Biographie

Adele Schopenhauer
Adele Schopenhauer

1797

12. Juni: Louise Adelaide (Adele) Lavinia Schopenhauer wird in Hamburg als zweites Kind des Kaufmanns Heinrich Floris Schopenhauer und seiner Ehefrau Johanna, geb. Trosiener, geboren. Ihr neun Jahre älterer Bruder ist Arthur Schopenhauer.

1800

Sommer: Gemeinsam mit ihren Eltern und ihrem Bruder reist sie nach Prag und Karlsbad.

1803

Während der großen Europareise ihrer Eltern und ihres Bruders (Mai 1803 bis August 1804) bleibt sie in Hamburg.

1805

20. April: Tod des Vaters durch einen Sturz vom Speicherboden (vermutlich Selbstmord).

1806

September: Gemeinsam mit ihrer Mutter und der Dienerschaft siedelt sie nach Weimar über. Sie wächst unter der anregenden Atmosphäre der im Haus ihrer Mutter verkehrenden Künstler und Schriftsteller auf und erwirbt sich die Zuneigung Goethes.

Enge Freundschaft mit Ottilie von Pogwisch, Goethes späterer Schwiegertochter, sowie mit Jenny von Pappenheim und Alwine Frommann.

1818

Reise mit ihrer Mutter und deren Hausfreund Georg Friedrich von Gerstenbergk in die Schweiz.

Sommer: Badekur in Karlsbad.

1819

Mai: Durch den Bankrott des Danziger Bankhauses A. L. Muhl verliert Adele einen beträchtlichen Teil ihres Vermögens.

Reise nach Danzig gemeinsam mit ihrer Mutter.

1820

Juni–Juli: Begegnung mit ihrem Bruder Arthur in Berlin.

1823

Pflege der Mutter, die einen Schlaganfall mit Lähmungserscheinungen erlitten hat.

1827

Reise an den Rhein ohne ihre Mutter (bis 1828).

1829

Übersiedlung an den Rhein gemeinsam mit ihrer Mutter. Im Sommer halten sie sich in Unkel im Haus von Sibylle Mertens-Schaafhausen auf, die Winter verbringen sie in Bonn.

Durch Sibylle Mertens-Schaafhausen entsteht die Freundschaft mit Annette von Droste-Hülshoff und der Familie von Karl Immermann.

1835

In der Frankfurter Zeitschrift »Phoenix« erscheint unter Pseudonym ihre erste Novelle »Die lothringischen Geschwister".

1837

Gemeinsam mit ihrer Mutter siedelt sie nach Jena über.

1838

16. April: Tod Johanna Schopenhauers.

1839

Sie gibt die unvollendet gebliebenen Erinnerungen ihrer Mutter »Jugendleben und Wanderbilder« aus dem Nachlaß heraus.

1840

Besuch bei der Familie von Karl Immermann und bei Annette von Droste-Hülshoff im Rüschhaus bei Münster.

1842

Reise nach Bonn. Erstes Wiedersehen mit ihrem Bruder Arthur seit 22 Jahren.

1844

In den folgenden Jahren bis 1848 hält sie sich hauptsächlich in Italien auf.

»Haus-, Wald- und Feldmärchen".

1845

»Anna« (Roman).

1848

»Eine dänische Geschichte" (Roman).

1849

Schwerkrank kehrt sie aus Italien nach Deutschland zurück.

März: Letzte Begegnung mit ihrem Bruder Arthur in Frankfurt am Main.

25. August: Adele Schopenhauer stirbt im Alter von 52 Jahren in Bonn.

Buchempfehlung

Hume, David

Dialoge über die natürliche Religion

Dialoge über die natürliche Religion

Demea, ein orthodox Gläubiger, der Skeptiker Philo und der Deist Cleanthes diskutieren den physiko-teleologischen Gottesbeweis, also die Frage, ob aus der Existenz von Ordnung und Zweck in der Welt auf einen intelligenten Schöpfer oder Baumeister zu schließen ist.

88 Seiten, 4.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Romantische Geschichten. Elf Erzählungen

Romantische Geschichten. Elf Erzählungen

Romantik! Das ist auch – aber eben nicht nur – eine Epoche. Wenn wir heute etwas romantisch finden oder nennen, schwingt darin die Sehnsucht und die Leidenschaft der jungen Autoren, die seit dem Ausklang des 18. Jahrhundert ihre Gefühlswelt gegen die von der Aufklärung geforderte Vernunft verteidigt haben. So sind vor 200 Jahren wundervolle Erzählungen entstanden. Sie handeln von der Suche nach einer verlorengegangenen Welt des Wunderbaren, sind melancholisch oder mythisch oder märchenhaft, jedenfalls aber romantisch - damals wie heute. Michael Holzinger hat für diese preiswerte Leseausgabe elf der schönsten romantischen Erzählungen ausgewählt.

442 Seiten, 16.80 Euro

Ansehen bei Amazon