zernagend.

viāticus, a, um, auf dem Wege, vía, lebend.

vībex (richtiger vībix), Strieme.

vibicicóllis, e, wie vor. u. cóllum. Hals, Hsch.

vibúrni, auf Vibúrnum, Schneeball.

víciae, auf Vícia, Wicke.

vicīnus, a, um, benachbart, ähnlich.

Víctor, nach Oberstleutnant Victor von Motschulsky, gest. 1871 zu Simferopol (Krim).

viduātus, a, um, vereinsamt.

víduus, a, um, einsam.

viennénsis, e, bei Wien vorkommend.

Vīērtli

vigintiduopunctātus, a, um, vigintidúo, zweiundzwanzig, u. punctātus. punktiert.

vigintiguttātus, a, um, vigínti, zwanzig, u. guttātus, betropft.

vigintipunctātus, a, um, wie vor. u. punctātus, punktiert.

vigintiquattuorpunctātus, a, um, vigintiquáttuor, vierundzwanzig, u. punctātus, punktiert.

Vigórsi, nach Nic. Aylward Vigors. gest. 1840 als Mitdirektor am Britischen Museum zu London.

[78] vīlis, e, wohlfeil, wertlos.

Víllae, nach C. Antonio Villa in Mailand, gest. 1885.

Villárdi, nach Louis Villard in Lyon.

víllicus, a, um, ländlich.

víllifrons, víllus, Zotte, u. frons, Stirn.

vílliger gĕra, gĕrum, wie vor. u. géro, ich führe.

villosopunctātus, a, um, villōsus, zottig, u. punctātus, punktiert.

villosoviridéscens, wie vor. u. viridéscens, grünlich.

villōsulus, a, um, etwas zottig.

villōsus, a, um, zottig.

viminālis, e, geflochten.

vinariénsis, e, bei Weimar, Vināria, vorkommend.

vīni, des Weines.

violaceonīger, gra, grum, wie folg. u. nīger, schwarz.

violācĕus, a, um, violett.

violātus, a, um, violett gefärbt.

vīrens, grünend.

viréscens, grünlich.

virgínĕus, a, um, jungfräulich.

vírgo, Jungfrau.

vírgula, Streif.

virgulātus, a, um, gestreift.

víridans, grünend.

viridānus, a, um, grün.

virideāēris, grünerzfarbig.

viridéscens, grünend.

viridiaēnĕus, a, um, víridis, grün, u. aēnĕus, erzfarbig.

virídiceps, wie vor. u. in Zusammensetzungen -ceps (keltisch kep), Kopf.

viridicínctus, a, um, wie vor. u. cínctus, umrandet.

viridicóllis, e, wie vor. u. cóllum, Hals, Hsch.

viridicúprĕus, a, um, wie vor. u. cúprĕus, kupferfarbig.

virídifrons, wie vor. u. frons, Stirn.

viridifúlvus, a, um, wie vor. u. fúlvus, braun.

viridimarginātus, a, um, wie vor. u. marginātus, gerandet.

viridimícans, wie vor. u. mícans, schimmernd.

virídinítens, viridinítidus, a, um, wie vor. u. nítens, nítidus, glänzend.

viridipénnis, e, wie vor. u. pénna, Flügel, Fld.

viridipunctātus, a, um, wie vor. u. punctātus, punktiert.

víridis, e, grün.

viridíssimus, a, um, sehr grün.

viridivéntris, e, víridis, grün, u. vénter, Bauch.

virídulus, a, um, grünlich.

viscāriae, auf Lýchnis viscāria, Pechnelke.

visnāgae, auf Visnāga, Visnage.

vitellīnae, auf Salix alba var. vitellīna, Goldweide.

vītis, auf Vītis, Weinstock.

vítrĕus, a, um, glasfarbig, meergrün.

vittātus, a, um, gebändert (längs!).

vitticóllis, e, vítta, Längsbinde, u. cóllum, Hals, Hsch.

víttiger, gĕra, gĕrum, wie vor. u. géro, ich führe.

vittipénnis e, wie vor. u. pénna, Flügel, Fld.

víttula, kleine Längsbinde.

vivérra, Zibethkatze.

Vladimīri, nach dem Sohne Vladimir des Sanitätsrats Dr. A. Fleischer in Brünn.

vólans, fliegend.

Volckmāri, nach C.P. Volckmar (oder Volkmar?) in Goslar (1829).

volgénsis, an der Wolga vorkommend.

vólvulus, Röllchen.

vórax, gefräßig.

Vorbríngeri, nach Bankbuchhalter Gustav Vorbringer, gest. 1910 in Rauschen bei Königsberg i. Pr.

Vorontzówi, nach A. Vorontzow in St. Petersburg.

vorticōsus, a, um, durch den Scheitel, vortex = vértex, ausgezeichnet.

vranicénsis, e, bei Vranice Planina in Bosnien vorkommend.

vulgāris, e, gemein.

vulgatíssimus, a, um, sehr gemein.

vulnerātus, a, um, verletzt.

vulpīnus, a, um, fuchsrot.


Wāgae, nach Prof. von Waga aus Warschau, gest. 1890 zu Paris.

Wagenschīēberi, nach dem Kupferstecher Wagenschieber in Berlin, gest. 1871.

wajdelōta, lithauisches Wort in der Bedeutung von Troubadour.

Waltōni, nach John Walton, gest. 1862 zu Knaresborough (England).

Wánkae, nach Landgerichtsrat Theodor von Wanka in Teschen (Österr. Schlesien).

Wankowíczi, nach Iwan Wankowicz in Minsk (Rußland), gest. 1885.

Wasastjérnae, Wasastjernii (jetzige Schreibweise Wasastjernāi), nach dem schwedischen Entomologen Wasastjerna (um 1827).

Waterhōūsei (spr.–- hausi'), nach George Robert Waterhouse vom Britischen Museum in London, gest. 1888.

Watsōni, nach P.W. Watson in London (1815).

Wēberi, nach Major Robert Weber in Graz (Steiermark).

Wēhnckei, nach Kaufmann Ernst Wehncke in Harburg, gest. 1883.

Wēīsëi, nach Julius Weise, früher Lehrer in Berlin, jetzt in Warmbrunn in Schlesien lebend.

Wellénsi (nicht Welénsi), nach Wellens in Brüssel (um 1819).

Wénckeri (nicht Wénkeri), nach Joseph Antoine Wencker, früher in Straßburg, später in Viterne bei Nancy, gest. 1873.

Wesmaēli, nach Prof. Dr. Constantin Wesmael in Brüssel, gest. 1872.

Wetterhálli (nicht Wetterhāli), nach dem schwedischen Offizier Wetterhall, gest. 1820.

Whītei (spr. Weiti!), nach Dr. Francis Buchanan White in Perth, gest. 1894.

Wighāmi nach R. Wigham in Norwich (England) (1824).

Wilkīni, nach Simon Wilkin, gest. 1862 zu Hampstead (England).

Wímmeli, nach Theodor F. Wimmel, Rentier in Hamburg.

Wóckëi, nach Dr. med. Maximilian Ferdinand Wocke in Breslau, gest. 1906.

Wollastōni nach Thomas Vernon Wollaston, gest. 1877 zu Teignmouth (England).

Wrobléwskii, nach Dr. Eustachius Wróblewski in Wilna (1880).

Wȳdleri


[79] xantháspis, gr. xanthós, goldgelb, u. gr. aspís, Schild.

xánthodon, wie vor. u. gr. odōūs, odóntos, Zahn.

xantholōma, wie vor. u. gr. lōma, Saum.

xanthomelāēna, wie vor. u. gr. mélaina, schwarz (Femininum).

xanthópterus, a, um, wie vor. u. gr. pterón, Flügel. Fld.

xánthopus, wie vor. u. gr. pōūs, Fuß.

xanthopȳga, wie vor. u. gr. pygē, Steiß.

xanthorrhōēus, a, um, wie vor. u. gr. rhoē, Fluß.

Xatárti, nach Apotheker Xatart zu Prats de Mollo (Frankreich), gest. um 1850.

Xavērii (nicht Xāveri!), nach Prof. Fr. Xaverius in Feldkirch.

xyloperthoīdes (nicht xylloperthoīdes), Gatt. Xylopértha u. gr. eidēs, ähnlich.

xylógraphus, a, gr. xylón, Holz, u. gr. graphós, schreibend.

xylóstëi, auf Lonicēra xylósteum, Heckenkirsche.


Yvāni, nach Melchior Yvan in Digne (Frankreich). gest. um 1850.


Zahlbrúckneri

Zakharschéwskyi

zaplūtus, a, um, sehr reich.

Zawádskyi, nach Prof. Alexander Zawadsky in Lemberg (1866).

Zēbëi, nach Oberförster F.S. Zebe in Borutin bei Ratibor (1855).

zēbra, Zebra.

zebrīnus, a, um, zebraartig gestreift.

Zénkeri, nach Dr. Wilhelm Zenker, Prof. der Zoologie in Königsberg, gest.?

Zetterstédti, nach Dr. Johann Wilhelm Zetterstedt, Prof. der Zoologie zu Lund, gest.?

Zīēgleri, nach Franz Ziegler in Wien (1809).

Zimmermánni, nach Dr. Christoph Zimmermann, gest. 1868 zu Philadelphia.

zonātus, a, um, mit einem Gürtel, gr. zōne, umgeben.

zostērae, auf Zostēra, Seegras.[80]

Quelle:
Sigmund Schenkling: Erklärung der wissenschaftlichen Käfernamen aus Reitterʼs Fauna Germanica. Stuttgart: K.G. Lutz, 1917, S. 35-81.
Lizenz:
Kategorien:

Buchempfehlung

Lohenstein, Daniel Casper von

Agrippina. Trauerspiel

Agrippina. Trauerspiel

Im Kampf um die Macht in Rom ist jedes Mittel recht: Intrige, Betrug und Inzest. Schließlich läßt Nero seine Mutter Agrippina erschlagen und ihren zuckenden Körper mit Messern durchbohren. Neben Epicharis ist Agrippina das zweite Nero-Drama Daniel Casper von Lohensteins.

142 Seiten, 7.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Geschichten aus dem Sturm und Drang. Sechs Erzählungen

Geschichten aus dem Sturm und Drang. Sechs Erzählungen

Zwischen 1765 und 1785 geht ein Ruck durch die deutsche Literatur. Sehr junge Autoren lehnen sich auf gegen den belehrenden Charakter der - die damalige Geisteskultur beherrschenden - Aufklärung. Mit Fantasie und Gemütskraft stürmen und drängen sie gegen die Moralvorstellungen des Feudalsystems, setzen Gefühl vor Verstand und fordern die Selbstständigkeit des Originalgenies. Michael Holzinger hat sechs eindrucksvolle Erzählungen von wütenden, jungen Männern des 18. Jahrhunderts ausgewählt.

468 Seiten, 19.80 Euro

Ansehen bei Amazon