Sarto, Andrea del

Sarto, Andrea del: Selbstporträt
Selbstporträt
Alternativnamen:eigentlich: Andrea d' Agnolo
Beruf:Maler
Geburtsdatum:16.07.1486
Geburtsort:Florenz
Sterbedatum:29.09.1530
Sterbeort:Florenz
Wirkungsort:Florenz, Frankreich

Gemälde (9)

Sarto, Andrea del: Der jugendliche Johannes
Der jugendliche Johannes
Sarto, Andrea del: Disput über die Dreifaltigkeit
Disput über die Dreifaltigkeit
Sarto, Andrea del: Harpyienmadonna
Harpyienmadonna
Sarto, Andrea del: Madonna mit Heiligen und einem Engel
Madonna mit Heiligen und einem Engel
Sarto, Andrea del: Madonna mit Hl. Johannes
Madonna mit Hl. Johannes
Sarto, Andrea del: Opferung Isaaks
Opferung Isaaks
Sarto, Andrea del: Porträt eines jungen Mannes
Porträt eines jungen Mannes
Sarto, Andrea del: Selbstporträt
Selbstporträt
Sarto, Andrea del: Verkündigung
Verkündigung

Zeichnungen (2)

Sarto, Andrea del: Handstudie
Handstudie
Sarto, Andrea del: Porträt einer Frau
Porträt einer Frau

Übersicht der vorhandenen Gemälde

Übersicht der vorhandenen Zeichnungen

  • Handstudie, um 1517, Florenz, Galleria degli Uffizi, Cabinetto Disegni e Stampe
  • Porträt einer Frau, um 1528, Paris, École Beaux Arts, Collections patrimoniales
/Kunstwerke/R/Sarto,+Andrea+del/1.rss /Kunstwerke/R/Sarto,+Andrea+del/2.rss
Lizenz:
Kategorien:

Buchempfehlung

Kleist, Heinrich von

Die Hermannsschlacht. Ein Drama

Die Hermannsschlacht. Ein Drama

Nach der Niederlage gegen Frankreich rückt Kleist seine 1808 entstandene Bearbeitung des Hermann-Mythos in den Zusammenhang der damals aktuellen politischen Lage. Seine Version der Varusschlacht, die durchaus als Aufforderung zum Widerstand gegen Frankreich verstanden werden konnte, erschien erst 1821, 10 Jahre nach Kleists Tod.

112 Seiten, 5.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Romantische Geschichten III. Sieben Erzählungen

Romantische Geschichten III. Sieben Erzählungen

Romantik! Das ist auch – aber eben nicht nur – eine Epoche. Wenn wir heute etwas romantisch finden oder nennen, schwingt darin die Sehnsucht und die Leidenschaft der jungen Autoren, die seit dem Ausklang des 18. Jahrhundert ihre Gefühlswelt gegen die von der Aufklärung geforderte Vernunft verteidigt haben. So sind vor 200 Jahren wundervolle Erzählungen entstanden. Sie handeln von der Suche nach einer verlorengegangenen Welt des Wunderbaren, sind melancholisch oder mythisch oder märchenhaft, jedenfalls aber romantisch - damals wie heute. Nach den erfolgreichen beiden ersten Bänden hat Michael Holzinger sieben weitere Meistererzählungen der Romantik zu einen dritten Band zusammengefasst.

456 Seiten, 16.80 Euro

Ansehen bei Amazon