Vierte Szene

[158] Ein Saal in Capulets Hause.


Gräfin Capulet und die Wärterin.


GRÄFIN CAPULET.

Da, nehmt die Schlüssel, holt noch mehr Gewürz!

WÄRTERIN.

Sie wollen Quitten und Orangen haben

In der Konditorei.


Capulet kommt.


CAPULET.

Kommt, rührt euch! Frisch! Schon kräht der zweite Hahn,

Die Morgenglocke läutet; 's ist drei Uhr.[158]

Sieh nach dem Backwerk, Frau Angelica,

Spar' nichts daran!

WÄRTERIN.

Topfgucker! Geht nur, geht!

Macht Euch zu Bett! – Gelt, Ihr seid morgen krank,

Wenn Ihr die ganze Nacht nicht schlaft.

CAPULET.

Kein bißchen! Was? Ich hab' um Kleiners wohl

Die Nächte durchgewacht, und war nie krank.

GRÄFIN CAPULET.

Ja, ja! Ihr wart ein feiner Vogelsteller

Zu Eurer Zeit! Nun aber will ich Euch

Vor solchem Wachen schon bewachen.


Gräfin und Wärterin ab.


CAPULET.

O Ehestand! o Wehestand! Nun, Kerl',

Was bringt ihr da?


Bediente mit Bratspießen, Scheiten und Körben gehn über die Bühne.


ERSTE BEDIENTE.

s' ist für den Koch, Herr; was, das weiß ich nicht.

CAPULET.

Macht zu, macht zu!


Bedienter ab.


Hol' trockne Klötze, Bursch!

Ruf' Petern, denn der weiß es, wo sie sind.

ZWEITER BEDIENTE.

Braucht Ihr 'nen Klotz, Herr, bin ich selber da,

Und hab' nicht nötig, Petern anzugehn.

CAPULET.

Blitz! gut gesagt! Ein lust'ger Teufel! Ha,

Du sollst das Haupt der Klötze sein. – Wahrhaftig,

s' ist Tag: der Graf wird mit Musik gleich kommen.

Das wollt' er, sagt' er ja: ich hör' ihn schon.


Musik hinter der Szene.


Frau! Wärterin! He, sag' ich, Wärterin!


Die Wärterin kommt.


Weckt Julien auf! Geht, putzt mir sie heraus;

Ich geh' indes und plaudre mit dem Grafen.

Eilt Euch, macht fort! Der Bräut'gam ist schon da.

Fort! sag' ich Euch.


Ab.[159]


Quelle:
William Shakespeare: Sämtliche Werke in vier Bänden. Band 4, Berlin: Aufbau, 1975, S. 158-160.
Lizenz:
Kategorien:
Ausgewählte Ausgaben von
Romeo und Julia
Romeo and Juliet / Romeo und Julia
Romeo und Julia /Hamlet /Othello
Romeo und Julia: Zweisprachige Ausgabe
Romeo und Julia (insel taschenbuch)
Romeo und Julia: Übersetzt von Erich Fried (Suhrkamp BasisBibliothek)

Buchempfehlung

Goldoni, Carlo

Der Diener zweier Herren. (Il servitore di due padroni)

Der Diener zweier Herren. (Il servitore di due padroni)

Die Prosakomödie um das Doppelspiel des Dieners Truffaldino, der »dumm und schlau zugleich« ist, ist Goldonis erfolgreichstes Bühnenwerk und darf als Höhepunkt der Commedia dell’arte gelten.

44 Seiten, 3.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Romantische Geschichten II. Zehn Erzählungen

Romantische Geschichten II. Zehn Erzählungen

Romantik! Das ist auch – aber eben nicht nur – eine Epoche. Wenn wir heute etwas romantisch finden oder nennen, schwingt darin die Sehnsucht und die Leidenschaft der jungen Autoren, die seit dem Ausklang des 18. Jahrhundert ihre Gefühlswelt gegen die von der Aufklärung geforderte Vernunft verteidigt haben. So sind vor 200 Jahren wundervolle Erzählungen entstanden. Sie handeln von der Suche nach einer verlorengegangenen Welt des Wunderbaren, sind melancholisch oder mythisch oder märchenhaft, jedenfalls aber romantisch - damals wie heute. Michael Holzinger hat für den zweiten Band eine weitere Sammlung von zehn romantischen Meistererzählungen zusammengestellt.

428 Seiten, 16.80 Euro

Ansehen bei Amazon