2. Der Wein erfreuet des Menschen Herz

[105] 1.

Auff! bringet Wein.

Mein Schmerze wil ertränket sein.

Der edle Safft der Reben

muß mich des grimmen Leids entheben.
[105]

2.

Iachus Safft

hat manchen Kummer weggerafft:

er wird auch mein Verdriessen

durch seiner Trauben Blut versüssen.


3.

Spühlt Gläser auß/

ich soll versuchen/ ob ein Schmauß

mög' ins Vergessen senken/

was mich so ungemenscht wil kränken.


4.

Du harte Tühr/

verfluchet seystu für und für!

es müssen deine Pfosten

zu ihrem eignem Unheil rosten.


5.

Diespiter

stürm' über deine Pforten her!

es müssen deine Schwellen

durch seinen Blizz in stükken schellen.


6.

So manche Nacht

hab' ich umsonst bey dir gewacht/

und andern groben Hachen

läßtu nu knarrend auff- dich -machen.


7.

Die Rosilis

ist mir bey Tage zwar gewiß:

doch stehn zu allen Zeiten

die schälen Wächter uns zur Seiten.
[106]

8.

So bald die Nacht

dem Tag' ein Ende macht/

muß ich denn Abschied nehmen/

denn fängt sich an mein Weh und Grämen.


9.

Der Teufel hat

erdacht den schlimmen Raht/

daß man mit blinden Schlössern

die Tühr verwahrt/ mein Leid zu grössern.


10.

Der böse Hund

ist wachsam iede Stund'

er lauschet an der Schwellen

mit murren/ rimpfen und mit bellen.


11.

So geh' ich blind

in blinder Nacht/ ich armes Kind!

so offt durch beyde Gassen

und werde niemals eingelassen.


12.

Drum her! ihr Freund'

ich muß die Grillen heunt

im Wein zu tode schlagen.

Der Teufel möchte so sich plagen!


13.

So bringt nu Wein!

mein Schmerze wil ertränket sein.

Der edle Safft der Reben

soll mich des grimmen Leids entheben.


Quelle:
Kaspar Stieler: Die geharnschte Venus, Stuttgart 1970, S. 105-107.
Lizenz:
Kategorien:

Buchempfehlung

Jean Paul

Des Luftschiffers Giannozzo Seebuch

Des Luftschiffers Giannozzo Seebuch

Als »Komischer Anhang« 1801 seinem Roman »Titan« beigegeben, beschreibt Jean Paul die vierzehn Fahrten seines Luftschiffers Giannozzos, die er mit folgenden Worten einleitet: »Trefft ihr einen Schwarzkopf in grünem Mantel einmal auf der Erde, und zwar so, daß er den Hals gebrochen: so tragt ihn in eure Kirchenbücher unter dem Namen Giannozzo ein; und gebt dieses Luft-Schiffs-Journal von ihm unter dem Titel ›Almanach für Matrosen, wie sie sein sollten‹ heraus.«

72 Seiten, 4.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Geschichten aus dem Sturm und Drang. Sechs Erzählungen

Geschichten aus dem Sturm und Drang. Sechs Erzählungen

Zwischen 1765 und 1785 geht ein Ruck durch die deutsche Literatur. Sehr junge Autoren lehnen sich auf gegen den belehrenden Charakter der - die damalige Geisteskultur beherrschenden - Aufklärung. Mit Fantasie und Gemütskraft stürmen und drängen sie gegen die Moralvorstellungen des Feudalsystems, setzen Gefühl vor Verstand und fordern die Selbstständigkeit des Originalgenies. Michael Holzinger hat sechs eindrucksvolle Erzählungen von wütenden, jungen Männern des 18. Jahrhunderts ausgewählt.

468 Seiten, 19.80 Euro

Ansehen bei Amazon