Zille, Heinrich

Beruf:Graphiker, Zeichner, Photograph
Geburtsdatum:10.01.1858
Geburtsort:Radeburg
Sterbedatum:09.08.1929
Sterbeort:Berlin
Wirkungsort:Deutschland

Fotografien (1 bis 8 von 84) Mehr:  1  2  3  4  5 

Zille, Heinrich: Berlin – Straßen und Straßenszenen, am Tor des Charlottenburger Schlosses
Berlin – Straßen und Straßenszenen, am Tor des ...
Zille, Heinrich: Berlin – Straßen und Straßenszenen, an der Alexander-Kaserne, Berlin, Kleine Alexanderstraße nach Süden
Berlin – Straßen und Straßenszenen, an der ...
Zille, Heinrich: Berlin – Straßen und Straßenszenen, Arbeiter auf einem Ringbahnhof
Berlin – Straßen und Straßenszenen, Arbeiter auf einem ...
Zille, Heinrich: Berlin – Straßen und Straßenszenen, auf einer Kreuzung der Friedrichstraße
Berlin – Straßen und Straßenszenen, auf einer Kreuzung ...
Zille, Heinrich: Berlin – Straßen und Straßenszenen, Bauzaun. Berlin, Kaiser Wilhelm-Straße
Berlin – Straßen und Straßenszenen, Bauzaun. Berlin, ...
Zille, Heinrich: Berlin – Straßen und Straßenszenen, Blick von der Waisenbrücke nach Westen
Berlin – Straßen und Straßenszenen, Blick von der ...
Zille, Heinrich: Berlin – Straßen und Straßenszenen, der Bullenwinkel in der Waisenstraße
Berlin – Straßen und Straßenszenen, der Bullenwinkel ...
Zille, Heinrich: Berlin – Straßen und Straßenszenen, Dircksenstraße
Berlin – Straßen und Straßenszenen, Dircksenstraße

Übersicht der vorhandenen Fotografien

/Fotografien/R/Zille,+Heinrich/4.rss
Ähnliche Einträge in anderen Lexika

Buchempfehlung

Stifter, Adalbert

Der Condor / Das Haidedorf

Der Condor / Das Haidedorf

Die ersten beiden literarischen Veröffentlichungen Stifters sind noch voll romantischen Nachklanges. Im »Condor« will die Wienerin Cornelia zwei englischen Wissenschaftlern beweisen wozu Frauen fähig sind, indem sie sie auf einer Fahrt mit dem Ballon »Condor« begleitet - bedauerlicherweise wird sie dabei ohnmächtig. Über das »Haidedorf« schreibt Stifter in einem Brief an seinen Bruder: »Es war meine Mutter und mein Vater, die mir bei der Dichtung dieses Werkes vorschwebten, und alle Liebe, welche nur so treuherzig auf dem Lande, und unter armen Menschen zu finden ist..., alle diese Liebe liegt in der kleinen Erzählung.«

48 Seiten, 3.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Große Erzählungen der Spätromantik

Große Erzählungen der Spätromantik

Im nach dem Wiener Kongress neugeordneten Europa entsteht seit 1815 große Literatur der Sehnsucht und der Melancholie. Die Schattenseiten der menschlichen Seele, Leidenschaft und die Hinwendung zum Religiösen sind die Themen der Spätromantik. Michael Holzinger hat elf große Erzählungen dieser Zeit zu diesem Leseband zusammengefasst.

430 Seiten, 19.80 Euro

Ansehen bei Amazon