Dampfverbrauchsziffer [2]

[152] Dampfverbrauchsziffer. Nach neuesten Mitteilungen der Sächsischen Maschinenfabrik A.-G. in Chemnitz beträgt der Dampfverbrauch für 1 ind. PS.-Stunde für Dampfmaschinen mit Kolbenventilsteuerung (Patent v.d. Kerkove) bei den zurzeit üblichen Dampfdrücken und Temperaturen:


Dampfverbrauchsziffer [2]

Bei Versuchen, welche mit einer Gleichstrommaschine der genannten Firma im Jahre 1911 angestellt wurden [1], ergab sich folgendes:


Dampfverbrauchsziffer [2]

Die berühmte Dampfmaschinenfabrik Gebr. Sulzer in Winterthur gibt für die Dreifachexpansionsmaschinen mit Kondensation folgende Werte:


Dampfverbrauchsziffer [2]

Die Firma A. Borsig in Tegel bei Berlin gibt die in der nachgehenden Tabelle aufgeführten Dampfverbrauchszahlen an:[152]


Dampfverbrauchsziffer [2]

Für ihre Heißdampfmaschinen gibt die Ascherslebener Maschinenbau-A.-G. folgende Werte an:


Dampfverbrauchsziffer [2]

Der Schlesische Kesselrevisionsverein, Abteilung Glogau, hat bei einer Maschine derselben Firma von 58 PSi einen Dampfverbrauch von nur 4,75 kg/PSi-St. bei 11 Atm. und 302° (Ueberhitzung) festgestellt.

Für Dampfturbinen (vgl. S. 142 ff.) stellen sich die Dampfverbrauchszahlen folgendermaßen. Bei Versuchen an einer Parsons-Turbodynamomaschine von 6250 KW. im Kraftwerk Dunston wurden folgende Werte gefunden [2]:


Dampfverbrauchsziffer [2]

Bei Versuchen an zwei Zölly-Turbinen der Maschinenfabrik Escher, Wyß & Co. in Zürich und einer Turbine der Elsässischen Maschinenbau-A.-G. in Belfort wurden folgende Zahlen gefunden [3]:


Dampfverbrauchsziffer [2]

An einer stehenden Curtis-Turbine in New York von 20000 KW. (30000 PS. Nennleistung) wurde bei 12,3 Atm. Dampfüberdruck, 55° C. Ueberhitzung und 724 mm Luftleere ein Dampfverbrauch von 6,5–6,8 kg/KW.-St. ermittelt.[153]

Bei den neuerdings viel gebauten Abdampfturbinen (vgl. Dampfturbinen, S. 149 ff.) sind folgende Dampfverbrauchszahlen festgestellt: Bei der Turbine der Allgemeinen Elektrizitätsgesellschaft für eine Leistung von 1000 KW. bei einem Druckgefälle von 1,1 Atm. abs. bis 0,05 Atm. abs. 14 kg Abdampf [4]. Für die Abdampfturbine von Thyssen [5] endlich wurden bei Versuchen vom 12. bis 20. Januar 1911 folgende Zahlen ermittelt [6]:


Dampfverbrauchsziffer [2]

Literatur: [1] Zeitschr. d. Ver. deutsch. Ing. 1911, S. 1687. – [2] Ebend. 1911, S. 486. – [3] Ebend. 1912, S. 612. – [4] Ebend. 1911, S. 253. – [5] Maschinenfabrik Thyssen & Co., A.-G., Mülheim (Ruhr) 2. – [6] Zeitschr. d. Ver. deutsch. Ing. 1911, S. 746.

v. Ihering.

Quelle:
Lueger, Otto: Lexikon der gesamten Technik und ihrer Hilfswissenschaften, Bd. 9 Stuttgart, Leipzig 1914., S. 152-154.
Lizenz:
Faksimiles:
152 | 153 | 154
Kategorien:
Ähnliche Einträge in anderen Lexika

Buchempfehlung

Schnitzler, Arthur

Flucht in die Finsternis

Flucht in die Finsternis

Robert ist krank und hält seinen gesunden Bruder für wahnsinnig. Die tragische Geschichte um Geisteskrankheit und Tod entstand 1917 unter dem Titel »Wahn« und trägt autobiografische Züge, die das schwierige Verhältnis Schnitzlers zu seinem Bruder Julius reflektieren. »Einer von uns beiden mußte ins Dunkel.«

74 Seiten, 3.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Große Erzählungen der Frühromantik

Große Erzählungen der Frühromantik

1799 schreibt Novalis seinen Heinrich von Ofterdingen und schafft mit der blauen Blume, nach der der Jüngling sich sehnt, das Symbol einer der wirkungsmächtigsten Epochen unseres Kulturkreises. Ricarda Huch wird dazu viel später bemerken: »Die blaue Blume ist aber das, was jeder sucht, ohne es selbst zu wissen, nenne man es nun Gott, Ewigkeit oder Liebe.« Diese und fünf weitere große Erzählungen der Frühromantik hat Michael Holzinger für diese Leseausgabe ausgewählt.

396 Seiten, 19.80 Euro

Ansehen bei Amazon