Barocci, Federico

Alternativnamen:genannt: il Fiori da Urbino
Beruf:Maler
Geburtsdatum:1535
Geburtsort:Urbino
Sterbedatum:30.09.1612
Sterbeort:Urbino
Wirkungsort:Rom, Urbino

Gemälde (7)

Barocci, Federico: Die Darbringung der Jungfrau im Tempel
Die Darbringung der Jungfrau im Tempel
Barocci, Federico: Die Ruhe auf der Flucht nach Ägypten (»Die Kirschenmadonna«)
Die Ruhe auf der Flucht nach Ägypten (»Die Kirschenmadonna«)
Barocci, Federico: Die Selige Michelina
Die Selige Michelina
Barocci, Federico: Die Verkündigung an Maria
Die Verkündigung an Maria
Barocci, Federico: Geburt Christi
Geburt Christi
Barocci, Federico: Madonna del Popolo
Madonna del Popolo
Barocci, Federico: Madonna del Popolo, Detail
Madonna del Popolo, Detail

Zeichnungen (8)

Barocci, Federico: Anbetung der Hirten
Anbetung der Hirten
Barocci, Federico: Baumstudie
Baumstudie
Barocci, Federico: Kopf einer Ziege
Kopf einer Ziege
Barocci, Federico: Skizzenblatt, Verkündigungsszene
Skizzenblatt
Barocci, Federico: Skizzenblatt, Weiblicher Akt und Figuren
Skizzenblatt
Barocci, Federico: Studien zu einem Krieger
Studien zu einem Krieger
Barocci, Federico: Studien zum Hl. Vitalis
Studien zum Hl. Vitalis
Barocci, Federico: Studienblatt mit Füßen und Händen
Studienblatt mit Füßen und Händen

Übersicht der vorhandenen Gemälde

Übersicht der vorhandenen Zeichnungen

/Kunstwerke/R/Barocci,+Federico/1.rss /Kunstwerke/R/Barocci,+Federico/2.rss
Lizenz:
Kategorien:
Ähnliche Einträge in anderen Lexika

Buchempfehlung

Wieland, Christoph Martin

Geschichte der Abderiten

Geschichte der Abderiten

Der satirische Roman von Christoph Martin Wieland erscheint 1774 in Fortsetzung in der Zeitschrift »Der Teutsche Merkur«. Wielands Spott zielt auf die kleinbürgerliche Einfalt seiner Zeit. Den Text habe er in einer Stunde des Unmuts geschrieben »wie ich von meinem Mansardenfenster herab die ganze Welt voll Koth und Unrath erblickte und mich an ihr zu rächen entschloß.«

270 Seiten, 9.60 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Geschichten aus dem Sturm und Drang. Sechs Erzählungen

Geschichten aus dem Sturm und Drang. Sechs Erzählungen

Zwischen 1765 und 1785 geht ein Ruck durch die deutsche Literatur. Sehr junge Autoren lehnen sich auf gegen den belehrenden Charakter der - die damalige Geisteskultur beherrschenden - Aufklärung. Mit Fantasie und Gemütskraft stürmen und drängen sie gegen die Moralvorstellungen des Feudalsystems, setzen Gefühl vor Verstand und fordern die Selbstständigkeit des Originalgenies. Michael Holzinger hat sechs eindrucksvolle Erzählungen von wütenden, jungen Männern des 18. Jahrhunderts ausgewählt.

468 Seiten, 19.80 Euro

Ansehen bei Amazon