Personen.

[11] In dem Trauer-Spill erscheinen


Als Redende.

Der Geist Mariae Stuartae, Königin von Schottland.


Der Geist Thomae Wentworts, Graffen von Straffort Königlichen Stadthalters in Irrland.


Der Geist Wilhelm Lavds, Ertzbischoffs von Cantelberg.


Carl Stuard, König von Groß-Britannien.


Elisabeth,

Henrich, Hertzog von Glocester, des Königs jüngste Kinder.


D. Juxton, Bischoff von Londen.


Hoffmeister des Chur Fürst Pfaltz Graffens.


Thomas Fairfax, Feldherr der Engelländischen Heere/ oder General.


Seine Gemahlin.


Ein Edelknabe/ welcher ihr auffwartet.


Olivir Cromwel, Stadthalter des Feldherren oder Lieutenant.


Gesandten der Schotten.


Gesandten aus Holland.


Zwey Engelländische Grafen.


Matthias Thomblinson, Obrist.


Franciscus Hacker, Obrist.


Noch zwey Obristen.


Daniel Axtel, Obrist.


Hugo Peter. Ein Geistlicher. Der Vhrheber der ungebundenen oder freyen Geister Independenten genant / und zugleich Krigs-Obrister.
[11]

Wilhelm Hewlet, Obrister und Mörder des Königs.


Poleh. Einer aus des Königs Richtern.


Die Rache.




Als Stumme

Die Edelen welche dem König auffwarten.


Die Stats Jungfern der Königl. Fräulin.


Leibwache des Feldherren.


Diner der Gesandten.


Krig / Ketzerey / Pest / Tod / Hunger / Zweytracht / Furcht / Eigenmord / welche der Rache nachfolgen.


Dorißlar vermummet.


In den Vorstellungen werden abgebildet Carl der II. nebenst dehnen vor Ihm knienden und schwerenden Vnterthanen.


Die Leiche Bratshaws. Iretons und Cromwels.


Die Hencker / welche Hugo Petern und andere hinrichten.


Die Reyen sind die Geister derer in Engelland ermordeten Könige. Der Syrenen / der Engelländischen Frauen und Jungfern / des Gottesdinsts oder Religion und der Ketzer.


Der Schauplatz bildet ab Londen / und den Königlichen Hoff. Das Traur-Spill beginnet umb Mitternacht und endet sich umb die dritte Stunde nach Mittage.
[12]

Quelle:
Andreas Gryphius: Carolus Stuardus. Stuttgart 1972, S. 11-13.
Lizenz:
Kategorien:
Ausgewählte Ausgaben von
Carolus Stuardus
Carolus Stuardus

Buchempfehlung

Schnitzler, Arthur

Casanovas Heimfahrt

Casanovas Heimfahrt

Nach 25-jähriger Verbannung hofft der gealterte Casanova, in seine Heimatstadt Venedig zurückkehren zu dürfen. Während er auf Nachricht wartet lebt er im Hause eines alten Freundes, der drei Töchter hat... Aber ganz so einfach ist es dann doch nicht.

82 Seiten, 3.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Romantische Geschichten II. Zehn Erzählungen

Romantische Geschichten II. Zehn Erzählungen

Romantik! Das ist auch – aber eben nicht nur – eine Epoche. Wenn wir heute etwas romantisch finden oder nennen, schwingt darin die Sehnsucht und die Leidenschaft der jungen Autoren, die seit dem Ausklang des 18. Jahrhundert ihre Gefühlswelt gegen die von der Aufklärung geforderte Vernunft verteidigt haben. So sind vor 200 Jahren wundervolle Erzählungen entstanden. Sie handeln von der Suche nach einer verlorengegangenen Welt des Wunderbaren, sind melancholisch oder mythisch oder märchenhaft, jedenfalls aber romantisch - damals wie heute. Michael Holzinger hat für den zweiten Band eine weitere Sammlung von zehn romantischen Meistererzählungen zusammengestellt.

428 Seiten, 16.80 Euro

Ansehen bei Amazon