Geschlossene Handwerke

[672] Geschlossene Handwerke, zur Zunftzeit solche Handwerke, in denen nur eine bestimmte Anzahl von Personen gleichzeitig das Meisterrecht ausüben konnte.

Quelle:
Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, fünfte Auflage, Band 1. Leipzig 1911., S. 672.
Lizenz:
Faksimiles:
Kategorien: