Goldenes Kalb

[696] Goldenes Kalb, bei Luther das Stierbild, das Aaron nach 2 Mos. 32, 4 fg. am Sinai machte. Daher der »Tanz ums G. K.«, sprichwörtlich von blinder Geldgier.

Quelle:
Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, fünfte Auflage, Band 1. Leipzig 1911., S. 696.
Lizenz:
Faksimiles:
Kategorien: