5. Kleine Leute sind so gut als die Grossen

[62] 1.

Ihr Leute wolt ihr meiner lachen

Daß ich ein bißgen kleine bin,

So wil ich euch zuschanden machen,

Ich dencke lachet immer hin,

Wie offte sieht ein kleines Haus

Viel schöner als ein grosses aus.


2.

Die kleinen Zobeln kommen höher

Als eine grosse Beeren-Haut,

Ein Mandel-Nüßgen isst man eher

Als eine Schüssel sauer Kraut,

Und weil die kleinen Lerchen gehn

So läst man wohl das Rindfleisch stehn.


3.

Ein kleines Mode-Hütgen stutzet

Mehr als ein Babilonscher Thurm,

Ein kleines Seidenwürmgen nutzet

Mehr als ein grosser Regen-Wurm,

Der beste Sammt hat kleiner Maß

Als wohl der grobe Cannefaß.


4.

Manch Bübgen hat zwar kurtze Beine,

Und macht doch einen guten Tantz,

Manch Füchsgen ist von Ansehn kleine

Und hat doch einen grossen Schwantz,

Den kleinsten Hunden hänget man

Die allergrösten Klöppel an.


5.

Und dieses läugnet warlich keiner,

Ein resolvirter Kerl ist jo

In kleinen Duodez viel feiner

Als so ein Narr in Folio,

Ein Kleiner hat ein loses Maul,[62]

Hingegen sind die grossen faul.


6.

Wie war es in dem Paradiesse,

Da Adam zu der Eva kam,

Und sie als seine Zuckersüsse

Vergnügung in die Armen nahm,

Und als das höchst-verliebte Paar

Ein Männlein und ein Fräulein war.


7.

Nach diesem ist es ja geschehen,

Daß sich ein Weibgen ohngefehr

An einen Ochsen hat versehen,

Da kommen nun die grossen her:

Drum bleibt die Art auch unverrückt,

Und sie sind etwas ungeschickt.


8.

Ich wil gar gerne kleine bleiben,

Ein ander Kerle mag sich nun

In Goliats Register schreiben,

So wil ich doch nicht furchtsam thun,

Der kleinste Zwerg ist gleich so gut

Als auch der gröste ...

Quelle:
Christian Weise: Der grünenden Jugend überflüssige Gedanken, Halle a.d.S. 1914, S. 62-63.
Lizenz:
Kategorien:

Buchempfehlung

Grabbe, Christian Dietrich

Herzog Theodor von Gothland. Eine Tragödie in fünf Akten

Herzog Theodor von Gothland. Eine Tragödie in fünf Akten

Den Bruderstreit der Herzöge von Gothland weiß der afrikanische Anführer der finnischen Armee intrigant auszunutzen und stürzt Gothland in ein blutrünstiges, grausam detailreich geschildertes Massaker. Grabbe besucht noch das Gymnasium als er die Arbeit an der fiktiven, historisierenden Tragödie aufnimmt. Die Uraufführung erlebt der Autor nicht, sie findet erst 65 Jahre nach seinem Tode statt.

244 Seiten, 9.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Romantische Geschichten II. Zehn Erzählungen

Romantische Geschichten II. Zehn Erzählungen

Romantik! Das ist auch – aber eben nicht nur – eine Epoche. Wenn wir heute etwas romantisch finden oder nennen, schwingt darin die Sehnsucht und die Leidenschaft der jungen Autoren, die seit dem Ausklang des 18. Jahrhundert ihre Gefühlswelt gegen die von der Aufklärung geforderte Vernunft verteidigt haben. So sind vor 200 Jahren wundervolle Erzählungen entstanden. Sie handeln von der Suche nach einer verlorengegangenen Welt des Wunderbaren, sind melancholisch oder mythisch oder märchenhaft, jedenfalls aber romantisch - damals wie heute. Michael Holzinger hat für den zweiten Band eine weitere Sammlung von zehn romantischen Meistererzählungen zusammengestellt.

428 Seiten, 16.80 Euro

Ansehen bei Amazon