Das Tribunal

[226] Das Tribunal war in Rom die öffentliche Gerichtsstelle [226] des Prätors, der in bürgerlichen Angelegenheiten und Proceß-Sachen Recht sprach: (in der neuern Sprache hat man nun daher jeden hohen Gerichtshof, der sich in einem souverainen Lande befindet, und wohin von dem Unterrichter appelliret werden kann, ein Tribunal genennt): in dem Lager war es eine Erhöhung (suggestus) von Steinen oder Rasen aufgerichtet, worauf sich der Feldherr stellte, wenn er eine Anrede an die Armee halten, oder auch Streitigkeiten abmachen wollte. Neuerlich hat nun

Quelle:
Brockhaus Conversations-Lexikon Bd. 6. Amsterdam 1809, S. 226-227.
Lizenz:
Faksimiles:
226 | 227
Kategorien: