10.

[242] Und immer weiter

Dreht sich die Welt,

Ihr Pfad wird breiter,

Ihr Triebrad schnellt;

Die Stunden rollen,

Die Sonne scheint,

Ich bin verschollen

Und niemand weint!

In Kraut und Kressen

Auf hohem Stein

Lieg ich vergessen

Und ganz allein;

Nur eine Linde

Schwingt über mir

Im Abendwinde

Ihr grün Panier,

Und leis nur zittert

Mir ums Gesicht,

Goldrothumwittert,

Das Abendlicht.[242]


Die Welt ging unter,

Die Gott erschuf,

Nur noch mitunter

Ein Vogelruf;

Nur noch zuweilen

Ein irrer Schrei –

Die Wolken eilen

Vorbei, vorbei!


Was wie ein Stern mir

Die Brust durchzieht,

Singt nun von fern mir

Sein Alphornlied.

Erinnrung hält mich

In ihrem Bann

Und plötzlich fällt mich

Die Sehnsucht an.


O Lust von weiland,

Wie liegst du weit!

O selig Eiland

Der Jugendzeit!

Die Blumen blühten,

Die Quelle sprang,

Die Sterne glühten,

Die Amsel sang;[243]


Und mir gab Küsse

Zu jeder Stund,

Als ob er's müsse,

Ein Mädchenmund!

Noch stockt der Schmerz mir

In seinem Lauf –

Wie ging das Herz mir

In Liedern auf!

Doch wer beschriebe

Die goldne Zeit,

Die erste Liebe,

Das erste Leid?

Wie dort die Sonne

Versinkt in Nacht,

Stirbt Weh und Wonne,

Eh wir's gedacht.

Schon deckt ihr Schleier

Den Fluss, das Ried –

Die alte Leier,

Das alte Lied![244]


Quelle:
Arno Holz: Buch der Zeit. Berlin 21892, S. 242-245.
Lizenz:
Kategorien:
Ausgewählte Ausgaben von
Buch der Zeit
Schönes, grünes, weiches Gras /Trawa zielona, mieekka, cudna: Gedichte aus
Buch Der Zeit: Lieder Eines Modernen (German Edition)

Buchempfehlung

Anselm von Canterbury

Warum Gott Mensch geworden

Warum Gott Mensch geworden

Anselm vertritt die Satisfaktionslehre, nach der der Tod Jesu ein nötiges Opfer war, um Gottes Ehrverletzung durch den Sündenfall des Menschen zu sühnen. Nur Gott selbst war groß genug, das Opfer den menschlichen Sündenfall überwiegen zu lassen, daher musste Gott Mensch werden und sündenlos sterben.

86 Seiten, 5.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Romantische Geschichten III. Sieben Erzählungen

Romantische Geschichten III. Sieben Erzählungen

Romantik! Das ist auch – aber eben nicht nur – eine Epoche. Wenn wir heute etwas romantisch finden oder nennen, schwingt darin die Sehnsucht und die Leidenschaft der jungen Autoren, die seit dem Ausklang des 18. Jahrhundert ihre Gefühlswelt gegen die von der Aufklärung geforderte Vernunft verteidigt haben. So sind vor 200 Jahren wundervolle Erzählungen entstanden. Sie handeln von der Suche nach einer verlorengegangenen Welt des Wunderbaren, sind melancholisch oder mythisch oder märchenhaft, jedenfalls aber romantisch - damals wie heute. Nach den erfolgreichen beiden ersten Bänden hat Michael Holzinger sieben weitere Meistererzählungen der Romantik zu einen dritten Band zusammengefasst.

456 Seiten, 16.80 Euro

Ansehen bei Amazon