Friedrich Nietzsche
Friedrich Nietzsche

Friedrich Nietzsche

(1844–1900)


Biographie

Die Geburt der Tragödie

Entstanden 1869/71. Erstdruck unter dem Titel »Die Geburt der Tragödie aus dem Geiste der Musik«, Leipzig (E.W. Fritzsch) 1872. Neuausgabe unter dem Titel »Die Geburt der Tragödie oder Griechentum und Pessimismus« mit der Vorrede »Versuch einer Selbstkritik«, Leipzig (E.W. Fritzsch) 1886.

Unzeitgemäße Betrachtungen

Erstdruck der Sammlung: Leipzig (E.W. Fritzsch) 1893.

1. David Strauß. Der Bekenner und der Schriftsteller

Erstdruck: Leipzig (E.W. Fritzsch) 1873.

2. Vom Nutzen und Nachteil der Historie für das Leben

Erstdruck: Leipzig (E.W. Fritzsch) 1874.

3. Schopenhauer als Erzieher

Erstdruck: Leipzig (E.W. Fritzsch) 1874.

4. Richard Wagner in Bayreuth

Erstdruck: Leipzig (E.W. Fritzsch) 1876.

Menschliches, Allzumenschliches

Erstdrucke: Chemnitz (E. Schmeitzner) 1878 (1. Band); Chemnitz (E. Schmeitzner) 1879 (Anhang: Vermischte Meinungen und Sprüche); ; Chemnitz (E. Schmeitzner) 1880 (Der Wanderer und sein Schatten).

Morgenröte

Erstdruck: Chemnitz (E. Schmeitzner) 1881.

Die fröhliche Wissenschaft

Erstdruck: Chemnitz (E. Schmeitzner) 1882.

Also sprach Zarathustra

Erstdrucke: Chemnitz (E. Schmeitzner) 1883 (1. und 2. Teil); Chemnitz (E. Schmeitzner) 1884 (3. Teil); Leipzig (C.G. Naumann) 1885 (4. Teil, Privatdruck); Leipzig 1892 (1. vollständige Ausgabe, herausgegeben von P. Gast, d. i. Heinrich Köselitz).

Jenseits von Gut und Böse

Erstdruck: Leipzig (C. G. Naumann) 1886.

Zur Genealogie der Moral

Erstdruck: Leipzig (C. G. Naumann) 1887.

Der Fall Wagner

Erstdruck: Leipzig (C.G. Naumann) 1888.

Götzen-Dämmerung

Erstdruck: Leipzig (C.G. Naumann) 1889.

Nietzsche contra Wagner

Erstdruck: Leipzig (C.G. Naumann) 1889.

Ecce Homo

Entstanden 1888–89. Erstdruck: Leipzig (Insel), 1908.

Der Antichrist

Abgeschlossen 1888. Erstdruck in: »Nietzsches Werke«, Band 8, Leipzig (C.G. Naumann) 1889.

Dionysos-Dithyramben

Entstanden 1888. Erstdruck zusammen mit dem ersten Nachdruck von Zarathustra IV, hg. von Peter Gast, Leipzig (C.G. Naumann) 1891.

Autobiographisches aus den Jahren 1856–1869

Homer und die klassische Philologie

Erstdruck: Basel (Privatdruck) 1869.

Über die Zukunft unserer Bildungs-Anstalten

Vortragsreihe an der Universität Basel: 16.1.1872 (1. Vortrag), 6.2.1872 (2. Vortrag), 27.2.1872 (3. Vortrag), 5.3.1872 (4. Vortrag), 23.3.1872 (5. Vortrag).

Fünf Vorreden zu fünf ungeschriebenen Büchern

Entstanden 1872.

Ein Neujahrswort an den Herausgeber der Wochenschrift »Im neuen Reich«

Erstdruck in: »Musikalisches Wochenblatt«, 17.1.1873, Leipzig (E.W. Fritzsch) 1873, S. 38.

Mahnruf an die Deutschen

Entstanden 1873.

Über Wahrheit und Lüge im außermoralischen Sinn

Entstanden 1873.

Wir Philologen

Entstanden 1874/75.

Wissenschaft und Weisheit im Kampfe

Entstanden 1875.

Die Philosophie im tragischen Zeitalter der Griechen

Entstanden 1872/73.

Aus dem Nachlaß der Achtzigerjahre

Die Aphorismen sind nach Nietzsches Manuskripten chronologisch angeordnet. Die vorgestellten Ziffern 1–32 gehen auf Nietzsches Eintragungen mit Rotstift in den Manuskripten zurück. Die Ziffern hinter den Aphorismen beziehen sich auf die Nummern der erweiterten Ausgabe des »Willens zur Macht«: Nietzsche's Werke. Band 9: Versuch einer Umwerthung aller Werthe, aus dem Nachlaß 1884–1888, 2., völlig neugestaltetet Ausgabe, Leipzig: C.G. Naumann, 1906.

Briefe

Buchempfehlung

Holz, Arno

Papa Hamlet

Papa Hamlet

1889 erscheint unter dem Pseudonym Bjarne F. Holmsen diese erste gemeinsame Arbeit der beiden Freunde Arno Holz und Johannes Schlaf, die 1888 gemeinsame Wohnung bezogen hatten. Der Titelerzählung sind die kürzeren Texte »Der erste Schultag«, der den Schrecken eines Schulanfängers vor seinem gewalttätigen Lehrer beschreibt, und »Ein Tod«, der die letze Nacht eines Duellanten schildert, vorangestellt. »Papa Hamlet«, die mit Abstand wirkungsmächtigste Erzählung, beschreibt das Schiksal eines tobsüchtigen Schmierenschauspielers, der sein Kind tötet während er volltrunken in Hamletzitaten seine Jämmerlichkeit beklagt. Die Erzählung gilt als bahnbrechendes Paradebeispiel naturalistischer Dichtung.

90 Seiten, 5.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Geschichten aus dem Sturm und Drang II. Sechs weitere Erzählungen

Geschichten aus dem Sturm und Drang II. Sechs weitere Erzählungen

Zwischen 1765 und 1785 geht ein Ruck durch die deutsche Literatur. Sehr junge Autoren lehnen sich auf gegen den belehrenden Charakter der - die damalige Geisteskultur beherrschenden - Aufklärung. Mit Fantasie und Gemütskraft stürmen und drängen sie gegen die Moralvorstellungen des Feudalsystems, setzen Gefühl vor Verstand und fordern die Selbstständigkeit des Originalgenies. Für den zweiten Band hat Michael Holzinger sechs weitere bewegende Erzählungen des Sturm und Drang ausgewählt.

424 Seiten, 19.80 Euro

Ansehen bei Amazon