Dritte Handlung.


[54] Purus Putus, Durandus, Excipe.


PURUS PUTUS. Waren wir nicht Narren / daß wir uns mit einander zanckten?

DURANDUS. Wer hätte sich solcher Händel versehen sollen?

EXCIPE. Ich bin ein alter Mann / aber das ist das erste mahl / daß uns der Juncker mit einem Befehle in unser Gerechtigkeit eingreifft.

DURANDUS. Ich merck es wohl / unser Herr CONSULENT hat das Werck gemeistert / vielleicht ist seine Tochter mit eingedingt.

PURUS PUTUS. Es ist keinem Menschen zu trauen. Er ist die Ursache an aller unser Keifferey.

DURANDUS. Aber weiß der Herr College / was wir mit dem Befehle machen wollen?

PURUS PUTUS. Ich habe noch nichts erdencken können.

EXCIPE. Wir wollen zurücke schreiben / er soll uns mit dem Befehle ungeheyt lassen: Wir wollen doch wohl wissen / wo wir einen Pickelhering hernehmen.

DURANDUS. Bey leibe nicht / man muß die Obrigkeit RESPECTIren. Wir wollen antworten / der Juncker hätte uns befohlen[55] / wenn wir einen Pickelhering machen wolten / so möchten wir eine gewisse Person bedencken; nun aber hätten wir willens keinen Pickelhering mehr zu machen.

PURUS PUTUS. Das wird sich vor unsre Gemeine nicht schicken.

DURANDUS. Wir machen wohl einen / aber wir geben ihm einen andern Nahmen: unter dessen mag der Juncker IN POSSESSION bleiben / daß ohne seinen Willen kein Pickelhering gemacht wird.

PURUS PUTUS. Aber auff solche weise müste Herr PACIFONTIUS bedacht werden.

DURANDUS. Ja hinter sich. Ich habe den Rath gegeben / mein Herr CIACONI geht vor.

PURUS PUTUS. Nein mit Gunst / ich habe auch was zu reden.

DURANDUS. Wir wollen sehen / wer die meisten VOTA kriegt.

EXCIPE. Ey ihr Herrn / fangt nicht die alte Leyer wieder von forne an. Unser Herr CONSULENTE hat ein Sprüchwort: RIDETUR CHORDÂ QUI SEMPER ABERRÂT EADEM.

PURUS PUTUS. Es bedarff keines Streits / der künfftige CONVENT soll es ausweisen.

DURANDUS. Ich will es erwarten.


Durandus und Excipe gehen ab.

Pacifontius, Quantitas.


PURUS PUTUS. Siehe da / meine Tochter! ich muß auff die Seite treten / und ihrem Gespräche zuhören.[56]

PACIFONTIUS. Liebstes Jungfer Quäntgen / die Lust ist in grünen vortrefflich schön.

QUANTITAS. Das weiß ich ohn dem wohl / und wenn ihr mirs gleich nicht gesagt hättet.

PACIFONTIUS. Ich suche Gelegenheit mit meinen liebsten Kinde zu reden.

QUANTITAS. Wenn haben doch die Narrenpossen ein Ende?

PACIFONTIUS. Die Liebe sehnet sich nach keinen Ende.

QUANTITAS. Ich bin der Sachen ein Kind. Schwatzt mir was von einen Butterfasse / davon krieg ich was fettes in die Küche.

PACIFONTIUS. So will ich sie mein liebstes Butterfaß heissen.

QUANTITAS. Warum nicht euren Quarcksack? Wolt ihr einen Narren haben / so schafft euch einen.


Sie wil sich loß reissen / der Vater springt hervor.


PURUS PUTUS. Was machstu / bleib stehen / du grobe Keule / und thue erbar / wie die Mutter befohlen hat / oder ich mache dir in 20. Jahren keine Hochzeit.

PACIFONTIUS. Mein Herr Vater lasse die Jungfer Tochter schertzen / sie meynt es in Gedancken nicht so böse / als vielleicht die eusserlichen Wercke scheinen.

PURUS PUTUS. Nun so gehet doch hinein / ich habe ohne diß etwas geheimes mit dem Herrn Sohne zu reden.


[Quantitas geht ab.][57]


PACIFONTIUS. Ist etwan meine VOCATION schon ausgefertiget?

PURUS PUTUS. Freylich hat es an mir nicht gemangelt / aber der Hencker hat uns geritten / daß wir den Schulmeister / den Causenmacher zu unsern CONSULENten genommen haben.

PACIFONTIUS. Ey / das ist mein guter Patron / und dem habe ich meine gantze ADDRESSE in Querlequitsch zu dancken.

PURUS PUTUS. Unser Schulmeister hat ein Sprüchwort: VOLUNTAS HOMINIS EST AMBULATORIA, die Gedancken sind wie Aprilwetter. Er hat einen Freyer zu seiner Tochter bekommen / damit hat er einen Befehl von Juncker aus PRACTICIRET, daß wir den Scherschlip vor andern bedencken sollen.

PACIFONTIUS. Herr Vater / so steht mein Glücke noch in weiten Felde.

PURUS PUTUS. Ey / wir haben zu dem Loche schon einen Fleck gefunden. Wir wollen dem Juncker wieder schreiben / die Gemeine brauchte keinen Pickelhering / unterdessen wollen wir einen CEREMONIEN Meister annehmen / der soll das alte FAS und das alte NEFAS behalten.

PACIFONTIUS. Soll ich aber Ceremonien-Meister werden?

PURUS PUTUS. Ich hoffe es. Aber der Landschöppe ist mir auff das neue zu wider: Wollet ihr guten Rath gelten lassen / so seht ein bißgen Geld nicht an / und stecht euren Widersacher ab. Ihr wüst wohl / wie unser CONSULENTE spricht / VIVAT umbs Geld.

PACIFONTIUS. Je wenn der Herr Vater meynt / daß meiner Wohlfart damit geholffen wird / so wil ich schon Geld finden. Aber wie giebt man der Sache die rechte Form?[58]

PURUS PUTUS. Unser College / der Bettelvoigt / ist bey dem Landschöppen trefflich wohl dran / der nehme 3. Kannen Bier an statt der DISCRETION, und brächte die Sache zu einem guten Ende.

PACIFONTIUS. So müssen wir nach ihm schicken.

PURUS PUTUS. Nein / nein / er ist in meinen Hause / und macht meiner Frauen Strohseile / wir wollen ihn bald erlangen. Herr Bettelvoigt / Herr Ampts-College kommt doch auff ein Wort herunter.


Nescio kömmt mit einem Strohseile heraus.


NESCIO. Herr Gerichts-Scholtze / verhindert mich nicht an meiner Arbeit / wo die Sache nicht nothwendig ist.

PURUS PUTUS. Es gibt 3. Kannen Bier zu verdienen / werfft mir den Plunder hin / die Strohseile warten wohl / biß wir Morgen von Schuhbäncken kommen.

NESCIO. Meinetwegen / ich wolte lieber im Bier ersauffen als im Stroh verbrennen. Worinn kan ich dienen?

PURUS PUTUS. Ihr wüst / was neulich vor ein Streit wegen des Pickelherings war: Nun merck ich wohl / daß der Herr Landschöppe einen befördern wil / davon er etwas zu schneiden gedenckt. Solte es nicht angehen / daß er eben so viel von diesen guten Menschen geschenckt nehme?

NESCIO. Je warumb solte das nicht angehen? ich müste einen Versuch thun.

PURUS PUTUS. Ey / Herr College / seyd gebethen und gehet hin / der ehrliche Mensch wird 20. Gülden nicht ansehen.[59]

NESCIO. Ich weiß / wie der Herr zu gewinnen ist: er hat ein liebes Söhngen / wenn ich denselben irgend einen Zeissig spendiren könte / so wäre der Zutritt desto gewisser.

PURUS PUTUS. Seht / wo ihr was bekommt / die Unkosten sollen euch ersetzet werden.

NESCIO. Ich habe eine Amsel vor 8. gl. aber es möchte dem Herrn zu tieff in das Geld reissen.

PACIFONTIUS. Ach nein / da habt ihr das Geld / und die 3. Kannen Bier darzu.

NESCIO. Grossen Danck. Gehet nur hinein / und trinckt eins mit einander / ich wil die Sache schon auff einen guten Ort bringen.


Gehen ab.

Scibilis, Excipe.


SCIBILIS. Wollen die ehrvergessenen Kerlen den Befehl nicht RESPECTIren?

EXCIPE. Wie gedacht / sie wollen ihn RESPECTIren / und wollen doch thun / was ihnen gefällt.

SCIBILIS. Und soll in dem Weltberühmten Marckflecken Querlequitsch kein Pickelhering mehr seyn? das wäre eine FALLACIA IN TERMINIS.

EXCIPE. Es wäre besser / man bliebe bey den alten Löchern.

SCIBILIS. Ich seufftze! HEU PRISCA FIDES! Ach wie hübsch war es vor Zeiten![60]

EXCIPE. Damit wird aber euer zukünfftiger Eydam kein Pickelhering.

SCIBILIS. Da last mich sorgen. UNIUS REI MULTI POSSUNT ESSE FINES, der Fuchs weiß mehr als ein Loch. Kan ich Befehl ausbringen / so kan ich auch die Befehle EXEQUIren lassen.

EXCIPE. Ich habe das meinige gethan / und habe euch die Sache bey guter Zeit vertrauet / ihr mögt im übrigen eure Klugheit zu Rathe ziehn.


Geht ab.


SCIBILIS. CUNEUS CUNEUM TRUDIT, ein Schelm kömmt über den andern. Doch ich müste nicht SCIBILIS heissen / wenn ich die albern Schächer nicht betrügen wolte. Ehe mein Befehl soll schimpffiret werden / ehe wil ich die gantze Bürgerschaft auffwiegeln / daß sie durchaus auff einen Pickelhering dringen sollen.


Zodiacus kömmt.


SCIBILIS. Das ist der Mann / den ich haben wil. AMICUS CERTUS IN RE INCERTA CERNITUR, wenn man der guten Freunde von nöthen hat / so kommen sie.

ZODIACUS. Herr CONSULENTE, last mich doch mit dem Lateine ungevexirt.

SCIBILIS. ABSTINE SUS, NON TIBI SPIRO. Ich rede das Latein vor mich. Aber wüst ihr was neues?

ZODIACUS. Ist irgend ein Unglücke da?

SCIBILIS. Ich wolte / ich hätte einen andern Dienst / der wär ein Schelm / der nicht gleich abdanckte. ARTEM QUÆVIS TERRA ALIT. Wer Patronen hat / kömmt wohl fort.[61]

ZODIACUS. Dabey wird unsre Gemeine keine Seyde spinnen.

SCIBILIS. QUICQUID DELIRANT REGES, ihr habt es euren Regenten zu dancken. Sie wollen jetzund die Manier auffbringen / daß kein Pickelhering seyn soll: da wird das lumpen Querlequitsch nicht viel anders seyn / als HERBA ACIDA SINE FARCIMINE, das ist / eine Hochzeit ohne Spielleute.

ZODIACUS. Da wird die Gemeine auch drum reden.

SCIBILIS. OS OSSIS Mündlein / SED OS ORIS DEVORAT Hündlein. Wenn die gemeine Leute alleine sind / da haben sie immer ein grosses Maul / darnach wil niemand den Fuchs beissen.

ZODIACUS. Wir wollen sehen ob die Gemeine nicht ein Wort zu sprechen hat.

SCIBILIS. PRINCIPIUM FERVET. Was einer gut macht / verderbt der ander.

ZODIACUS. Gebt euch zu frieden / ihr sollet sehen / was wir vor einen Lärmen auf den Schubäncken machen wollen.


Geht ab.


SCIBILIS. DULCE BELLUM INEXPERTIS. Gegen grobe Leute muß man Gewalt brauchen. Und sie sollen sehen / wer das meiste zu regieren hat / NON DECEM ACHILLES, SED DECEM NESTORES, ein Schulmeister ist besser als zehn solche Pralhänse.

VADEMECUS kömmt gelauffen. Herr College / wüst ihr was neues?

SCIBILIS. AFRICA SEMPER ALIQUID NOVI, zu Querlequitsch hat der Hencker immer sein Spiel. Ist etwan der neue Ceremonien-Meister[62] schon fertig? oder hat sich der Gerichts-Scholtze mit den Landschöppen herumb geschmissen?

VADEMECUS. Umbgekehrt / sie sind die besten Freunde. Herr PASELPONTIUS, oder wie der Narr heist / der spendirt dem Landschöppen so viel als der vorige / damit blasen sie in ein Horn.

SCIBILIS. IUNO MONETA, O du verfluchtes Geld!

VADEMECUS. Also wird die Wahl keine DIFFICULtät mehr haben.

SCIBILIS. ALTER MULGET HIRCUM, ALTER SUPPONIT CRIBRUM es wird nichts draus.

VADEMECUS. Der Herr Wegevoigt ist trefflich gut Freund mit ihm.

SCIBILIS. VOX EST PRÆTEREA´QUE NIHIL. Der Narr hat nur ein VOTUM, und was werden sie zu des Junckers Befehle sprechen? NE SUTOR ULTRA CREPITUM, es greiffe niemand in fremb de JURISDICTION.

VADEMECUS. Sie wissen schon was neues. Sie wollen bey dem Juncker einen Befehl ausbringen / daß die Lands-Kinder vor den frembden sollen befödert werden / und soll die Clausel drinne stehen / ungeacht aller vorhergegangenen Befehle.

SCIBILIS. NE HOC QUIDEM ADVERSUS PARMENONTIS SUEM. Damit ist der Herr CONSULENT noch nicht überwunden. ACHERONTA MOVEBO, ich wil den Herrn PATER mit in das Spiel bringen.[63]

VADEMECUS. Auff eure Gefahr / ich spiele nicht mitte.


Gehet ab.


SCIBILIS. NULLA DIES SINE LINEÂ, ein jeder Tag hat seine eigene Plage. Doch SI TU ES CAJA, EGO SUM CAJUS. Wurst wieder Wurst. Ich wil den Vögeln eine Wurst braten / sie sollen sich das Maul daran verbrennen.


Ziribiziribo kömmt singende heraus.


SCIBILIS. VÆ TIBI RIDENTI, Herr Sohn / es ist nicht Zeit zu singen.

ZIRIBIZIRIBO. Last mich unverstört / wenn ich unglücklich bin / so muß ich doppelt singen.

SCIBILIS. HOMO OMNIUM HORARUM, der Mensch kan alle Verdrüßligkeit überwinden.

ZIRIBIZIRIBO. Was ist vorgefallen / das ich überwinden soll?

SCIBILIS. NE HERCULES QUIDEM ADVERSUS DUOS. Wer mit dem Gerichts-Scholtzen und Landschöppen zugleich in Widerwärtigkeit liegt / der muß ein Hertz in Leibe haben.

ZIRIBIZIRIBO. Ich dachte / die zwey Kerlen wären Feinde zusammen.

SCIBILIS. HERODES & PILATUS. Wenn es über uns Geistliche geht / so muß alles zu Freunden werden. Aber hört meinen Rath / mein Nachbar hat vor 8. Tagen eine Sau geschlachtet / und hat treffliche Bratwürste davon gemacht / nach[64] dem Vers: FARCIMEN QUERLEQUITSCHENSE DECUS EST & GLORIA MENSÆ.

ZIRIBIZIRIBO. Was helffen mich die Würste?

SCIBILIS. Die bringt dem Herrn PATER zur Verehrung / damit er den Kerlen stattlich verachtet / der euch die Schuh austreten wil. Denn es ist ein Befehl vor die Lands-Kinder unter der Hand / und wir können nicht leugnen / der alte Friedeborn ist an unsers Junckers Hofe ein Leyer-Mann gewesen: versteht mich nur / CURIA ROMANA NON CURAT OVEM SINE LANA.

ZIRIBIZIRIBO. Der Herr PATER solte mir die Wege weisen / wenn ich an den jetzigen Fasttage mit Bratwürsten auffgezogen käme.

SCIBILIS. Der Herr PATER ist gar gut / NODUM IN SCIRPO NON QUÆRIT, er frist manchmahl eine Bratwurst vor eine Lamprete. Legt sie zusammen in eine Fischreuse / ehe der liebe Mann sieht / was er in der Schüssel hat / so sind sie verschlungen. VENTER CARET AURIBUS, wenn es nur gut schmeckt.

ZIRIBIZIRIBO. Ich nehme die Lehre an / aber auff euer Gefahr.

SCIBILIS. REM TUAM CUSTODI, ein jedweder sorge vor seine Haut.


Gehen ab.


JUNIPERUS. Ich faste zwier in der Wochen / und wer es nicht glauben wil / der sehe meinen Bauch an. Denn so gern als ich die Faste wolte abbringen / so wil ich doch nicht gerne meine Lateinische Sprache schimpffen / die besteht in 4.[65] Worten: CREDO QUOD ECCLESIA CREDIT. Und damit hab ich so viel erworben / als mancher mit einen gantzen Folianten. Das übrige lese ich aus dem Buche / und darumb bin ich auch den Gelehrten von Hertzen feind. Denn sie müssen mit ihren Lateinischen Sacke kommen / und da gibt es schwere Gedancken / wenn man bey Ehren bleiben soll. Es ist nicht lang / so reiste ein Ketzer oder sonst ein verlauffner Kerle durch unsern Flecken / und als er mich so gar schöne in der Messe singen hörte / so dachte er / ich hätte alles auswendig gelernet / und kam bey dem Alter zu mir / daß ich vor dem erschrecklichen Lateine kaum in der Kirche bleiben konte. Zu meinen guten Glücke besann ich mich auff mein Vaterland / und sagte / QUITsch QUERLE QUERLEQUITsch / da lieff der gute Mensch zu meinem Küster / und fragte / ob ich ein Moscowiter wäre? mein Küster sagte: Ja / damit stahl er sich aus meinem Gesichte / wie die Katze vom Tauben-Hause.


Ziribiziribo kömmt und hat an statt der Bratwürste zwey grosse ausgestopffte Würste / wie die Moriones tragen / in die Schüssel gelegt.


JUNIPERUS. Aber / was kömmt da vor ein Außländer / hui / daß mir seine Sprache beschwerlich ist.

ZIRIBIZIRIBO. Ehrwürdiger Herr Vater / hab ich Freyheit ein Wort zu reden?

JUNIPERUS. Mehr als eines / wenn die Sache angenehm ist.

ZIRIBIZIRIBO. Ehrwürdiger Herr Vater / ich habe Verlangen mit dessen vornehmer Person bekandt zu werden: drumb habe ich diese geringe Lampreten / so gut als sie bey dieser Jahres-Zeit gefangen werden / zur Verehrung gleich als zu meinen Vorsprechern bringen wollen.[66]

JUNIPERUS. In Warheit / es sind schöne Stücke / sie sind gewiß einen COMES PALATINUS aus dem Teiche entwischt / der sie LEGITIMIRT hat. Ich sehe / der Herr hat sonst ein Anbringen / er würde mich so köstlich nicht beschencken.

ZIRIBIZIRIBO. Ich suche nichts als vornehme Bekandschafft. Könte mir aber darnach mit was gedienet werden / so würde ich meinen Wohlthäter nicht verachten.

JUNIPERUS. Er sage nur her / mit Gelde kan ich ihm nicht dienen / aber verlanget er einen zehnfachen Segen / den wil ich über ihn sprechen.

ZIRIBIZIRIBO. Es ist etwas anders. Denn ich habe von den gestrengen Juncker einen Befehl / daß ich soll Pickelhering werden. Aber der Gerichts- Scholtze wil mir ein Lands-Kind vorziehen / der keine andere Qualitäten hat / als daß sein Vater vor 20. Jahren auff den nechsten Dorffschafften vor einen Leyermann gedienet hat. Wenn doch der Herr PATER den liederlichen Menschen mit lebendigen Farben abmahlen wolte / daß sich die Patronen der schönen Beförderung schämen müsten.

JUNIPERUS. Stille / stille / ich habe genung. Grüst ihr nur euren Herrn CONSULENten / und gebt Achtung / ob die Glocken in wenig Tagen nicht anders klingen sollen.

ZIRIBIZIRIBO. Also lebe der Herr PATER wohl.


Geht ab.


JUNIPERUS. Ich sehe wohl / daß dieses Bratwürste seyn / doch weil es die einfältigen Leute vor Fische halten / so gebe ich niemanden Aergernüß / wenn ich heute was davon verzehre.


Gehet ab.

[67] Purus Putus, Durandus.


PURUS PUTUS. Ob wir den Befehl erwarten?

DURANDUS. Es ist nicht von nöthen. Wir wollen ihm die VOCATION ausantworten. Ein PLEBISCITUM, das von dem Obersten abgefasset wird / das soll unsre Widerpart wohl unumgestossen lassen.

PURUS PUTUS. Aber wer schreibt die VOCATION? unser CONSULENTE wäre noch wohl so schlimm / und schriebe an statt unsers CLIENTens seinen Schlipscher hinein / und wenn wir das Siegel drauff druckten / so wären wir gefangen.

DURANDUS. Der Vogel hat die Künste mit den Brieffen gelernet. Ich meine der Einnehmer ist neulich betrogen worden.

PURUS PUTUS. Weiß ich doch nichts davon.

DURANDUS. Der CONSULENTE kauffte einen wüsten Garten da waren 15. Gülden Steuer auffgelauffen; die bezahlte er / und machte nach seinem Gefallen eine Quittung / die der Einnehmer unterschreiben muste. Gleich auff den Jahrmarckt / da der Einnehmer am meisten zu thun hat / kömmt er wieder / und bringt die Quittung auff ein PERGAMENT Blat geschrieben / unter dem Vorwande / daß Papier möchte ihm von Mäusen leicht zerbissen werden / da er doch dieses DOCUMENT biß auf seine späten Kinds-Kinder auffheben wolte. Der gute Mann nimmt sich nicht so viel Zeit / daß er den Brieff übersiehet / damit ist er zugleich auff ein CAPITAL von 20. fl. quittiret.

PURUS PUTUS. Er könte uns noch einen Possen machen. Doch was bringt der Herr PATER?[68]

JUNIPERUS [kömmt.] Den Herren meine freundliche Dienste.

PURUS PUTUS. Grossen Danck / Herr PATER. Wo so lange gewesen?

JUNIPERUS. Man darff die Herren in ihren Verrichtungen nicht alle Tage verhindern. Wer weiß / ob ich jetzund zu gelegener Zeit komme.

PURUS PUTUS. O wir haben nicht viel zu thun. Wir sorgen nur vor einen neuen Pickelhering.

JUNIPERUS. Sie werden allbereit eine tüchtige Person im Vorschlage haben.

PURUS PUTUS. Ja / des alten Friedeborns / der vor 20. Jahren Leyermuntel hieß / sein Sohn möchte wohl das beste darvon kriegen.

JUNIPERUS. Ey ihr Herren / wie seyd ihr auff diese Person kommen?

PURUS PUTUS. Ich hoffe wir sollen nicht betrogen seyn.

JUNIPERUS. Ich begehre zwar an ihrem Ampte nichts zu tadeln: doch wenn man bedenckt / wie er seine Jugend so liederlich zugebracht hat / so möchte einem wohl grauen / daß man so einen bösen Menschen in der Kirche und in der Gemeine soll vor sich sehen. Ihr Herren / ich bitte euch / umb eures Gewissens willen / lasset euers Seelsorgers Erinnerung etwas gelten / und bemühet euch umb eine andere Person. Es wäre uns schlechte Ehre / wenn ihn der Juncker einmahl auff Rad und Galgen abfodern liesse.


Substantia kömmt rasende heraus gelauffen.[69]


SUBSTANTIA. Wo hat mein Schwieger Sohn Rad und Galgen verdient? daß dir alle 27. Elementen in die Kappe fahren. Solstu ehrliche Leute bey ihren Patronen so in das Saltz hacken? Harr ich weiß auch was / ich wil dir bey unsern Juncker ein Hünichen braten / daß dich im Leibe reissen soll. Du Capital-Fresser / du Allmosenfresser: Da steht das böse Ding / und lästert auff ehrliche Leute: darnach tritt er vor den Juncker und heulet ihm eins vor / biß er ihm vor etliche Blechatschen Trost in die Jacke wirfft. Du Blechätschen-Flenner.

JUNIPERUS. Meine Frau Gerichts-Scholtzin sie besinne sich doch.

SUBSTANTIA. Ey ich habe mich schon besonnen / und wo mein Schwieger Sohn darhinter hingeht / so wil ich auch mein Maul auffthun: ihr wüst wohl dorte ES, A, SA – – –

JUNIPERUS. Wenn man guter Meynung wegen nichts erinnern darff / so kan ich wohl stille schweigen. Der Pickelhering thut mir an meinem Einkommen keinen Schaden.


Gehet ab.


SUBSTANTIA. Er komme wieder / hat er ein Hertze / ich wil ihm den Peltz waschen / daß er seiner Verleumbdung vergessen soll.


Geht ab.

Scibilis und Ziribiziribo auf der andern Seite.


SCIBILIS. DUM FERRUM CANDET, Herr Sohn / der PATER wird das seinige gethan haben / es ist Zeit / daß ihr in der ersten[70] Hitze nach kommt. Denn QUOD CORRUMPITUR IN PRIMA CONCOCTIONE NON CORRIGITUR IN SECUNDA, der erste Zorn ist hefftiger als der andre.

ZIRIBIZIRIBO. Ich wil meinen Fleiß nicht sparen.

SCIBILIS. INTEREST & REFERT, Ihr habt den meisten PROFIT davon.


Geht ab.


ZIRIBIZIRIBO. Meine gebietende Patronen vergönnen ihrem Diener eine kurtze AUDIENZ.

PURUS PUTUS. Wir haben wenig Zeit übrig / die Rede muß in wenig Worten bestehen.

ZIRIBIZIRIBO. Ich wil es kurtz geben / sie machen mich zu ihrem Pickelhering.

DURANDUS. Ich halte / ihr denckt / wir brauchen ein halb Schock Pickelheringe zu Querlequitsch.

ZIRIBIZIRIBO. Der Herr PATER wird meiner schon in allen besten gedacht haben / ich bitte / sie lassen die gute RECOMMENDATION gelten.

DURANDUS. Es ist noch nichts davon gedacht worden / wenn der Herr PATER seine Person RECOMMENDIren wird / und es wäre so dann noch niemand im Vorschlage / so könnt ihr euch wieder anmelden.


Durandus und Purus Putus gehen ab.[71]


ZIRIBIZIRIBO. Wie muß der Herr PATER seine RECOMMENDATION so schändlich vergessen haben? hat er meine Bratwürste gefressen / so muß er sie auch verdienen.


Ascanius tritt an des Herrn Paters Thüre heraus.


ZIRIBIZIRIBO. Sieh da / ich werde mich gleich bey dem Herrn PATER lassen anmelden. Glück zu / mein Freund / ist der Herr PATER zu Hause?

ASCANIUS. Nach wem fragt der Herr?

ZIRIBIZIRIBO ad spectatores. Der gute Mensch hört nicht wohl / ich muß laut schreyen: Ad Ascanium. Ist der Herr PATER zu Hause?

ASCANIUS. Ich wil darnach sehen. Wer ist der Herr?

ZIRIBIZIRIBO. Ich habe neulich etliche Lampreten gebracht / er wird mich wohl kennen.

ASCANIUS. So so / er verziehe nur ein bißgen an der Thüre / ich wil den Herrn PATER fragen / ob er zu Hause ist.


Geht ab.


ZIRIBIZIRIBO. Es geht bey diesem Herrn PATER gar Fürstlich zu / man muß sich gar weitläufftig lassen anmelden.

ADJECTIVUS kömmt. Was macht der Herr bey diesem geistlichen Hause?

ZIRIBIZIRIBO. Ich habe mich bey dem Herrn PATER lassen anmelden.[72]

ADJECTIVUS. Habt ihr schon lang gewartet?

ZIRIBIZIRIBO. Es war ein junger Mensch haussn / der wolte darnach sehen / ob er zu Hause wär.

ADJECTIVUS. Guter Freund / geht ins Wirthshauß davor / so könnt ihr die Zeit besser zubringen als hier vor der Thüre.

ZIRIBIZIRIBO. Ich habe bey dem Herrn PATER was zu verrichten. Es ist mir nur leyd / er möchte nicht zu Hause seyn.

ADJECTIVUS. Ey / was solte er nicht zu Hause seyn? wie ich daher kam / so guckte er mit der rothen Nase durchs Fenster. Aber es gilt eine Wette / der Bothe wird eine zierliche Lügen bringen: und damit Holla.

ZIRIBIZIRIBO. Der Herr PATER wird seinen jungen Untergebenen nicht zum Lügen anhalten.

ADJECTIVUS. Ey / das heist nicht gelogen / es heist nur ein bißgen politisch gespielet. Doch der Diener kömmt wieder / heist mich einen Lauer / wo ihr nicht mit einer langen Nase zurücke müst.


Geht ab.

Ascanius kömmt.


ZIRIBIZIRIBO. Wie stehts guter Freund? Ist der Herr PATER anzutreffen?

ASCANIUS. Nein / er ist gleich eine viertel Meile von hier zu einer Adelichen Person geholet worden / und da möchte er sich wohl biß gegen den Abend auffhalten.[73]

ZIRIBIZIRIBO. Ich hätte gemeynet / er guckte oben durch das Fenster heraus.

ASCANIUS. Ach nein / ich war oben / und schlug mit einer rothen Fliegen Klatschen eine Wespe todt / die wird durch geschimmert haben.

ZIRIBIZIRIBO. Gleichwohl hab ich ihn nicht gesehen ausgehen.

ASCANIUS. Er gehet gemeiniglich zur hinter Thüre hinaus.

ZIRIBIZIRIBO. So muß ich auff dem Wege lauren / wenn er zurücke kömmt.

ASCANIUS. Der Herr bemühe sich nur nicht / es möchte dem Herrn PATER nicht lieb seyn: er hat gar viel zu thun / darbey er in 8. Tagen keinen Menschen vor sich lassen kan.


Geht ab.


ZIRIBIZIRIBO. O Schade umb meine REFORMIRte Lampreten! O hätte ich sie gefressen / der Bauch wäre mir völler darvon worden / als von den elenden Worten / davon ich nichts habe / als eine Hand voll Schande.


Geht ab.

Durandus. Purus Putus, Pacifontius, Intra.


PURUS PUTUS. Herr Einnehmer / habt ihr die VOCATION geschrieben?

INTRA. Ich habe so was hingemacht / weil es die Herrn vor rathsam erkanten: sonst halt ich wohl davor / der Herr[74] CONSULENTE wäre besser mit zu Rechte kommen / er hätte auch umb etliche Groschen Latein darzu gesetzet.

PURUS PUTUS. Es wird schon gut seyn / wir nehmen ihn zu einen teutschen Pickelhering an / und darzu mag die VOCATION immer PASSIren.

INTRA. Ich behalte den STYLUM, dessen wir bey der Einnahme gewohnt sind / und ich gebe mich vor keinen CONSULENten aus.

PURUS PUTUS. Habt Danck / habt Danck / Herr Einnehmer: aber ihr Herr PACIFONTIUS, hier seht ihr eure VOCATION. Es mangelt nichts daran / als daß sie gesiegelt wird.

DURANDUS. Wir können etliche aus unsern COLLEGIO darzunehmen. Der CONSULENT ist ohne dem nur unser Diener / und gehöret so eigentlich nicht darzu / damit hat es seine Richtigkeit.

PURUS PUTUS. Nun zukünfftiger Herr Sohn / er sieht / wie ihm das Glücke FAVORISIret hat / ich GRATULIRE ihm von Hertzen / und wünsche / daß ihm die auffgetragene Ehrenstelle zu lauter Freude / Segen und Vergnügen gereichen möge.

DURANDUS. Ingleichen habe ich den guten Wunsch zu wiederholen / daß unser vornehmes COLLEGIUM nicht allein an seiner Person ein sonderbares Gefallen verspüren / sondern auch die Gelegenheit dergestalt erscheinen möchte / daß wir den Herrn allerseits mit Rath und That / und mit anderer guten Beförderung können an die Hand gehen. Gestalt ich ihn meines beharrlichen Wohlwollens / als ein Dienstwilligster Patron wil versichert haben.[75]

PACIFONTIUS. CUM TITULIS PLENISSIMIS, meine Hochgeneigte Patronen und Beförderer / ich habe mit sonderbaren Freuden verstanden / wie daß meine Wenigkeit vor andern zu dem vornehmen Pickelherings-Ampte sey DESIGNIRET, VOCIret und beruffen worden. Und wie diese Beförderung in meinem Hertzen eine grosse Freude CAUSIret / verursachet und erwecket; also hab ich meine schuldige Danckbarkeit dagegen sollen bezeigen / DEMONSTRIren und erweisen / in Hoffnung sie werden mich jederzeit mit mächtiger Hand MANUTENIren / schützen und handhaben / und mir die Gelegenheit geben / daß ich ihr beständiger Diener heissen / COMMORIren und verbleiben möge.

DURANDUS. Die Rede war schön gesetzet. Machet euch in dessen auff einen rechten Habit gefasset / der Herr Einnehmer hier soll schon 2. Gülden aus der gemeinen Casse darzu bezahlen.

INTRA. Der Herr Gevatter gebe mir nur ein kleines Zettelchen / so wil ich schon sehen / wie zu helffen ist. Es ist zwar jetzo das dürre Viertel Jahr / aber auff euer Wort kan ich schon etwas thun / das ich sonst bleiben liesse.


Durandus und Intra gehen ab.


PACIFONTIUS. Ich hätte nicht vermeynet / daß mir das Glücke auff einmahl würde so günstig seyn / und daß ich ein Ampt / eine Frau und ein kostbares Ehrenkleid zusammen kriegen solte. Allein was werde ich vor einen Alamode Schneider ausforschen / der mir das Kleid nach einer köstlichen INVENTION verfertigen kan?

ACICULUS kömmt. Wer fragt nach einem Schneider?

PACIFONTIUS. Ich verlange einen Kunstreichen Meister.[76]

ACICULUS. Wem mit der Kunst was gedienet ist / der trifft bey mir die Frantzösischen Moden am allerbesten an.

PACIFONTIUS. Hört Meister / könt ihr ein Pickelherings Kleid machen?

ACICULUS. Soll etwan der Herr unser Pickelhering werden?

PACIFONTIUS. Stille / stille / die VOCATION ist zwar schon geschrieben / aber ich darff noch nicht davon reden. Macht ihr nur ein Kleid.

ACICULUS. Seyd versichert in gantz Teutschland ist kein Meister der ihn beßer CONTENTIREN könte als ich. Denn ich habe einen Gesellen gleich diese Woche bekommen / der hat beym Könige in Franckreich helffen Comödien-Kleider machen / und der soll die neuste FACON von dergleichen Habit angeben: oder ist mir recht / so hat er gar eins bey sich. Er komme nur hinein und gebe mir einen Gülden drauff / damit soll er Morgen geputzt seyn als ein Frantzösischer Cammer-Comödiante.


Gehen ab.

Scibilis, Ziribiziribo.


SCIBILIS. SPIRITUS NEC CARNEM HABET NEC OSSA, der geistliche Herr PATER hat weder Schande noch Ehre.

ZIRIBIZIRIBO. Aber auff die Weise werde ich mit meiner Beförderung schlim bestehen.

SCIBILIS. TEMPUS EDAX RERUM. Die Zeit wirds geben. Unterdessen habe ich etliche kluge Anschläge schon fertig. Ich[77] wil den Hirten zum Landschöppen gehen lassen / der soll sprechen / der Gerichts-Scholtze JUBILIRTE so trefflich / daß er ihm folgen müste / und wenn die VOCATION einmahl vollzogen wäre / solte er von dem versprochenen Gelde nicht einen Dreyheller zu gewarten haben: mitlerweile besinnt euch auff kluge Anschläge EX ARTE DITESCENDI, damit wollen wir bey dem Landschöppen grosse AFFECTION erwerben / daß die Brieffe wegen des Pickelherings anders lauten sollen.


Geht ab.


ZIRIBIZIRIBO. Mein zukünfftiger Herr Schwieger- Vater hat einen witzigen Kopff. Es ist schade / daß er nicht soll Reichs-Cantzler seyn. Ich aber muß nun auch sehen / daß ich meine Person wohl darbey spiele.


Geht ab.

Zodiacus, Durandus.


DURANDUS. Seyd ihr darbey gewest?

ZODIACUS. Ja ich bin darbey gewest / es gieng mir durchs Hertze / daß ich die höhnischen Reden solte anhören / ich weiß ja / daß der Herr Landschöppe sonst am meisten gilt / drumb wunderte ich mich / warumb sich der Gerichts-Scholtze eben so viel einbilden dürffte.

DURANDUS. Habt grossen Danck vor den Bericht: ich wil mirs hinter ein Ohre schreiben.

ZODIACUS. Herr Landschöppe / er ist meine Obrigkeit / wenn ich draussen auff der Viehweide bin / drumb hab ichs mit guten Gewissen nicht verschweigen können.


Geht ab.[78]


DURANDUS. Ich bin gewiß mit meinen Gedancken über Feld gewest / daß mir der Gerichts-Scholtze so einen gefährlichen Eingriff in meine Gewalt gethan hat. Ich könte der Leute Spott werden / wenn ich stille darzu schwiege. Nein / nein / es soll noch anders darvon geredt werden / ehe die VOCATION gesiegelt wird / und ich wil gleich befehlen / daß der Einnehmer nicht einen Heller zum Kleide bezahlet.


Scibilis, Ziribiziribo.


SCIBILIS. Dem Herrn Landschöppen meine freundliche Dienste.

DURANDUS. Grossen Danck / Herr College. Was bringt ihr guts?

SCIBILIS. Ich komme nur wegen einer wichtigen Sache her / die der ehrliche Mensch da mir vertrauet hat: es soll in seinem Garten ein trefflicher Schatz vergraben seyn / und weil er gute Wissenschafft umb solche Sachen hat / wolte er das liebe Gut unter der Erde nicht weiter verschimmeln lassen.

DURANDUS. Wisset ihr gewiß / daß ein Schatz vergraben ist?

ZIRIBIZIRIBO. Wenn ich in meiner Kunst nicht bestünde / so wolt ich wenig Worte davon machen.

DURANDUS. Ich weiß wohl / meine grosse Magd hat immer vorgegeben / es solle in dem Garten so unheimlich seyn / ich dürffte bald nach dem Schatze graben lassen.[79]

ZIRIBIZIRIBO. Wenn ich kein Gewissen hätte / so wäre ich die Nacht in den Graben gestiegen / und hätte den Vogel ausgenommen. Aber ich dencke: besser einen kleinen RECOMPENS mit Ehren / als einen Kessel voll Geld mit Sünde.

SCIBILIS. CONSCIENTIA MILLE TESTES. Ein gewissenhafftiger Mensch ist 1000. Rthlr. werth.

DURANDUS. Wie könte aber die Arbeit heimlich fortgesetzet werden? Denn ich fürchte / der Juncker würde sich auch mit in unsere Theilung begeben wollen.

SCIBILIS. CLAM ADSCISCIT ABLATIVUM. Wer den Schatz wegnehmen wil / der muß es heimlich thun.

DURANDUS. Ja / Herr CONSULENte / wie greifft man aber das Werck heimlich an?

SCIBILIS. Ich hielte davor / doch ohne Maßgebung / der Herr Landschöppe bemühte sich / daß der ehrliche Mensch Pickelhering würde: so könte man sprechen / er wolte sich im Garten auff seine zukünfftige PROFESSION EXERCIren / damit dürffte ihn niemand verstören. SECESSUM & OTIA QUÆRUNT, ein Pickelhering muß ein Stübchen alleine haben.

DURANDUS. Der Rath ist sehr gut / alleine ich kan dem Herrn Collegen nicht verhalten / die VOCA TION ist schon einem andern ausgefertiget.

SCIBILIS. Ey ey / und ich habe nichts davon erfahren. QUIS MESSEM MISIT IN ALIENAM FALCEM? Wer hat die VOCATION geschrieben?[80]

DURANDUS. Der Herr CONSULENTE ließ gleich seinen Schweinstall mit Schindeln decken / so wolten wir ihn mit so einer Arbeit nicht beschweren. Aber es ist mir leyd.

SCIBILIS. SERO SAPIUNT PHRYGES. Der Herr Landschöppe muß sich weisen lassen. Denn wie ist die Vocation eingericht?

DURANDUS. Auff eben das MODELL, wie des vorigen Pickelheringes.

SCIBILIS. Ich weiß / was wir thun. Der Gerichts- Scholtze giebt heute seinen Knechten die Haberkirms. Unterdessen wollen wir auff die Schubäncke gehen / und einen Schluß machen / der zukünfftige Pickelhering soll sich auff die Music verstehen / daß er in der Kirchen mit auffwarten kan. Ist nun Herr PACIFONTIUS nicht darzu geschickt / HABEAT SIBI.

DURANDUS. Ich bin zu frieden. Da habt ihr meine Hand / ihr solt Pickelhering seyn / und Herr CONSULENTE schreibet auff allen Fall die VOCATION. Wenn der Punct wegen der Music richtig ist / und der erste Cliente seine Person nicht PÆSENTIren kan / so heist es / in der VOCATION ist ein DEFECT, der muß verbessert werden. Damit ihr auch sehet / daß alles gewiß ist / so wil ich dem Herrn hiermit SOLENNITER im Nahmen unsers gantzen COLLEGII Glück gewüntschet haben / daß er bey unser löblichen Gemeine viel Zeit und Jahre dem wichtigen Ampte vorstehen / und den Ruhm dieses vornehmen Marckfleckens in der gantzen Welt ausbreiten möge.

SCIBILIS. Wir bedancken uns beyde gar freundlich und wüntschen dem Herrn Landschöppen MATHUSALÆ ANNOS,[81] ARGI OCULOS, CROESI AURUM, CODRI REGNUM, das ist: Friede / Freude / Gnade / Segen und alle Wohlfahrt.

DURANDUS. Herr CONSULENT, ihr sollet bedanckt seyn; machet nur Anstalt wegen der Nachmittägichen Zusammenkunfft.


Geht ab.


SCIBILIS. PORTAM APERUIMUS AUREO MALLEO. Der Landschöppe hat sich mit einer güldenen Lügen vexieren lassen. Aber am Ende wird es heissen / PRO THESAURO CARBONES, der Schatz ist wieder versuncken.

ZIRIBIZIRIBO. Aber wenn ich nu den Schatz lieffern soll?

SCIBILIS. Unterdessen habt ihr das Ampt weg. ESTAVIS IN DEXTRA, wer den Brieff einmahl in der Hand hat / der weicht nicht zurück. Wir sprechen die VOCATION wäre auff des Junckers Befehl ausgeantwortet.

ZIRIBIZIRIBO. Man macht sich doch die Leute nicht gerne zum Feinden.

SCIBILIS. Ich wil nur dem Hirten Wind darvon geben / der soll bey dem Herrn Pachtman ein Leben davon machen / daß uns der Juncker allen das Schatzgraben verbieten läst. Denckt indessen auff euer Ampt. VULPES FACILE PIRUM COMEST. Ein CONSULENte kan den Landschöppen leicht betrügen.

ZIRIBIZIRIBO. Nun bin ich wieder lustig!


Er singet ein Frantzösisch Liedgen und gehet hinein.


Quelle:
Christian Weise: Sämtliche Werke. Berlin und New York 1971 ff., S. 54-82.
Lizenz:
Kategorien:

Buchempfehlung

Aristophanes

Die Vögel. (Orinthes)

Die Vögel. (Orinthes)

Zwei weise Athener sind die Streitsucht in ihrer Stadt leid und wollen sich von einem Wiedehopf den Weg in die Emigration zu einem friedlichen Ort weisen lassen, doch keiner der Vorschläge findet ihr Gefallen. So entsteht die Idee eines Vogelstaates zwischen der Menschenwelt und dem Reich der Götter. Uraufgeführt während der Dionysien des Jahres 414 v. Chr. gelten »Die Vögel« aufgrund ihrer Geschlossenheit und der konsequenten Konzentration auf das Motiv der Suche nach einer besseren als dieser Welt als das kompositorisch herausragende Werk des attischen Komikers. »Eulen nach Athen tragen« und »Wolkenkuckucksheim« sind heute noch geläufige Redewendungen aus Aristophanes' Vögeln.

78 Seiten, 4.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Geschichten aus dem Biedermeier. Neun Erzählungen

Geschichten aus dem Biedermeier. Neun Erzählungen

Biedermeier - das klingt in heutigen Ohren nach langweiligem Spießertum, nach geschmacklosen rosa Teetässchen in Wohnzimmern, die aussehen wie Puppenstuben und in denen es irgendwie nach »Omma« riecht. Zu Recht. Aber nicht nur. Biedermeier ist auch die Zeit einer zarten Literatur der Flucht ins Idyll, des Rückzuges ins private Glück und der Tugenden. Die Menschen im Europa nach Napoleon hatten die Nase voll von großen neuen Ideen, das aufstrebende Bürgertum forderte und entwickelte eine eigene Kunst und Kultur für sich, die unabhängig von feudaler Großmannssucht bestehen sollte. Dass das gelungen ist, zeigt Michael Holzingers Auswahl von neun Meistererzählungen aus der sogenannten Biedermeierzeit.

434 Seiten, 19.80 Euro

Ansehen bei Amazon