Zurück | Vorwärts
Suchergebnisse (mehr als 400 Treffer)
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20

Schwarze Kunst [Sulzer-1771]

Schwarze Kunst. ( Kupferstecherkunst ) Ist eine besondere Art, eine ... ... nicht zu besorgen, das im Kupferstich zu vermeiden ist. Daher sich die schwarze Kunst vorzüglich zum Portrait schiket, das in der vollkommensten Harmonie ... ... Wren . Sollte es ungewiß seyn, daß diese Kunst in England erfunden worden, so hat sie doch ...

Lexikoneintrag zu »Schwarze Kunst«. Sulzer: Allgemeine Theorie der Schönen Künste, Band 2. Leipzig 1774.
Schwarze Kunst

Schwarze Kunst [Brockhaus-1837]

Schwarze Kunst , Schabkunst oder englische Kunst wird eine Art der ... ... dem Polirstahl geglättet, sodaß sich an ihnen das blanke Kupfer zeigt. Die schwarze Kunst läßt sich beiweitem leichter und schneller als jede andere Art der ...

Lexikoneintrag zu »Schwarze Kunst«. Brockhaus Bilder-Conversations-Lexikon, Band 4. Leipzig 1841., S. 125.
Schwarze Kunst

Schwarze Kunst [Meyers-1905]

Schwarze Kunst , soviel wie Hexerei oder Zauberei , angeblich eine mißverständliche Übersetzung vom ... ... Chronik ), und hier verrät sich zugleich eine genetische Beziehung der Bezeichnungen: schwarze Kunst und Schwarzkunst (s. Kupferstecherkunst ).

Lexikoneintrag zu »Schwarze Kunst«. Meyers Großes Konversations-Lexikon, Band 18. Leipzig 1909, S. 120.
Schwarze Kunst

Schwarze Kunst [DamenConvLex-1834]

Schwarze Kunst , die, auch Schabekunst genannt, eine der wichtigsten Erfindungen in der Kupferstecherkunst (s. d.), deren Schönheit vorzugsweise in der zarten Abstufung der Schatten besteht. Die höchsten Lichter bildet das blanke Kupfer , wie überhaupt das ...

Lexikoneintrag zu »Schwarze Kunst«. Damen Conversations Lexikon, Band 9. [o.O.] 1837, S. 155.
Schwarze Kunst

Schwarze Kunst [Pierer-1857]

Schwarze Kunst , 1 ) eine Art der Zauberei , wo man übernatürliche Wirkungen mit Hülfe böser Geister hervorbringen will, im Gegensatze der Weißen Magie u. Theurgie; s. Zauberei , vgl. Magie ; 2 ) so ...

Lexikoneintrag zu »Schwarze Kunst«. Pierer's Universal-Lexikon, Band 15. Altenburg 1862, S. 525.
Schwarze Kunst

Schwarze Kunst [Brockhaus-1911]

Schwarze Kunst , s. Magie .

Lexikoneintrag zu »Schwarze Kunst«. Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, fünfte Auflage, Band 2. Leipzig 1911., S. 664.
Schwarze Kunst

Schwarze Kunst [Herder-1854]

Schwarze Kunst , Zauberei .

Lexikoneintrag zu »Schwarze Kunst«. Herders Conversations-Lexikon. Freiburg im Breisgau 1857, Band 5, S. 140.
Die schwarze Kunst

Die schwarze Kunst [Brockhaus-1809]

Die schwarze Kunst , s. Kupferstecher-Kunst .

Lexikoneintrag zu »Die schwarze Kunst«. Brockhaus Conversations-Lexikon Bd. 5. Amsterdam 1809, S. 149.
Beardsley, Aubrey Vincent: Der Geist Asomuel offenbart einer Neophyte die schwarze Kunst

Beardsley, Aubrey Vincent: Der Geist Asomuel offenbart einer Neophyte die schwarze Kunst [Kunstwerke]

Künstler: Beardsley, Aubrey Vincent Entstehungsjahr: 1893 Maße: 23,5 × 15,5 cm Technik: Druck Epoche: Jugendstil Land: Großbritannien

Werk: »Beardsley, Aubrey Vincent: Der Geist Asomuel offenbart einer Neophyte die schwarze Kunst« aus der Sammlung »40.000 Gemälde, Zeichnungen und Grafiken«

Strackerjan, Ludwig/Sagen/Aberglaube und Sagen aus dem Herzogtum Oldenburg/Zweiter Band/Zweites Buch/Erster Abschnitt/A. Die schwarze Kunst [Literatur]

A. Die schwarze Kunst.

Literatur im Volltext: Ludwig Strackerjan: Aberglaube und Sagen aus dem Herzogtum Oldenburg 1–2, Band 2, Oldenburg 1909, S. 3.: A. Die schwarze Kunst

Strackerjan, Ludwig/Sagen/Aberglaube und Sagen aus dem Herzogtum Oldenburg/Zweiter Band/Zweites Buch/Erster Abschnitt/A. Die schwarze Kunst/261. [Redensarten wie: »Der versteht die schwarze Kunst« oder: »Der] [Literatur]

... eine gute Sache. Die böse schwarze Kunst sucht man gewöhnlich bei Menschen, die vom Volke gemieden werden ... ... keinen rechten Erwerb aufweisen können und doch leben usw.) Die gute schwarze Kunst wird von Laien und Geistlichen geübt. Frauen können sie ... ... der Spitze der Wissenden steht der Papst. Der Name schwarze Kunst rührt her vom Teufel, dem Schwarzen ...

Literatur im Volltext: Ludwig Strackerjan: Aberglaube und Sagen aus dem Herzogtum Oldenburg 1–2, Band 2, Oldenburg 1909, S. 3-4.: 261. [Redensarten wie: »Der versteht die schwarze Kunst« oder: »Der]

Strackerjan, Ludwig/Sagen/Aberglaube und Sagen aus dem Herzogtum Oldenburg/Zweiter Band/Zweites Buch/Erster Abschnitt/A. Die schwarze Kunst/264. [Übrigens wird die schwarze Kunst oft da gesucht, wo sie nichts] [Literatur]

... ein Eingreifen Gottes zurückzuführen, nicht auf ein Eingreifen des Geistlichen. Die schwarze Kunst hat hier also nichts verbrochen. Auf der Strafanstalt in ... ... . unter sich, von dem es hieß, daß er die schwarze Kunst verstehe. Eines Tages hatte er sich ein Kistchen Zigarren gekauft, ...

Literatur im Volltext: Ludwig Strackerjan: Aberglaube und Sagen aus dem Herzogtum Oldenburg 1–2, Band 2, Oldenburg 1909, S. 7-9.: 264. [Übrigens wird die schwarze Kunst oft da gesucht, wo sie nichts]

Strackerjan, Ludwig/Sagen/Aberglaube und Sagen aus dem Herzogtum Oldenburg/Zweiter Band/Zweites Buch/Erster Abschnitt/A. Die schwarze Kunst/262. [Die gute und die böse schwarze Kunst sind natürlich unversöhnliche] [Literatur]

... auf Leben und Tod. Will die böse schwarze Kunst schließlich Kummer und Sorge stiften, dann dient die ... ... oder sein Anhang habe das Unheil verschuldet, dann muß die schwarze Kunst helfen. Von alters her hat man in ... ... der Theologie (scherzweise nennt man nach heute die ganze Theologie die schwarze Kunst und das Studium derselben die schwarze Schule) von Grund aus ...

Literatur im Volltext: Ludwig Strackerjan: Aberglaube und Sagen aus dem Herzogtum Oldenburg 1–2, Band 2, Oldenburg 1909, S. 4-5.: 262. [Die gute und die böse schwarze Kunst sind natürlich unversöhnliche]

Schönwerth, Franz/Sagen/Aus der Oberpfalz/Dritter Theil/Dreyzehntes Buch/Hölle/Dritter Abschnitt/1. Zauber/2. Mordzauber/1. [Es gibt Leute, welche die Kunst des Todbetens besitzen; um eine] [Literatur]

1. Es gibt Leute, welche die Kunst des Todbetens besitzen; um eine schwarze Henne beten sie den Bezeichneten tod, indem sie das Vater unser neunmal rückwärts hersagen. Roding.

Literatur im Volltext: Franz Schönwerth: Aus der Oberpfalz. Sitten und Sagen 1–3, Band 3, Augsburg 1857/58/59, S. 199-200.: 1. [Es gibt Leute, welche die Kunst des Todbetens besitzen; um eine]
Corinth, Lovis/Gesammelte Schriften/Der Akt in der bildenden Kunst

Corinth, Lovis/Gesammelte Schriften/Der Akt in der bildenden Kunst [Kunst]

Der Akt in der bildenden Kunst »Dein Bestreben, ... ... Jahrhunderts erhebt der Franzose Ingres die Aktmalerei wieder auf das Niveau der hohen Kunst, Manet vollendet sie, trotzdem die Akademiker Cabanel, Lefèbre, Bouguereau sich ... ... aber kraft seines inneren Wertes ein bleibendes Kunstwerk. Das wahre Wesen der Kunst ist immer dasselbe im ...

Kunst: Der Akt in der bildenden Kunst. Corinth, Lovis: Gesammelte Schriften. Berlin: Fritz Gurlitt, 1920., S. 49-58.

Kapp, Friedrich/Geschichte des deutschen Buchhandels/Geschichte des deutschen Buchhandels, 1. Bd. (Bis ins 17. Jh.)/3. Die Verbreitung der neuen Kunst im Auslande [Kulturgeschichte]

Drittes Kapitel. Die Verbreitung der neuen Kunst im Auslande. ... ... und von Norddeutschen an, welche in Spanien ihre Kunst ausübten. Die spanischen Quellen nennen unter andern folgende Deutsche als die Männer, welche die Kunst zuerst dort eingeführt oder mit Zuziehung der Landesangehörigen fortgebildet haben: ...

Volltext Kulturgeschichte: 3. Die Verbreitung der neuen Kunst im Auslande. Friedrich Kapp: Geschichte des Deutschen Buchhandels bis in das siebzehnte Jahrhundert. Band 1, Leipzig: Verlag des Börsenvereins der Deutschen Buchhändler, 1886., S. 180-222.

Strackerjan, Ludwig/Sagen/Aberglaube und Sagen aus dem Herzogtum Oldenburg/Zweiter Band/Zweites Buch/Erster Abschnitt [Literatur]

Erster Abschnitt. Schwarze Kunst, Kirche und Kirchhof, Zahlen, Richtungen, Gebilde.

Literatur im Volltext: Ludwig Strackerjan: Aberglaube und Sagen aus dem Herzogtum Oldenburg 1–2, Band 2, Oldenburg 1909, S. 3.: Erster Abschnitt
Kunst, die

Kunst, die [Adelung-1793]

... gehöret keine Fertigkeit, das kann ein jeder. Dazu gehöret Kunst. Seine Kunst an jemanden sehen lassen. In engerer Bedeutung, die ... ... In einem ganz andern Verstande ist die schwarze Kunst so viel als Hexerey, Zauberey; wo der Ausdruck eine übel ... ... Kunst. 5. Ein Werk der Kunst, ein durch Hülfe der Kunst hervor gebrachtes Ding. In ...

Wörterbucheintrag zu »Kunst, die«. Adelung, Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart, Band 2. Leipzig 1796, S. 1830-1833.

Aretino, Pietro/Dialoge/Die Gespräche des göttlichen Pietro Aretino/Zweiter Teil/3. Tag. [Wie Nanna und Pippa in ihrem Garten saßen] [Literatur]

... machte: »Was für helle Augen! was für frische Wangen! was für schwarze Wimpern! welch eine hohe Stirn! was für rosige Lippen!« sagte ich ... ... Geschicklichkeit die Keuschheit, trieb Kuppelei, ohne daß es danach aussah. Und diese Kunst ist kniffliger als das Seidensticken; sie erfordert ...

Literatur im Volltext: Die Gespräche des göttlichen Pietro Aretino. Leipzig 1980.: 3. Tag. [Wie Nanna und Pippa in ihrem Garten saßen]
Magie

Magie [Eisler-1904]

Magie (von den medischen »Magiern«) heißt die vermeintliche Kunst , die geheimnisvollen Kräfte der Natur sowie Geister, Dämonen etc. zu beherrschen und zu verwenden (»schwarze«, »weiße« Magie). An eine Magie glauben AGRIPPA (De occ. philos. ...

Lexikoneintrag zu »Magie«. Eisler, Rudolf: Wörterbuch der philosophischen Begriffe, Band 1. Berlin 1904, S. 624.
Zurück | Vorwärts
Artikel 1 - 20

Buchempfehlung

Tschechow, Anton Pawlowitsch

Drei Schwestern. (Tri Sestry)

Drei Schwestern. (Tri Sestry)

Das 1900 entstandene Schauspiel zeichnet das Leben der drei Schwestern Olga, Mascha und Irina nach, die nach dem Tode des Vaters gemeinsam mit ihrem Bruder Andrej in der russischen Provinz leben. Natascha, die Frau Andrejs, drängt die Schwestern nach und nach aus dem eigenen Hause.

64 Seiten, 4.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Geschichten aus dem Biedermeier III. Neun weitere Erzählungen

Geschichten aus dem Biedermeier III. Neun weitere Erzählungen

Biedermeier - das klingt in heutigen Ohren nach langweiligem Spießertum, nach geschmacklosen rosa Teetässchen in Wohnzimmern, die aussehen wie Puppenstuben und in denen es irgendwie nach »Omma« riecht. Zu Recht. Aber nicht nur. Biedermeier ist auch die Zeit einer zarten Literatur der Flucht ins Idyll, des Rückzuges ins private Glück und der Tugenden. Die Menschen im Europa nach Napoleon hatten die Nase voll von großen neuen Ideen, das aufstrebende Bürgertum forderte und entwickelte eine eigene Kunst und Kultur für sich, die unabhängig von feudaler Großmannssucht bestehen sollte. Für den dritten Band hat Michael Holzinger neun weitere Meistererzählungen aus dem Biedermeier zusammengefasst.

444 Seiten, 19.80 Euro

Ansehen bei Amazon