Brüllow, Karl Pawlowitsch

Brüllow, Karl Pawlowitsch: Selbstbildnis
Selbstbildnis
Alternativnamen:auch: Fidelio Antonowitsch Bruni
Beruf:Maler, Grafiker und Zeichner
Geburtsdatum:15.12.1801
Geburtsort:Mailand
Sterbedatum:11.9.1875
Sterbeort:St. Petersburg
Wirkungszeitraum:Mitte 19. Jh.
Wirkungsort:St.Petersbrug, Rom, Florenz, Russland, Italien

Gemälde (11)

Brüllow, Karl Pawlowitsch: Abraham und die Engel
Abraham und die Engel
Brüllow, Karl Pawlowitsch: Bathseba
Bathseba
Brüllow, Karl Pawlowitsch: Der letzte Tag Pompejis, Ausschnitt links
Der letzte Tag Pompejis, Ausschnitt links
Brüllow, Karl Pawlowitsch: Der letzte Tag Pompejis, Ausschnitt rechts
Der letzte Tag Pompejis, Ausschnitt rechts
Brüllow, Karl Pawlowitsch: Der letzte Tag Pompejis, Detail
Der letzte Tag Pompejis, Detail
Brüllow, Karl Pawlowitsch: Der letzte Tag Pompejis, Detail
Der letzte Tag Pompejis, Detail
Brüllow, Karl Pawlowitsch: Der letzte Tag Pompejis, Detail
Der letzte Tag Pompejis, Detail
Brüllow, Karl Pawlowitsch: Der letzte Tag Pompejis, Detail
Der letzte Tag Pompejis, Detail
Brüllow, Karl Pawlowitsch: Hl. Johannes Evangelist. Studie für Deckenfresko der Zentralkuppel im Isaaksmünster zu St. Petersburg
Hl. Johannes Evangelist.
Brüllow, Karl Pawlowitsch: Kopf eines Apostels. Studie für Fresken im Isaaksmünster zu St. Petersburg
Kopf eines Apostels.
Brüllow, Karl Pawlowitsch: Selbstbildnis
Selbstbildnis

Übersicht der vorhandenen Gemälde

/Kunstwerke/R/Br%C3%BCllow,+Karl+Pawlowitsch/1.rss
Lizenz:
Kategorien:

Buchempfehlung

Lewald, Fanny

Jenny

Jenny

1843 gelingt Fanny Lewald mit einem der ersten Frauenromane in deutscher Sprache der literarische Durchbruch. Die autobiografisch inspirierte Titelfigur Jenny Meier entscheidet sich im Spannungsfeld zwischen Liebe und religiöser Orthodoxie zunächst gegen die Liebe, um später tragisch eines besseren belehrt zu werden.

220 Seiten, 11.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Geschichten aus dem Biedermeier. Neun Erzählungen

Geschichten aus dem Biedermeier. Neun Erzählungen

Biedermeier - das klingt in heutigen Ohren nach langweiligem Spießertum, nach geschmacklosen rosa Teetässchen in Wohnzimmern, die aussehen wie Puppenstuben und in denen es irgendwie nach »Omma« riecht. Zu Recht. Aber nicht nur. Biedermeier ist auch die Zeit einer zarten Literatur der Flucht ins Idyll, des Rückzuges ins private Glück und der Tugenden. Die Menschen im Europa nach Napoleon hatten die Nase voll von großen neuen Ideen, das aufstrebende Bürgertum forderte und entwickelte eine eigene Kunst und Kultur für sich, die unabhängig von feudaler Großmannssucht bestehen sollte. Dass das gelungen ist, zeigt Michael Holzingers Auswahl von neun Meistererzählungen aus der sogenannten Biedermeierzeit.

434 Seiten, 19.80 Euro

Ansehen bei Amazon