Vierte Szene

[158] Ein Saal in Capulets Hause.


Gräfin Capulet und die Wärterin.


GRÄFIN CAPULET.

Da, nehmt die Schlüssel, holt noch mehr Gewürz!

WÄRTERIN.

Sie wollen Quitten und Orangen haben

In der Konditorei.


Capulet kommt.


CAPULET.

Kommt, rührt euch! Frisch! Schon kräht der zweite Hahn,

Die Morgenglocke läutet; 's ist drei Uhr.[158]

Sieh nach dem Backwerk, Frau Angelica,

Spar' nichts daran!

WÄRTERIN.

Topfgucker! Geht nur, geht!

Macht Euch zu Bett! – Gelt, Ihr seid morgen krank,

Wenn Ihr die ganze Nacht nicht schlaft.

CAPULET.

Kein bißchen! Was? Ich hab' um Kleiners wohl

Die Nächte durchgewacht, und war nie krank.

GRÄFIN CAPULET.

Ja, ja! Ihr wart ein feiner Vogelsteller

Zu Eurer Zeit! Nun aber will ich Euch

Vor solchem Wachen schon bewachen.


Gräfin und Wärterin ab.


CAPULET.

O Ehestand! o Wehestand! Nun, Kerl',

Was bringt ihr da?


Bediente mit Bratspießen, Scheiten und Körben gehn über die Bühne.


ERSTE BEDIENTE.

s' ist für den Koch, Herr; was, das weiß ich nicht.

CAPULET.

Macht zu, macht zu!


Bedienter ab.


Hol' trockne Klötze, Bursch!

Ruf' Petern, denn der weiß es, wo sie sind.

ZWEITER BEDIENTE.

Braucht Ihr 'nen Klotz, Herr, bin ich selber da,

Und hab' nicht nötig, Petern anzugehn.

CAPULET.

Blitz! gut gesagt! Ein lust'ger Teufel! Ha,

Du sollst das Haupt der Klötze sein. – Wahrhaftig,

s' ist Tag: der Graf wird mit Musik gleich kommen.

Das wollt' er, sagt' er ja: ich hör' ihn schon.


Musik hinter der Szene.


Frau! Wärterin! He, sag' ich, Wärterin!


Die Wärterin kommt.


Weckt Julien auf! Geht, putzt mir sie heraus;

Ich geh' indes und plaudre mit dem Grafen.

Eilt Euch, macht fort! Der Bräut'gam ist schon da.

Fort! sag' ich Euch.


Ab.[159]


Quelle:
William Shakespeare: Sämtliche Werke in vier Bänden. Band 4, Berlin: Aufbau, 1975, S. 158-160.
Lizenz:
Kategorien:
Ausgewählte Ausgaben von
Romeo und Julia
Romeo and Juliet / Romeo und Julia
Romeo und Julia /Hamlet /Othello
Romeo und Julia: Zweisprachige Ausgabe
Romeo und Julia (insel taschenbuch)
Romeo und Julia: Übersetzt von Erich Fried (Suhrkamp BasisBibliothek)

Buchempfehlung

Jean Paul

Des Luftschiffers Giannozzo Seebuch

Des Luftschiffers Giannozzo Seebuch

Als »Komischer Anhang« 1801 seinem Roman »Titan« beigegeben, beschreibt Jean Paul die vierzehn Fahrten seines Luftschiffers Giannozzos, die er mit folgenden Worten einleitet: »Trefft ihr einen Schwarzkopf in grünem Mantel einmal auf der Erde, und zwar so, daß er den Hals gebrochen: so tragt ihn in eure Kirchenbücher unter dem Namen Giannozzo ein; und gebt dieses Luft-Schiffs-Journal von ihm unter dem Titel ›Almanach für Matrosen, wie sie sein sollten‹ heraus.«

72 Seiten, 4.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Geschichten aus dem Biedermeier III. Neun weitere Erzählungen

Geschichten aus dem Biedermeier III. Neun weitere Erzählungen

Biedermeier - das klingt in heutigen Ohren nach langweiligem Spießertum, nach geschmacklosen rosa Teetässchen in Wohnzimmern, die aussehen wie Puppenstuben und in denen es irgendwie nach »Omma« riecht. Zu Recht. Aber nicht nur. Biedermeier ist auch die Zeit einer zarten Literatur der Flucht ins Idyll, des Rückzuges ins private Glück und der Tugenden. Die Menschen im Europa nach Napoleon hatten die Nase voll von großen neuen Ideen, das aufstrebende Bürgertum forderte und entwickelte eine eigene Kunst und Kultur für sich, die unabhängig von feudaler Großmannssucht bestehen sollte. Für den dritten Band hat Michael Holzinger neun weitere Meistererzählungen aus dem Biedermeier zusammengefasst.

444 Seiten, 19.80 Euro

Ansehen bei Amazon