Zille, Heinrich

Beruf:Graphiker, Zeichner, Photograph
Geburtsdatum:10.01.1858
Geburtsort:Radeburg
Sterbedatum:09.08.1929
Sterbeort:Berlin
Wirkungsort:Deutschland

Fotografien (1 bis 8 von 84) Mehr:  1  2  3  4  5 

Zille, Heinrich: Berlin – Straßen und Straßenszenen, am Tor des Charlottenburger Schlosses
Berlin – Straßen und Straßenszenen, am Tor des ...
Zille, Heinrich: Berlin – Straßen und Straßenszenen, an der Alexander-Kaserne, Berlin, Kleine Alexanderstraße nach Süden
Berlin – Straßen und Straßenszenen, an der ...
Zille, Heinrich: Berlin – Straßen und Straßenszenen, Arbeiter auf einem Ringbahnhof
Berlin – Straßen und Straßenszenen, Arbeiter auf einem ...
Zille, Heinrich: Berlin – Straßen und Straßenszenen, auf einer Kreuzung der Friedrichstraße
Berlin – Straßen und Straßenszenen, auf einer Kreuzung ...
Zille, Heinrich: Berlin – Straßen und Straßenszenen, Bauzaun. Berlin, Kaiser Wilhelm-Straße
Berlin – Straßen und Straßenszenen, Bauzaun. Berlin, ...
Zille, Heinrich: Berlin – Straßen und Straßenszenen, Blick von der Waisenbrücke nach Westen
Berlin – Straßen und Straßenszenen, Blick von der ...
Zille, Heinrich: Berlin – Straßen und Straßenszenen, der Bullenwinkel in der Waisenstraße
Berlin – Straßen und Straßenszenen, der Bullenwinkel ...
Zille, Heinrich: Berlin – Straßen und Straßenszenen, Dircksenstraße
Berlin – Straßen und Straßenszenen, Dircksenstraße

Übersicht der vorhandenen Fotografien

/Fotografien/R/Zille,+Heinrich/4.rss
Ähnliche Einträge in anderen Lexika

Buchempfehlung

Schnitzler, Arthur

Der grüne Kakadu. Groteske in einem Akt

Der grüne Kakadu. Groteske in einem Akt

In Paris ergötzt sich am 14. Juli 1789 ein adeliges Publikum an einer primitiven Schaupielinszenierung, die ihm suggeriert, »unter dem gefährlichsten Gesindel von Paris zu sitzen«. Als der reale Aufruhr der Revolution die Straßen von Paris erfasst, verschwimmen die Grenzen zwischen Spiel und Wirklichkeit. Für Schnitzler ungewöhnlich montiert der Autor im »grünen Kakadu« die Ebenen von Illusion und Wiklichkeit vor einer historischen Kulisse.

38 Seiten, 3.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Geschichten aus dem Sturm und Drang. Sechs Erzählungen

Geschichten aus dem Sturm und Drang. Sechs Erzählungen

Zwischen 1765 und 1785 geht ein Ruck durch die deutsche Literatur. Sehr junge Autoren lehnen sich auf gegen den belehrenden Charakter der - die damalige Geisteskultur beherrschenden - Aufklärung. Mit Fantasie und Gemütskraft stürmen und drängen sie gegen die Moralvorstellungen des Feudalsystems, setzen Gefühl vor Verstand und fordern die Selbstständigkeit des Originalgenies. Michael Holzinger hat sechs eindrucksvolle Erzählungen von wütenden, jungen Männern des 18. Jahrhunderts ausgewählt.

468 Seiten, 19.80 Euro

Ansehen bei Amazon