Neunte Szene

[237] Ute und die Könige treten ein.


KRIEMHILD.

Ich habs mir überlegt und füg mich euch!

Herr Markgraf Rüdeger, reicht mir die Hand.

Ich fasse sie, als ob es Etzels wäre,

Und bin von jetzt der Heunen Königin.[237]

RÜDEGER.

Ich huldge Euch!


Er zieht nebst den Seinigen das Schwert dabei.


UTE.

Und ich, ich segne dich.

KRIEMHILD weicht vor ihr zurück.

Laß! Laß! Dein Segen hat ja keine Kraft!


Zu den Königen.


Doch ihr – Geleitet ihr mich selbst hinab,

Wie's König Dankrats Tochter fordern darf,

Und wie's der Herr der Welt erwarten kann?

GUNTHER schweigt.

RÜDEGER.

Wie! Nein?

KRIEMHILD.

Ihr weigert mir mein Fürstenrecht?


Zu Rüdeger.


Herr Markgraf, fragt bei König Gunther an,

Wodurch ich es verwirkt.

GUNTHER.

Ich weigre nichts,

Doch hab ich Gründe, jetzt den Rhein zu hüten,

Und bitte Euch, Herr Markgraf, meine Schwester

Dem Herrn, den sie gewählt, in meinem Namen

Zu übergeben und mich zu entschuldgen,

Ich sehe später nach, wie er sie setzt.

KRIEMHILD.

Du gibst dein königliches Wort darauf?

GUNTHER.

Ich tat es schon.

RÜDEGER.

So übernehm ich sie!

KRIEMHILD.

Nun noch ein letzter Gang zu Siegfrieds Gruft!

Beredet ihr indes das übrige!


Eckewart tritt hervor.


Mein treuer Eckewart hat mich gewiegt,

Und ob auch alle andern mich verlassen,

Er fehlt gewiß nicht hinter meinem Sarg.


Ab.[238]


Quelle:
Friedrich Hebbel: Werke. Band 1–5, Band 2, München 1963, S. 237-239.
Lizenz:
Kategorien:
Ausgewählte Ausgaben von
Die Nibelungen
Die Nibelungen
Dramen (Judith - Maria Magdalena - Gyges und sein Ring - Die Nibelungen)
Agnes Bernauer - Die Nibelungen - Deutsche Klassiker Bibliothek der literarischen Meisterwerke

Buchempfehlung

Hoffmann, E. T. A.

Nachtstücke

Nachtstücke

E.T.A. Hoffmanns zweiter Erzählzyklus versucht 1817 durch den Hinweis auf den »Verfasser der Fantasiestücke in Callots Manier« an den großen Erfolg des ersten anzuknüpfen. Die Nachtstücke thematisieren vor allem die dunkle Seite der Seele, das Unheimliche und das Grauenvolle. Diese acht Erzählungen sind enthalten: Der Sandmann, Ignaz Denner, Die Jesuiterkirche in G., Das Sanctus, Das öde Haus, Das Majorat, Das Gelübde, Das steinerne Herz

244 Seiten, 8.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon