Zwischen Gaeta und Kapua

[118] Schöner und schöner

Schmückt sich der Plan,

Schmeichelnde Winde

Wehen mich an;
[118]

Fort aus der Prosa

Lasten und Müh,

Flieg ich zum Lande

Der Poesie;


Goldner die Sonne,

Blauer die Luft,

Grüner die Grüne,

Würzger der Duft.


Dort an dem Maishalm,

Schwellend von Saft,

Sträubt sich der Aloe

Störrische Kraft.


Ölbaum, Cypresse,

Blond du, du braun,

Nickt ihr wie zierliche,

Grüßende Fraun?


Was glänzt im Laube,

Funkelnd wie Gold?

Ha, Pomeranze,

Birgst du dich hold!


Apfel der Schönheit,

Paris Natur

Gab dich Neapolis

Reizender Flur.


Ehrlicher Weinstock,

Nützest nicht bloß?

Schlingst hier zum Kranze den

Grünenden Schoß.


Überall Schönheit,

Überall Glanz,

Was bei uns schreitet

Schwebt hier im Tanz.


Trotzger Poseidon,

Wärest du dies,[119]

Der drunten scherzt und

Murmelt so süß?


Und dies halb Wiese, halb

Äther zu schaun,

Es wär des Meeres

Furchtbares Graun?


Hier will ich wohnen!

Göttliche du,

Bringst du, Parthenope,

Wellen zur Ruh?


Nun, so versuch es,

Eden der Lust,

Ebne die Wogen

Auch dieser Brust!

Quelle:
Franz Grillparzer: Sämtliche Werke. Band 1, München [1960–1965], S. 118-120.
Lizenz:
Kategorien:
Ausgewählte Ausgaben von
Gedichte
Gedichte und Dramen
Medea: Trauerspiel in fünf Aufzügen. Dritte Abteilung des dramatischen Gedichts »Das Goldene Vlies«
Das goldene Vliess: Dramatisches Gedicht in drei Abteilungen. (Der Gastfreund, Die Argonauten, Medea)
Gedichte Reclam
Sämtliche Werke: Erster und zweiter Band: Gedichte

Buchempfehlung

Grabbe, Christian Dietrich

Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung. Ein Lustspiel in drei Aufzügen

Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung. Ein Lustspiel in drei Aufzügen

Der Teufel kommt auf die Erde weil die Hölle geputzt wird, er kauft junge Frauen, stiftet junge Männer zum Mord an und fällt auf eine mit Kondomen als Köder gefüllte Falle rein. Grabbes von ihm selbst als Gegenstück zu seinem nihilistischen Herzog von Gothland empfundenes Lustspiel widersetzt sich jeder konventionellen Schemeneinteilung. Es ist rüpelhafte Groteske, drastische Satire und komischer Scherz gleichermaßen.

58 Seiten, 4.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Geschichten aus dem Biedermeier III. Neun weitere Erzählungen

Geschichten aus dem Biedermeier III. Neun weitere Erzählungen

Biedermeier - das klingt in heutigen Ohren nach langweiligem Spießertum, nach geschmacklosen rosa Teetässchen in Wohnzimmern, die aussehen wie Puppenstuben und in denen es irgendwie nach »Omma« riecht. Zu Recht. Aber nicht nur. Biedermeier ist auch die Zeit einer zarten Literatur der Flucht ins Idyll, des Rückzuges ins private Glück und der Tugenden. Die Menschen im Europa nach Napoleon hatten die Nase voll von großen neuen Ideen, das aufstrebende Bürgertum forderte und entwickelte eine eigene Kunst und Kultur für sich, die unabhängig von feudaler Großmannssucht bestehen sollte. Für den dritten Band hat Michael Holzinger neun weitere Meistererzählungen aus dem Biedermeier zusammengefasst.

444 Seiten, 19.80 Euro

Ansehen bei Amazon