Zurück | Vorwärts
Suchergebnisse (248 Treffer)
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13
Stahlstich

Stahlstich [Pierer-1857]

Stahlstich ( Siderographie ), eine Zeichnung , welche nach der Weise des Kupferstichs (s.d.) in Stahl eingeschnitten (gravirt, gestochen) wird. Man hält den S. gewöhnlich für eine neuere, englische (od. nordamerikanische) Erfindung , aber schon ...

Lexikoneintrag zu »Stahlstich«. Pierer's Universal-Lexikon, Band 16. Altenburg 1863, S. 673-674.
Stahlstich

Stahlstich [Meyers-1905]

Stahlstich ( Siderographie ), die Vervielfältigung von Bildwerken mittels geschnittener Stahltafeln, 1820 von dem Engländer Charles Heath erfunden. Das Verfahren dabei ist folgendes. Stahlblöcke oder Platten werden dekarbonisiert, d. h. des Kohlenstoffes beraubt, und dadurch bis zu ...

Lexikoneintrag zu »Stahlstich«. Meyers Großes Konversations-Lexikon, Band 18. Leipzig 1909, S. 837-838.
Stahlstich

Stahlstich [Herder-1854]

Stahlstich , Siderographie , nennt man die Vervielfältigung von Bildern durch Stahlplatten, von Heath in England 1820 erfunden. Nach seinem Verfahren wird einer Stahlplatte zuerst ihr Kohlenstoff entzogen, wodurch sie weicher und der Stich der Zeichnung sehr erleichtert wird ...

Lexikoneintrag zu »Stahlstich«. Herders Conversations-Lexikon. Freiburg im Breisgau 1857, Band 5, S. 305-306.
Stahlstich

Stahlstich [Brockhaus-1837]

Stahlstich oder Siderographie ist ein der Kupferstechkunst (s.d.) verwandtes Kunstmittel, um Bildwerke zu vervielfältigen, welches durch Charl. Heath in England 1620 erfanden worden ist. Eine Stahlplatte wird decarbonisirt, d.h. von dem chemisch mit dem Eisen verbundenen ...

Lexikoneintrag zu »Stahlstich«. Brockhaus Bilder-Conversations-Lexikon, Band 4. Leipzig 1841., S. 274.
Stahlstich

Stahlstich [Brockhaus-1911]

Stahlstich , Vervielfältigung von Abbildungen aller Art durch Gravierung oder Ätzung in Stahlplatten; ist in allen Manieren der Kupferstechkunst (s.d.) anzuwenden.

Lexikoneintrag zu »Stahlstich«. Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, fünfte Auflage, Band 2. Leipzig 1911., S. 751.
Stahlstich

Stahlstich [Lueger-1904]

Stahlstich , s. Siderographie .

Lexikoneintrag zu »Stahlstich«. Lueger, Otto: Lexikon der gesamten Technik und ihrer Hilfswissenschaften, Bd. 8 Stuttgart, Leipzig 1910., S. 249.
scum073a

scum073a [Musik]

Robert Schumann.⋼Nach einem Stahlstich von A. Hüssener, im Besitz der Gesellschaft der ... ... ... , Hermann/Robert Schumann/Abbildungen Robert Schumann.⋼Nach einem Stahlstich von A. Hüssener, im Besitz der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien.(S. ...

Volltext Musik: scum073a.
immerpor

immerpor [Literatur]

Karl Leberecht Immermann (Stahlstich nach einer Zeichnung von K. F. Lessing, um 1840) ... ... Immermann, Karl Karl Leberecht Immermann (Stahlstich nach einer Zeichnung von K. F. Lessing, um 1840) ...

Literatur im Volltext: : immerpor
mull5por

mull5por [Literatur]

Wilhelm Müller (Stahlstich von Weger und Singer, um 1840) Auflösung: 1. ... ... Müller, Wilhelm Wilhelm Müller (Stahlstich von Weger und Singer, um 1840) ...

Literatur im Volltext: : mull5por
scenkpor

scenkpor [Literatur]

Gottlob Ferdinand von Schenkendorf (Stahlstich) Auflösung: 1.000 x 1.051 Pixel Folgende ... ... Schenkendorf, Max von Gottlob Ferdinand von Schenkendorf (Stahlstich) Schenkendorf, Max von/Biographie ...

Literatur im Volltext: : scenkpor
chamipor

chamipor [Literatur]

Adelbert von Chamisso (Stahlstich, um 1890) Auflösung: 1.576 x 1.849 ... ... Chamisso, Adelbert von Adelbert von Chamisso (Stahlstich, um 1890) Chamisso, Adelbert von ...

Literatur im Volltext: : chamipor
lortzpor

lortzpor [Literatur]

Albert Lortzing (Stahlstich, um 1830) Auflösung: 423 x 520 Pixel ... ... Lortzing, Albert (Gustav) Albert Lortzing (Stahlstich, um 1830) Lortzing, Albert ( ...

Literatur im Volltext: : lortzpor
damenconvle-006-0000b

damenconvle-006-0000b [DamenConvLex-1834]

... Königin von Preußen, M. Retzsch del., Stahlstich von Fr. Xa. Eifsner in Wien. Auflösung: ... ... Band 6: Lusie, Königin von Preußen, M. Retzsch del., Stahlstich von Fr. Xa. Eifsner in Wien. ...

Damen Conversations Lexikon. damenconvle-006-0000b.

Wurzbach, Constantin von/Mozart-Buch/9. Mozart's Bildnisse [Musik]

... bei Suppus, 4 0 .) – 82). Stahlstich, o.A.d.Z. u. St., in der von I. ... ... Breitkopf in Leipzig (12 0 .). – 84) Unterschrift: Mozart. Stahlstich, ohne Angabe des Zeichners und Stechers (8 0 .), auch ...

Volltext Musik: 9. Mozart's Bildnisse. Mozart-Buch. Von Constantin von Wurzbach, Wien 1869, S. 179-192.
Stich

Stich [Brockhaus-1911]

Stich , im Bauwesen die Höhe des Scheitels eines Bogens über der Fußlinie; in der Kunst s.v.w. Kupferstich und Stahlstich .

Lexikoneintrag zu »Stich«. Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, fünfte Auflage, Band 2. Leipzig 1911., S. 766.
Stich [3]

Stich [3] [Meyers-1905]

Stich , soviel wie Kupferstich und Stahlstich .

Lexikoneintrag zu »Stich [3]«. Meyers Großes Konversations-Lexikon, Band 19. Leipzig 1909, S. 20.
Gravüre

Gravüre [Meyers-1905]

Gravüre (franz.), Erzeugnis der Gravierkunst, Kupfer -, Stahlstich ; bei den Franzosen auch Holzschnitt und jede nichtfarbige Abbildung überhaupt.

Lexikoneintrag zu »Gravüre«. Meyers Großes Konversations-Lexikon, Band 8. Leipzig 1907, S. 256.
Gravüre

Gravüre [Brockhaus-1911]

Gravüre (frz.), Erzeugnis der Gravierkunst, Kupfer -, Stahlstich ; auch s.v.w. Photogravüre (s.d.).

Lexikoneintrag zu »Gravüre«. Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, fünfte Auflage, Band 1. Leipzig 1911., S. 712.
Estampe

Estampe [Brockhaus-1911]

Estampe (frz., spr. estángp), Bild als Abdruck einer Platte , bes. ein Kupferstich oder Stahlstich .

Lexikoneintrag zu »Estampe«. Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, fünfte Auflage, Band 1. Leipzig 1911., S. 536.
Estampe

Estampe [Meyers-1905]

Estampe (franz., spr. -āngp'), Bild als Abdruck einer Platte , besonders Kupferstich , Stahlstich .

Lexikoneintrag zu »Estampe«. Meyers Großes Konversations-Lexikon, Band 6. Leipzig 1906, S. 125.
Zurück | Vorwärts
Artikel 1 - 20

Buchempfehlung

Hoffmann von Fallersleben, August Heinrich

Deutsche Lieder aus der Schweiz

Deutsche Lieder aus der Schweiz

»In der jetzigen Zeit, nicht der Völkerwanderung nach Außen, sondern der Völkerregungen nach Innen, wo Welttheile einander bewegen und ein Land um das andre zum Vaterlande reift, wird auch der Dichter mit fortgezogen und wenigstens das Herz will mit schlagen helfen. Wahrlich! man kann nicht anders, und ich achte keinen Mann, der sich jetzo blos der Kunst zuwendet, ohne die Kunst selbst gegen die Zeit zu kehren.« schreibt Jean Paul in dem der Ausgabe vorangestellten Motto. Eines der rund einhundert Lieder, die Hoffmann von Fallersleben 1843 anonym herausgibt, wird zur deutschen Nationalhymne werden.

90 Seiten, 5.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon