Inhaltsverzeichniß des vierten Theils.

Fünfzehnter Brief.


Correspondenz. Das Lord-Mayor-Diné. The flying privy. Nebelgefahren. Freiheit der Presse. Besondere Sitten. Liston. Der Areopag. Almacks. Schnelles Reisen. Ein Nachmittag im Parlament. Melodramatisches. Politisierende Damen. Der weiße Kopf. Glänzende Feste. Das neue Venusgespann. Kutscherthaten. Ein Diné beim Herzog von Clarence. Das selbst gemachte Pferd. Gold und Silber. Der Damenbazar. Der Erzbischöfe Schürze. Alte Musik. City-Industrie. Die ächten Religionsaristokraten. Traumphantasieen.


Sechszehnter Brief.


Mr. Hopes Kunstsammlung. Toilettenbedürfnisse eines Dandy. Damenconferenz. Einladungsstyl. Pferderennen von Ascot. Die reizende Fee und ihr Landhaus. Der unsterbliche Rousseau. Beutelschneiderei. Ein lebensrettender Backofen. Englische Cavallerie. Die Schneiderhusaren. Bälle. Entzauberung. Zweitausend Frühstücksgäste. Colossale Ananas. Die Tyroler-Sänger. Palais des Herzogs von Nordhumberland. Persische Politik und Fruchtbarkeit. Der Blumentisch. Kinderbälle. Kunst und Natur. Greenwitch. Die Execution. Hofvergnügen. Kingsbench und Newgate. Der seltne Philosoph. Vauxhall. Die Schlacht von Waterloo. Der Phrenolog. Charakteristik. Des Herren Nash Bibliothek. St. Giles. Die Kunstausstellung. Pfunde und Thaler. Excerpte. Geplauder. Der Tunnel. Gute Parodie des Freischützen. Haymarket-Theater. Hetären. Bethlem. Der letzte Stuart. Der omineuse Leichenzug. Barclays Brauerei. Westindiadocks. Ergötzliche Prellerei. Der Nachtritt. Ein Harpagon aus Ispahan. Der sich köpfende Bauer. Neues Organ. Miß Lindwood. Cannings Tod. Vivian Grey. Respekt vor dem Publikum. Zeitungsartikel.


[5] Siebenzehnter Brief.


Kleine Tour in der Taucherglocke. Privatfeuersbrunst. Die falsche Seejungfer. Der kluge Orang Outang. Seltsame Verwundung. Das lebende Skelett. Herr von S ... und seine Avantüren. Salthill. Stokepark. Dropmore. Das Schloß zu Windsor. Eaton. St. Leonhards-Hill. Verstohlne Fahrt in Virginiawater. Die Giraffe. Lord H ...s Furcht vor dem König. Ueber Lord Byron. Die seltsame Bettnachbarschaft einer alten Dame. Die Capelle. Hiesiges Militär. Eine Anekdote über Canning. Eghams Pferderennen. Zwergbäume. Mädchenpromenade. Avantüre bei Mondschein.


Achtzehnter Brief.


Wie ein Park seyn soll. Annehmlichkeiten der Freundschaft. Hatfield und Burleighhouse. Dunkasters Pferderennen. Staat auf dem Lande. Frau von Maintenon. Unnütze Talente. Der Dom zu York. Promenade in der Stadt. Das Skelett der Römerin. Cliffords Thurm. Die Grafschafts-Gefängnisse. Diebsgarderobe. Thurmbesteigung. Das Rathhaus und mehrerer Lord-Mayors Wappen. Sitz des Erzbischofs. Seine Küchengärten. Merkwürdige Distraktion. Schloß Howard. Gemalte Memoiren. Schlechtes Clima. Die alten Frauen. Der Sand von Scarborough. Die Felsenbrücke. Leuchtthurm auf Flamboroughhead.


Neunzehnter Brief.


Whitby. Was an einem Herzoge merkwürdig ist. Die Ruine. Das Museum. Alaunbergwerke. Lord Mulgrave's Schloß und Park. Fountains Abbey. Sieben alte Jungfern, doch nicht in Uniform. Die Catakomben zu Ripon. Das Bad zu Harrowgate. Der Welt Ende. Der alte General. Harewoodpark. Jagdhunde. Hölzerne Vorhänge. Leeds. Der Kaffeemahlende Türke. Tuchfabriken. Templenewsome. Disappointment. Wentworthhouse. Sheffield, die Messer- und Scheerenstadt. Wilde Thiere. Lord Middleton's[6] Schloß. St. Albans-Abtei. Des Herzogs von Bedfords Beinknochen aus Shileila. Rückkehr nach London.


Zwanzigster Brief.


Excursion nach Brighton. Arundel castle. Petworthhouse. Einige Portraits. Hotspurs Schwerdt. Der alte Whalebone. Die glückliche Herzogin. Die im October Gebornen. Don Juans weitere Schicksale in der Hölle. Der Roman aus dem Jahr 2200. Vorsichtsregel. Politische Kannengießerei. Licenzen der englischen Schauspieler. Young als Percy. Verständiges Zusammenspiel. Heutige Wunder. Häuslicher Ball. Ueber Macbeth. Marcready's Darstellung desselben. Nerveuse Kranke. Straßenmystificateurs. Angenehme Nachtpromenaden. Besuch auf dem Lande. Näheres über Hatfield. Persische Kostbarkeiten. Türkisches Pansanger.


Ein und zwanzigster Brief.


Billy der Rattenvertilger. Thierschauspiel. Der neueste Roscius. Erbsünde. Oesterreichische Philosophie. Die Farben der Tage. Freitag, ein gefährlicher. Don Miguel. Unangenehme Christbescheerung. Portugiesische Etikette. Lächerlicher Vorfall im Theater. Feste zu Ehren des Infanten. Der liebenswürdige Adjutant. Anecdote von Sir W. Scott. Nachteil der Sandländer. Das Indiahouse. Tippo Sayb. Zeitvertreib. Shawls. Fahrt im Dampfwagen. Ditto in einem andern mit Drachen bespannt. Die romantische Fuchsjagd. Der famöse geistliche Fuchsjäger. Krankheit. Empfehlung des Blotting Pappers. Der Lebensatlas. Vortheile des Aufgeblasenwerdens. Instruction. Reconvalescenz.


Zwei und zwanzigster Brief.


Der reiche Telluson. Der Dandy in Amerika. Englische Justiz. A Chancery suit. Auch die Taschenspieler werden dramatisch. Das Theater Braunschweig fällt ein. Herrn[7] Carr's Gemäldesammlung. Genrebilder des Generals Lejeune. Der Hofmann. Mina, Arguelles und Valdez. Etwas über die Darstellung und Uebersetzung Shakespeares. Kean, Young und Kemble im Othello.


Drei und zwanzigster Brief.


Aristokraten und Liberale in einer Person. Dreifache Feste. Merkwürdige Erzählung des Herrn H ... Naturgeschichtliches. Des Königs Lever. Die Menagerie im Regents-Park. Der Marschall Beresford. Ländliches Mahl in H ... Lodge. R ... Park. Der Patentwitzbold. Unbequeme Gewohnheiten. Sir Walter Scott. Sein Aussehen und Gespräch. Ein reizendes Mädchen. Schneider, Fleischer und Fischhändler. Crochford. Frühjahrsfeier. Ländliche Freuden. Musikindigestion. Strawberryhill, der ehemalige Sitz des Horace Walpole. Es gibt Deutschthümler in England. Gefahr des zu vielen Weintrinkens. Epsom's Pferderennen. Soirée beim Könige. Historische Gallerie. Bilder in Wasserfarben. Das kleine Paradies. Der Ast aus Birnam's Wald. Bonneau der Zweite. Der Stockkäfer. Der Kaiserin Josephine Wahrsagebuch. Vorstellung bei der Herzogin von Meiningen. Der Taubenclub. Das nautische Theater. Der Unglückliche. Die gut Conservirte. Noch ein déjeuné champètre. Die beiden Marschälle.


Vier und zwanzigster Brief.


Ein rout par excellence. Besuch in Cobham. Mr. Child's Rede. Rochester's Schloß. Das natürlichste Kameel. Die Wasserfahrt. Rückkehr nach London. Die Gewerbsausstellung. Der Nurserygarden. Apperçu über die englische Gesellschaft im Allgemeinen. Einige Details. Die Nichte Napoleons.[8]

Quelle:
[Hermann von Pückler Muskau]: Briefe eines Verstorbenen. Dritter und Vierter Theil: Ein fragmentarisches Tagebuch aus Deutschland, Holland und England geschrieben in den Jahren 1826, 1827 und 1828, Band 4, Stuttgart 1831.
Lizenz:
Kategorien:
Ausgewählte Ausgaben von
Briefe eines Verstorbenen
Briefe eines Verstorbenen: Ein fragmentarisches Tagebuch
Briefe eines Verstorbenen: Herausgegeben von Heinz Ohff
Ironie Des Lebens: Bd. Einleitung. Aus Den Zetteltoepfen Eines Unruhigen. Die Pfarre Zu Stargard. Scheidung Und Brautfahrt.-2.Bd. Briefe Eines Verstorbenen (German Edition)

Buchempfehlung

Schnitzler, Arthur

Reigen

Reigen

Die 1897 entstandene Komödie ließ Arthur Schnitzler 1900 in einer auf 200 Exemplare begrenzten Privatauflage drucken, das öffentliche Erscheinen hielt er für vorläufig ausgeschlossen. Und in der Tat verursachte die Uraufführung, die 1920 auf Drängen von Max Reinhardt im Berliner Kleinen Schauspielhaus stattfand, den größten Theaterskandal des 20. Jahrhunderts. Es kam zu öffentlichen Krawallen und zum Prozess gegen die Schauspieler. Schnitzler untersagte weitere Aufführungen und erst nach dem Tode seines Sohnes und Erben Heinrich kam das Stück 1982 wieder auf die Bühne. Der Reigen besteht aus zehn aneinander gereihten Dialogen zwischen einer Frau und einem Mann, die jeweils mit ihrer sexuellen Vereinigung schließen. Für den nächsten Dialog wird ein Partner ausgetauscht indem die verbleibende Figur der neuen die Hand reicht. So entsteht ein Reigen durch die gesamte Gesellschaft, der sich schließt als die letzte Figur mit der ersten in Kontakt tritt.

62 Seiten, 3.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Romantische Geschichten III. Sieben Erzählungen

Romantische Geschichten III. Sieben Erzählungen

Romantik! Das ist auch – aber eben nicht nur – eine Epoche. Wenn wir heute etwas romantisch finden oder nennen, schwingt darin die Sehnsucht und die Leidenschaft der jungen Autoren, die seit dem Ausklang des 18. Jahrhundert ihre Gefühlswelt gegen die von der Aufklärung geforderte Vernunft verteidigt haben. So sind vor 200 Jahren wundervolle Erzählungen entstanden. Sie handeln von der Suche nach einer verlorengegangenen Welt des Wunderbaren, sind melancholisch oder mythisch oder märchenhaft, jedenfalls aber romantisch - damals wie heute. Nach den erfolgreichen beiden ersten Bänden hat Michael Holzinger sieben weitere Meistererzählungen der Romantik zu einen dritten Band zusammengefasst.

456 Seiten, 16.80 Euro

Ansehen bei Amazon