nil

[1160] nīl, s. nihila. E.

Quelle:
Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. Hannover 81918 (Nachdruck Darmstadt 1998), Band 2, Sp. 1160.
Lizenz:
Faksimiles:
Kategorien: